Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Ilium & Olympos 1 Hörbuch

Ilium & Olympos 1

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Dies ist die Geschichte von Thomas Hockenberry, Philosophie-Professor und Homer-Experte, der nach seinem Tod im Auftrag der griechischer Götter vom sagenumwoben Trojanischen Krieg berichtet, von den tapferen Kämpfern Achill und Hektor, von der schönen Helena und vom legendären Odysseus. Es ist die Geschichte von Ereignissen, die die Welt für immer verändert haben. Und es ist die Geschichte unserer Zukunft...

Hören Sie in dieser Folge: Drei Geschichten nehmen ihren Lauf: Thomas Hockenberrys Dasein als High-Tech-Kriegsberichterstatter an der Front des Trojanischen Krieges wird durch einen Auftrag der Göttin Aphrodite grundlegend verändert. Gleichzeitig erreichen die intelligenten und empfindungsfähigen Forschungsroboter Mahnmut und Orphu als letzte Überlebende ihres Forschungsteams den Mars. Und auf der Erde versuchen vier der letzten Menschen einen Weg zu finden, die Erde zu verlassen, um den Verbleib der Nachmenschen zu erforschen. Als sie auf Odysseus treffen, beginnt sich das Schicksal der drei Geschichten unaufhaltsam miteinander zu verbinden...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.


Der Sprecher: Der Schauspieler Detlef Bierstedt, geboren 1952 in Berlin, liest die Ereignisse im marsianischen Kampf um Troja. Science-Fiction-Fans ist er kein Unbekannter, da er nicht nur George Clooney, sondern auch Jonathan Frakes alias Commander Riker aus der Serie Enterprise - Das nächste Jahrhundert seine Stimme lieh.

Der Autor: Dan Simmons wurde 1948 in Illinois geboren. Er schrieb bereits als Kind Erzählungen, die er seinen Mitschülern vorlas. Nach einigen Jahren als Englischlehrer machte er sich 1987 als freier Schriftsteller selbstständig. Mit zahlreichen Romanen hat er sich inzwischen sowohl als Horror- wie auch als Science-Fiction-Autor einen Namen gemacht, Ilium + Olympos sind seine bisher ambitioniertesten Werke. Simmons lebt und arbeitet in Colorado, am Rande der Rocky Mountains.

© + (p) 2007 der deutschsprachigen Audiofassung by Audible GmbH, übersetzt von Peter Robert

Kritikerstimmen

Dan Simmons schreibt wie ein Gott. Ich kann kaum sagen, wie sehr ich ihn beneide.
--Stephen King

Atemberaubend! Dan Simmons war nie besser!
--New York Times

Ein Buch voller Wunder - Simmons setzt damit den Standard für das beginnende 21. Jahrhundert.
--Peter F. Hamilton

Simmons macht Lesen zum 16:9-Breitband-Erlebnis!
--Bild am Sonntag

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (693 )
5 Sterne
 (306)
4 Sterne
 (191)
3 Sterne
 (89)
2 Sterne
 (53)
1 Stern
 (54)
Gesamt
4.2 (141 )
5 Sterne
 (69)
4 Sterne
 (43)
3 Sterne
 (18)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (7)
Geschichte
4.6 (141 )
5 Sterne
 (98)
4 Sterne
 (30)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    vogi71 Troisdorf, Deutschland 03.03.2007
    vogi71 Troisdorf, Deutschland 03.03.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    45
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "ein Meilenstein"

    habe ich das richtig gelesen? das ist der erste von 7! Abschnitten, in die Audible dieses Buch eingeteilt hat? Wow. Also steht denen, die in dieses phantastische Abenteuer einsteigen, ein langer und wahrhaft außergewöhnlicher Trip in eine Welt jenseits unserer Zeitvorstellung bevor, der nach einem etwas trägen Beginn süchtig macht. Keine Angst, man muß nicht viel von Shakespeare verstehen, allein die bildliche Vorstellung der über diese Literatur einer längst untergegangenen Zivilisation diskutierenden Cyborgs lohnt sich und erweckt langsam aber dafür um so mächtiger Science-Fiction Bilder im Kopf, die ihresgleichen suchen. Wann geht es weiter?

