Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
616 - Die Hölle ist überall Hörbuch

616 - Die Hölle ist überall

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

"Der Teufel, den der Exorzist für besiegt hielt, hatte Audrey zugezwinkert. Er hatte sie hinters Licht geführt. Das Wesen stieß ein grausames Lachen aus, das aus unendlicher Ferne zu kommen schien..."
Der ehemalige Priester eines spanischen Dorfes soll selig gesprochen werden. Nach altem Brauch wird er zunächst exhumiert, um festzustellen, ob er friedlich in seinem Sarg liegt. Doch den Anwesenden bietet sich ein grausiges Bild: Alle Knochen des Toten sind gebrochen, der Sargdeckel von innen zerkratzt. Und Jesuitenpater Albert Cloister entdeckt mit Entsetzen drei ins Holz geritzte Wörter: "Todo es infierno - die Hölle ist überall".
Albert Cloister gehört einer Kommission des Vatikans an, die mit wissenschaftlichen Mitteln paranormale Vorfälle aufklärt. Seit einiger Zeit häufen sich Berichte von Menschen mit Nahtoderfahrungen, die seither zutiefst hoffnungslos sind. Denn sie sahen nicht nur das berühmte Licht am Ende des Tunnels, sondern erlebten, wie sich das lockende Strahlen in Dunkelheit, Schreie und Leiden auflöste. Was hat das zu bedeuten? Die Therapeutin Audrey und Pater Albert müssen sich dem Undenkbaren stellen: Der Teufel selbst greift nach den Menschenseelen. Und er kommt mit nie dagewesener Macht.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Lutz Riedel, geboren 1947, ist ein bekannter Synchron- und Hörbuchsprecher. Er ist die Stimme von Timothy Dalton, Richard Gere und Tom Wilkinson. Zudem begeistert er als "Jan Tenner" in der gleichnamigen Hörspielreihe.

Die Autoren:
David Zurdo und Angel Gutierrez sind Wissenschaftsjournalisten, die sich auf mysteriöse Vorfälle der Weltgeschichte spezialisiert haben. In Spanien haben sie bereits einige Romane veröffentlicht, darunter den Bestseller "Sindonem". "616 - Die Hölle ist überall" ist ihr deutsches Debüt.

Aus dem Spanischen von Alice Jakubeit.
Copyright (c) der deutschsprachigen Ausgabe 2008 by Knaur Verlag, ein Unternehmen der Droemerschen VerlagsanstaltTh. Knaur Nachf. GmbH & Co. KG, München
Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2008 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Perfekt inszeniertes Mysterygrauen.
--Bild.de

Ein Mysterythriller, der seinesgleichen sucht.
Wenn ein Mysterythriller dem Leser einen kalten Schauer über den Rücken gleiten lässt und dieser vielleicht nach einem besonders spannenden Kapitel erschöpft durchatmet, so haben die Autoren ihr Ziel erreicht.
--Buchwurm.Info

Zurdo und Gutiérrez beweisen ein untrügliches Gespür dafür, ihren spannenden Mysterythriller mit Bibelzitaten und Fragmenten apokrypher Texte so zu unterfüttern, dass die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit auf mitreißende Art zu schwimmen beginnen.
--Games Orbit - Das Spielermagazin

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (841 )
5 Sterne
 (230)
4 Sterne
 (295)
3 Sterne
 (226)
2 Sterne
 (56)
1 Stern
 (34)
Gesamt
3.7 (75 )
5 Sterne
 (27)
4 Sterne
 (18)
3 Sterne
 (19)
2 Sterne
 (6)
1 Stern
 (5)
Geschichte
4.3 (75 )
5 Sterne
 (34)
4 Sterne
 (29)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Andreas 29.05.2011
    Andreas 29.05.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    24
    Bewertungen
    Rezensionen
    53
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Atmosphärischer Mysteryroman mit Längen"

    Im Bestseller der spanischen Autoren geht es um den Fall von Bessenheit und einen Jesuitenpater, der diese übernatürliche Fälle untersucht. Es wurde ein Muster aufgedeckt - an mehreren Stellen finden sich der Hinweis "Die Hölle ist überall". Menschen werden an ihre psychischen Grenzen gebracht und der Glaube des Paters wird stark geprüft.

    Die Geschichte an sich ist sehr atmosphärisch und lebendig erzählt. Teilweise befinden sich unnötige Zeitsprünge darin. Zudem weist sie einige Längen auf, da an ein paar Stellen kaum etwas passiert. Die Idee der zusammenlaufenden Geschichten der Protagonisten ist nett, wenn auch nicht wirklich neu. Die plötzliche Wendung am Ende in sprichwörtlich letzter Minute fand ich zwar überraschend, aber es wirkte stark konstruiert und leider etwas unausgegoren.

