Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Hyperion & Endymion 4 Hörbuch

Hyperion & Endymion 4

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Im Jahr 2700, die Erde ist durch den Großen Fehler bereits vor langem zerstört worden, leben die Menschen auf 200 verschiedenen Planeten. Künstliche Intelligenzen, kurz KIs genannt, kontrollieren diese Welten in einem Computernetz. Sie haben sich zu den heimlichen Herrschern über die Menschen erhoben. Auf dem Planeten Hyperion, der außerhalb dieser Kernzone liegt, regiert eine Schreckensgottheit: das Shrike, einem rätselhaftes Wesen, halb organisch, halb mechanisch, und Inbegriff des Schmerzes und der Qual.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Detlef Bierstedt, geboren 1952 in Berlin, erlangte überregionale Bekanntheit vor allem durch seine Synchronarbeit. Er lieh seine Stimme prominenten Kollegen wie George Clooney, Bill Pullman, Will Ferrell und Tom Hanks. Häufig hört man Bierstedt auch in Fernsehserien.

Der Autor:
Dan Simmons wurde 1948 in Illinois geboren. Er schrieb bereits als Kind Erzählungen, die er seinen Mitschülern vorlas. Nach einigen Jahren als Englischlehrer machte er sich 1987 als freier Schriftsteller selbstständig. Mit zahlreichen Romanen hat er sich inzwischen sowohl als Horror- wie auch als Science-Fiction-Autor einen Namen gemacht - Hyperion & Endymion sind seine bisher bekanntesten Werke. Simmons lebt und arbeitet in Colorado, am Rande der Rocky Mountains.

(c) 2002 der deutschen Buchausgabe und Übersetzung by Wilhelm Heyne Verlag, München in der Verlagsgruppe Random House GmbH
(c) + (p) 2008 der deutschsprachigen Audiofassung by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Dan Simmons schreibt wie ein Gott. Ich kann kaum sagen, wie sehr ich ihn beneide.
-- Stephen King

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (617 )
5 Sterne
 (425)
4 Sterne
 (143)
3 Sterne
 (34)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (6)
Gesamt
4.6 (233 )
5 Sterne
 (170)
4 Sterne
 (40)
3 Sterne
 (16)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.7 (229 )
5 Sterne
 (176)
4 Sterne
 (43)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Silke Jäger- Burck 11.11.2010 Bei Audible seit 2015

    nimueverdandi

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    487
    Bewertungen
    Rezensionen
    137
    102
    Mir folgen
    Ich folge
    13
    1
    Gesamt
    "großartiges Finale!"

    Haben Sie Spaß an Philosphie, Religion, Literatur und auch an spanndener SiFi?
    Dann ist Hyperion das richtige Hörbuch! Simmons ist anspruchsvoll und anspruchslos in einem.
    So etwas ist mir bisher nicht begegnet. Er führt seine Ideen nicht wirklich aus, erklärt selten technische Details, setzt beim Hörer einiges an Phantasie vorraus, aber er spinnt wundervoll literarische Fäden, die er gekonnt miteinander verwebt! Das Ergebniss ist ein erstklassiger und spannender Hörgenuss! Trotz langer Umschreibungen verliert das Buch selten an Tempo.
    Im vierten Band werden nun auch viele Unklarheiten beseitigt, die Geschichte wird rund.
    Ein besonderer Höhepunkt des Buches ist die Konversationen der Figuren mit Ummon, der KI. Bierstedt lest diese Passagen so genial, die habe ich mir mehrfach angehört!
    Dazu kommen die wunderschönen Gedichte von John Keats und William Butler Yeats!
    Hyperion ist anders, ungewöhnlich und ein Buch für Menschen, die sich einlassen können auf eine Literatur, die fremdartig, überraschend und nicht vorhersehbar ist. Ich kann mir vorstellen, das manch einer scheitert, an den umfassenden Schilderungen bei den Zeitgräbern, an den blutrünstigen Beschreibungen des Shrike, an den Sprüngen in der Geschichte. So leuchtet mir die Rezension eines Enttäuschten durchaus ein. Es ist kein Abklatsch von irgendwas dieses Buch!
    Mir erscheint es wie ein großes Experiment und mir hat es, trotz Ecken und Kanten, sehr viel Freude gemacht!
    Und mich dazu bewogen sofort im Anschluss Endimon zu hören.
    ;o)

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rüdiger Hof, Deutschland 15.12.2009
    Rüdiger Hof, Deutschland 15.12.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    95
    Bewertungen
    Rezensionen
    68
    52
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    "Bleibt brilliant!"

