Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Diamant 1 (Das Kantaki-Universum 1) Hörbuch

Diamant 1 (Das Kantaki-Universum 1)

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Tausende von Jahren in der Zukunft haben die Menschen zahllose Sonnensysteme kolonisiert. Das war nur mit Hilfe zweier Alien-Völker möglich: Der Kantaki und der Horgh, die verschiedene Techniken für die überlichtschnelle Raumfahrt entwickelt haben. Doch die Galaxie wird von einer geheimnisvollen Spezies bedroht: den Temporalen, die durch Zeitmanipulation das Universum kollabieren lassen wollen. Nach dem beinahe tausend Jahre dauernden, äußerst verlustreichen "Zeitkrieg" gelingt es, die Temporalen in der Vergangenheit zu isolieren und im Laufe der folgenden Jahrhunderte erleben die großen Wirtschaftskonglomerate - das Konsortium und die Allianz -eine neue Blüte. Diese wird jedoch bald zu militärischen Konfrontationen führen...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Ernst Meincke, geboren 1942 in Berlin, ist neben vielfältigen Werbe-, Film/TV- und Theatererfahrungen bekannt durch seine Arbeit als Synchronsprecher. Er ist u.a. die Stimme von James Brolin, Patrick Stewart und Kenneth Welsh. Zukünftig wird er dem Bollywood-Star Amitabh Bachchan seine Stimme leihen.

Der Autor:
Andreas Brandhorst, 1956 im norddeutschen Sielhorst geboren, schrieb bereits in jungen Jahren phantastische Erzählungen für deutsche Verlage. Es folgten zahlreiche Heftromane - unter anderem für die legendäre Terranauten-Serie - sowie Fantasy- und Science-Fiction-Taschenbücher. Im Kantaki-Zyklus, zu dem "Feuerstürme" gehört, sind bereits die Romane "Diamant", "Der Metamorph" sowie "Der Zeitkrieg" erschienen. Andreas Brandhorst lebt als freier Autor und Übersetzer in Norditalien.

Copyright (c) der deutschsprachigen Originalausgabe 2004 by Wilhelm Heyne Verlag, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, München
Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2008 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Exotische Welten, jede Menge Action und eine mitreißende Geschichte - Andreas Brandhorst schreibt Space Operas, wieman sie sich nur wünschen kann!
--Wolfgang Hohlbein

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (181 )
5 Sterne
 (57)
4 Sterne
 (70)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (14)
1 Stern
 (13)
Gesamt
3.9 (56 )
5 Sterne
 (18)
4 Sterne
 (24)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.1 (58 )
5 Sterne
 (26)
4 Sterne
 (23)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    lirio11 Eppstein, Deutschland 18.10.2008
    lirio11 Eppstein, Deutschland 18.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    103
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    23
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Space Opera?"

    Andreas Brandhorst ähnelt im Aufbau seines Kantaki-Universums sehr den Konzepten von Alstair Reynolds, man denke nur an die 'Revelation-Space-Trilogie'. Auch scheint es momentan Mode zu sein, Space Opera in epischer Länge zu schreiben. Aber obwohl Herr Brandhorst hier ein gutes Stück Handwerkskunst abliefert, wird er hier seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht. Komprimiert auf wenigstens die Hälfte, nicht ganz so komplex bzw. verworren, und es wäre ein tolles Buch. Straff gelesen von jemandem wie Stefan Kaminsky wäre es ein tolles Hörbuch. So werden aber leider viele echt gute Chancen vertan.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jochen Heimstetten,Deutschland 20.10.2008
    Jochen Heimstetten,Deutschland 20.10.2008 Bei Audible seit 2007

    Spiele gerne Brettspiele, Tennis und habe Freeletics entdeckt. Meine Familie geht über alles. Außerdem arbeite ich gerne.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2061
    Bewertungen
    Rezensionen
    308
    284
    Mir folgen
    Ich folge
    59
    0
    Gesamt
    "Verworren und sehr speziell"

    Sicher lobenswert, dass audible solche speziellen Werke veröffentlicht. 'Diamant' ist jedoch sehr speziell. Nur für richtige Science Fiction Fans ist das Hörbuch interessant. Ich habe drei mal die erste halbe Stunde gehört und trotzdem kaum kapiert um was es da gehen soll.

