Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Little Bee Hörbuch

Little Bee

Regulärer Preis:16,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Little Bee ist 16 Jahre alt und etwas ganz Besonderes. Die Flucht aus Afrika hat ihrer Lebensfreude und ihrem Witz ebenso wenig anhaben können wie zwei Jahre in englischer Abschiebehaft. Nach ihrer Entlassung ruft sie die beiden einzigen Menschen an, die sie in England kennt: Sarah und Andrew. Der Anruf hat unvorhersehbare Folgen: Andrew bringt sich um. Als Little Bee wenig später vor der Tür steht, ist sie alles andere als willkommen. Doch sie bleibt und gibt der zurückgelassenen Familie neuen Lebensmut.

©2011 Der Audio Verlag; (P)2011 Der Audio Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (72 )
5 Sterne
 (34)
4 Sterne
 (26)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Gesamt
4.2 (19 )
5 Sterne
 (14)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.5 (20 )
5 Sterne
 (14)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Petra Frankfurt am Main, Deutschland 09.04.2011
    Petra Frankfurt am Main, Deutschland 09.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    54
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "ein absolutes Highlight!!"

    Schon länger bin ich um das Buch herumgeschlichen, habe mich dann aber doch für das Hörbuch entschieden. Und ich habe es nicht bereut.
    Es geht um Little Bee, ein 16-jähriges nigerianisches Mädchen, dass 2 Jahre in einem britischen Abschiebegefängnis sitzt, dann entlassen wird und sich auf den Weg zu Sarah und Andrew macht, die sie in Nigeria am Strand kennengelernt hat und die einzigen Menschen in England sind die sie kennt. Sie ruft erst an und löst damit eine Katastrophe aus.
    Da sie kein Geld hat, macht sie sich zu Fuß auf den Weg und ausgerechnet am Tag der Beerdigung von Andrew, der nach ihrem Anruf Selbstmord beging, kommt sie an. Natürlich wird sie nicht gerade begeistert aufgenommen, aber sie darf erstmal bleiben. Und im laufe der Geschichte erfährt der Zuhörer die ganze Geschichte. Wie Little Bee, Sarah und Andrew sich kennengelernt haben und was alles geschah, wie alles zusammenhängt. Erzählt wird die Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven, nämlich aus Little Bees Perspektive, gelesen von Sarah Alles und aus Sarahs Perspektive, gelesen von Britta Steffenhagen. Das schafft eine automatische Distanz zwischen diesen 2 Personen, aber andererseits auch eine Nähe. Man freut sich mit beiden und man leidet mit beiden!
    Eine wunderschöne Geschichte und eines der schönsten Hörbücher, die ich dieses Jahr gehört habe. Absolut empfehlenswert!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    boergerwelt 03.04.2011
    boergerwelt 03.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Little Bee - Tragik und Glück eines afrikanischen Mädchens"

    Die Geschichte, wie der Hörer sie erfährt, beginnt in einem Abschiebegefängnis in England. Little Bee, ein 16-jähriges Mädchen aus Nigeria, wird nach 2 Jahre Abschiebehaft entlassen. Sie kennt nur ein Ziel: sie möchte zu Sarah und Andrew, den einzigen Personen, die sie in England kennt. Doch schon ihr erster Anruf dort hat unvorhergesehene Folgen und als sie vor Sarahs Haustür steht, ist sie nicht willkommen. Doch Little Bee bleibt und mit ihren ganzen Art, voller Lebensfreude und Humor gibt sie der Familie Kraft und Hoffnung.
    Wunderbar wird diese Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven und mit zwei verschiedenen Stimmen erzählt. Diese Mischung der Blickwinkel lässt die Erzählung nie das sein, was sie zu sein scheint. Sie entfaltet sich dem Hörer und in ihrem Verlauf werden den Protagonistinnen sowie dem Hörer Entscheidungen abverlangt, die sie freiwillig eigentlich nicht treffen wollen. Tiefsinnig und feinfühlig werden dem Hörer Little Bees und Sarahs Gedanken nahegebracht und mehr als einmal habe ich mich dabei ertappt, mich zu fragen, was ich in solch einer Situation gemacht hätte. Mehr als einmal sorgt die Erzählung für einen unerwarteten Blick auf die Welt. Ein Blick, der sich absolut lohnt.
    Ich bin sehr froh, dieses Buch gehört und nich gelesen zu haben, die beiden unterschiedlichen und jeder für sich großarteigen Erzählstimmen von Sarah Alles und Britta Steffenhagen machen das Hörbuch zu einem Erlebnis. Ein feines, mit wundervollen Gedanken und Betrachtungen gefülltes Buch, seine 5 Sterne absolut wert!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    fannybui Chemnitz, Deutschland 16.04.2011
    fannybui Chemnitz, Deutschland 16.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Absolut lesenswert!!!"

    Wie reagierst du, wenn plötzlich eine Bombe in dein Leben fällt - in Form einer Konfrontation mit einer Art von Leid, dass einfach unermesslich und von deinen eigenen Erfahrungen und Horizonten aus schlicht nicht begreiflich ist? Wie reagierst du, wenn das Leben eines Anderen Menschen auf einmal von deiner Bereitschaft abhängt, ein Opfer zu bringen, dass wirklich zutiefst an deine Substanz rührt, das vielleicht deine physische Unversehrtheit betrifft oder das Erreichen deiner wichtigsten Lebensziele? Und wenn du nicht bereit bist, dieses Opfer zu bringen, wie gehst du dann mit deiner Feigheit aus Selbstschutz um?

