Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Ein plötzlicher Todesfall | [J.K. Rowling]

Ein plötzlicher Todesfall

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen - einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?
Regulärer Preis:8,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen - einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?

J.K. Rowlings erster Roman für Erwachsene ist getragen von britischem schwarzen Humor, stimmt nachdenklich und steckt voller Überraschungen.

©2012 Carlsen Verlag GmbH, Hamburg und Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin. Copyright: J.K. Rowling 2012. Originalverlag: Little Brown Ltd., London 2012. Originaltitel: The Casual Vacancy (P)2012 Der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

3.5 (633 )
5 Sterne
 (192)
4 Sterne
 (160)
3 Sterne
 (127)
2 Sterne
 (89)
1 Stern
 (65)
Gesamt
3.5 (233 )
5 Sterne
 (68)
4 Sterne
 (59)
3 Sterne
 (52)
2 Sterne
 (21)
1 Stern
 (33)
Geschichte
4.1 (226 )
5 Sterne
 (92)
4 Sterne
 (84)
3 Sterne
 (36)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (5)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Stephan Augsburg, Deutschland 07.01.2013
    Stephan Augsburg, Deutschland 07.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    288
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Ein Personenverzeichnis wäre schön"

    Frau Rowlings Buch lässt sich flott an, positiv überrascht bin ich besonders von ihrem bissigen Humor. Auch Christian Berkel liest toll. Wunderbar soweit.

    Nur: die Autorin fährt gleich in den ersten Kapiteln Personal auf wie weiland Dostojewski. Ich bin erst im zweiten Viertel und zähle schon über 20 Protagonisten.

    Prinzipiell habe ich nichts dagegen. Doch während man im Print ja mal zurückblättern kann, gerate ich beim Hören häufig ins Trudeln - wer ist jetzt nochmal der Sohn / die Tochter / der (Ex-)Liebhaber etc. von wem?

    Vielleicht erbarmt sich ja der Verlag oder die Redaktion und stellt ein PDF mit einem Personenverzeichnis online. Das wäre nett und das Hörbuch ein noch größeres Vergnügen. Danke :-)

    123 von 130 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    angeliena Deutschland 20.01.2013
    angeliena Deutschland 20.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Mal ganz anders !"

    Wer ein Phantasiebuch erwartet wird enttäuscht sein, in diesem Buch beschreibt J.K. Rowling eine (leider) harte und erschreckende Realität. Sie deckt die Scheinheilligkeit und den Schatten der Upperclass ebenso auf, wie sie Einblicke in die Werte von der Unterschicht verschafft.
    Ein gelungenes Buch, das vor keinem Tabuthema halt macht und dabei schonungslos in die Psyche der einzelnen Personen eindringt,
    Man muss anfangs schon sehr aufmerksam sein um die vielen versiedenen Personen auseinander zu halten.Jedoch ist gerade die Vielzahl dieser Menschen und ihrer Geschichten das besondere an diesem Buch. Jeder hat seine eigene Geschichte und dennoch fließen sie ineinander und dabei wirkt es für mich an keine Stelle konstruiert.

    Ein super Hörbuch, das meiner Meinung 5 Sterne verdient. Auch der Sprecher trägt zur Spannung (bis auf seine kurzen Gesangseinlagen) bei. Er gibt jeder Person eine eigene Stimme und unterlegt ihrer Charakter, so dass ich die Personen nach kurzer Zeit leicht erkennen konnte.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rene Braun 18.01.2013
    Rene Braun 18.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Beklemmend"

    Ich weiß nicht, ob ich keine Ahnung von "britischem schwarzen Humor" habe, aber unter Humor stelle ich mir etwas anderes vor. Von Vergewaltigung von Minderjährigen, Gewalt in der Familie, Sex unter und mit Kindern, Verlogenheit, Psychosen und Degeneriertheit der "etablierten Gesellschaft" - das alles hat einen Mix ergeben, den man so von der Harry-Potter-Erfinderin nicht erwartet hatte, der einen aber trotzdem nicht mehr loslässt.
    Für meinen Geschmack war das Buch an keiner Stelle langweilig, die Vielzahl der Charaktere stellt höchstens am Anfang ein gewisses Problem dar. Herr Berkel spricht das Ganze super ein, man erkennt jeden Charakter sofort und er erzeugt das vielgerühmte "Kopfkino".
    Wer leichte Unterhaltung sucht, sollte von dem Buch die Finger lassen, ebenso wie Leute mit schwachen Nerven.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Indien Radler München 06.08.2013
    Indien Radler München 06.08.2013

    Indien Radler

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    13
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Eine Ansammlung von Personen ohne roten Faden"