    Ein wirklich fulminantes Finale des ersten Handlungsstrangs. Simmons fesselt, seine Ideen sind mannigfaltig und teilweise visionär, man fiebert mit und wird doch immer wieder von den Charakteren überrascht.Einzige kleine Kritik: Die Geschehnisse in der Datensphäre waren für mich teils einen Tick zu abgedreht, was da so wirklich abging, war manchmal schwer zu begreifen, hier wäre es teils hilfreich gewesen, die gedruckte Fassung zum langsamen Mitlesen parat zu haben. Aber letztlich wurde auch hier die Intention des Autors am Ende deutlich, und wie schon erwähnt ließ das Finale keine Wünsche offen, hier kulminierten mehrere Handlungsstränge und wurden harmonisch miteinander verwoben.Das ist Science Fiction! Unglaublich! Man kann nach diesem vierten Band aufhören, die Handlung wäre größtenteils abgeschlossen, aber wer wird das schon tun wenn doch Endymion auf einen wartet?

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thorsten Gartmann 08.04.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "genial"

    Eine der besten Sciencefiction Geschichten die ich bislang gelesen habe ,
    wunderbare Erzählstruktur die einem die Charaktere wahrlich ans Herz wachsen lässt.
    Abwechsellungsreiche Schauplätze und geniale konzepte und Ideen, wie zum Beispiel, die farcaster Häuser oder die sich über mehrere Welten erstreckende Einkaufspassage der Netzwerken.
    Ein absolutes Muss

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ed Deutschland 25.11.2012
    Ed Deutschland 25.11.2012

    Rezensionen braucht eigentlich kein Mensch! Aber man findet Gleichgesinnte und so interessante Bücher. Deswegen schreibe ich trotzdem!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    280
    Bewertungen
    Rezensionen
    166
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    31
    2
    Gesamt
    "Nach wie vor gut aber…"

    Das Weltuntergangsepos geht weiter. Teil 3 und 4 lassen sich gut zusammenfassen. Die Geschichte bleibt interessant, reißt aber nicht mehr richtig mit. Dies liegt ganz wesentlich an dem Lesestil von Detlef Bierstedt. Der kommt cool rüber aber auch ziemlich monoton. Dies erschwert es ganz wesentlich den ausführlich ausgeschmückten Handlungssträngen zu folgen. Keine Betonung von neuen Abschnitten oder wichtigen Passagen. Ich finde das wirklich schade, denn Bierstedt kann mehr. Ich musste zu häufig zurück, da ich zum Verständnis wichtige Passagen überhört hatte. Dies und die Tatsache, dass man die Bücher über zu viele Teil verteilt hat (und damit unangemessen teuer macht), sind für mich ausschlaggebend diesen Hörbüchern nur 3 Sterne zu geben und an dieser Stelle nicht mehr weiter zu machen.Ob für immer?

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Löwenzahn 19.07.2015
    Löwenzahn 19.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Durchhaltevermögen erforderlich - aber es lohnt sich"
    Würden Sie Hyperion & Endymion 4 noch mal anhören? Warum?

