Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Snow Crash | [Neal Stephenson]

Snow Crash

Regulärer Preis:29,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Los Angeles, heute, morgen, in der nahen Zukunft: Hiro Protagonist ist Pizzalieferant in Diensten von Onkel Enzos Cosa Nostra Pizza, einem Mafia Unternehmen, das jedem Anrufer verspricht, in genau dreißig Minuten - keine Minute länger - liegt die dampfende Pizza vor seinen Augen.Ein normaler schneller Pizzaservice? Eigentlich ja - mit dem feinen Unterschied: Wer die Pizza auch nur eine Minute zu spät bringt, wird getötet.Hiro Protagonist liebt diese Art von Nervenkitzel - und liebt daher seinen Job als Pizzalieferant, denn er ist einer der letzten wirklichen Helden, der letzte freiberufliche Hacker und größte virtuelle Schwertkämpfer aller Zeiten.

Bald kommt Hiro einer Verschwörung auf die Spur, die in der realen Welt genauso wie im virtuellen Raum immer mehr Todesopfer fordert. Hiro kann die drohende Infokalypse verhindern - doch das kann ihn das Leben kosten.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher
Der Schauspieler Detlef Bierstedt, geboren 1952 in Berlin, erlangte überregionale Bekanntheit vor allem durch die Synchronisation. Er lieh seine Stimme prominenten Kollegen wie George Clooney, Bill Pullman, Will Ferrell und Tom Hanks. Häufig hört man Bierstedt auch in Fernsehserien.

Der Autor
Neal Stephenson wurde 1959 in Fort Meade, Maryland, geboren. Für "Diamond Age" wurde ihm der Hugo Award verliehen, und bei der Ars Electronica 2000 erhielt er für sein bisheriges Gesamtwerk die Goldene Nica. Seit seinem frühen Roman "Snow Crash" gilt er als eines der größten Genies der amerikanischen Gegenwartsliteratur. "Cryptonomicon" sowie alle Bände seiner Barock-Trilogie, "Quicksilver", "Confusion" und "Principia", stießen weltweit auf euphorische Begeisterung und wurden sensationelle Bestseller.

Aus dem Amerikanischen von Joachim Körber.
Copyright (c) der deutschsprachigen Ausgabe 1994 by Verlagsgruppe Random House GmbH, München.
(c) + (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2010 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Eine Mischung aus Gibsons Neuromancer und Pynchons Vineland - eine der besten Romane seit Jahren.
--Rudy Rucker

Ein Buch für das nächste Jahrtausend - schneller als alles, was Sie je gelesen haben.
--William Gibson

Neal Stephenson ist ein genialer Geschichtenerzähler.
--Süddeutsche Zeitung

Hörerrezensionen

Bewertung

3.7 (481 )
5 Sterne
 (166)
4 Sterne
 (137)
3 Sterne
 (87)
2 Sterne
 (44)
1 Stern
 (47)
Gesamt
4.0 (82 )
5 Sterne
 (36)
4 Sterne
 (22)
3 Sterne
 (15)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (5)
Geschichte
4.4 (80 )
5 Sterne
 (49)
4 Sterne
 (20)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    gyganthos Deutschland 20.02.2010
    gyganthos Deutschland 20.02.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    63
    Bewertungen
    Rezensionen
    187
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Großartiger Cyberpunk"

    Ich kann die Leute verstehen, die diesem Hörbuch negative Noten gegeben haben. Anfangs ist das Hörbuch tatsächlich gewöhnungsbedürftig und das Cyberpunk Thema ist nicht jedermanns Sache. Man muss schon mit ein wenig Geduld, Interesse und Augenzwinkern herangehen, bis die Story deutlich an Fahrt aufnimmt und durchschaubarer wird. Dass der "Auslieferator" nur ein Aufhänger ist, um einige Grundsätzlichkeiten der Geschichte zu verdeutlichen, sollte nach den ersten Minuten klar sein.