    Hören Sie die Hörprobe, lesen Sie Rezensionen zum Buch und entscheiden Sie ob 'Diamant' was für Sie ist. Wer was übrig hat für fremdartige Wesen, Hyperantriebe, Raumsprünge und ähnliches wird evtl. Gefallen finden.

    Ich habe es aufgegeben mich in die Geschichte einzuarbeiten. Mir ist das einfach zu verworren. Der Sprecher ist nicht schlecht, kommt aber mit den richtig guten der Zunft nicht mit.

    11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Claudia Kurepkat 14.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    746
    Bewertungen
    Rezensionen
    521
    50
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "NichtŽs für Gelegenheitshörer................"

    Rungard Valdorian, Primus inter Pares blickt dem Tod in die Augen, im Alter von 147 Jahren. Er schreckt nicht einmal davor zurück, einen Krieg auszulösen, der sein eigenes Wirtschaftsimperium ins Verderben stürzen könnte, um seine Jugendliebe Lidia zu finden!
    Und das aus einem Grund, den man nachvollziehen kann, wenn man ihn hört.
    Nur möchte ich nicht allzu viel von der Geschichte preisgeben!

    Eigentlich eine recht simple, aber auch eindrucksvolle Geschichte.
    Nur brauchte ich länger (fast 3 Stunden), um mich in dieser Welt und in den Zeitsprüngen zurecht zu finden.
    Dieses Universum ist sehr facettenreich aufgebaut, und man verliert schnell mal den Überblick.

    Und doch hat es mich unterhalten, und nun bin ich neugierig geworden, wie es weitergeht.
    Für eingefleischte Science Fiction FanŽs genau das richtige.............

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ohrwurm Oldenburg 10.10.2008
    Ohrwurm Oldenburg 10.10.2008 Bei Audible seit 2006

    Thomas

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1341
    Bewertungen
    Rezensionen
    305
    96
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    "Nur was für Trekkies und Perry-Rhodan-Fans"

    Der Start einer weiteren Audible-SciFi-Reihe nach Richard Morgans düsterbrutaler Kovacs-Serie machte mich sehr neugierig.
    Andreas Brandhorst? Nie gehört! Aber in den 70er und 80er Jahren gab es schon einmal eine Blütezeit der deutschen Science Fiction; ich startete das Hörbuch also guten Mutes und mit weit geöffneten Sinnen.
    Wenige Minuten später war die Hoffnung schon zerstört. Ernst Meincke beweist nachdrücklich, dass ein guter Synchronsprecher ("Picard") nicht zwangsläufig auch ein guter Vorleser ist. Ahnungslos und leider wohl auch recht desinteressiert wabert er über den Text hinweg, ohne sich auch nur ein kleines bißchen auf den Inhalt einzulassen. Offenbar ein "Prima-Vista"-Leser wie viele Synchronsprecher, bemüht er sich im Zweifel um einen weihevoll hauchigen Tonfall, der zwar nichts erzählt, aber wenigstens so klingt, als wolle der Sprecher damit irgendetwas ausdrücken.
    Nach mehrfachem Zurückspulen verstand ich immerhin, dass hyperdupermultiplexe Wesenheiten in zigtausend Jahren jenseits der realen Zeit in ultracoolen Raumschiffen durch die Welten gondeln, allem und jedem immer und in jeder Beziehung überlegen. Und dann gibt es noch den sterbenden "primus inter pares Vol Baldrian", der seine Jugendliebe Lydia sucht. Hier überwältigte mich die Langeweile und ich löschte das Hörbuch ohne leisestes Wimpernzucken von meinem Player.
    Mit Science-Fiction hat das nichts zu tun, es ist ein mäßig bunter Zukunftsschmöker auf Heftchenniveau.
    Ich gebe trotzdem zwei Sterne alleine schon dafür, dass Audible sich immer wieder mit außergewöhnlichen Hörbuchprojekten hervortut.
    Vor dem Kauf unbedingt die Hörprobe anklicken!

    27 von 31 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    ein Amazon Käufer. 04.04.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "öder Sprecher"
    Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

    Ja, den Sprecher.


    Was hätte Andreas Brandhorst anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

    einen anderen Sprecher wählen, siehe: Das Schiff. Da war der Sprecher wesentlich besser.


    Was mochten Sie nicht am Vortrag von Ernst Meincke?

    Zu getragen, langatmig und zu sehr wie ein Märchenonkel.


