Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Versuchung (Crossfire 1) | [Sylvia Day]

Versuchung (Crossfire 1)

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. In der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings stößt sie mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar, und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.
Regulärer Preis:9,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch für 0,00 €
    • Nach 30 Tagen 1 Hörbuch pro Monat
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Mit Gefällt-mir-Garantie
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung von Audible

Düsteres Verlangen

Teil 1 der Crossfire-Serie von Sylvia Day als ungekürztes Hörbuch: Das sind mehr als 10 Stunden knisterndes Drama. Sprecherin Svantje Wascher macht dieses Hörbuch durch ihre charaktervolle Stimme zu einem Erlebnis. Wir begleiten die Absolventin Eva Tramell zu ihrem ersten Job in einer renommierten Werbeagentur in New York. Gleich am ersten Tag aber hat sie eine Begegnung, die ihre Welt auf den Kopf stellen wird: Denn der reiche und gut aussehende Gideon Cross wird sie in erotische Unterwelten entführen.

Die Crossfire-Serie, die zwischen Mystery und Erotik angesiedelt ist, macht "Fifty Shades of Grey" mächtig Konkurrenz. Das liegt nicht zuletzt an der Schauspielerin Svantje Wascher, die durch ihre gekonnte Erzählweise eine aufregende Atmosphäre schafft, ohne je ins Lächerliche abzugleiten.
Genau das Richtige für alle, die Wert auf eine ausgeklügelte Geschichte legen, bei der Stimmung und Erotik nicht zu kurz kommen: Bei Crossfire kommen Sie voll auf Ihre Kosten.

Audible wünscht gute Unterhaltung!

Inhaltsangabe

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. In der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings stößt sie mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar, und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

©2012 Heyne TB (P)2012 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (632 )
5 Sterne
 (285)
4 Sterne
 (151)
3 Sterne
 (107)
2 Sterne
 (51)
1 Stern
 (38)
Gesamt
4.0 (306 )
5 Sterne
 (145)
4 Sterne
 (58)
3 Sterne
 (66)
2 Sterne
 (18)
1 Stern
 (19)
Geschichte
4.0 (305 )
5 Sterne
 (147)
4 Sterne
 (65)
3 Sterne
 (48)
2 Sterne
 (22)
1 Stern
 (23)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Abby Deutschland 15.01.2013
    Abby Deutschland 15.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    36
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Buch super - Sprecherin geht gar nicht"

    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und es hat mich wirklich gefesselt. Ich fand es toll, dass Audible das Hörbuch so schnell und in ungekürzter Form hier eingestellt hat. Meiner Meinung nach hat der Inhalt für mich für dieses Genre 5 Sterne verdient. Im Vorfeld haben viele das Buch mit 50 Shades of Grey verglichen. Es stimmt, es gibt da schon ein paar Parallelen und doch ist es ein völlig eigenständiges Buch, das mir sogar noch besser gefallen hat.
    Aber Sorry - die Sprecherin Svantje Wascher geht hier gar nicht. Ich finde es richtig unangenehm, wie Frau Wascher so ein Buch so emotionslos sprechen kann. Manchmal hatte ich das Gefühl, mir liest ein Roboter vor. Deshalb auch 1 Stern Abzug. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch z.B. Tanja Geke hätte lesen sollen.
    Dem Buch gebe ich 5 Sterne, der Sprecherin 1 Stern. Schade!

    35 von 37 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pudelmütze Deutschland 18.01.2013
    Pudelmütze Deutschland 18.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    24
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Fast in einem durch gehört"

    Ich habe mir dieses Hörbuch gestern erst herunter geladen und soeben beendet. Die Geschichte von Eva und Gideon hat mich innerhalb von einer Stunde so in ihren Bann gezogen das ich nicht mehr gemerkt habe wie schnell die Zeit vergeht. So habe ich gestern "mal eben" den ersten Downloadteil zu Ende gehört. Ohne zu viel von der Story zu verraten möchte ich dazu sagen das alle Fifty Shades of Grey Fans voll auf begeistert sein werden weil sich die beiden Geschichten doch ähneln. Aber auch alle die Fifty Shades of Grey wg. des Schreibstils der Autorin nicht mochten werden hiervon begeistert sein... keine innere Göttin und keine endlosen Wiederholungen zeichnen dieses Buch aus. Aber auch hier ist ein super reich, super gut aussehender Mann im Mittelpunkt. Sie hat allerdings auch Geld... oder mehr ihre Eltern, auch wenn sie es nicht so annehmen mag und sich lieber selbst was erarbeiten will. Und ja es geht auch wie in Fifty Shades of Grey mächtig zur Sache.

