Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Sternenturm Hörbuch

Der Sternenturm

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Es beginnt als abenteuerliche Idee... und wird zur größten Hoffnung der Menschheit!

Mit einer 36.000 Kilometer hohen Säule ins Weltall wollen die Wissenschaftler Gary und Eva Morgan nicht nur die Besiedlung anderer Planeten ermöglichen, sondern auch die weltweite Energieknappheit und das Problem der globalen Erwärmung in den Griff bekommen.

Allen Hindernissen zum Trotz halten sie an ihrem Traum fest, bis das gewaltige Konstrukt auf einer Insel im Pazifik tatsächlich Gestalt annimmt... Doch einflussreiche Politiker und Erdölmagnaten schrecken vor nichts zurück, um das Projekt zu boykottieren. Immerhin droht es, die bestehende Wirtschaftsordnung aus den Angeln zu heben und die Macht auf der Erde völlig neu zu verteilen.

Mehr als nur Fiktion: Diese Verbeugung vor Arthur C. Clarkes Klassiker "Fahrstuhl zu den Sternen" entstand auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse in enger Zusammenarbeit mit der US-Weltraumbehörde NASA.

BAUEN WIR EINEN TURM ZU DEN STERNEN!



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Festa Verlag (P)2015 Audible GmbH

Kritikerstimmen


Die Geschichte einer Welt, die auf den Untergang zusteuert und sich nur durch ein radikales und gewagtes Experiment retten lässt. Faszinierend, leidenschaftlich, messerscharf - ein Thriller voller Hochspannung, mit imposanten Einblicken in die moderne Wissenschaft.
-- Douglas Preston


Ein fesselnder Roman und ein mahnendes Beispiel.
-- Booklist


Gute Geschichtenerzähler denken sich Figuren aus, die so glaubwürdig sind, dass der Leser eine enge Beziehung zu ihnen aufbaut. Forstchen ist das schon bei ONE SECOND AFTER so überzeugend gelungen. Er hatte mich direkt mit der ersten Seite am Haken.
-- David Hagberg

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (128 )
5 Sterne
 (42)
4 Sterne
 (46)
3 Sterne
 (23)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (10)
Gesamt
3.7 (123 )
5 Sterne
 (44)
4 Sterne
 (36)
3 Sterne
 (21)
2 Sterne
 (12)
1 Stern
 (10)
Geschichte
4.5 (122 )
5 Sterne
 (79)
4 Sterne
 (32)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Ing. 02.07.2015
    Ing. 02.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    21
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Nicht bis zum Schluss durchgehalten..."

    Die Idee wäre ja was für Freunde dieses Genres, aber 2 Dinge störten mich dann einfach zu sehr:
    1. Pathos ohne Ende. Gefühlte 20 Mal pro Stunde ist einer der Protagonisten stolz auf seine Tochter, seinen Freund, sein Land.... Ist ja ok, aber wenn dabei die Handlung zu kurz kommt, beginnt es sich arg zu ziehen.
    2. Nichts für Menschen mit physikalischen Grundkenntnissen (".... Geschwindigkeit beträgt konstante 3000 km/h und 3g pressen mich in den Sitz...""

    Ich habe 11 Stunden durchgehalten, aber dann habe ich es einfach weggedrückt.

    14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    lala Deutschland 13.07.2015
    lala Deutschland 13.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    292
    Bewertungen
    Rezensionen
    140
    38
    Mir folgen
    Ich folge
    14
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sehr guter NASA-Hard-SF!"

    Ganz toller SF. Und zwar SF im wahrsten Sinn des Wortes: hier geht es um eine literarisch sehr gut umgesetzte Technikfolgenabschätzung. Das Konzept eines Weltraumlifts und dessen sozialer, politischer, wirtschaftlicher und kultureller Auswirkungen wird detailliert aufgezeigt im Rahmen einer sehr spannenden Geschichte mit glaubhaften Charakteren. Man kann hier viel lernen, tollen Gedankenexperimenten folgen und wird auch noch bestens unterhalten, was ja bei Hard SF finde ich nicht oft gelingt. Super, in der Qualität habe schon lange kein SF aus diesem Bereich mehr verschlugen. Echte Spitzenklasse.

    Und der Sprecher Peter Lontzek bringt den Text ganz hervorragend rüber. Ein wunderbarer Sprecher!

    Ich frage mich nur langsam, ob die NASA nicht auch SF-Schriftsteller sponsert? So wie diese Organisation hier glorifiziert wird..... Nachdem ich mit dem Hörbuch fertig war, hätte ich (wenn ich könnte) jedes noch so irre Forschungsbudget bewilligt :-)
    Wer auch den "Marsianer" von Andy Weir bei Audible gehört hat, wird auf eine ähnliche "Suggestion" gut vorbereitet sein ;-)

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hans Talhofer 04.07.2015
    Hans Talhofer 04.07.2015

    HT

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Klischeeturm"

    zunächst: dem Sprecher ist kein Vorwurf zu machen. Er gibt Alles.
    Was jedoch die Geschichte angeht: ein Turm von Klischees, wissenschaftlichen Halbwahrheiten und groben Ungenauigkeiten. Es ist mir ein Rätsel wie ein Autor so viel Zeit in die Erschaffung eines Buches investiert, dabei aber Personen, Geschichte, Handlung und Originalität rechts überholt und abhängen kann.