    Hmmm... die Erwartungen waren hoch. Die Hoffnung auf Phantasie, Spannung und Aufregung war eingangs groß.
    Nach einer Stunde kennt man das Telefonbuch eines englischen Mittelstandsorts, merkt das einem noch mehr Namen und Nebenschauplatzdetails drohen, aber von einer spannenden Geschichte, interessanten Charaktären ist weit und breit nichts zu merken. Es fehlt der Rot-Stift und der rote Faden. Der Rot- Stift um die unnützen Nebendetails und evtl überflüssigen Personen zu eliminieren und der Rote Faden um dem verbliebenen Geplätscher eine Richtung zu geben.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Krimileser Bayern 04.05.2013
    Krimileser Bayern 04.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "die Sterne sind für Christian Berkel ..."

    .. denn seine Art zu lesen ist noch das Beste an diesem Hörbuch. Ich habe wirklich lang durchgehalten (ca. 2/3 des Buches angehört), dann aber doch aufgegeben. Es wird einfach nicht spannender, interessanter, kurzweiliger. Harry Potter hab ich wirklich gemocht (zumindest die ersten vier Bücher), aber das hier ... gääähn! Kann man sich sparen und hat dann nichts versäumt.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cadaques2011 Regensburg 14.01.2013
    Cadaques2011 Regensburg 14.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    56
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Furchtbar langatmig"

    Wer bei "Ein plötzlicher Todesfall" erwartet, dass es J.K. Rowling gelingt, wieder ein Buch zu schreiben, das einen in den Bann zieht, nicht mehr loslässt und unglaublich fantasievoll ist, wird leider enttäuscht.
    Langatmig und umständlich konstruiert, viel zu viele Personen, die in ihrem Leben gefangen sind - und einfach zu wenig Handlung für so ein dickes Buch.
    Ein plötzlicher Todesfall wirkt auf mich leider sehr gewollt - und wenig gekonnt.

    Bei einem Hörbuch ist auch immer der Sprecher wichtig - Christian Berkel liest gut, nur den Text des Lieds von Rihanna holpert er mehr als dass er ihn spricht.

    Ich würde es nicht wieder kaufen!

    40 von 48 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Susanne Deutschland 11.01.2013
    Susanne Deutschland 11.01.2013

    Sanne

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    48
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Aufgegeben"

    Ich habe aufgegeben - nach nicht einmal zwei Stunden. Dieser Leser macht mich wahnsinnig. Okay, das Hörbuch ist wirklich sehr lang, aber offensichtlich war Christian Berkel der Meinung, es darf nicht noch länger werden. Er liest so schnell, dass ich manche Worte gar nicht verstangen habe. Sein Lesestil ist leider auch nicht nach meinem Geschmack, ich hatte den Eindruck einem hohen Tier beim Militär zuzuhören. Abgehackt und streng. Da verliert man den Überblick über die vielen Leute, die schon zu Anfang genannt werden.

    Schade, ich hätte echt gerne gewusst, wie ein Buch von J.K. Rowling für Erwachsene ist. Vielleicht wage ich ja irgendwann noch einmal den Versuch...

    44 von 53 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mirjam Leipzig, Deutschland 23.01.2013
    Mirjam Leipzig, Deutschland 23.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    39
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Psychologische Sozialstudie"

    Ich habe noch kein einziges Harry Potter Buch gelesen und bin daher vielleicht eher "unbelastet" an dieses Buch geraten. Es lag bei einer Freundin, und ich hatte die Gelegenheit, das erste Kapitel zu lesen. Und schon war ich gefangen, neugierig darauf, was wohl hinter diesem "plötzlichen Todesfall" so alles steckt.

    In Rowlings beschaulichem, adrett aussehenden Pagford gibt es keine einzige glückliche Person. Alle sind sie gefangen in einer schmerzhaften, hoffnungslosen oder heuchlerischen Welt, die sie sich größtenteils selbst erschaffen haben.
    Es sind die Jugendlichen, die die volle Wucht dieser teils offenen, teils unterschwellig vorhandenen Unbarmherzigkeit abbekommen und sich grausam dafür rächen.
    Beim Hören des Buches schwankte ich oft zwischen Wut über die Gefühlskälte der Charaktere und Sympathie für den verbissenen Mut einzelner.
    Und bei all dem entwickelt sich im Laufe der Geschichte eine "Antiheldin", Krystal Weedon, die zu Anfang vom Leser (oder Hörer) genauso sperrig wahrgenommen wird wie von der snobistischen Gesellschaft Pagfords. Und doch ist es dann Krystal gewesen, die mich gegen Ende des Buches sogar weinen ließ.