    35 von 36 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Markus Jahl Karlshuld, Deutschland 16.04.2007
    Markus Jahl Karlshuld, Deutschland 16.04.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    41
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gewaltig"

    Ich hatte im Vorfeld keine Informationen über diese Buchreihe oder den Autor.
    Wodurch sich am Anfang eine gewisse Beklommenheit über die Wucht der Masse an Namen, verschiedene Zeiten und Welten und über die Flut von Wortneuschöpfungen, für die es, wie für die Protagonisten und Nebendarsteller, keine Auflistung gibt, einstellte. Nach gut 2 Stunden ist man aber in dieser Welt versunken und versteht, insofern über gesunden Verstand verfügend, auch die schwierigen Zusammenhänge. Gegen Ende des 1 Teils fügen sich so langsam alle Geschichten ineinander und man kann ahnen wohin es führt, und das ist gerade das spannende man ahnt und ist sich sicher, das dieser Autor noch viele wunderbare Überraschungen parat hält. Ich habe mich immer gegen Serien aufgelehnt doch bei dieser bleibe ich eisern dabei.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mirko Einhorn Kamen, Deutschland 28.02.2007
    Mirko Einhorn Kamen, Deutschland 28.02.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    330
    Bewertungen
    Rezensionen
    234
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Dan Simmons schreibt wie ein Gott ..."

    meint zumindest Stephen King, und das ist ein Mann, der was von seinem Handwerk versteht. Ob ihm darin alle so leicht zustimmen werden ist eine andere Frage, denn ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass der klassische Science-Fiction-Leser hier bedient wird. Auch weiß ich nicht, ob man den Roman ohne Kenntnis Homers und des Trojanischen Kriegs verstehen und genießen kann. Und Interpretationen der Sonette Shakespeares sind womöglich ebenso wenig Sache des Perry Rhodan-Fans, wie halbstündige Diskussionen über Marcel Proust. Aber meine Sache sind sie ganz gewiss, besonders wenn sie in eine gut erzählte und konstruierte Erzählung gebettet sind, die die Aufmerksamkeit des Hörers verlangt und nicht auf althergebrachte und vorhersagbare Schablonen zurückgreift. Die hohen Anforderungen an den Leser/Hörer werden belohnt: Dan Simmons schreibt Science-Fiction auf der Höhe der Zeit! Erzähler Detlef Bierstedt ist ein erfahrener Interpret und leistet gute, solide Arbeit. Also: von mir fünf Sterne und die Empfehlung nicht nur mit einem Ohr zuzuhören.

    57 von 63 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    vstoecklein Hamburg, Deutschland 25.10.2009
    vstoecklein Hamburg, Deutschland 25.10.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein anspruchsvolles Erzählexperiment"

    Ich mag es sehr, wenn ein Hörbuch den Zuhörer fordert, und Ilium 1 tut dies auf mehreren Ebenen. Wie ein erzählerisches Experiment, an dem man teilhat, mutet es an, wenn Homers berühmte Ilias-Saga zur Ideologie eines außerirdischen Volkes wird, das sich in einer fernen Zukunft als ebenjene griechischen Götter von ihren dumm gehaltenen menschlichen Untertanen verehren lässt. Allein diese einfache Aussage kann sich der Zuhörer erst nach mehreren Stunden des gespannten Lauschens und Rätselns erschließen, denn Simmons verbirgt seine Informationen in einer Fülle aus erzählerischen Episoden, die von unterschiedlichen Bewohnern jener fernen Zukunft nach und nach preisgegeben werden - zusammen mit den packenden und beklemmenden Einzelschicksalen, die jene Zukunftswesen in einer Diktatur des vorgefertigten Wissens ereilen. Mir als Literaturwissenschaftler wird warm ums Herz, wenn ich an die Fülle an intertextuellen Verweisen zurückdenke, die Simmons in seine Geschichte einbettet und einige zugleich verwandelt - denn die 'griechischen' Götter sind Zeitreisende. Der Gedanke, dass die Vergangenheit, die Homer niederschrieb, bereits von den Außerirdischen manipuliert war, drängt sich nach einer Weile auf - und macht neugierig darauf, wie zeit- und weltenumspannend der Plan des Wesens, das die Menschheit als 'Zeus' kennengelernt hat, wirklich sein mag. Denn leider fielen auch bereits viele der 'Götter' ihrer eigenen Ideologie im Geiste zum Opfer ....