    Grundsätzlich kann ich mir vorstellen, die Hyperion & Endymion Saga in den Büchern 1 bis 4 noch einmal anzuhören. Nachdem ich allerdings die ersten vier Bücher in direkter Folge genossen habe, brauche ich dafür aber wohl eine Pause zur Erholung. Dan Simmons entwirft eine fantastische Welt, großartige SiFi. Dabei holt er allerdings manchmal sehr weit aus, verlangt dem Leser/Hörer einiges an Geduld und auch Fantasie ab. Zusammenhänge erschließen sich teils erst sehr viel später entlang der Geschichte. Seine offensichtliche Verehrung für den Dichter John Keats prägt den gesamten Handlungsstrang ebenso, wie die dargelegte Pseudo-Religion und -Philosophie. Kernthema ist dabei der Konflikt Mensch versus Technologie und die Frage nach einem göttlichen Wirken. Die Handlung ist vielschichtig genug, den Hörer entlang der über vierundvierzig Stunden manchmal den Faden verlieren zu lassen. Zumindest ging es mir so, schon deshalb sollte ich die Bücher vielleicht erneut anhören :-) In den ersten zwei Büchern erzählen die Pilger ihre persönlichen Geschichten, diese sind geschickt eingebettet und geben der Erzählung einen ganz eigenen Charakter, das hat mir sehr gut gefallen. Buch 4 endet in einer Art und Weise, dass ich beinahe unmittelbar nach der Fortsetzung greifen wollte. Aber das verschiebe ich nun doch erst einmal auf später.


    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Die Person Sol Weintraub und seine tragische Geschichte gefiel mir am besten. Sie symbolisiert auf besondere Weise seine Resilienz, Hoffnung und ungebrochene Liebe. Sie zeigt eine positive und lebensbejahende Grundhaltung jenseits archaischer, religiöser Denkmuster.


    Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

    Berührt hat mich besonders die Szene, in der Sol Weintraub seine rückwärts in der Zeit "alternde" Tochter voller Verzweiflung dem Shrike übergibt. Er liebt sie mehr als alles andere, das Schicksal der ganzen Menschheit ist ihm in dem Moment völlig gleich. Er hofft nur auf eine Lösung für ihr Dilemma. Er tut dies allein in Hoffnung, ohne konkrete Aussicht auf die ersehnte Lösung.


    Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

    Eine Verfilmung des Stoffs kann ich mir nicht vorstellen, dafür ist die Geschichte erheblich zu umfangreich und vielschichtig. Die Handlung müsste um den Faktor zwanzig gekürzt werden, um sie auf die Kinoleinwand zu bringen, das würde sie völlig zerreißen.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Es handelt sich bei diesem Werk ausdrücklich nicht um eine simple Space Opera a la Perry Rhodan. Wer so etwas sucht, der ist hier gänzlich falsch und wird wohl enttäuscht werden. Ich werde dagegen ganz sicher auch die weiteren Bücher um die Hyperion Saga genießen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon-Kunde 01.10.2014
    Amazon-Kunde 01.10.2014

    PrettyOdds

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    25
    Bewertungen
    Rezensionen
    70
    30
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Total überladen und kein "Aha!-Effekt""

    Ich bin - wie wohl wir alle - ein Vielleser und -hörer. Ganz bewusst war ich "Fortsetzungsromanen" immer aus dem Weg gegangen. Ich wollte kein Geld in Langeweile investieren. Und hier bestätigt sich der gute Grund. H & E 1 - 3 habe ich hinter mir und bin jetzt bei 1/3 von 4. Häufiges Gähnen und Vorspulen setzten schon anfangs von 3 ein. Dies soll keine Schmähschrift werden, aber gäbe es einen Sternchenabzug für jedes Kapitel, dass lediglich der Füllung dient, kämen wir dicke in den Minusbereich bei 20 möglichen Geschichte-Sternchen für alle 4 Bücher der Hyperion-Reihe. Die Idee des Buches ist nicht neu, das nahm ich gerne in Kauf. Ich war gespannt auf die Umsetzung. Denn wir SciFi-Leser wissen ganz genau, warum wir die Schöpfungen von Dick, Roberts, Stephenson & Koll. lieben und haben eines von Perry Rhodan gelernt: Es kann in der Handlung der SciFi (eigentlich) keine Unschlüssigkeiten geben. Die Physik und Technik der Zukunft sind so wunderbar, dass der Autor alle Mittel hat, des Lesers Phantasie erblühen zu lassen und dieser auch glatt gläubig auf die Knie fällt. Jedoch auf Hyperion wird meiner Vorstellungskraft (und Geduld) etwas zu viel abverlangt. Einschubkapitel, die wohl der Spannung dienen sollen, reissen mich ("Oh nein, nicht schon wieder ...") aus der Konzentration. Und was ich über Keats würde wissen wollen, würde ich in einem anderen Buch nachlesen. Ich hoffe sehr, dass dieser rote Faden auch irgendwo hinführt, dass meine Bereitschaft, seine wortreich beschriebene Tuberkulose-Erkrankung mit ihm zu "durchleben", auch belohnt wird. Im übrigen fühlte ich mich bei der "Keats-Idee" gleich an eine Umkehrung von J. Fforde's "Der Fall Jane Eyre" erinnert. Fazit: Ich werde die nächsten Bände nicht mehr hören und Fortsetzungen leiste ich mir nur noch von Marc Uwe Kling und dem Känguruh. Detlef Bierstedt als Sprecher so mancher Giganto-Werke ist auch hier unfehlbar - manchmal tat er mir leid.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M.W.H.S 03.10.2008
    M.W.H.S 03.10.2008 Bei Audible seit 2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    108
    Bewertungen
    Rezensionen
    251
    87
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gute Fortsetzung"