    Bei diesem Buch hat jede einzelne Handlung eine fast unbarmherzige Konsequenz, die Rowling geschickt miteinander verwebt. Die psychologischen Abgründe der Menschen werden sehr scharf gezeichnet, und ihre Interaktionen wirken wie Messerklingen, die aufeinander treffen.

    Das alles hört sich wahrscheinlich ganz anders an als die oft gelobte zauberhafte Welt des Harry Potter. Hier ist nichts zauberhaft, hier gibt es nur ganz wenig Hoffnung, und die Realität schmerzt. Von Rowling messerscharf beschrieben.

    Christian Berkel... für mein Gehör und meine Wahrnehmung eine Entdeckung. Er differenziert die Stimme sehr geschickt und bringt die oftmals emotionsgeladenen Ausbrüche der Personen sehr glaubhaft rüber.

    5 Sterne, unbedingt.

    11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    melly1970 spanien 18.01.2013
    melly1970 spanien 18.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    122
    Bewertungen
    Rezensionen
    66
    62
    Mir folgen
    Ich folge
    18
    9
    Gesamt
    "Kraftvoll, verschlungen und nachdenklich machend."

    Diese Story ist mitten aus dem Leben!
    Nichts für HP Liebhaber, denn es hat so garnichts damit zu tun, aber sehr gut geschrieben.
    Ich den HP Büchern nie etwas abgewinnen können, bin aber Fan der Filme.

    Dieses Buch aber, macht Lust auf mehr. Sogar die gleiche Story könnte von mir aus gerne als Serie verfilmt werden, denn sie ist sehr realitätsnahe.

    Mich hat nur eins gestört: die Namen kommen so oft vor, dass man fast mit den Augen roll, wenn in einem Absatz der Name mindestens - gefühlte- 20 mal gesagt wird.

    Das Hörbuch ist sehr gut gelesen, da man oft schon am Tonfall hört wer da gerade spricht oder worum es geht.
    Da es in der Story um sehr viele Leute geht, verliert man ab und an den Faden, aber schnell findet man wieder rein.
    Anfangs etwas lang aber den dritten Teil, will man garnicht mehr ausmachen, da man das Gefühl bekommt, diese Leute fast schon selbst als Nachbar zu haben.

    Unbedingt durchhalten! Es lohnt sich!

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jona Deutschland 25.01.2013
    Jona Deutschland 25.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    97
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Roman! Ein sehr guter Roman."

    Dieses Buch ist ein Roman, dass heißt, es begleitet eine Gruppe von Personen eine zeitlang, beschreibt, was sie denken und tun und wie alles zusammenhängt. Wer also einen Fantasieroman erwartet, wird enttäuscht sein. Wer einen Krimi oder sogar Thriller mit anständiger Spannungskurve erwartet, wird enttäuscht sein. Wer seichte Unterhaltung erwartet, auch. Aber wer bereit ist, einen Roman anzuhören, der ein Kaleidoskop der heutigen Gesellschaft ist, entdeckt eine wahre Perle.

    Die Personen sind glaubwürdig geschildert und die Dialoge wie immer bei Rowling punktgenau. Die Geschichte ist nicht zuckersüß. Man hört von Jugendlichen und ihren Eltern, glücklich und unglücklich verheirateten Paaren, Kindesvernachlässigung in mindestens fünf Schattierungen, den Bemühungen des Jugendamtes, das richtige zu tun, den Auswirkungen eines Ehrenamtes auf den Ehrenamtler selbst und seine ganze Familie. Man hört von Liebe, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Heuchelei, Sex, Krankheit, Wahnsinn und Gewalt. Man hört von den Möglichkeiten, bei Facebook oder auf der Seite eines Gemeinderates anonyme Bosheiten zu veröffentlichen. Man wird in die Diskussion um Sinn oder Unsinn eines Methadonprogramms hineingenommen.

    Ich bewundere Frau Rowling dafür, diese Themen zu nehmen und in einem Roman unterzubringen. Schon bei Harry Potter habe ich die Szene geliebt, in der der Junge Neville mit seiner Großmutter seine Eltern in der Psychatrie besucht. Solche Situationen kommen vor im wahren Leben, aber wer außer Frau Rowling schreibt mal darüber? Ich nehme seit zwanzig Jahren Kinder für einige Wochen auf, die vom Jugendamt plötzlich untergebracht werden müssen. Wie oft habe ich mit Kindern ihre Mütter in der Psychatrie besucht. Und Frau Rowling wagt es, darüber zu schreiben und über all das, was ich oben genannt habe. Dafür liebe ich sie, und ich mag auch diesen Roman, denn sie schreibt in ehrlichen Worten wieder eine gute Geschichte.

    9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 84 Ergebnissen ZURÜCK129WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.