    Die Hörbuchfassung spricht Svantje Wascher. Ihre Stimme ist eher etwas rauher, nicht wie bei Fifty Shades of Grey oder auch 80 Days eine "typische" Frauenstimme wie man sie sich in Liebesromanen immer vorstellt. Erst war es ein wenig befremdlich, aber ich denke es ist gut so das sich das Buch hier von vorn hinein einfach auch mal absetzt.

    Ich freue mich jetzt schon riesig auf den nächsten Teil denn ich will wissen wie es weiter geht... und bis dahin begnüge ich mich mit "Konservenfutter"

    24 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sunsy Deutschland 18.01.2013
    Sunsy Deutschland 18.01.2013

    Ich höre querbeet (fast) alle Genre und schreibe kurze Rezensionen darüber, ohne (hoffentlich) zu viel zu verraten.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    366
    Bewertungen
    Rezensionen
    409
    95
    Mir folgen
    Ich folge
    16
    9
    Gesamt
    "Besser als die Grey-Romane"

    Die 3 Shades of Grey-Romane habe ich gelesen, kann aber den Hype, der um die Bücher gemacht wird, nicht verstehen. Um so gespannter war ich auf Crossfire. Und ich muss sagen, dass mir dieses Buch besser gefällt.

    Eva trifft den Mann, der ihr sofort den Atem raubt, dessen Duft alles in ihr zum Vibrieren bringt. Das ist genau das, was wir uns alle wünschen, oder? Genau den Partner zu finden, der das Ying zu unserem Yang ist, die andere Hälfte unseres Ichs. Was wundert es also, dass die sexuelle Anziehungskraft enorm groß ist und sie sich kaum beherrschen können? Dass sie beide eine Vergangenheit haben, und da auch gewissen Parallelen zu den Grey-Romanen zu erkennen sind, ist in meinen Augen wichtig, um nicht nur im sexuellen Himmel zu schweben. Sonst wäre das Buch ja auch langweilig.

    Die Sprecherin gefällt mir im Gegensatz zu meiner Vorrezensentin sehr gut, besser als Tanja Geke. Mir gefällt die etwas raue, kratzige Stimme sehr. Und auch Betonung und stimmliche Nuancierung sind sehr gut. Gerne hätte ich mehr Hörbücher mit Svantje Wascher als Sprecherin.

    Mein Punktesystem der Bewertung umfasst 0-10 Punkte, das 5-Sternesystem hat mir irgendwann nicht mehr ausgereicht. Hier liege ich bei 9/10 Punkten - ich habe dann auf 5 Sterne aufgerundet :)

    26 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    MacBaylie NRW 09.03.2013
    MacBaylie NRW 09.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ohne Worte :-)"

    Meine Meinung:
    Oh Mann, ich hätte es wissen müssen.
    Nachdem ich Shades of Grey abgebrochen habe, wollte ich eigentlich mal etwas Besseres in diesem Genre hören/lesen und die vielen positiven Rezensionen zu Crossfire, die mir suggerierten, dass dies doch ganz anders wäre als Shades of Grey, haben mich verleitet, es anzuhören. *Heul* das nächste mal höre ich wieder mehr auf meine innere Göttin ;-)

    Die ersten paar Kapitel fand ich sogar noch recht interessant aber ein leichtes Grummeln im Hinterkopf hat sich dennoch schon angedeutet. So viel anders als bei Ana und Mr Grey ging es nämlich nicht zu. Außer vielleicht, das Eva keine Jungfrau war.
    Tja und dann war es auch schon soweit. Der reiche arme Gideon und die ebenfalls reiche arme Eva buhlten um den Titel „Kaputtester Charakter der Buchgeschichte“. Hier waren es gleich alle beide Protagonisten, die furchtbare Erlebnisse zu bewältigen hatten. Aber damit noch nicht genug, alle anderen Menschen um die beiden herum waren nicht minder fertig. Evas bisexueller Mitbewohner war mit ihr zusammen in einer Therapiegruppe, die Eltern hatten reichlich Probleme ... mehr über diese „abgefuckte“ Gesellschaft will ich eigentlich gar nicht verraten, aber „normal“ war da niemand.
    Hach, und obwohl alle so kaputt waren, waren sie doch wenigstens so schön, das es weh tat. Und das mehrfach ... mehrfach ... mehrfach. Da freuen wir uns doch alle. Grrr...

    Nach der ersten sexuellen Begegnung gingen mir Eva und Gideon auch schon sehr schnell auf den Zeiger. Diesen knallharten Gideon, der weiß was er will und angeblich alles nur zu seinen Bedingungen macht, habe ich vergeblich gesucht. Er war sogar ein ziemliches Weichei. Tat alles um seine Eva rumzukriegen und glücklich zu machen, wenn man das überhaupt so nennen kann. Ein ewiges Hin und Her - mal ja mal nein. Gähn...

