Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Extrem laut und unglaublich nah Hörbuch

Extrem laut und unglaublich nah

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Oskar ist neun, er ist Erfinder, Pazifist, Schmuckdesigner und Tamburinspieler - und er hat eine Menge Fragen, auf die er dringend eine Antwort braucht. Wieso gab es den Anschlag vom 11. September? Warum musste sein Vater eines der Opfer sein? Oskar läuft durch New York, immer auf der Suche nach Antworten und nach etwas, dass ihn von den vielen Gedanken in seinem Kopf ablenkt.

Safran Foer raubt mit seinem Tempo, seiner Sprachgewalt und seinem halsbrecherischen Witz dem Hörer den Atem. Und er lässt einen verstehen, dass manchmal nur Phantasie hilft, den Irrsinn der Welt zu ertragen.

©2005 Verlag Kiepenheuer & Witsch (P)2012 Argon Verlag GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (421 )
5 Sterne
 (180)
4 Sterne
 (110)
3 Sterne
 (75)
2 Sterne
 (39)
1 Stern
 (17)
Gesamt
4.0 (247 )
5 Sterne
 (114)
4 Sterne
 (59)
3 Sterne
 (43)
2 Sterne
 (19)
1 Stern
 (12)
Geschichte
4.2 (247 )
5 Sterne
 (127)
4 Sterne
 (71)
3 Sterne
 (33)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (7)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Libelle62 Mönchengladbach 19.11.2012
    Libelle62 Mönchengladbach 19.11.2012

    Libelle

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    20
    Bewertungen
    Rezensionen
    28
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Toll - aber für mich zu viel"

    Der Titel beschreibt es treffend: extrem laut und unglaublich nah - für mich persönlich zu laut, zu nah. Vor lauter Elend hätte ich am Liebsten den ganzen Tag geheult. Sicherlich gibt es dieses ganze Elend. Und ich verschliesse meine Augen auch nicht davor. Aber es gibt auch die andere Seite. Diese gehört für mich genauso zum Leben. Und diese kam mir hier zu kurz. Es ist alles Geschmacksache..., jeder, wie er es vertragen und verarbeiten kann.

    15 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Schmiding 06.05.2012
    Schmiding 06.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    871
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    171
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    "Anrührend und ungewöhnlich"

    Eine anrührende und ungewöhnliche Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Minute in ihren Bann gezogen hat. Sie ist so skurill, gleichzeitig aber auch so intensiv und glaubwürdig, dass ich letzte Woche bei einem New York-Besuch tatsächlich nach der (fiktiven) Touristenführerin Ausschau gehalten habe, die laut diesem Roman angeblich seit Jahren oben auf dem Empire State Building wohnt ...

    14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    claudia innsbruck, Österreich 13.08.2012
    claudia innsbruck, Österreich 13.08.2012

    Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    482
    Bewertungen
    Rezensionen
    158
    129
    Mir folgen
    Ich folge
    47
    12
    Gesamt
    "Ein wunderbares Buch"

    Diese Geschichte ist berührend und spannend. Am allermeisten besticht der Autor wohl mit seiner kreativen, kraftvollen sowie bildhaften Sprache.Die Übersetzung ins Deutsche wird mit Sicherheit eine Herausforderung gewesen sein. Eine durch und durch bewegete wie auch herzliche Story. In keinem Satz fehlt der tiefsinnige Inhalt. EMPFEHLENSWERT.

    10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hannelore Deutschland 07.05.2013
    Hannelore Deutschland 07.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    75
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "berührend aber zum Hören nervend und anstrengend"

    Das Buch ist sehr berührend, wie man auch in den ganzen vorigen Rezensionen detailliert erfährt. Es ist schrecklich und ergreifend! Der Roman ist anspruchsvoll und man sollte am besten keine Sekunde weghören, damit man immer folgen kann.
    Auch die Gedanken von Oskar sind etwas besonders.
    Aber wenn der Großvater ins Spiel kommt, hört man nur noch "er schrieb" oder "er hob die [rechte bzw linke] Hand". Der Großvater kann nämlich nicht sprechen und drückt sich immer nur durch das Schreiben aus, was sprachlich allerdings etwas nervend ist...
    Außerdem ist es bei dem Sprecher etwas schwer zwischen den verschiedenen Personen zu unterscheiden. Man bemerkt nicht immer die Perspektivenwechsel, da sich alle von der Betonung her gleich anhören, man merkt es nach einiger Zeit nur durch die Sprache und die Gesprächspartner.
    Zusammenfassend ist der Roman gut, anspruchsvoll, aber beim Lesen hätte man noch etwas besser machen können.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    J Brockmann 10.12.2012
    J Brockmann 10.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    24
    Bewertungen
    Rezensionen
    139
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Die Oskar-Kapitel sind ganz große Klasse"

    Die Hälfte des Buchs verdient fünf Sterne und das sind alle Kapitel mit Oskar. Die verdienen vielleicht sogar sechs Sterne, so herausragend sind sie. Schwieriger und weniger mitreißend sind die Kapitel des Großvaters. Für die gebe ich drei Sterne.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Monday Deutschland 17.02.2013
    Monday Deutschland 17.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    22
    Bewertungen
    Rezensionen
    62
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    8
    Gesamt
    "Fesselnd"

    Meine Internetverbindung war zusammengebrochen und ich habe mir schnell dieses Buch bei einer Nachbarin gedownloaded. Ich hattte keine Ahnung auf was ich mich da einließ... Dieses Buch ist skurril, gewöhnungsbedürftig, anders, befremdlich aber auch fesselnd. Ich musste immer weiterhören. Es ist letztendlich ein sehr trauriges Buch (obwohl ich manchmal laut lachen musste), und eins das einem nicht aus dem Kopf geht. Mir hat es sehr gut gefallen!

