Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
New Yorker Geschichten (Brigitte Edition 1) Hörbuch

New Yorker Geschichten (Brigitte Edition 1)

Regulärer Preis:6,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Die Erzählungen einer sehr starken Frau aus einer Zeit, als Frauen noch schwach und hilfsbedürftig zu sein hatten. Dorothy Parker sagt die Wahrheit: über die Verlogenheit der Leute, die das Geld haben, über die Demütigung der Leute, die kein Geld haben, über die Hoffnung der Menschen, die sich nach Liebe sehnen, und über den Absturz der Menschen, die diese Liebe nicht bekommen.Dorothy Parker arbeitete als Kritikerin für "Vanity Fair", "Esquire" und den "New Yorker", schrieb Lyrik, Kurzgeschichten, Dramen und Drehbücher. Legendär wurde sie als Gastgeberin der "Algonquin-Runde", einem Literaturzirkel, der sich in dem gleichnamigen Hotel in Manhattan traf. Die Legende sagt, solange Dorothy Parker anwesend war, traute sich niemand auf die Toilette - aus Angst, Opfer ihrer vernichtenden Lästereien zu werden. Verfilmt wurde das schillernde Leben der Autorin unter dem Titel "Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis" mit Jennifer Jason Leigh in der Hauptrolle.Elke Heidenreich durchleidet die Höhen und Tiefen im Leben der Dorothy Parker. Überschäumend, wenn sie in Champagner-Laune nach Herzenslust über die dräuende Dummheit der "besseren Gesellschaft" lästert. Flüsternd, mit brechender Stimme, wenn der Liebeskummer übermächtig wird. Elke Heidenreich, geboren 1943 in Korbach, ist so etwas wie die deutsche Literatur-Päpstin, seit sie die ZDF-Sendung "Lesen!" moderiert. Die Leserinnen der BRIGITTE kennen sie aber schon viel länger durch ihre legendären "Also"-Kolumnen. Einen Namen als Schriftstellerin machte sich Elke Heidenreich mit Büchern wie "Der Welt den Rücken", "Rudernde Hunde" oder den Abenteuern des Katers "Nero Corleone". Fast ebenso bekannt wie sie selbst ist Heidenreichs Alter Ego, die quasselige Metzgers-Gattin Else Stratmann, als die sie von 1976 bis 1987 das Weltgeschehen kommentierte.

(p) 2003 Kein & Aber Records Zürich (c) 2005 Gruner + Jahr AG & Co KG, Übersetzung: Pieke Biermann, Ursula-Maria Mössner

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (28 )
5 Sterne
 (15)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.4 (8 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Geschichte
4.4 (8 )
5 Sterne
 (5)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    M. Johann-Alles 28.05.2010

    mja11

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    170
    Bewertungen
    Rezensionen
    146
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "naja"

    Fand ich nicht gut. Sollte bissig sein, war vielleicht bissig zu der Zeit als das Buch geschrieben wurde... aber heute, naja! Fand das Hörbuch eher langweilig.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wange Ulrich Monika essen 20.02.2014
    Wange Ulrich Monika essen 20.02.2014

    poisen

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "klasse"

    elke heidenreich liest göttlich. die geschichten herrlich.die zeit in der sie spielen,sehr gut erzählt. habe mich keinen moment gelangweilt

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    wolfram Bielefeld, Deutschland 04.09.2012
    wolfram Bielefeld, Deutschland 04.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    18
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Leider gibt es viel zu wenig Dorothy Parker"

    Diese sprachgewaltige Ironie von Dorothy Parker, ihre geradezu kabarettistische Abrechnung mit Eigenliebe, Überschätzung und rückhaltlosem Egoismus beschränken sich keineswegs auf das frühe letzte Jahrhundert in Amerika. Sie gelten auch heute noch, und könnten stehen für den medialen Drang nach Wichtigkeit und Bedeutung und deren unappetitlicher Umsetzung im Fernsehen. Es kann kaum eine bessere Interpretin als Elke Heidenreich für diese humorvollen, intelligenten "shortstories" geben, empfahl sie diese doch selbst, zu Recht als lesenswert.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.