    Snow Crash enthält so einige Charaktere, deren Sichtweisen und Motivation lange Zeit im Dunkeln der Story verborgen bleibt, was die Spannung meiner Ansicht nach sehr gut auf hohem Niveau hält. Am Ende ergibt jedoch alles ein schlüssiges und zusammenhängendes Bild, das auch nicht-Techno-Freaks wie ich ausgezeichnet verstehen.

    Der Lesestil von Detlef Bierstedt ist ein schönes, paradoxes Unikum speziell für dieses Hörbuch. Er liest geradezu stoisch und betont Charaktere nicht übermäßig, aber das gibt vielen Szenen eine ausgesprochen unfreiwillige Komik (ich musste sehr lachen, als YT und Raven eine gewisse Szene miteinander hatten, weil Detlef sie so ungerührt herunter las).

    Der einzige (meiner Meinung nach aber verschmerzbare) Minuspunkt ist, dass das Hörbuch deutlich zu früh endet. Es hätten noch einige Fragen geklärt werden können, die mir im nachhinein eingefallen sind und es wirkt irgendwie, als hätte der Autor vom Verlag wie von einem Lehrer gesagt bekommen "nu ist Schluss, Stifte auf den Tisch, abgeben!".

    Alles in Allem aber ein super Hörbuch, hat sehr viel Spaß gemacht, es durchzuhören und es enthält eine Geschichte, die keinesfalls alltäglich und abgedroschen ist und viele frische Ideen beinhaltet.

    21 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    saschawuest1 08.02.2010
    saschawuest1 08.02.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    135
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Cyberpunk mit Augenzwinkern"

    So lass ich mir Cyberpunk gefallen. Düster, melodramatisch und dennoch mit einem ironischen Zwinkern in den Augen. Die Mafia als Pizza Lieferservice, der Präsident der USA als Bewohner eines Wohnwagen Parks, ein Biker mit einer Atombombe als Sozius und die kybernetisch aufgerüstete Version des treuen Hundes. Wer glaubt nur eine Satire vor sich zu haben, irrt gewaltig. Der Autor stellt sehr findige Fragen nach dem Gestern und Morgen der Menschheit.

    19 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    MR Jones 01.04.2011
    MR Jones 01.04.2011

    Höre vor allem viel Si Fi und Fantasy aber auch Sachbücher oder Romane.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Aller Anfang ist schwer..."

    ... aber wer die erste Stunde überstanden hat der wird merken was für Qualitäten dieses Hörbuch hat.
    Ja der Stoff ist verwirrend und ja es gibt immer mal wieder langatmige Diskussionen über Götter und Viren und so weiter, wo ich selber nicht ganz durchblicke.... ABER die Geschichte gehört für mich trotzdem zu den interessantesten Si-FI Storys die ich bisher gehört habe. Die phantastischen Ideen sind teilweise sehr skurril und auch sehr ironisch verpackt. Für mich kein typischer Cyberpunk Roman, sondern fast schon ein eigener Stil.
    Da passt für mich auch die immer etwas nölig, gelangweilt klingende Stimme von Biestedt, die das alles erzählt als sei das ein historischer Zeitungsartikel. Ich finde das passt zu einer total verkorksten Welt in der die Mafia für alte Werte und das FBI für Bürokratie Wahn steht.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    grauestaedte Krefeld, Deutschland 01.01.2012
    grauestaedte Krefeld, Deutschland 01.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    37
    Bewertungen
    Rezensionen
    157
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "anstrengend, verwirrend, interessante Idee"

    Die Grundidee der Geschichte ist gut. Der Autor spinnt ein Netz aus sumerischer Religion und Christentum, biologischen Viren, mentalen Viren und Computerviren, Science Fiction und Cyberspace, Unternehmen die Staaten ersetzt haben und dem Plan eines Bösewichts die Weltherrschaft an sich zu reißen. Natürlich gibt es auch die "Guten", die dem Bösewicht Einhalt gebieten.

    Leider ist das Buch verwirrend geschrieben. Interessanterweise kann man dem roten Faden trotzdem folgen - ähnlich wie einem Actionfilm in den man immer mal wieder hineinzappt. Denn letztlich ist von Anfang an klar, auf wessen Seite der Leser steht.