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Caruu Deutschland 30.04.2013
    Caruu Deutschland 30.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    172
    Bewertungen
    Rezensionen
    88
    27
    Mir folgen
    Ich folge
    17
    0
    Gesamt
    "Was soll man da noch sagen"

    Ich habe in den letzten 12 Monaten viele Hörbücher gehört. Sehr viele. Einige waren gut, einige waren schlecht, ein paar wenige waren herausragend. Dieses ist eines davon. Nachdem ich von Jonathan Safran Foer "Tiere essen" (auch hier uneingeschränkte Hörempfehlung!) gehört hatte, wollte ich nun auch mal einen Roman von ihm hören. Ich bin fassungslos. So wunderschöne Sätze, Umschreibungen, Gleichnisse und kleine Details, die einfach nur... schön und intelligent sind. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Manchmal hatte ich Tränen in den Augen, manchmal musste ich lachen, oft stand ich einfach nur nach dem nach Hause kommen im Flur und wollte die Kopfhöhrer nicht abnehmen.

    Ich stimme meinen Vorpostern voll zu, das Buch ist in der Tat sehr anspruchsvoll, sehr direkt und kann einem ganz schön an die Nieren gehen. Doch das liegt nicht nur an Foer, die Stimme ist absolut perfekt gewählt. Alexander Khoun kenne ich bislang nur von der Bühne, dies war also mein erstes Hörbuch mit ihm. Und man kann sich spontan in diese ruhige und doll voll emotionale Stimme verlieben.

    So. Genug geschwärmt. Ich würde auch 10 Sterne geben :)

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kolja Hecht Stuttgart 25.02.2013
    Kolja Hecht Stuttgart 25.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    90
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Extrem unglaublich"

    Ein geniales Buch, ein genialer Sprecher ... aber Vorsicht: keine leichte bzw. leichverdauliche Kost. Klare Hörempfehlung!

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    horchmal 04.04.2013
    horchmal 04.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Extrem wichtig & unglaublich schwer: Kommunikation"

    Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht ein kleiner Junge, doch wer dabei so wie ich zunächst an ein Kinderbuch denkt, der irrt. Zu drastisch sind manche Schilderungen für junge Ohren, nicht nur die Ereignisse des 11. September 2001. Auch die Gräuel in Dresden und Hiroshima kommen detailliert zur Sprache. Trotzdem haftet diesem Buch inhaltlich und stilistisch etwas Kindliches an.
    Oskar ist mit dem Unfassbaren konfrontiert, er hat seinen Vater bei dem Terroranschlag verloren. Das Unverständnis des Jungen, warum es so viel Haß in der Welt gab und gibt, überträgt sich auf den Hörer. Über den Vater erfährt man relativ wenig, vielleicht weil es ihn, wäre es nach Oskars Opa gegangen, niemals hätte geben sollen. Oskar verarbeitet den Verlust auf seine Weise, indem er sich auf eine schier hoffnungslose Suche begibt.
    Er ist nicht der erste in der Familie, der um einen geliebten Menschen trauert: Beginnend mit der Generation seiner Großeltern, die den Zweiten Weltkrieg knapp überlebten, über Oskars toten Dad, der seinerzeit ohne Vater aufwachsen musste, zieht sich das sinnlose Leid wie ein roter Faden durch die Vergangenheit der Familie Schell und hat alle geprägt.
    Kommunikation und ihre Störung ist ein großes Thema in diesem Buch. Fast alle bis auf Oskar sind unfähig, ihre Gefühle richtig mitzuteilen, da werden Briefe über Briefe geschrieben und nie abgeschickt, Autobiographien mit leeren Seiten verfasst und Gespräche nur noch schriftlich geführt, weil man angesichts des Grauens buchstäblich verstummt. Oskar, der hochbegabte, merkwürdige bis autistische Junge durchbricht diesen Teufelskreis und am Ende keimt trotz der Trauer zarte Hoffnung auf - für alle Familienmitglieder.
    Die Art wie Foer das alles umsetzt, sein Stil ist virtuos und die doch recht umfangreiche Geschichte trotzdem nie langweilig, verlangt aber mit allen Finessen, Nebenschauplätzen und Zeitsprüngen dem Zuhörer ungeteilte Aufmerksamkeit ab. Wer nur eine Hintergrundberieselung braucht, sollte sich nach etwas anderem umschauen.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Elisabeth Deutschland 10.07.2013
    Elisabeth Deutschland 10.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "poetische Überraschung"

    Phantastisch gelesen, eindrücklich und einfühlsam erzählt, überraschende Charaktere und Wendungen, sehr komisch, unterhaltsam und traurig.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.