    So sehr ich mich über die geniale Erzählweise und die zahllosen literarischen Querverweise Dan Simmons' freue, kann ich trotzdem nur 4 Sterne vergeben - denn, und das lässt sich schwer leugnen, 'Ilium und Olympos' kommt zu langsam in ein spannendes Tempo. Durch die ersten, scheinbar völlig konfus-zusammenhanglosen Kapitel aus unterschiedlichsten Perspektiven musste ich mich sehr angestrengt beißen, bevor endlich jene Faszination einkehrte, die mich schließlich durch alle folgenden Kapitel des Hörbuchs jagte.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Dr. 25.03.2007
    Dr. 25.03.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    62
    Bewertungen
    Rezensionen
    447
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend wie selten ein SF"

    Dieses Hörbuch werde ich sicher nicht nur einmal hören, es ist spannend wie selten ein SF in den letzten Jahren. Was er hier alles zusammenmischt und wunderbar erzählt ist einfach superspitzenklasse. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Ein Hörerlebnis, dass ich nur weiterempfehlen kann. Einziger Mangel: der Sprecher ist gewöhnungsbedürftig und manchmal etwas dröge. Schade! Unvorstellbar der Genuss, wenn auch noch der Sprecher Spitzenklasse hätte

    15 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    akurtzahn Eppingen, Deutschland 04.06.2007
    akurtzahn Eppingen, Deutschland 04.06.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    60
    Bewertungen
    Rezensionen
    139
    29
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Klassebuch"

    Was ist der Reiz eines solchen Buches? Sicherlich kennen viele die Geschichte um die Belagerung Trojas, die Helden dieses Kampfes und seinen Ausgang. Hier aber ist das ganze eingebettet in weitere zwei Geschichten, die zunächst wie "Beiwerk" wirken, dann aber gut verknüpft werden. Dabei bleibt das Buch bis zum Ende spannend. Was meines Erachtens auch noch durch die Kombinbation von historischem Roman und SciFi gefördert wird.Einen Kritikpunkt habe ich aber noch: eigentlich gibt es nur einen Band "Ilium" - hier aber werden daraus drei gemacht ...

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kid Khan Deutschland 05.05.2007
    Kid Khan Deutschland 05.05.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    366
    Bewertungen
    Rezensionen
    165
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Endlich mal frischer Wind"

    Welch ein genialer Einfall, die griechische Mythenwelt in einen Sci-Fi-Roman zu verfrachten! Das macht sich am Anfang etwas zäh, entfaltet jedoch seine volle Wirkung mit Teil 2 und 3. Drei unabhängige Handlungsstränge, die mit Fortgang der Geschichte erste Verknüpfungspunkte finden und erst am Ende von "Olympos" tatsächlich zusammenlaufen. Eine brillant erzählte Geschichte, wechselnde Perspektiven auf andere Facetten des grossen Gesamtbildes, das sich erst ganz langsam in der Fantasie des Lesers/Hörers entfaltet. Aufeinanderprallende Gegensätze von klassischer Mythologie und hardcore Sci-Fi am Rande des heutigen physikalischen Verständnisses. Wortwahl und bestimmte Vokabeln werden - ganz so wie die Geschichte selbst - nicht erklärt, sondern müssen quasi durch mehrfache Verwendung und verschiedene Situation erlernt werden. Ein Klasse-Buch vorgetragen von einem Detlef Bierstedt in Hochform.Aber... und dies hat nichts mit der Qualität des Werkes zu tun (deswegen gibt es trotzdem 5 Sterne):Wenn ich mir die Neuerscheinungen betrachte, so scheint es Mode zu werden, ein Buch in mehrere Teile zu zerlegen. Das nenne ich Geldschneiderei und ist unfair dem Kunden gegenüber. "Ilium