    Lieber Autor: bitte investieren Sie weniger Zeit ins Schreiben, dafür aber mehr Zeit ins Lesen. Es gibt noch viel zu lernen.

    Und JA: Meilen und Meter.... Die Protagonisten und wir haben es in den ersten vier Stunden verstanden, während Sie, Verertester, immer wieder die fie Systeme durcheinander bringen.

    Nie wieder Forstchen.

    8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Robse 08.07.2015
    Robse 08.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    31
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Pathos pur."
    Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von William R. Forstchen und/oder Peter Lontzek versuchen?

    Herr Lontzek spricht sehr gut. Er hat eine unaufdringliche Stimme und verstellt sie nicht übermässig bei den diversen Charakteren. Etwas was ich persönlich als sehr angenehm empfinde.
    Bücher von Herrn Forstchen werde ich nicht mehr hören/lesen.


    Was werden Sie wohl als nächstes hören?

    Wahrscheinlich wieder Science Fiction. Vll. Peter Hamilton.


    Welche Figur hat Peter Lontzek Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    Am Sprecher liegt es nicht, dass die Charaktere völlig eindimensonal sind.


    Welche Szenen dieses Hörbuchs hätten Sie als Regisseur gestrichen?

    Dreiviertel des Buches. Vor allem diese vor Pathos triefenden Appellierungen an die doofe Öffentlichkeit und die ständigen Liebesbezeugungen der überaus "heroischen Gutmenschen".


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Die technischen Beschreibungen sind noch das Beste an diesem Machwerk. Das Drumherum wurde quälend in die Länge gezogen. Die Guten sind klug, heroisch und rundum perfekt. Die wenigen Gegner des Turmes sind technikphobe, korrupte oder tumbe Querulanten. Und natürlich Nordkorea. Das geht immer.
    Spannung kommt eigentlich nie auf.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    F. Müller Deutschland 30.08.2015
    F. Müller Deutschland 30.08.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    25
    Bewertungen
    Rezensionen
    69
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Farblos und langweilig"

    Aus meiner Sicht handelt es sich hier um eine Erzählung mit wenig Sinn, langwierig und langweilig. Lobhudelei, pathetische Aussagen, gemischt mit einer Prise Missachtung in Bezug auf Wissenschaftler(in) die eine andere Nationalität hat. Man kann den Roman hören, aber Spannung kommt nicht auf. Zum Ende geht natürlich alles gut und wie am Anfang des Hörbuchen abzusehen war zu aller Zufriedenheit aus. Friede-Freude-Eierkuchen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kent & Wayne 08.07.2015
    Kent & Wayne 08.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Neokonservativer Blödsinn mit Technikgläubigkeit"
    Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von William R. Forstchen und/oder Peter Lontzek versuchen?

    Der Autor ist mir schon negative bei One Second After aufgefallen, da war es dann der überbordende Militarismus der mich abgeschreckt hat, hier ist es das Hurra auf das ach so bedrohte freie Unternehmertum, die bösen bösen Steuern verhindern Inovation... das die meisten Erfindungen oder fast alle auf staatliche Forschung beruhen - Schwamm drüber.


    Würden Sie sich wieder etwas von William R. Forstchen anhören?

    Nochmal Forstchen? weil ich Nicht besser aufpasst habe, ich hatte schon vergessen das ich bei One Second After nach ca. 2 Stunden abgeschaltet und das Hörbuch gelöscht habe, das geht mir hier auch nicht anders, ich mag mir den neokonservativen Sermon nicht länger antun.


    Hat Ihnen Peter Lontzek an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

    Peter Lontzek ist wirklich gut als Sprecher aber auch er kann an dem Inhalt nicht ändern... soll er auch nicht ;-)


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Wer Neokonservative Stimmungsmache abkann sollte hier ruhig reinhören, allen anderen empfehle ich einen Bogen um diese Geschichte und diesen Autor zu machen.

    5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    pcpreuss82 Burghaslach, Deutschland 09.07.2015
    pcpreuss82 Burghaslach, Deutschland 09.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    80
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sehr angenehmes Hörbuch!"