    Der "Auslieferator" - über den sich eine andere Rezensionen aufgeregt hat - ist lediglich ein Stilmittel, welches schnell abgelegt wird. Es soll den Leser wohl (und das tat es bei mir erfolgreich) wohl auf die Verwendung der verschiedensten neuen Begriffe einstimmen. Die werden dann konsequent verwendet und mit ein bisschen Konzentration kann man der Geschichte trotzdem folgen.

    Im Ergebnis kann ich dem Buch nur 3 Sterne geben, da die Idee mittelmäßig umgesetzt ist:

    Die Beziehungen zwischen den Hauptpersonen entstehen zufällig und es ergibt sich kaum eine Erklärung warum welche Personen welche Bindung zueinander haben. Das empfinde ich als langweilig. Wenn eine Entwicklung dargestellt wird, dann nur im Rückblick oder in platten Unterhaltungen. Die einzige Ausnahme bildet m. E. die Nebenrolle Onkel Enzo. - Sehr schade!

    Die Idee dass es sich bei Religion um einen mentalen Virus handelt und dass der Mensch "gehackt" werden kann wie ein Computer, ist interessant und auch im Detail durchdacht. Leider werden diese Details in der Zwiesprache der Hauptperson mit einem Computerprogramm erläutert. Wenn man das Gedankenspiel nicht spannend findet, macht man hier das Buch wohl zu. Ich fand es spannend und habe weitergehört. Leser, die es an dieser Stelle nicht verstanden haben bekommen eine zweite Chance als der Held die Zusammenhänge Onkel Enzo erklärt. Spätestens hier hat man verstanden worum es geht (befindet sich aber immerhin schon im letzten Teil).

    Gut gemacht ist, dass der Leser immer wieder die Perspektive wechselt. Schön wäre es gewesen, wenn dies auch am Ende der Fall wäre. So bleibt das Ende recht offen.

    Ich bereue nicht, das Buch gehört zu haben. Es hat eine interessante Sicht auf die mentalen Eigenschaften des Menschen. Ich würde es aber nicht verschenken.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mseel Hamburg, Deutschland 26.05.2011
    mseel Hamburg, Deutschland 26.05.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    62
    Bewertungen
    Rezensionen
    127
    23
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "interessant, aber..."

    Schon interessant, welche Zukunft hier entworfen wird. Aufbauend auf vielem, das sich in unserem Jetzt schon entwickelt, wird eine düstere Zukunft zweier Parallelwelten, der realen Welt und dem Cyberspace, dargestellt. Das Rechtssystem ist zusammengebrochen, die totale Überwachung ist Normalität und die Computerwelt durchdringt alles. Spannend und einfallsreich wird beschrieben, wie sich ein Hacker und ein Teenager in diesem Umfeld zurechtfinden.

    Aber Stephenson verliert sich teils doch sehr in Details und es ist nicht immer einfach konzentriert zu bleiben. Ich habe schon lange nicht mehr so oft zurückspulen müssen, weil ich eigentlich interessante Details überhört habe.

    Fazit: Nur für Hörer geeignet, die über ein gewisses Grundwissen über Computer, bzw. Cyberspace verfügen, die Zeit und Konzentration für komplexe Beschreibungen aufbringen können/wollen, die eher eine Febel für technische Science Fiction haben.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    berndschwer Hamburg, Deutschland 05.11.2010
    berndschwer Hamburg, Deutschland 05.11.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannende Cyber-Vision"

    Stephenson ist ein Meister darin, mehrere Geschichten ineinander zu verweben. Da geht's um ein Amerika, das nur noch aus Franchise-Territorien besteht, um einen Hacker/Programmierer, der darin überleben muss, um Mafia als legale Großkonzerne, um eine Internet, das sich zur selbständigen Parallelwelt entwickelt hat ("Otherland" lässt grüßen). Und darum, was die Mythologie der Sumerer mit Super-Computerviren zu tun haben könnte und wie fundamentalistische Sekten/Kirchen sich das zunutze machen wollen. Einfach großartig. Und sehr gut gelesen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Alexander Lampertheim, Deutschland 09.04.2010
    Alexander Lampertheim, Deutschland 09.04.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    126
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wo bin ich?"

