Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Ein unmoralisches Sonderangebot Hörbuch

Ein unmoralisches Sonderangebot

Regulärer Preis:7,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Sehr ärgerlich: Seine Söhne haben die dreißig schon überschritten, aber immer noch ist kein Enkelkind in Sicht. Fritz, verwitwet, tyrannisch und außerordentlich geizig, ist eine Plage für die Schwiegertöchter. Und dann scheint der alte Herr völlig verrückt geworden: Damit die Söhne endlich begreifen, was sie an ihren Frauen haben und wie gut sie zueinander passen, sollen sie ein halbes Jahr die Partner tauschen. Die verträumte Olivia zieht einfach mal zu Bastian ins schicke Stadtappartment, die ehrgeizige Conny zu Stephan in die alte Gärtnerei. - Damit alle bei diesem absurden Spiel mitmachen, winkt Fritz mit Geld. Mit viel Geld...

(c)+(p) 2010 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (395 )
5 Sterne
 (195)
4 Sterne
 (128)
3 Sterne
 (55)
2 Sterne
 (12)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.2 (245 )
5 Sterne
 (110)
4 Sterne
 (86)
3 Sterne
 (37)
2 Sterne
 (10)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.4 (245 )
5 Sterne
 (149)
4 Sterne
 (64)
3 Sterne
 (24)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (4)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Diana Stein Windheim, Deutschland 04.09.2011
    Diana Stein Windheim, Deutschland 04.09.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Vorhersehbare Story"

    Von Kertin Gier habe ich im Vorfeld schon einige Hörbücher auf den Ohren gehabt. Zugegeben alle von Mirja Boes gesprochen, was alleine schon ein Vergnügen für sich ist.
    Und so war ich bei diesem Buch ob der Stimme von Irina von Bentheim doch etwas skeptisch.
    Leider hat mich ihre Stimme auch wirklich nicht gefesselt und so fiel es noch viel mehr auf das die Geschichte sehr Vorhersehbar ist.
    Es gab leider kaum spannende Stellen die einen so gefesselt hätten das man unbedingt weiter hören möchte. Oft, viel zu oft konnte ich im Vorfeld erahnen was nun passieren wird. Und leider habe ich mich auch nie getäuscht. Und so war auch der Ausgang des Hörbuches nicht wirklich überraschend.
    Schade. Kerstin Gier hat wirklich schon bessere Geschichten geschrieben.
    Und so vergebe ich auch nur 3 Sterne.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sabrina Hamm, Deutschland 02.02.2011
    Sabrina Hamm, Deutschland 02.02.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    170
    Bewertungen
    Rezensionen
    87
    76
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Leider nur mittelmäßig"

    "Ein unmoralisches Sonderangebot" ist bereits das 7. Buch, dass ich von Kerstin Gier gelesen/gehört habe. Obwohl ich bislang immer sehr begeistert von ihren Büchern war, konnte ich für dieses Hörbuch leider nicht die gewohnte Begeisterung aufbringen. Das liegt zum einen an den unsympathischen Charakteren, zum anderen an der Hörbuchsprecherin.
    Der Humor ist jedoch wie immer sehr gut in der Geschichte untergebracht und brachte mich so manches Mal zum Schmunzeln.

    Die Charaktere konnten mich leider nicht ganz von sich überzeugen. Einzig und allein für Olivia, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, konnte ich Sympathien entgegenbringen, die mich durch ihre Unsicherheit von sich überzeugen konnte. Nachvollziehbar ist ihr Verhalten und das der anderen Charaktere für mich dennoch nicht. Ich hätte mir gewünscht, dass sie ein wenig mehr aus sich herausgekommen wäre und auch mal mehr ihre Meinung vertreten hätte, was ihr stellenweise nur mäßig gelingt.

    Mit der Wahl der Sprecherin bin ich leider auch nicht ganz zufrieden. Irina von Bentheim hat bei Hörbüchern von Kerstin Gier das Schicksal, mit Mirja Boes verglichen zu werden. Diese vermisse ich hier in beinahe jedem Satz.
    Was bei Frau Boes alles sehr locker und witzig erzählt wurde, ist bei Frau von Bentheim leider nur halb so gut. Obwohl ich sie als Sprecherin immer sehr geschätzt habe, hat sie mich hier eher gelangweilt, als überzeugt.


