Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Black Rain Hörbuch

Black Rain

Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Eine junge Wissenschaftlerin entdeckt in einer uralten Maya-Pyramide eine längst vergessene Technologie. Doch als sie erkennt, dass die Ruine von Kreaturen bewacht wird, die der Menschheit keine Zukunft gönnen, ist es beinahe zu spät!

©2011 Random House Audio (P)2011 Random House Audio

Kritikerstimmen

Endlich mal wieder ein Thriller ohne Wenn und Aber, ganz im Geist von Preston/Child/Crichton.
-- Der satyrische Infodienst

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (564 )
5 Sterne
 (171)
4 Sterne
 (241)
3 Sterne
 (110)
2 Sterne
 (27)
1 Stern
 (15)
Gesamt
4.1 (123 )
5 Sterne
 (49)
4 Sterne
 (46)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.2 (121 )
5 Sterne
 (56)
4 Sterne
 (45)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Jochen Heimstetten,Deutschland 10.05.2011
    Jochen Heimstetten,Deutschland 10.05.2011 Bei Audible seit 2007

    Spiele gerne Brettspiele, Tennis und habe Freeletics entdeckt. Meine Familie geht über alles. Außerdem arbeite ich gerne.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2061
    Bewertungen
    Rezensionen
    308
    284
    Mir folgen
    Ich folge
    58
    0
    Gesamt
    "Ramba Zamba im Dschungel(Pyramiden) Camp"

    Wer die Thriller von James Rollins mag ist hier bestens bedient. Diese Story hat große Ähnlichkeit mir Rollins bestem Thriller "Operation Amazonas".

    Es gibt Action, garniert mit ausreichend Handlung und einer Prise Science Fiction.
    Die NRI Agentin Danielle Laidlaw wird beauftragt einen im Dschungel verschwundenen Voraustrupp ausfindig zu machen. Zudem winkt die Aussicht auf eine vollkommen neue, bahnbrechende Energieversorgung für die Menscheit.
    Ihr zur Seite steht der (natürlich toll aussehende) Pilot und Draufgänger Hawker.

    Die bunt zusammen gewürfelte Truppe aus Wissenschaftlern und den obligatorischen Söldnern macht sich auf nach Tulan Zuyua. Es gilt gegen wilde Tiere, feindliche Eingborenenstämme, gegnerische Teams und geheimnisvolle Wesen zu bestehen. Wenn man auf die Überlebenden des Teams wettet wird man eine recht hohe Erfolgsquote erzielen. Damit will ich sagen, dass die Handlung vorhersehbar ist.

    Die Story hat leider einige arge Logikfehler. Um nichts zu verraten hier nur ein einziger: Warum ist eine große Lichtung im Urwald mit einer Pyramide in der Mitte nicht von einem Satelliten auszumachen?

    Nichts desto trotz schafft es Graham Brown den Hörer die meiste Zeit mit seiner Geschichte zu fesseln. Die Actionszenen sind gekonnt geschildert. Positiv auch, dass er der Versuchung widersteht die Beziehung zwischen Danielle und Hawker schmalzig werden zu lassen.

    Fazit: Ein gekonnter Actionthriller der wenig Gehirnschmalz erfordert. Bestens geeignet für den Frühlings- oder Sommerurlaub auf Balkonien oder sonstwo.

    Florian Halm macht einen ordentlichen Job ohne mit den Topvorlesern (Reinhard Kuhnert, Andreas Fröhlich, Rufus Beck, Simon Jäger, Ulrich Nöthen) mithalten zu können. Mir hat "Operation Amazonas" jedoch deutlich besser gefallen.

