Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Hausfrau Hörbuch

Hausfrau

Regulärer Preis:19,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Wohin geht eine Frau, wenn es keinen Weg zurück gibt? Anna Benz, eine Amerikanerin Ende dreißig, lebt mit ihrem Schweizer Ehemann Bruno und ihren drei kleinen Kindern in einem Postkarten-Vorort Zürichs. Von außen betrachtet führt sie ein komfortables, abgesichertes Leben; im Inneren bricht sie auseinander.

Jill Essbaum hat ein atemberaubend kraftvolles Debüt geschrieben. In der kunstvoll arrangierten Geschichte folgen wir einer Frau auf dem Weg in den Abgrund: gleichzeitig fasziniert und schockiert von der elektrisierenden Anna. Eine Protagonistin, die den Leser in den Bann schlägt.

©2015 Bastei Lübbe. Übersetzung von Eva Bonné (P)2015 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

3.7 (102 )
5 Sterne
 (39)
4 Sterne
 (22)
3 Sterne
 (23)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (10)
Gesamt
3.7 (95 )
5 Sterne
 (37)
4 Sterne
 (18)
3 Sterne
 (23)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (10)
Geschichte
4.4 (95 )
5 Sterne
 (61)
4 Sterne
 (19)
3 Sterne
 (10)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Myriam Gelderblom Deutschland 12.09.2015
    Myriam Gelderblom Deutschland 12.09.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    653
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    69
    Mir folgen
    Ich folge
    29
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "ein Drama ...."

    Wie bin ich nur dazu gekommen, ausgerechnet dieses Hörbuch zu kaufen?

    Titel: HAUSFRAU – verwöhnt von spannenden Krimis und Thrillern,

    in deren Auslobungen mindestens das Wort Blut oder Tod auftaucht.

    Ich weiß es nicht.

    Und, hat es sich gelohnt? Ja, es hat sich gelohnt!

    Anna lernt in Amerika, in ihrer Heimat einen Schweizer Banker kennen. Sie verliebt sich mittelmäßig in ihn. Seinen Heiratsantrag nimmt sie an. Sie geht mit ihm in die Schweiz und ist dort sehr sehr fremd.

    Anna ist dort nicht fremd, weil sie eine Fremde ist – sie ist ein Mensch, der wohl überall fremd ist, auch in ihrem eigenen Land. Anna ist in ihrem Leben irgendwie nicht richtig „eingehängt“. Im Grunde liebt sie Einsamkeit. Im Grunde weiß sie mit dem Leben an sich nichts anzufangen.

    Wie aus heiterem Himmel – es ist tatsächlich so – bekommt sie drei Kinder. Zum Glück gibt es die Schwiegermutter, die sich gerne um die Kinder kümmert. Denn, Anna zieht es von Zuhause weg. Sie ist viel unterwegs. Sie fährt gerne mit der Bahn und mit dem Zug.

    Langeweile und sprachliche Desorientierung lassen Anna einen Sprachkurs besuchen. Dort lernt sie Archie kennen. Nun sagt später nicht, ihr seid nicht gewarnt. Dieses Hörbuch ist nicht jugendfrei!!!

    Es bleibt nicht bei Archie. Männer wechseln. Die außerehelichen Beziehungen bringen Aufregung und Farbe in Annas Leben. Das Erleben mit den Liebhabern beschreibt Jill Essbaum sehr detailreich und körperteilbetont.

    Aufgrund ihrer depressiven Lebenshaltung wird Anna eine psychologische Behandlung empfohlen. Anna geht hin, zu ihrer Therapeutin. Was soll sie der Therapeutin sagen? Die Wahrheit? Wenn ihr hört, welche Gedanken Anna durch den Kopf gehen, versteht ihr, warum Anna ihrer Therapeutin nicht die Wahrheit sagt.

    Die Erzählweise von Hausfrau springt durch diverse Zeiten und Themen. Manchmal rasant, manchmal eher behäbig.

    Charaktere beschreibt Essbaum sehr bildhaft, allerdings gibt sie kaum Hinweise auf Äußerlichkeiten.

    Ist Anna eine Person die unser Mitleid oder unsere Verachtung verdient?

    Entscheidet selbst.

    Anna zahlt einen hohen Preis dafür, dass sie in ihrem Leben kaum Stellung bezieht.

    Mehr werde ich nicht verraten.

    Eva Mattes ist als Sprecherin eine gute Wahl. Sie spricht die Gedanken und Taten von Anna glaubhaft und lebendig. Ebenso ist sie in der Lage, die depressiven Stimmungen authentisch zu lesen.