    Der Sprecher liest sehr angenehm. Es ist keine Musik - etwa bei den zahlreichen Ortswechseln - hinzugefügt worden. Ich schätze es wenn bewusst und kurz Musik eingefügt wird um spannende Szenen noch lebendiger zu machen.

    Fazit: Wer Geschichten über Bessenheit, mysteriöse paranormale Phänomene im Bereich um die katholische Kirche spannend findet, wird hier sehr gut unterhalten. Einige Längen und der eigenartige Schluss, den man dadurch allerdings nicht vergisst, führten zu einem Stern Abzug.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Memmeler 04.10.2008
    Memmeler 04.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    24
    Bewertungen
    Rezensionen
    84
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "12 Stunden ..."

    Ich höre Hörbücher immer dann, wenn ich mit meinen Hunden in den Feldern der Umgebung herumstreife ... "616 Die Hölle ist überall" hat dazu geführt, dass die Hunde sehr häufig sehr lange mit mir herumstreifen durften (mussten) ... Ich wollte nicht nach Hause... das spricht für sich ... Kurz zum HB: Sprecher hervorragende... Plot mitreissend... das ende ein wenig ... naja ... ende gut alles gut ... empfehlenswert auf jeden fall

    18 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    FRT 27.09.2008
    FRT 27.09.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    65
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "schlichtweg sehr gut"

    die anfänglich etwas langatmige erzählung vermittelt die plattform für das spätere geschehen.wer die ersten 2 stunden überstanden hat, wird in der gesamtschau mit einer durchaus unkonventionellen story mit echtem nachdenk-anstoss belohnt. ist schon prima, wie gekonnt sich der autor langwährender kritikpunkte an der bibel bedient, nicht wirklich überzieht und dann doch am ende den funken hoffnung nicht raubt. das nachgooglen von eingebauten historischen fakten macht spass und regt zur diskussion an. mal etwas nicht so ganz alltägliches im allerlei der hörbuchflut um religiöse themen.viel spass!

    36 von 46 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Orchis Bayern 04.10.2008
    Orchis Bayern 04.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    56
    Bewertungen
    Rezensionen
    187
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "616 Die Hölle ist überall"

    Etwas Thriller, etwas Science Fiction, viel Spannung, etwas Grusel,
    viel zum Nachdenken, vielleicht auch etwas Frust für gläubige Menschen. Das sind die Zutaten für dieses Hörbuch.
    Ich habe es mit grosser Spannung bis zum Schluss gehört.
    Man denkt schon wieder ein Thriller angesiedelt im religiösen Bereich.
    Als fleissiger Leser hat man ja schon einiges gehört.
    Aber hier gibt es Neues, eine andere Idee. Ich habe Wörter nachgeschlagen und auf Google versucht einiges über die Evangelien nachzulesen. Wer weis schon was ein Apokryph ist, eben das es Schriften gibt, die die Kirche nicht anerkennt.
    Was ist hier Wirklichkeit, was erfunden? Auf jeden Fall ist man versucht nicht nur das Buch zu hören, sondern auch die Hintergrundinfos zu suchen.
    Genau deshalb die 5 Sterne.
    Noch erwähnen möchte ich Lutz Riedel, als einen mir sehr angenehmen Sprecher, der die Stimmungen toll rüberbringt.

    26 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Dr. 08.11.2008
    Dr. 08.11.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    84
    Bewertungen
    Rezensionen
    207
    55
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "etwas klischeehaft"

    Versteht mich nicht falsch: die Geschichte ist wirklich ganz gut geschrieben. Leider ist sie aber bei weitem nicht so intelligent und im Ergebnis damit auch nicht so aufrüttelnd, wie sie es wohl vorgibt zu sein. Es werden ziemlich viele Klischees bedient und dabei werden teilweise recht absurde Schlüsse gezogen. Diese Schlüsse bleiben oberflächlich. Alles in allem aber eine spannende Geschichte, die "einmal etwas anderes" ist. Gut gelesen.

    8 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    GETT.AT Österreich 31.12.2012
    GETT.AT Österreich 31.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    120
    Bewertungen
    Rezensionen
    50
    29
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Das freut den Atheisten"

    Dieses Hörbuch ist für das Gere, in dem es angesiedelt ist, eher untypisch und das ist gut so. Kein 08/15 Mystery - Roman mit Bibelzitaten und Mainstream - Handlung, sondern eine perfide Geschichte, die geschickt auf ein gut recherchiertes Grundgerüst aus Fakten aufgebaut ist.
    Der Übergang zwischen Fakten und Fiktion ist selbst dem in diesem Umfeld versierten Leser / Hörer nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, wenn vereinzelt Stimmen laut werden, daß es sich hier um Blasphemie handle. Dem ist nicht so, es ist ein Roman - noch dazu ein "verdammt" guter und auch dem frömmsten Christenmenschen sei ein kurzer Blick in die, wenn auch fiktionale Hölle, gestattet.

