Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Einsamkeit der Primzahlen Hörbuch

Die Einsamkeit der Primzahlen [Hörbuch]

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ein einziger Tag in ihrer Kindheit, so scheint es, hat über ihr ganzes Leben entschieden. An einem solchen Tag verlor Alice für immer ihre Unbeschwertheit und das Vertrauen zu ihrem halsstarrigen Vater. Mattia hingegen verlor mit sechs Jahren seine Schwester, deren Hilfsbedürftigkeit er ein einziges Mal, für wenige Stunden, missachtet hatte. Seither quälen ihn Schuldgefühle, die er niemandem offenbart.

Sieben Jahre später lernen Mattia und Alice sich auf dem Gymnasium kennen. Die Anziehungskraft zwischen den beiden scheint unwiderstehlich. Jeder erkennt im anderen die eigene Einsamkeit. Alice ist der einzige Mensch, dem Mattia wenigstens einmal seinen Schmerz zu offenbaren wagt. Und umgekehrt würde sie nie einen anderen als ihn bitten, das Tattoo von ihrer Haut zu entfernen, mit dem sie ihre inneren Wunden gleichsam übermalen wollte. Doch mit den Jahren werden die Hindernisse, die die beiden einander unbewusst in den Weg legen, höher und höher. Bis sie sich entscheiden müssen.

In einer ebenso klaren wie poetisch-eindringlichen Sprache erzählt Paolo Giordano die Geschichte von Alice und Mattia, die wie Primzahlzwillinge nahe beieinanderstehen und doch immer durch eine Winzigkeit getrennt bleiben. Komplexe Seelenzustände schildert er so genau, dass sie fassbar werden und uns tief berühren. Paolo Giordano findet unvergessliche Bilder für die verschlungenen Wege, auf denen die Dramen der Kindheit in uns fortwirken. Seine Prosa verwandelt auf magische Weise Schmerz in Trost.

(c)+(p) 2008 Random House Audio, Deutschland

Kritikerstimmen

Daniel Brühl liest diesen Bestseller aus Italien - und macht ihn zu einem Ereignis.
--BRIGITTE

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (645 )
5 Sterne
 (255)
4 Sterne
 (233)
3 Sterne
 (112)
2 Sterne
 (27)
1 Stern
 (18)
Gesamt
4.1 (122 )
5 Sterne
 (55)
4 Sterne
 (32)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (5)
Geschichte
4.4 (123 )
5 Sterne
 (70)
4 Sterne
 (35)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    axels Berlin, Deutschland 29.09.2009
    axels Berlin, Deutschland 29.09.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    38
    Bewertungen
    Rezensionen
    117
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Buch mit besonderem Tiefgang, perfekt gelesen"

    Ein bedrückendes und trauriges Buch, das einen aber trotzdem derart fesselt, das man es nicht unterbrechen möchte. Die wenigen Charaktere werden überzeugend und nachvollziehbar dargestellt. Besonders die tiefen Einblicke in die Gedanken von Mattia wirken verstörend, aber der Charakter ist so schlüssig dargestellt, das man meint, ihn, seine Gedanken und sein Handeln zu verstehen.
    Hörenswert! Der Leser Daniel Brühl verdient ein besonderes Lob, denn er versteht es perfekt, sich und seine Art zu lesen so weit in den Hintergrund zu nehmen, das nichts von der Atmosphäre im Buch verloren geht. Perfekt und einfühlsam gelesen!

    28 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Parry Deutschland 17.09.2009
    Parry Deutschland 17.09.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    58
    Bewertungen
    Rezensionen
    214
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    3
    Gesamt
    "Die Einsamkeit der Primzahlen"