    Fazit: Mehr oder weniger sofort war ich gefangen von dem Sog, den dieses Hörbuch auf mich ausgeübt hat. Hausfrau ist ein „Drama“, mit vielen Form- und wortschönen Sätzen, die mir gut gefallen haben – darum – volle Punktzahl.

    37 von 41 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    thomas fichter 17.01.2016
    thomas fichter 17.01.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Es gibt einen anderen weiteren Weg"

    Ich finde Bücher gut, wenn sie meinen Geist inspirieren, meine Seele berühren, wenn sie damit den Moment bereichern und/oder mir etwas mitgeben für meinen weiteren Weg.

    Diese Buch berührt meine Seele. Es berührt meine Seele, weil es viele Facetten meiner persönlichen Lebensgeschichte berührt.
    Da ist die Fassade, die von außen betrachtet doch so schön ist, Wohlstand, wohlgeratene Kinder, eingespielte Partner-, Elternrolle. Hinter der Fassade emotionale Leere, empfundene Einsamkeit, auf der Suche nach Liebe, der absoluten, der bedingungslosen Liebe. Auf dieser Suche, Affären, Begegnungen, das Gefühl gesehen zu werden. Jede dieser Affären mit einer Facette von Nähe und doch nicht erfüllend. Ich verstehe diese Frau in diesem Buch und ich kann fühlen, wie sie sich fühlt und warum sie tut, was sie tut.

    Dann der Schicksalschlag.

    Fassade und Scheinwelt stürzen zusammen, beide gleichzeitig.
    Der Mann, dessen verletztes Ego erst Gewalt gegen sie richtet und sie dann verstößt, die Freunde, die keine Zeit haben, mit ihren Verpflichtungen beschäftigt. Die Scheinwelt, die sich auflöst, nicht mehr präsent, eben doch nicht die projezierte Liebe.
    Die Erkenntnis, dass niemand aus der natürlichen Vergangenheit mehr da ist, keine Familie sie mehr auffangen kann. Einsamkeit, das eigene Tun zunehmend verstehend, die eigene Situation erkennend, ohne irgendwo hingehen zu können, Verzweiflung, die achte Todsünde ....

    Ich kann auch die letzte Konsequenz nachempfinden, verstehen ... aber sie ist nicht der letzte Weg.
    Ich wünsche allen, die das Buch lesen, allen die sich darin selbst erkennen, dass sie angeregt werden, über einen anderen weiteren Weg nachzudenken. Einen Weg, der sie zu sich selbst führt.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    doktorFaustus 29.11.2016
    doktorFaustus 29.11.2016

    Lies, um zu leben!Mein großer Hörbuchtraum: Der Graf von Monte Christo - ungekürzt. Gespielt von Uve Teschner

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2653
    Bewertungen
    Rezensionen
    264
    188
    Mir folgen
    Ich folge
    151
    52
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hausfrauenrapport"

    Hausfrau“ ist sehr gut geschrieben und grandios vorgelesen. Die Figuren sind glaubwürdig, nur oberflächlich aber markant beschrieben. Die Hauptfigur wird als komplexe Persönlichkeit detailreich vorgestellt und liebevoll ausgestaltet. Auch wenn sie in ihrem Verhalten nicht unbedingt vorbildliche Sympathieträgerin und zwingend der Identifikation dient, kommt man nicht umhin mit ihr zu fühlen. Alle wichtigen Themen der zwischenmenschlichen Dramen werden verhandelt, von leidenschaftlicher Liebe, über Frustration und Langeweile langjähriger Beziehung bis hin zu Verlust, Schmerz und Trauer. Es gibt harte Schnitte in der Beschreibung der Situationen. Harter Sex kann nur treffend durch Nutzung einer kraftvollen Sprache beschrieben werden. Die Vorliebe der Protagonistin für einen spielerischen Umgang mit Worten im Selbstgespräch, ihre Psychotherapie und ihre Sehnsucht nach Nähe und Befriedigung ergeben eine äußerst unterhaltsame Mischung, die einen Blick auf Menschen wirft, der von einem feinen Humor begleitet wird. Dass sie eine Amerikanerin im Integrationsprozess in die Schweiz befindlich ist, sorgt als Tatsache immer wieder zu Bahnungen im Lebenslauf, ist aber gleichzeitig eine Kleinigkeit ihre Person betreffend. Der Roman bietet auch eine Einladung dazu, sich mit hausgemachten Leiden auseinanderzusetzen oder auch auf eine übermäßig selbstbezügliche Vorstellung von sich selbst, als Herr im eigenen Haus zu reflektieren. Unbedingt hörenswert!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anna PR 29.11.2015
    Anna PR 29.11.2015

    anna p.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hausfrau"