    Der Autor hatte sehr viel gute Ideen, aber zuviele davon in dem Buch eingesetzt, so dass manches sehr an den Haaren herbeigezogen wirkt, nur damit die Story weiterkommt.
    Man hat das Gefühl der Autor wollte der Quentin Tarantino der Autoren werden, ein bisschen Samurai, ein bisschen Cyperspaceexotic, ein bisschen Mad Max usw.
    Beim Hören hatte ich persönlich das Problem, wenn ich eine Minute nicht voll dabei bin, hängt man, man hat grosse Probleme beim Vverstehen der Vorgänge.
    Nur Detlev Bierstedt ist wieder herausrragend.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    ky. Deutschland 19.05.2010
    ky. Deutschland 19.05.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    87
    Bewertungen
    Rezensionen
    89
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Interessant - aber anstrengend"

    Das Buch hat viel interessante Episoden - allerdings vermisse ich oft die Zusammenhänge.

    Ich habe das Buch beim Autofahren gehört - dafür berlangt das Hörbuch zu viel Aufmerksamkeit.

    3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christof Sperl Österreich 05.08.2014
    Christof Sperl Österreich 05.08.2014

    Aether McLoud

    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Geniales Post-Cyberpunk Buch, mit top Sprecher!"

    Über das Buch selbst scheiden sich wohl die Geister, manche mögen es, manche lieben es. Das ist halt Stephensons Stil. Zwischen Phasen in der Realwelt und dem Metaversum gibt es immer wieder Infodumps in denen allerlei metaphysisches besprochen wird. Absolut interessant und nachdenklich wenn man es mag - wie ich - oder träge und langwierig wenn man so etwas nicht mag. Von mir als Sci-Fi und vorallem Cyberpunk Fan eine absolute Empfehlung!

    Ein besonderes Lob an den Sprecher, er spricht stets klar verständlich mit einer beruhigenden Stimme, kann diese aber auch erheben wenn Action ansteht, und vorallem in Dialogen zeigt er gekonnt seine Reichweite - selbst wenn 3 Charaktere durcheinander reden war immer klar wer jetzt gerade redet da der Sprecher seine Stimme pro Charakter immer etwas ändert.

    Das Hörbuch braucht allerdings Aufmerksamkeit beim Hören, nebenbei irgendetwas das Konzentration benötigt zu tun geht da nicht wirklich ohne ständig Szenen zurückzuspulen.

    1 Punkt in Gesamtabzug allerdings für den hohen Preis.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Marion 10.06.2014
    Marion 10.06.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Es lohnt sich..."
    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Schnell wird man in die Welt von Schwertkampfmeister Hauptdarsteller Hiro eingeführt und lernt die Tücken eines überqualifizierten Pizza Liferators kennen. 30 Minuten sind knapp. Und die Mafia der Zukunft gnadenlos wie Die wirklich verblüffende Co-Heldin gibt dann der Geschichte den nächsten Anschwung und sorgt für rasante Entwicklung. Zwischendurch hätte ich mir; den jeweiligen Stimmungen angepasst, eine etwas mitreissendere Erzählweise gewünscht
    Stepehnson gibt den Interessierten "Lesern" tiefe Einblicke in geschichtlichen Entwicklungen und Mythen, die zur Entwicklung der titelgebenden Cyberdroge Snow Crash geführt haben. Durch die Ausführlichkeit die Schilderung können den weniger geschichtlich interessierten Hörern ein paar Längen entstehen, die die gut angelegten Spannungsbögen und Wendungen in der Geschichte aber locker wett machen. Hab ich gerne gelesen und gehört. Viel Spass !

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 34 Ergebnissen ZURÜCK124WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.