    Nicht nur Unterhaltung, sondern eine Anleitung zum Nachdenken über sogenannte Außenseiter.
    Woran es auch immer liegt, dass wir oft nur die "Außenseite" dieser Mitmenschen wahr nehmen können oder wollen, es bedeutet stets, dass uns die Möglichkeit einer "Einsicht" verloren geht.
    Es zeigt wie oft wir bei Problemen welcher Art auch immer "vorbei reden" weil wir Angst vor einer klaren Aussage haben, obwohl das der einzige und richtige Weg wäre, anderen und uns Leid zu ersparen.
    Einsam stehen die Primzahlen, stets voneinander getrennt, und doch wäre ohne sie keine Vollkommenheit möglich.
    Dieses Hörbuch und der Spitzensprecher Daniel Brühl, geben eine unterhaltsame Möglichkeit eines Nachhilfeunterrichts in Sachen "Wer bist du wirklich, warum handelst du für mich so unverständlich.-----
    Vielleicht auch, warum handle ich so unverständlich.
    Ich freue mich auf weitere Bücher von Poalo Giordano

    49 von 52 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Miss Minden, Deutschland 10.01.2012
    Miss Minden, Deutschland 10.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    126
    Bewertungen
    Rezensionen
    64
    38
    Mir folgen
    Ich folge
    14
    0
    Gesamt
    "Ein echter Heheimtipp!!!"

    Habe dieses Hörbuch von den Audible-Empfehlungen. Da ich den Leser Brühl sehr mag, hatte ich keine grossen Bedenken. Der Mann liest gut. Sehr gut. Gerade in den leisen Tönen ist er sehr präzise. Angenehm zu hören!
    Die Geschichte ist alles, aber kein Mainstream! Man sollte empfänglich sein für Zwischentöne und "leise/sanfte" Gschichten, sonst ist man hier falsch. Manchmal brutal deutlich, ohne Schnörkel, dann wieder sehr phantasievoll. Ich kannte das Buch bisher nicht, doch jetzt möchte ich das auch noch lesen, um die Sprache in meiner Geschwindigkeit nochmal zu erleben. Ein echter Genuss. Danke für dieses Hörbuch. Ich fand es sehr schade, als es plötzlich zu Ende war. KAUFEN! (PS: gehört hier vielleicht nicht hin, aber gibt es mittlerweile auch in der Reihe "Starke Stimmen" oder so. Jedenfalls hab ichs neulich auch als Schnäppchen in der Hörbuchabteilung der Buchhandlung gesehen, Hier im Abo-Preis und zum gleichen Preis TOP!)

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Franz Dahlem, Deutschland 26.05.2011
    Franz Dahlem, Deutschland 26.05.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Lust auf mehr"

    Vom Titel her hatte ich ein Buch erwartet, dass sich vorwiegend um die Mathematik dreht. Enttäuscht wurde ich nicht. Paolo Giordano gelingt es überzeugend, die Welt der Zahlen in seine Geschichte einzubeziehen, die von Schuld und verlorenem Vertrauen, von der Suche nach sich selbst und nach der Liebe handelt.
    Daniel Brühl verleiht der Geschichte durch seine Erzählkunst eine besondere Eindringlichkeit.
    Mir hat das Buch sehr gefallen und Lust auf mehr gemacht, vom Autor und vom Erzähler.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tedesca Wien 16.12.2010
    Tedesca Wien 16.12.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    253
    Bewertungen
    Rezensionen
    207
    133
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Beängstigend gut!"

    "Die Einsamkeit der Primzahlen" ist eine sehr tiefgehende Geschichte über zwei Menschen, die seit ihrer Kindheit zutiefst traumatisiert, ein Aussenseiterleben führen. Alice ist magersüchtig, Mattia verletzt sich selbst, um dem größeren Schmerz der Schuld und des Verlusts zu entgehen. Ihre Eltern resignieren, suhlen sich im Selbstmitleid oder einer übertriebenen Autorität, finden keinen Zugang zu ihren Kindern, die zunehmend vereinsamen. Bis sie als Teenager aufeinandertreffen und im anderen den einzig wahren Freund finden. Andere Beziehungen gehen die beiden nur schwer ein, und selbst diese wenigen Personen verschließen die Augen vor der offensichtlichen Realität. Ein Arzt, der Jahre braucht, um zu realisieren, dass seine Frau magersüchtig ist, lebt wohl auch mehr in der eigenen Wunschvorstellung, ohne sich rechtzeitig mit den komplexen Tatsachen zu konfrontieren, sich wirklich mit der Person an seiner Seite auseinanderzusetzen. Und wie er es dann letztendlich tut, sind seine Motive rein egoistischer Art, vermissen jegliches Einfühlungsvermögen.
    Der junge Autor schafft Einblicke in zwei Leben, die für mich nur schwer nachvollziehbar sind. Den ganzen Schmerz, diesen selbstzerstörerischen Aspekt beschreibt er relativ trocken, aber nicht herzlos, sondern wertfrei wie eine gute Dokumentation, und trotzdem schwanken die Empfindungen zwischen Rührung, Traurigkeit und Ekel.
    Ein Buch, das sehr gut geschrieben ist, das ich aber trotzdem nur sehr bedingt weiterempfehlen würde, weil es am Schluss einfach nur eine große Leere hinterlässt.