    Dieses Hörbuch wird die Meinungen spalten. Reine Geschmackssache. Für seelisch labile Personen vielleicht nicht unbedingt geeignet.
    Ich muss sagen das es mich gefesselt hat, auf eine merkwürdige Art und Weise. Hier geht es um eine junge Frau, Anna, welche schwerwiegende psychische Probleme hat. Eine Frau, die dazu verdammt ist niemals glücklich sein zu können. Teilweise wirkt es verstörend, teilweise kann ich gut mitfühlen und hatte das Bedürfnis dieser Frau helfen zu wollen oder sie zu schütteln... was auch immer. Im Großen und Ganzen hinterlässt mich die Geschichte in einem traurigen, wenn auch kapitulierendem Zustand. Besonders der letzte Satz der Geschichte lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Ich möchte so gerne viel über das Hörbuch sagen, aber am Ende kann ich dafür nur schwer die richtigen Worte finden.
    Deshalb meine Empfehlung; anhören. Nichts erwarten, einfach drauf einlassen.
    Ach ja, zu guter Letzt:
    Die Sprecherin ist hervorragend.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martina 13.10.2016
    Martina 13.10.2016

    meffenberger2

    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Szenen einer Ehe"
    Was hat Ihnen am allerbesten an Hausfrau gefallen?

    Dies ist ein Portrait einer Frau, die anders tickt als das Gros der Frauen. Die Studie dieses Charakters mit den verschiedenen zeitlichen Ebenen ist sehr vielschichtig.Außerdem liebe ich ungekürzte Hörbücher. Ich habe für mich nicht das Gefühl, "betrogen" worden zu sein, denn auch als Hörbuchhörerin habe ich Anspruch auf jedes geschriebene Wort.


    Wie hat Ihnen Eva Mattes als Sprecher gefallen? Warum?

    Es ist einfach immer wieder ein großes Vergnügen Eva Mattes zuzuhören. Sie gehört absolut zu meinen Favoritinnen!


    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Ich bin immer wieder hin und hergerissen zwischen Sympathie und Antipathie der Protagonistin, aber auch ihrem Ehemann gegenüber. Es bewegt mich sehr, sowohl Annes innere Zerrissenheit wie auch die Art, wie sie ihr Leben lebt, ihre Schicksalsschläge und ihr Umgang mit ihrem Gewissen.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Der Roman ist keine leichte Kost. Er vermag es immer wieder mich als Hörerin in die Gefühlswelt der Protagonistin zu versetzen, selbst in Gefühlswelten, die mir bislang recht fremd oder unbekannt waren. Ich glaube, ich werde das Buch noch einmal hören.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    volker 16.08.2016
    volker 16.08.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fantadtisch!!!"

    Die Geschichte von Hausfrau zieht den Leser mehr und mehr in einem Bann....
    Sehr empfehlenswert, wenn auch endlos traurig.
    Eva Mattes brilliert einmal mehr als meine derzeit favorisierte Sprecherin.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    maiblomme 29.04.2016
    maiblomme 29.04.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    13
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Traurige Geschichte "

    Die Geschichte ist teilweise etwas langatmig. Die Sequenzen bei der Psychoanalytikerin sind erfreulich philosophisch und arbeiten mit bekannten Klischees. Die seelische Not der Frau geht einem nah - gerade, wenn man selbst Kinder hat. Die Sprecherin gibt den Gleichklang und die Antriebslosigkeit der Hauptfigur gut wieder - wer es dialektfrei mag, der ist hier allerdings an der falschen Adresse. Das Ende ist logisch konsequent - ich hätte mir aber etwas Überraschenderes gewünscht.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    gina 12.03.2016
    gina 12.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "sehr traurig"

    eine realistische Geschichte, aber auch sehr traurig. die Sprecherin hat die Depression mit ihrer Stimmlage sehr gut rübergebracht.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nikki 09.03.2016
    Nikki 09.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    31
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ganz okay"

    Die Hausfrau und gebürtige Amerikanerin Anna lebt in der Schweiz und spricht die deutsche Sprache nicht. Sie leidet unter Depressionen und ist unzufrieden mit ihrem Leben. Sie besucht einen Deutschkurs und flüchtet sich in Affären.
    Die Geschichte ist eine tragische. Leider zieht sie sich etwas in die Länge. Die Metaphern und Annas Wortgewandtheit haben mir aber sehr gut gefallen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andreas 17.10.2015
    Andreas 17.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    19
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schlimm"

    Ich erhoffte eine moderne madame bovary, und erhielt eine grosse enttäuschung!!! Leider nur eine flache charakterstudie . Ein lob an die vorleserin das auszuhalten.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.