    Also wirklich - wo bitteschön war dieser gravierende Unterschied zu Shades of Grey???
    Die Story ist im Großen und Ganzen die Gleiche, der Schreibstil bei Crossfire erscheint ein wenig erwachsener mit weniger Wiederholungen, obwohl das auch nicht so ganz stimmt, denn hier sind es die Sexszenen, die nach kurzer Zeit die Wiederholungen darstellen.

    Fazit:
    Mir reicht‘s jedenfalls fürs Erste mit solch „heißen“ Hörergüssen.
    Teil 2 und 3 werde ich auch von Crossfire weder lesen noch hören.
    Bei meinem nächsten Ausflug in dieses Genre werde ich wohl besser penibelst darauf achten, dass die Geschichte nicht in New York spielt, der Hauptdarsteller kein wunderschöner Superchef ist und seine Auserwählte nicht gerade frisch von der Uni kommt. Und vielleicht sollte es auch keine amerikanische Autorin geschrieben haben.

    Für Shades of Grey Fans aber sicher empfehlenswert.

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jacqueline Plettenberg, Deutschland 05.07.2013
    Jacqueline Plettenberg, Deutschland 05.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Einfach nur hammer"

    Ich habe schon alle drei Teile von Shades of Grey gelesen und war davon schon sehr fasziniert, aber dieses Buch ist genauso einzigartig. Obwohl ich erst dachte es wäre wie alle abgewandelten Shades of Grey Romane muss ich sagen das dieses Buch mit seiner eigenen Geschichte sehr faszinierend ist. Es war anders und kein abklatsch von Shades of Grey und das gefiel mir am besten daran. Die Sprecherin hat auch ein Teil dazu beigetragen das ich dieses Buch sehr toll finde, es war angenehm ihr zu Zuhören und sie hat die Geschichte mit ihrer Stimme richtig schön untermalt.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sommerling Deutschland 03.07.2013
    Sommerling Deutschland 03.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Prickelndes Buch, eine wirkliche Versuchung..."

    Da dieses Buch immer häufiger mit "Shades of Grey" verglichen wurde, und ich SoG wirklich gut fand, wollte ich natürlich auch dem von der Presse angepriesenen Nachfolger "Crossfire" eine Chance geben.
    Und ja, ich war skeptisch, sehr sogar.

    Doch: Von der ersten Seite an, war ich der Geschichte verfallen.
    Der Schreibstil ist klasse, sehr angenehm zu lesen bzw. zu hören.
    Geschrieben aus der Sicht von Eva, fesselt er ab der ersten Seite und lässt einen in eine Welt jenseits jeglicher Realität abtauchen.
    Eva selbst ist eine angenehme Protagonistin und auch wenn man sich das ein oder andere Mal über ihre Entscheidungen wundert, so kann man diese doch in einer gewissen Weise nachvollziehen.

    Zum Hörbuch:
    Svantje Wascher hat eine anfangs gewöhnungsbedürftige Stimme, das muss ich zugeben.
    Ich besitze auch die Hörbücher von SoG und dachte mir zu Beginn, dass "Evas Stimme" ihr gegenüber recht langweilig erscheint. Doch nach gefühlten 5 Minuten habe ich mich an die Stimme gewöhnt und muss sagen, sie passt irgendwie zu Eva und jetzt, da ich erneut SoG höre, erscheint mir Anas Stimme nervig, wie die eines quengelnden Kleinkindes.
    Es lohnt sich also durchaus diesem Hörbuch eine Chance zu geben und abzuwarten, ob Svantje Waschers Stimme einen (nicht doch noch) in ihren Bann zieht.

    Insgesamt:
    Natürlich gibt es große Parallelen zu SoG, jedenfalls anfangs und auch in den Grundzügen der Charaktere.
    Doch ich muss sagen, dass ich "Crossfire" deutlich besser finde als SoG, schon allein, da Eva viel überlegter handelt und auch nicht wegen jeder Kleinigkeit verletzt ist. Hinzu kommt, dass ich mich in Eva viel eher hineinversetzten kann: Sie ist schlagfertig, gerissen und nicht im Geringsten so schüchtern und naiv wie Ana. Eva ist einfach eine junge Frau, die weiß, was sie will. Zum Glück!
    Außerdem muss ich mich nicht auf jeder zweiten Seite fragen, warum die innere Göttin einen Tango aufs Parkett legt, während das Unterbewusstsein nur böse über die Lesebrille schaut, oder was Ana immer mit ihren postkoitalen Haaren hat, was wirklich eine große Erleichterung ist. ;)
    Klarer Vorteil für Sylvia Day: "Crossfire" ist nicht nur sprachlich besser, die Story hat vor allem wesentlich mehr Intensität und Reife.
    Gideon unterscheidet sich ebenfalls von Christian: Er ist gefühlvoll, warmherzig und kann (glücklicher Weise) Nähe zu lassen.
    In diesem Buch haben Eva und Gideon schlimme Schicksalsschläge hinter sich, und nicht einfach nur ein dunkles Geheimnis, was der Geschichte und den Charakteren wirkliche Tiefe verleiht.