    Er schafft es immer wieder, Dan. Beginnt das Buch mit einem Mann in einer Kapsel im All in der er hingerichtet werden soll, aber nicht das erste Mal .. nein zum xten Mal ... natürlich bleibt ja erst mal alles offen. Klar.Er beginnt seine Geschichte am Anfang, mit seiner ersten Todesstrafe und erklärt doch gleich, eine man hier eine Fortsetzung erwarte, würde man enttäuscht werden ... aha! Ich höre trotzdem weiter. Und siehe da, Stück für Stück tauchen alte Bekannte auf.Es geht wieder im die Zeitgräber und die alte Erde, die macht des PAX und der Kruziform, und wir treffen alte bekannte in neuen Rollen und neue Figuren in alten Rollen.Herrlich zu hören, herrlich geschrieben. Mit wird es schon schlecht, denn in drei Büchern ist alles vorbei ... wie soll es dann nur weiter gehen?

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    23.08.2008
    23.08.2008

    bacuda

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    264
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Kleiner Durchhänger"

    Jeden Monat freue ich mich auf den neuen Teil dieser Serie. Es ist Science-Fiction auf höchstem Niveau, bei dem die Intelligenz des Hörers/Lesers respektiert wird. Leider muss ich sagen, dass es beim vorliegenden vierten Teil ziemliche Hänger in der Story gibt. Ich habe die überbordende Phantasie der vorhergehenden Teile vermisst. Dan Simmons ist meiner Meinung nach besser darin Geschichten zu erzählen, als (Weltraum-) Schlachten zu beschreiben. Zum Ende des Buches werden fast alle Handlungsstränge aufgelöst, sodass man meinen könnte, dass die Serie hier endet. Bin gespannt, was die folgenden Bücher bringen werden...

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    dentaler Hagen, Deutschland 30.08.2008
    dentaler Hagen, Deutschland 30.08.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Die Enttäuschung schlechthin"

    Nach den ersten beiden Teilen, die ich interessant, aber nicht unbedingt genial fand, war ich auf die Auflösung der Handlungsstränge fixiert (Was passiert mit Rachel Weintraub oder Oberst Kassad? Wobei sich die Tatsache, dass Rachel Moneta ist, schon im zweiten Buch andeutete). Der dritte Teil vergaloppierte sich meines Erachtens wie auch der vierte Teil in abstrakten philosophierenden Monologen, die zum Glück noch etwas Handlung mit einer Auflösung am Ende des vierten Teiles zuließen. Die Umgebung sowie die sozialen Strukturen der Geschichten wurden in den beiden ersten Teilen unfangreich geschildert. Der Autor hat meiner Meinung nach die für ein lesenswertes Audiobook ausreichende Handlung (aus kommerziellen Gründen) auf viele Bücher ausgeweitet, sodass das Zuhören teilweise extrem schwerfällt, auch wenn mann sämtliche Figuren und Orte als bekannt voraussetzen kann. Vielleicht bin ich nicht der typische Science-fiction-Hörer, aber mir ist schleierhaft, woher die vielen guten Bewertungen stammen..., trotz meiner Ausdauer. Die restlichen vier Bücher mögen sich Dan Simmons-Hardcore-Fans gönnen, mir reichts!

    5 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.