    39 von 40 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Chrissi Köln, Deutschland 27.04.2012
    Chrissi Köln, Deutschland 27.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    52
    Bewertungen
    Rezensionen
    89
    49
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Mehr davon"

    Super spannende Geschichte im Stil von Preston & Child, den Nachfolger Black Sun hab ich mir auch gleich heruntergeladen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Matthias Berlin, Deutschland 12.10.2011
    Matthias Berlin, Deutschland 12.10.2011

    Bin im richtigen Leben Musikjournalist. Die heimliche Liebe ist Literatur.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2916
    Bewertungen
    Rezensionen
    458
    216
    Mir folgen
    Ich folge
    477
    9
    Gesamt
    "Hübsche Kurzweil, öde gelesen"

    Das ist ein Roman, den man gut auf Bahnfahrten hören könnte, wenig Tiefsinn, aber auch kein verkrampfter Versuch, welchen zu erzeugen, viel Rumgeballer, um nicht zu sagen drei Viertel nichts anderes. Und immer wieder neben den Klischee-Sätzen des Genres ("Er hat es nicht geschafft...") ne Menge guter Sprüche.
    Kurz - Hollywood-Blockbuster-Atmosphäre fürs Ohr.
    Deswegen ist der seriöse und bedächtige Sprecher, den man sich gut bei Sachtexten vorstellen kann, eine Fehlbesetzung. Was wäre das für ein spaß mit Sprechern wie Bierstedt, Kaminski oder Jäger! Hier ist nun wirklich mal ne Steilvorlage fürs Agieren, fürs Ausgestalten der markigen Kämpfernaturen! Bei Florian Halm klingt jede Figur gleich, und das Lesetempo bleibt immer gleich langsam und unbeteiligt, egal was passiert. Schade - hier hätte man mehr draus machen können.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Markus Dierolf 05.07.2011
    Markus Dierolf 05.07.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    182
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Leichte Action-Unterhaltung aber kein Reilly"

    Zum Inhalt wurde ja bereits genug geschrieben. Ich gebe dem Buch 4 Sterne, da es mir von der Story her eigentlich gut gefallen hat, sonst wären es nur 3 Sterne.

    Einerseits schafft es der Sprecher nicht, dramatische oder actiongeladene Szenen auch so zu sprechen (sein Stil ist eher eine "weiche, runde" Sprache die aber zum Rest durchaus passen) und einen mitzureißen, und andererseits wird der Zuhörer zu oft mit langwierigen Erklärungen bombardiert, damit auch der letzte möglichst alles kapiert. Etwas mehr Intelligenz könnte man seinen Lesern schon zutrauen. Außerdem habe ich das starke Gefühl dass es zum Schluss hin eng wurde - ich muss fertig werden. Es wirkt irgendwie auf die schnelle hin abgewürgt. Lieblos, langweilig und mit einigen offenen Fragen.

    Solche seltsamen Sprüche wie "schoss ihm eine Kugel in den Kopf" obwohl er kurz vorher erklärte mit einer Pumpgun bewaffnet zu sein sind auch nicht passend, da hier eine ganze Ladung Kugeln auf die kurze Distanz wohl einen beträchtlicheren Schaden angerichtet hätte wie eben eine Kugel in den Kopf - bei gleichem Ergebnis natürlich. Auch zum Ende hin verteidigen Sie die Pyramide ohne Ende, denn der Stein der den Eingang verschloss urde ja zerstört. Aber sie lagern einen mit Sprengstoff gefüllten Leichnam als Köder auf der Lichtung davor. Warum sprengt man den Eingang nicht?! Solche Kleinigkeiten ärgern mich einfach. Interessant ist trotzdem ein Ausflug in die Mythologie der Maya.