    Die Geschichte der Begegnung zwischen einem nigerianischen Mädchen in höchster Not und einem wohl situierten englischen Pärchen und deren Folgen, die Chris Cleave in dem Buch „Little Bee" auf eindrucksvolle Weise schildert, befasst sich mit genau diesen Fragen. Ich muss sagen, selten hat mich ein Buch so sehr bewegt, wie dieses. Eine Geschichte voller trauriger Wahrheiten, gleichzeitig aber auch eine Geschichte voller Lebenskraft und wunderbar tröstlicher Weisheit, in einer sehr bilderreichen und mitreißenden Sprache erzählt, zu einem Teil aus Sicht des nigerianischen Mädchens, zu dem anderen von der englischen Frau, der es begegnet.

    Dieses Buch ist ganz sicher nichts für die Sehnsucht nach leichter Unterhaltung als Zuflucht vor dem harten Alltag. Es kann mit seiner Thematik verdammt sehr an die Abgründe der eigenen Seele rühren. Aber selten bin ich auf eine Geschichte gestoßen, die trotz so unendlich viel Traurigkeit auch so viel Trost birgt und Mut macht. Unbedingt lesen!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Customer Wien, Österreich 29.05.2011
    Amazon Customer Wien, Österreich 29.05.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein sehr berührendes Hörbuch, absolute Empfehlung!"

    Little Bee hat innerhalb von wenigen Hörminuten meine Sympathie errungen. Little Bee zeigt viele traurige Wahrheiten und die schier unerschöpfliche Kraft und Lebensfreude der Heldin!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Eddie7 21.06.2012
    Eddie7 21.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    315
    Bewertungen
    Rezensionen
    124
    42
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Abgesang der Barmherzigkeit"

    Es ist wie so oft: Der äußere Schein trügt. Was sich hinter Scherenschnitt, sonnengelber Farbe und niedlichem Titel verbirgt, ist erschütternd. „Noch ein paar wenige Atemzüge, dann werde ich traurige Worte zu euch sprechen. ...“ kündigt die Titelfigur an und es geschieht genau so. Little Bee, 16-jährige Nigerianerin sitzt in englischer Abschiebehaft und erzählt ihre Geschichte. Hervorragend vorgetragen von Sarah Alles. Auch Britta Steffenhagen hat mich komplett überzeugt. Sie übernimmt die Rolle der Sarah, die in England lebt und durch ein tragisches Ereignis mit Little Bee verbunden ist. Sicher muss man sich hinterher fragen, was ein Menschenleben wert ist und man selbst bereit ist, dafür zu geben. In einer Zeit, in der wir täglich bombardiert werden mit Nachrichten und Bildern aller Art, die sich zum visuellen Overkill hin gegenseitig neutralisieren, werde ich trotzdem in Zukunft genauer hinhören und hinschauen, wenn es um Nigeria geht.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Simone Würzburg, Deutschland 06.09.2011
    Simone Würzburg, Deutschland 06.09.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    118
    Bewertungen
    Rezensionen
    51
    51
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Berührend"

    „Little Bee" ist ein sehr berührender Roman. Nicht nur die Geschichte von Little Bee bannte mich beim hören, auch die Beziehung zwischen Sarah und Andrew, die im Laufe der Geschichte immer weiter seziert wird. Mit Sarah und Little Bee erzählen zwei bewundernswerte Frauen, aus gänzlich unterschiedlichen Kulturen, ihre Geschichten und fesseln die Leser und Hörer damit.

    Das Hörbuch wurde von den beiden Sprecherinnen Britta Steffenhagen und Sarah Alles ganz wunderbar umgesetzt. Die Stimmen passen perfekt zu den Charakteren, ich sah Little Bee und all ihre Erlebnisse regelrecht vor mir. Jede freie Minute habe ich genutzt, um zu erfahren, wie es mit den beiden weiter geht.

    Ein ganz fantastischer Roman, den ich sehr empfehlen kann und sicher noch das ein oder andere Mal verschenken werde. Damit Little Bees und Sarahs Geschichte noch andere ebenso nachdenklich, aber auch mit einem warmen Gefühl des Glücks zurück lassen kann.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ralf Nordhauß 02.07.2015
    Ralf Nordhauß 02.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Berührende Kitsch"

    Rührstück mit lustigen und traurigen Passagen. Die Story basiert auf viele Unwahrscheinlichkeiten und ist zum Teil haarsträubend. Kindgerechte Sprache, aber für Kinder zu brutal, für Erwachsene doch eher öde, den hervorragenden Sprecherinnen zum Trotz.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Margit Hitzendorf, Österreich 25.02.2014
    Margit Hitzendorf, Österreich 25.02.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    26
    Bewertungen
    Rezensionen
    357
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schade"

    Das Thema fand ich gut, aber die schriftstellerische Umsetzung auf keinen Fall! Das ist wirklich sehr schade! Die beiden Sprecherinnen sind sehr gut und retten was noch zu retten ist!

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.