Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Nur nicht unsichtbar werden (Brigitte Edition 8) Hörbuch

Nur nicht unsichtbar werden (Brigitte Edition 8)

Regulärer Preis:6,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Irland in den 50er Jahren. Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich ineinander, heiraten und bekommen viele Kinder. Ohne jemals darüber nachgedacht zu haben, was das eigentlich bedeutet, ohne es im Grunde jemals gewollt zu haben. Daran gehen beide zugrunde.

Nuala OFaolain ist eines dieser ungeliebten Kinder aus dieser seltsamen Zeit. Ihr autobiografischer Roman wurde aus einem sehr schönen, schlichten Grund ein Bestseller: So ein Buch hatte es vorher nicht gegeben.

Monica Bleibtreu spricht Nuala O'Faolains Lebensgeschichte so still und zurückhaltend, wie es nur eben geht. Besser kann man diesem Text nicht gerecht werden. Nuala O'Faolain, geboren 1945 in Dublin, hatte eigentlich nur das Vorwort für eine Sammlung ihrer Tageszeitungs-Kolumnen schreiben sollen. Daraus wurden ihre Memoiren.

"Nur nicht unsichtbar werden" erzählt die Geschichte einer irischen Kindheit in den 50er Jahren. Nuala O'Faolain beschreibt minuziös, wie sie das gescheiterte Leben ihrer Mutter - Armut, Alkoholismus, Verzweiflung - auf tragische Weise wiederholt und sich erst mit der Niederschrift ihrer Biographie von der Vergangenheit befreit.

Monica Bleibtreu, geboren 1944 in Wien, hat an allen bedeutenden Bühnen gearbeitet - Burgtheater in Wien, Freie Volksbühne und Schillertheater in Berlin, Schauspielhaus in Hamburg. Fernsehkarriere hat sie - ihrer Meinung nach - im Fahrwasser ihres Sohnes gemacht: "Moritz' Erfolg begann in dem Augenblick, als ich am Schauspielhaus rausgeschmissen wurde. Die Leute dachten wohl: Mensch, da war doch noch die Alte, was ist denn mit der? Dann kamen die Angebote, Helene Weigel in einem Film über Brecht, Katia Mann. Ab da lief es. Ein bisschen von seinem Ruhm kleckerte auch auf mich."

(p) 2001 Random House Audio (c) 2005 Gruner + Jahr AG & Co KG, Übersetzung: Renee Zucker

Hörerrezensionen

Bewertung

3.4 (14 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (1)
Gesamt
3.0 (2 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
3.5 (2 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    M. Johann-Alles 22.06.2010

    mja11

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    166
    Bewertungen
    Rezensionen
    145
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "sehr malancholisch"

    Vielleicht hatte ich einfach was ganz anderes erwartet, jedenfalls fand ich das Hörbuch sehr nichtssagend.
    Einzig die Stimme von Monilka Bleibtreu veranlasste mich das Hörbuch bis zu Ende zu hören.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    kokim Berlin, Deutschland 10.06.2005
    kokim Berlin, Deutschland 10.06.2005
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Beeindruckender Lebensbericht einer Frau"

    Sehr schön gesprochenes Buch. Der Roman bzw. die Autobiografie selber ist anrührend und teilweise so bedrückend, dass es sich nicht empfiehlt das Buch in einem hektischen Umfeld zu hören.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    tillivanilli 07.05.2007
    tillivanilli 07.05.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    40
    Bewertungen
    Rezensionen
    130
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Depressive Biografie einer Single Frau"

    Leider kam die Depression der Verfasserin in allen Handlungssträngen herüber. Ein Beispiel, wie sich eine Frau, die, obwohl sie Karriere gemacht hat, nur durch eine Beziehung lebendig und aufgewertet fühlt.Der Erzählfluss erscheint mir auch etwas konfus, jedenfalls an der Stelle, wo sie plötzlich von ihrer langjährigen Beziehung zu ihrer Freundin Nell berichtet. Es scheint mir wenig Aufarbeitung in diesem Leben stattgefunden zu haben.Insgesamt würde ich der Autorin eine Analyse empfehlen!

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.