    Zu diesem Hörbuch, gibt es nichts negatives zu sagen! Man wird von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten. Immer wieder finden sich Teile wieder die man gerne auch mit Wikipedia nachvollziehen kann. Ich kann dieses Buch ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    G. J. Unterallgäu 27.07.2015
    G. J. Unterallgäu 27.07.2015

    dait

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    33
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "vorhersehbar und unglaubwürdig"

    Die ganze Geschichte ist nach wenigen Minuten durchschaubar, ein technikverliebter Pathos ermüdet den hartnäckigsten Hörer. Es geschieht kaum etwas unvorhersehbares, und wenn doch, dann wird das meist mit zwei Sätzen wieder ins Lot gebracht. Science-Fiction ist namensgemäß viel Fiktion, das "Science" sollte aber dennoch ein klein wenig glaubwürdig bleiben. Dass ich es bis zum Mittelteil geschafft habe, zeugt von meiner großen Geduld. Ein guter Sprecher - doch jetzt ist Schluss.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Siegfried 14.07.2015
    Siegfried 14.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Im Ansatz interessant"
    Was genau hätte man an Der Sternenturm noch verbessern können?

    wissenschaftlich plausibel untermauern


    Was werden Sie wohl als nächstes hören?

    Der Marsianer


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    >Zu viel unangebrachte Lobhudelei auf die guten reichen Amerikaner, weit von jeder Realität. Erinnert zu sehr an das Westernidyll.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Viktor Frankfurt am Main, Deutschland 06.07.2015
    Viktor Frankfurt am Main, Deutschland 06.07.2015 Bei Audible seit 2013

    Mit meinen REZENSIONEN und INFORMATIONEN versuche ich dazu beizutragen, dass die RICHTIGEN Leute die RICHTIGEN Hörbücher für sich finden.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    652
    Bewertungen
    Rezensionen
    53
    31
    Mir folgen
    Ich folge
    127
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Warum ich diesen kaufte und den anderen nicht"

    William R. Forstchen ist ein durchaus etablierter US-Autor, zu dem es aber bis zum heutigen Tage keinen deutschen Wikipedia-Artikel gibt, obwohl er Hauptautor der Wing Commander Romanserie war (an 6 der 7 ins Deutsche übersetzten Bände beteiligt, übrigens behaupten manche Amazon-Rezensenten, der "Ruul-Konflikt", der zurzeit bei Audible erscheint, sei davon abgekupfert) und auch die ersten 5 Bände seiner 9teiligen Science Fantasy Saga "Das verlorene Regiment" ins Deutsche übersetzt wurden (der Rest nicht aufgrund mangelnder Verkaufszahlen), geschehen im Zeitraum 1994-2007 bei einem der deutschen Top-SF-Verlage!

    Der Vorteil bei Audible-Rezensionen ist, dass man nur rezensieren kann, was man auch tatsächlich gekauft und bezahlt hat. Der Nachteil ist, dass man dummes Zeug nicht rezensieren kann, weil man dafür keinesfalls Geld ausgeben will. Von meiner Warte aus trifft ersteres auf diesen Roman zu, den ich gekauft habe, weil er eine Hommage an Arthur C. Clarke darstellt, dessen bekanntestes Werk wohl "2001 - Odyssee im Weltraum" ist.
    Letzteres betrifft den Roman "One Second After", den ich nicht kaufen werde, weil seine Grundidee völlig absurd ist. Reine Science Fiction, wie SF Hater sagen würden, denn ein EMP erfordert gewaltige Energiemengen, kleine EMPs entstehen bei Blitzen, große, menschengemachte nur bei Nuklearexplosionen. Eine solche Waffe ist unlogisch, und als Dauerzustand, wie in diesem Buch angenommen, schon ein Widerspruch in sich. Es mag stimmen, dass unsere elektrische Infarstruktur bei einem Atomangriff schwer beschädigt würde, als Kollateralschaden. Aber die zur Erzeugung eines EMPs benötigten Energiemengen zu verschwenden OHNE eine Nuklearwaffe oder ähnliches einzusetzten ist völlig abwegig, eine EMP-Dauerbeschallung geht schon gar nicht. Ich würde diesen Roman als ebenso sinnfrei wie einen Zombie-Roman (diese Typen sind tot, wollen aber unbedingt fressen, um nicht zu... was? sterben?) oder einen Jüngstes Gericht Roman bezeichnen: Gott hat beschlossen, die Menschheit zu dezimieren, indem Elektizität für sie plötzlich einfach nicht mehr nutzbar ist. Beide Arten (post)apokalyptischer Literatur haben ihre Fans, aber ich kann das nicht als ernstzunehmende SF betrachten, wie manche Rezensenten dies anpreisen, sondern es ist pure Fantasy.

    HÖRBUCH-TIPS, weil ich das immer mache, bitte auch in meinen anderen Rezensionen stöbern!
    Es gibt einiges an guten Zombie-Romanen hier, ich habe World War Z und das Zombiespinnen-Massaker gekauft, hier bei Audible empfehle ich auch die preisgekrönte Newsflesh-Trilogie! Einer der besten postapokalyptischen Romane soll Stephen King's "The Stand - Das letzte Gefecht" sein, den ich selber noch nicht gelesen habe. Er hat auch andere sinnfreie, aber herrlich gruselige Romane verfasst.

    2 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.