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    seadleare dortmund, Deutschland 11.07.2010
    seadleare dortmund, Deutschland 11.07.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    22
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "5 Sterne ohne Abstrich"

    Das gesamte Werk bekommt von mir 5 Sterne, weil man hier keine 10 Sterne vergeben kann.

    Die Geschichte hat viele Facetten, viele Handlungsstränge und unerwartete Wendungen, ist insgesamt sehr geschlossen und lässt der eigenen Fantasie genügend Raum. Die Verknüpfung der Ilias mit modernen Erkenntnissen der Quantenmechnik und den Einwürfen aus der klassischen Literatur ist schlicht und einfach genial. Selbst Star Trek findet hier seine Erwähnungen. Der Sprachstil ist sehr abwechslungsreich, wirkt teilweise sehr brav und an passender Stelle unerwartet vulgär. Das gibt dem ganzen eine gewisse Würze.
    Die wissenschaftlichen Erklärungen suchen ihres Gleichen in der SiFi Literatur und passen gut in die Handlung. Vom wissenschaftlichen Ansatz fällt mir nur Schätzingers "Schwarm" ein der hier mithalten kann.

    Dabei ist die Geschichte auch noch ungemein spannend und originell. Es werden heldenhafte Krieger wie Achilles und Odysseus geboten, es gibt den eher intellektuellen Helden Thomas Hockenberry, Daiman, Harmann, Ada und Hanna die erst ihre Bestimmung finden, die Roboter Mahnmut und Orfu, Literarische Figuren wie Prosphero, Setebos, Caliban und viele mehr, sowie die vermeintlichen griechischen Götter deren Schicksal untereinander eng verwoben wird. Alleine die Interaktion dieser Charaktere ist es schon wert dieses Buch zu lesen oder hören.

    Dies war mein erstes Hörbuch und ich befürchte ich werde es schwer haben, erneut ein so faszinierendes Buch zu finden.

    Die Geschichte gehört in meine Liste der besten Bücher und nimmt dort einen der vorderen Plätze ein.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hypertiger Hofheim/Ts. 15.07.2007
    hypertiger Hofheim/Ts. 15.07.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    27
    Bewertungen
    Rezensionen
    99
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Einfach großartig!"

    Die Geschichte ist blendend erzählt, wortgewaltig und einfallsreich, sie wird von Detlef Bierstedt (kon-)genial gelesen und ist klasse produziert. Diese Hörbuchserie, die sich in den folgenden Teilen von Ilium bis Olympos noch steigert, gehört zu dem Besten, das ich bislang gehört habe. Sie inspirierte mich sogar zur Lektüre von Shakespeares Sonnetten. Ich empfehle die Dan-Simmons-Hörbücher jedem, der auf wirklich 'abgefahrene' Weise anspruchsvoll unterhalten und dabei auf viele neue Gedanken und Ideen gebracht werden will. Ich freue mich schon auf weitere Simmons-Titel bei audible!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    feuerring Nürnberg, Deutschland 03.11.2011
    feuerring Nürnberg, Deutschland 03.11.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    47
    Bewertungen
    Rezensionen
    177
    37
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend und wunderbar erzählt"

    Ich liebe die Geschichten über Odysseus, Troja und den ganzen Klimbim. Daher bin ich einfach nicht an Ilium & Olympos vorbeigekommen.
    Teilweise etwas langatmig, aber ansonsten ein super tolles Hörbuch.
    Wenn man einmal damit anfängt, kann man gar nicht mehr aufhören. Muß jetzt nur warten, bis mein Abo wieder aufgeladen ist, damit ich mir Teil 4 und 5 holen kann :)

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.