    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Customer 30.11.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    37
    Bewertungen
    Rezensionen
    129
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nicht mal was für echte Siece Fiction liebhaber"

    Der Anfang mag für gelegenheits-Leser von Sience Fiction etwas verworren sein. Mich hat er auf jeden Fall neugierig gemacht. Aber leider nur für die erste Stunde des fast 20 Stunden dauernden Hörbuchs. Es kamen dann keine neuen Ideen mehr, und schon gar nichts Überraschendes.

    Insgesamt wirkt der Text infantil:

    Es gibt zu viele Textpassagen im Sinne von: "Der Schmerz war wie Millionen Nadelstiche." Fast alles ist immer gleich Millionenfach.

    Es gibt zu viele Zufälle. z.B. Fallen Menschen in defekten Raumanzügen aus dem Weltraum herunter auf einen Planeten und landen zufällig in einem riesigen "Spinnennetz".

    Es gibt zu viele nicht nachvollziehbare Handlungen. z.B. Befreundet sich eine Protagonistin mit einer außerirdischen Kantaki und zwar so, dass sie in deren "Familie aufgenommen wird". Für mich ist nicht nachvollziehbar wir es zu dieser anscheinend einzigartigen und außergewöhnlichen Freundschaft kommt. Sie ist zack da.

    Die ganze Geschichte wird immer wieder von langathmigen Träumen und wirren Visionen durchzogen, die die Geschichte und die Charaktere nicht weiterbringen.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Markus 23.07.2009
    Markus 23.07.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    197
    Bewertungen
    Rezensionen
    243
    62
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Echter Quatsch!"

    Noch eine Version des immer gleichen "Endkampfs zwischen Gut und Böse" alle Plattitüden eingeschlossen und alle vorhersehbaren Klischees, die "sich über Jahrhunderte hinziehende Liebesgeschichte des Protagonisten", die Gefährdung durch gutwillige Toren, die "geheimnisvollen, insektoiden" Überwesen, die sich einer Art Buddhismus für 13-Jährige verschrieben haben, und alles weitere inbegriffen. Die Sprache ist aufgeblasene heiße Luft (aus "er schaltet das Licht ein" wird "er aktivierte das Steuermodul des in komplexer Weise in die Wandung intergrieten chemo-elektrischen Leuchtelements", aus einem "Hubschrauber oder Flugzeug" wird "ein in komplexer (ja, schon wieder!) Weise irrisierender Levitatorwagen" und ähnlicher Unfug, Das Lieblingswort des Autors ist "komplex" - vor allem dann, wenn es gar nichts zu sagen gibt - und überhaupt gibt's jede Menge überflüssige Adjektive (etwas wird nicht dadurch geheimnisvoll, dass man es 23-mal "geheimnisvoll" nennt). Der Sprecher tut Seines zur heißen Luft, Jedes - ja JEDES- Wort wird betont wie der Hamlet-Monolog, so dass der Satz "er geht 10 Meter die Straße hinunter" gesprochen wird wie eine echte Schwerlast, nach diesem Satz drückt es dem Sprecher förmlich die Schultern zu Boden, so schwer und "bedeutend" ist alles. Echter Quatsch!

    5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pulpa - Lupus 10.09.2016
    Pulpa - Lupus 10.09.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Nach langsamen Start gutes Hörbuch"

    Am Anfang schwierig hineinzuhören, aber mit der Zeit zunehmend fesselnde wohl durchdachte Science Fiction Geschichte.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefan Kirste 12.04.2016
    Stefan Kirste 12.04.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Garnicht schlecht ..."

    Aber ich schätze die Geschichte kommt erst im zweiten Teil richtig in fahrt. Dieser Teil war interessant, aber stellenweise für meinen Geschmack zu langatmig.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Loeffel Stephan 12.06.2016

    Ich las früher gern. Die Hörbücher lassen mich aber wärend/parallel zu anderern Tätigkeiten trotzdem miteifern. Und Augenprobleme beim lesen

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    45
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    53
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hörenswert"

    Nette Geschichte. Spannend. Wenn man die vielen Fremdworte richtig übersetzen würde, wären die Gegenstände und andere Gegebenheiten klarer. Als Beispiel: der Abysal = der Abgründige. Temporale Anomallie = Zeit Anomalie. Ansonsten echt interessant und dunkel.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.