    Wer sich davon nicht abschrecken lässt und auf solche Action-Abenteur im südamerikanischen Dschungel steht, dem würde ich noch "Der Tempel" von Matthew Reilly an's Herz legen (natürlich ungekürzt), allerdings mit mehr Action und auch Drama.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thorsten Lind Duisburg 11.07.2013
    Thorsten Lind Duisburg 11.07.2013

    Toston

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    82
    Bewertungen
    Rezensionen
    77
    32
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zu Billig"

    Ich bin ja der seichten Kost nicht abgeneigt, aber was zu viel ist ist zu viel. Handlung an den Haaren herbeigezogen, Stereotypen wohin man schaut, Sprache billig, Übersetzung schauderhaft. Außerdem: der Sprecher hat Null Ahnung wie man amerikanische und portugiesische Worte ausspricht. Author und Sprecher kommen auf meine Blacklist.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Dirk Hamburg, Deutschland 23.04.2012
    Dirk Hamburg, Deutschland 23.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Popkornhörbuch"


    Ohne viel Worte zu verlieren, wer sich gerne ab und zu Popkornkino ansieht
    (Mission impossible u. ä.) ist hiermit gut bedient.
    Spannend, sogar mit einer gewissen Logik, kurzweilig, nicht zu anspruchsvoll,
    also perfekt für unterwegs im Auto.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    harald 27.02.2012
    harald 27.02.2012 Bei Audible seit 2006

    haschlapp

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    357
    51
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Originell"

    Black Rain setzt das Ende des Maya Kalender originell um.
    Mit Black Sun wird die Auflösung präsentiert.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ulli-Tee Hüllhorst 18.09.2011
    Ulli-Tee Hüllhorst 18.09.2011

    Ulli-Tee

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    157
    23
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Auf Spurensuche im Amazonasgebiet"

    Black Rain ist von Anfang an ein spannendes Hörbuch. Es wird sich wahrscheinlich genauso gut lesen, wie hören lassen. Zu keinem Zeitpunkt kommt Langeweile auf. Immer wieder eine neue Überraschung, ein Vorfall oder sogar eine geschichtliche Lerneinheit. Aber auf keinen Fall Langweilig.

    Zum Sprecher ist anzumerken, das er die Charakteren sehr gut interpretiert und durch seine klare und flüssige Lesart der Story, immer wieder Spannung einhaucht. Als Einzelbuch, ich bin ja irgendwie ein Serienfreak, eine kurzweilige und spannende Geschichte, die zum zuhören einlädt.
    Ich für meinen Teil kann das Hörbuch empfehlen und freue mich auf den zweiten Teil, mit dem Titel Black Sun. Aber erst einmal lasse ich diesen Stoff sacken....

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    dsedu Trierweiler, Deutschland 09.08.2011
    dsedu Trierweiler, Deutschland 09.08.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    98
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Matthew Reilly!?"

    Wer den "Tempel" von Matthew Reilly gelesen hat, kennt diese Geschichte.
    Einziger Unterschied: der Held ist kein Mann sondern ein Frau (jedoch unterstützt von einem James Bond -ähnlichen Ex-Agenten)
    Story ist demnach nicht neu und sogar teilweise bis in kleinste Details abgekupfert.
    Allerdings muss ich zur Verteidigung des Buches sagen, dass es trotzdem mitreissend und wirklich spannend war. (die Storx der "glorreichen 7" kommt als Thema ja auch in tausenden Westernfilmen vor;) )
    Auch muss ich sagen, dass der Sprecher mir sehr gut gefällt; soweit ich mich entsinne das erste Buch, welches er mir vorgelesen hat...
    Fazit: für Menschen, die Matthew Reilly oder -wie ein "Vorschreiber" schon angemerkt hat- James Rollins mögen, auf jeden Fall empfehlenswert. (trotz geklauter Geschichte)

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Axel Weigelt 20.07.2011
    Axel Weigelt 20.07.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    134
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "sehr gut"

    Der Leser ist für dieses Buch sehr gut, er steigt zwar nicht in einzelnen Personen ein, aber er trennt die Aussagen der Personen mit Namen so entseht keine Verwirrung.
    Der Inhalt ist spannend und fesselnd, der erste Teil war im nu
    vorbei. Schade das es nun vorbei ist, es war ein Vergnügen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.