    ____

    Fazit:
    Seit ich "Crossfire" kenne, fällt es mir schwer, mich weiterhin für SoG zu begeistern, da "Crossfire" (in dem gefühlstechnisch einfach mehr steckt) einem zeigt, wie viele Schwächen und wie wenig Tiefe SoG doch leider hat.

    Dieses Buch ist mit Sicherheit kein Abklatsch von "Shades of Grey", sondern ein ganz eigenes Werk, das es wirklich verdient gelesen und/oder gehört zu werden!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Manuela Stellendam, Niederlande 16.04.2013
    Manuela Stellendam, Niederlande 16.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Habe dieses Buch verschlungen"

    Ich konnte mich von diesem Buch nicht trennen und habe es in einem Rutsch gehört. Parallelen zu Shade of Grey sind sicherlich da, dennoch gib es viele Unterschiede. Die Sprecherin hat Ihre Sache sehr gut gemacht mit ihrer Stimme, die zu den Charakteren passt. Das 2. Buch habe ich ebenfalls verschlungen. Ich hoffe, das der 3. Band kurz nach dem erscheinen des Buches auch als Hörbuch erscheint. Ich bin gespannt auf das Ende der Trilogie

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    TWA800 Deutschland 01.02.2013
    TWA800 Deutschland 01.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sprecherin GENIAL! - MEHR VON IHR!!"

    Auch wenn Crossfire Shades of Grey in gewisser Weise ähnelt, so ist es doch wesentlich besser. Trotz das dieses Genre nicht unbedingt meins ist, muss ich sagen dass es spannend ist, und man will einfach wissen wie es weitergeht. Wie bei einem spannenden Film.
    Ein wesentlicher Punkt, der die erotische Liebesgeschichte von Eva und Gideon spannend und hörenswert macht, ist die Leserin Svantje Wascher. Frau Waschers Stimme, welche ein wenig rauher ist hat einen starken Tiefgang, was mir sehr gut gefällt. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet - Eva's Mutter ist so witzig! Und auch Betonung und Nuancen sind sehr natürlich gehalten. Es schwingt eine angenehme Leidenschaft in Ihrer Stimme, was nicht nur auf den Lesestoff zurückzuführen ist. 5 Sterne allein für die Sprecherin! Ich würde mir mehr Bücher von Svantje Wascher gelesen wünschen!!!! Und dann auch gerne etwas aus anderen Genres!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nora Deutschland 12.04.2013
    Nora Deutschland 12.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    1
    Gesamt
    "Empfehlenswert"

    Dieses Hörbuch kann ich nur weiter empfehlen. In die beiden Charakter kann man sich sofort hienein versetzten und fiebert mit ihnen.
    Viele vergleichen dieses Buch hier mit Shades of Grey. Ich bin kein Freund davon Bücher miteinander zu vergleichen, gerade wenn es zwei verschiedene Schriftsteller sind.
    Die Materie ist grob die gleiche und greift teilweise auch die gleichen Paarprobleme auf, aber ansonsten ist alles anders.
    Einige hier finden die Sprecherin nicht so gut. Fand ich persönlich nicht. Ihre rauchige Stimme passt und sie liest gut, aber das ist immer Geschmacksache.
    Ich freue mich auf die anderen beide Teile.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    BingoBongo Deutschland 25.03.2013
    BingoBongo Deutschland 25.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Sprecherin macht Crossfire`s Versuchung vollkommen"

    ...gerne immer wieder Svantje Wascher!!!

    Crossfire benötigt eine ehrliche Stimme und die hat Svantje Wascher geliefert. Sie trifft mit ihrer erotisch rauhen Stimme genau die Stimmung von Eva und von dem zu Anfang sehr arroganten Gideon - zwei die sich sehen und sofort heftig ineinander verlieben. Beide sind ehrgeizig, stark, beide sind verletzt worden, alles geht verdammt schnell und zum Glück hat Svantje Wascher diese rasante Geschichte an ihren aussergewöhnlichen Lesestil angepasst!! Klasse!! Einfach mal zuhören!!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 66 Ergebnissen ZURÜCK127WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.