    Auch die technische Umsetzung lässt nichts zu wünschen übrig - hier passt einfach alles, von den Autoren über den Sprecher bis hin zur, wie üblich unerwähnten, Technik.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Werner Benson 21.04.2009
    Werner Benson 21.04.2009

    wernerbenson

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    266
    Bewertungen
    Rezensionen
    109
    59
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Durchschnitt!"

    "616" ist ein zweischneidiges Schwert. Gebe es nicht "Der Excorzist", wärs vielleicht soagr spannend, doch leider bleibt das Buch zu jeden Zeitpunkt vorhersehbar und es wird einfach jedes "Teufelsklischee" verarbeitet, ebenso wird auch nicht an der obligatorischen Helden-Romanze gespart. Aufgrund der fehlenden eigenständigkeiten kann ich in diesem Buch nicht viel positives finde, weswegen ich auch keine "unbedingte" Empfehlung aussprechen möchte. Eine positive Eigenschaft hat das Hörbuch aber und zwar den Sprecher. Eine überaus angenehme und für solch einen Roman wie geschaffene Stimme.Außerdem könnte ich mir vorstellen, das der Roman für "Horror"-Neulinge durchaus spannend ist. Es gibt keine übermäßige Gewalt, alles spielt sich recht subtil ab, die erzählweise ist einfach und somit auch bestens dafür geeignet den Roman nebenbei zu hören.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jaguarkj 07.02.2009
    jaguarkj 07.02.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    70
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "laaaangatmig"

    Ich habe selten ein solch langatmiges Hörbuch gehört, dennoch ist es in gewisser Hinsicht so spannend, dass man auch jeden Fall das Ende hören möchte. Vielleicht bekäme dem Hörbuch ein flotter Sprecher gut.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    tkosi Hamburg, Deutschland 09.01.2009
    tkosi Hamburg, Deutschland 09.01.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    69
    Bewertungen
    Rezensionen
    70
    38
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gods Army"

    Kennen sie den Film mit Cristopher Walken als fiesen Erzengel?
    (Falls nicht, spricht nichts dagegen ihn kennenzulernen!)
    OK Erzengel und Dämonen tauchen in diesen Buch nicht körperlich auf, und spielen eigentlich auch keine tragene Rollen. Überhaupt wird wenig in die chrislich dämonische Trickkiste gegriffen. Die Thematik ist aber ähnlich gelagert wie im o.g. Film. Das Buch ist spannend und interessant aber wenn sie ein gutes Buch lesen wollen, dann lesen sie nicht den Epilog!!! für den ziehe ich 2 Sterne ab. Harmonie und Happy- End-Süchtige können den Epilog lesen, versauen sich aber ein gutes Ende.
    That's it!

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Schmiding 22.12.2008
    Schmiding 22.12.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    870
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    171
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    "Haarsträubender Schwachsinn, spannend erzählt"

    Die Aussage des Buches ist, nennen wir's beim Namen: völliger Schwachsinn. Was der Autor da anhand von Bibel und historischen Dokumenten 'nachzuweisen' versucht, ist haarsträubend einfältig. Wir lernen, scheinbar logisch und historisch abgeleitet, dass Gott in der Schöpfungsgeschichte gelogen hat, dass Satan natürlich existiert und auf Tonbändern mit Menschen spricht und dass Jesus als Kind ein Brutalo und als Erwachsener ein Looser war. Peinlich ist auch, wie eine der Hauptfiguren, ein Feuerwehrmann, zum reinen edlen Helden qua Beruf hochstilisiert wird. Der Feuerwehrmann an sich ist ebenso edel, hilfreich und gut, wie Satan hinterhältig. ABER: Trotz aller Kritik: das Buch ist unglaublich spannend erzählt. Trotz vieler Personen und Handlungsstränge verliert man als Leser nie die Übersicht und ist auch dann noch von der Handlung gefesselt, wenn man das Buch in mehreren kleineren Etappen anhören muss. Auch der Sprecher macht seine Sache gut, weil 'unauffällig', solide und ohne sprachliche Mätzchen.
    Wegen der durchgehenden Spannung und des guten Sprechers kann ich daher mit reinem Gewissen bei aller Kritik drei Sterne geben.

    5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.