    "Ein unmoralisches Sonderangebot" ist zwar nicht das beste Buch von Kerstin Gier, konnte mich jedoch an einigen Stellen gut unterhalten.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    rmrdtp Mauer, Deutschland 07.06.2010
    rmrdtp Mauer, Deutschland 07.06.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    71
    Bewertungen
    Rezensionen
    163
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nett, aber nicht überragend"

    Eine durchaus witzige Geschichte und Grundidee, die aber sehr vorhersehbar ist. Teilweise für meinen Geschmack etwas zu überdreht erzählt: zuviele Phrasen und zuviel Geplapper. Wie Eberhard, der eine Bruder sagen würde: Alles Friede, Freude, Eierkuchen. Klärchen?
    Die Geschichte ist gut erzählt, es fehlt aber die Spannung. Die Wendung sind selten überraschend. Die Story pläschert so dahin. Die Personen sind fast zu klischeehaft gezeichnet, dadurch wird es dem Hörer schwergemacht mit den Akteuren wirklich mitzuempfinden.
    Eine leichtes und amüsantes Hörbuch für zwischendurch, gut und ansprechend gelesen. Mehr aber nicht.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ramona Strutz "Schmökereck" 22.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    21
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Männertausch für 1 Million?"

    Du hast zwar deine eigene Gärtnerei, aber die bringt leider nicht so viel reinbringt, wie du reinsteckst. Außerdem lebst du in einem Haus, die von allen nur die „Ruine“ genannt wird. Und genau in diesem Augenblick bekommst du von deinem Schwiegervater das Angebot, dass dein Mann und du 1 Million bekommt, wenn du für ein halbes Jahr zu deinem Schwager ziehst und deine Schwägerin in dieser Zeit zu deinem Mann. Dieses unmoralische Sonderangebot muss man doch einfach annehmen, oder?
    Auch Olivia ist dieser Meinung, denn schließlich ist ihre Ehe stark und fest genug, um ein halbes Jahr locker durchzustehen. Außerdem sieht man sich ja noch in der Arbeit. Aber was ist, wenn die Schwägerin besonders attraktiv ist und der eigene Ehemann noch mehr auf sein Äußeres achtet. War es vielleicht doch die falsche Entscheidung?

    Zuerst denkt man sich, wie kommt ein alter Mann auf diese unmögliche Idee von seinen Söhnen zu verlangen, ihre Frauen für ein halbes Jahr zu tauschen. Und dafür auch noch 2 Millionen zu investieren. Aber je mehr sich seine Kinder darauf einlassen, desto amüsanter wird die Geschichte. Durch Irina von Bentheim, die deutsche Stimme von Sex and the City- Star Sarah Jessica Parker, wird die Geschichte so real, weil man sofort ein Bild im Kopf hat. Man kann sich richtig hinein fühlen und verspürt ebenso die Eifersucht wie Olivia sie fühlt. Für mich war es wieder ein sehr schöner und entspannender Roman, genauso wie ich es von Kerstin Gier kenne.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    DieKirsche Deutschland 06.03.2013
    DieKirsche Deutschland 06.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Eigentlich super"

    Wie jedes der Hörbücher von Kerstin Gier, die ich bereits gehört habe, lebt auch dieses von Kerstin Giers trockenem Humor. Sicherlich handelt es sich um Trivialliteratur: Der Plot ist wenig anspruchsvoll, aber die Protagonisten werden mit Humor und Selbstironie so gestaltet, ihre Eigenschaften teilweise derart karikiert, dass auffällt, dass dieses Werk stolz ist, Trivialliteratur zu sein. Ein super Zeitvertreib.
    Nur drei Sterne deshalb, weil ich finde, dass die Sprecherin nicht zur Geschichte passt und schon gar nicht zur Hauptprotagonistin, die als Ich-Erzähler agiert. Dadurch geht viel von Frau Giers Humor verloren sowie viel von der Selbstironie der Figuren.
    Ein echtes Vergnügen ist dagegen übrigens das Hörbuch, das Kerstin Gier selbst liest.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    stephie2309 23.12.2011
    stephie2309 23.12.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spritzig, ein bisschen ironisch und stets amüsant"

    Ein unmoralisches Sonderangebot ist eine typische Kerstin-Gier-Geschichte: spritzig, ein bisschen ironisch und stets amüsant!
    Obwohl die Handlung stellenweise ein bisschen vorhersehbar ist, wird es zu keinem Zeitpunkt langweilig. Nach dem Gespräch zwischen Fritz und seinen Freunden ist man gespannt darauf, was der alte Mann sich für seine Söhne hat einfallen lassen. Anfangs ein wenig empört von der Idee und davon, dass Fritz so wenig Vertrauen in die Entscheidungen seiner Abkömmlinge hat, merkt man doch schnell, dass er Recht hat. Er kennt seine Söhne offensichtlich besser als sie sich selbst und tut tatsächlich das richtige, wenn auch auf eine sehr ungewöhnliche Weise.

    Dass die Ehepaare das Angebot annehmen, ist nicht wirklich überraschend. Immerhin handelt es sich um eine Million Euro pro Pärchen und was sie dafür machen müssen, ist nicht allzu schlimm und auch nicht wirklich unmoralisch. Er verlangt ja nicht von ihnen, dass sie wie Ehepaare miteinander leben, sondern einfach nur im gleichen Haus bzw. Apartement übernachten.

    Erzählt wird die ganze Geschichte, abgesehen von dem Gespräch zu Beginn, aus der Sicht von Olivia. Sie ist sehr sympathisch. Sie ist normal, hat Ecken und Kanten und wirkt dadurch wie aus dem Leben gegriffen. Ihre Gedanken und Gefühle kann man daher sehr gut nachvollziehen.
    Leider ist sie auch sehr naiv und ahnt nichts von dem, was hinter ihrem Rücken vor sich geht. So ergeht es dann natürlich auch dem Hörer, denn was Oliva nicht weiß, weiß man auch selbst nicht. Umso überraschter ist man von den Folgen, die das ganze Experiment nach sich zieht und davon, dass offensichtlich nur Olivia nichts von alledem geahnt hat. In dem Moment kann sie einem wirklich leid tun.
    Der Spruch Liebe macht blind trifft nämlich absolut auf Olivia zu. In ihrer Verliebtheit merkt sie nicht, dass ihr Mann sich mehr und mehr verändert hat und nicht annähernd so zufrieden mit seinem Leben ist wie seine Ehefrau.

    Aber auch andere Charaktere sind sehr sympathisch. Oliver und Evelyn wachsen dem Hörer auch schnell ans Herz, genauso wie Olivia. Mit der Zeit stellt man fest, dass die Söhne und ihre Frauen tatsächlich nicht zueinander passen und ein Partnertausch gar keine so schlechte Idee ist.

    Irina von Bentheim mimt die Ich-Erzählerin so lebhaft, dass man sie fast vor sich sieht. Man hat das Gefühl als schlüpfe man in die Rolle ihrer besten Freundin und bekäme die ganze Geschichte direkt von ihr erzählt, was das Hörbuch zu einem besonders schönen Erlebnis macht.

    Das Ende ist Kerstin Gier wieder besonders gut gelungen. Nach einigen Wendungen, von denen einige alles andere als freudig sind, schafft sie es immer wieder, ihren Charakteren trotzdem noch ein Happy End zu bescheren, zumindest denen, die es auch verdienen. Dabei wirkt das Ende aber trotzdem nicht konstruiert und ist auch nicht allzu kitschig. Dadurch kann man die Geschichte mit einem guten Gefühl beenden und muss sich auch nicht fragen, was aus den Figuren werden wird.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    alicemione Berlin, Deutschland 30.03.2011
    alicemione Berlin, Deutschland 30.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Es kommt immer auf die Stimmung drauf an!"

    Also ich habe dieses Buch sehr genossen. Sie schreibt gut und angenehm und vermeide Wortzusammenhänge, die unweigerlich in einem Klischeesatz münden!
    Ja, es ist "leichte Kost", aber solche mit einem schriftstellerischen Anspruch. Ja, man kann Teile der Storyline erraten, trotzdem ist alles noch so witzig geschrieben, dass es weiterhin Spaß macht.
    Ich fand es gut gelesen und insgesamt lebendig, kurzweilig, unterhaltsam und trotzdem noch ein wenig (kleinwenig) lehrreich.

    Gutes Buch!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    blackydererste Deutschland 06.08.2010
    blackydererste Deutschland 06.08.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    167
    Bewertungen
    Rezensionen
    148
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Trivialste Kost"

    Neugierig auf Kerstin Gier, die mir als DIE Frauenbuch-Autorin ans Herz gelegt wurde, habe ich zunächst mal auf ein Hörbuch zurückgegriffen. Und das war leider der sprichwörtliche Griff ins WC. Was ich hier auf die Ohren bekam war trivialste Kost, ohne jeglichen Witz und Spannung, eine sehr konstruierte Handlung mit vorhersehbarem Ausgang. Weder prickelnd noch witzig, nicht mal unterhaltsam - einfach nur vertane Zeit. Die Sprecherin Irina von Bentheim hat das Ruder auch nicht mehr herumgerissen. Vielmehr langweilte sie zusätzlich mit einer dümmlich-naiven Stimme. Schade drum.

    6 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Maik 20.08.2016
    Maik 20.08.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine schöne Geschichte"

    Die Geschichte ist klasschisch - schön. Habe allerdings , bei Kerstin Gier, mehr erwartet da ich sie normalerweise unheimlich witzig finde.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Kunde 16.08.2016
    Amazon Kunde 16.08.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Witzige Geschichte zum Zwischendurch Hören"

    Schöne Geschichte bei der man sich entspannt zurücklegen kann. Eindeutig lohnenswert dieses Hörbuch! Absolut empfehlenswert.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.