    Das Hörbuch wird eigentlich ganz gut gelesen von Daniel Brühl, nur einmal mehr frage ich mich, ob sich da niemand drum kümmert, ob die Sprecher auch die Grundlegen der ursprünglichen Sprache beherrschen, in der ein Buch geschrieben wurde, sodass sie wenigstens die gängisten Namen richtig aussprechen können. Chiara zu Tschiara zu machen, finde ich krass und sehr störend, weil es doch immer wieder vorkommt.
    Abgesehen davon ist das Hörbuch durc

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    army937 Hürth, Deutschland 23.01.2010
    army937 Hürth, Deutschland 23.01.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannende Charakterstudie!"

    Es sind nicht allein die Protagonisten Alice und Mattia, die den Hörer in ihren Bann ziehen, sondern die normalen, fiesen, kalten, warmherzigen, erotischen Mitmenschen drumherum, die mit den beiden Primzahlencharakteren umgehen müssen und leben wollen! Warum ist es für Fabio unmöglich und zutiefst frustrierend, so etwas wie Leidenschaft in Alice zu wecken? Wer arbeitet sich nicht alles emotional ab, in Mattia etwas wie Freundschaft zu wecken, wenn er nicht mehr braucht als eine Tasse Tee, einen Sonnenaufgang und seine geliebten Zahlen?
    Daniel Brühl leistet mehr als Sprechen, er verleiht diesen beiden autistischen Menschen Leben, dass man fast von ihnen angezogen sein könnte. Spannend auch, wie vielseitig Giordano mit Wörtern umgeht, um das alles zu beschreiben: das Kratzen an den Wunden, den Ekel vor dem Essen .... Gänsehaut ist sicher.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    beeleela Basel, Schweiz 11.10.2009
    beeleela Basel, Schweiz 11.10.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    19
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr einfühlsam und wunderbar geschrieben"

    Ich bin sehr angetan von der schönen Sprache in diesem Buch. Sätze wie: "Zahlen sind doch überall gleich, Alice aber gibt es nur hier... " berühren mich sehr. Die Geschichte von zwei verwundeten Seelen, die sich finden, und doch nicht zusammen kommen können, ist sehr realistisch und doch äusserst liebevoll dargestellt. Wunderbare Unterhaltung, Tiefgang und Seelenbalsam. Ich finde das Buch sehr empfehlenswert. Kostbar, in der heutigen - eher etwas derben Ausdruckswelt.

    13 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Simone Würzburg, Deutschland 17.05.2011
    Simone Würzburg, Deutschland 17.05.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    118
    Bewertungen
    Rezensionen
    51
    51
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Wunderschön, tiefsinnig und berührend"

    Primzahlen sind anders als alle anderen Zahlen. Einsam stehen sie zwischen ihnen, immer ein wenig am Rand. Ab und an finden sich aber Primzahlpaar. Primzahlen die sich nahe stehen, aber niemals wirklich zusammen finden. Mattia, dem Mathematik alles bedeutet, sieht sich und Alice als ein solches Primzahlpaar. Sie kennen sich seit Jahren, sind sich näher als allen anderen Menschen und bleiben doch immer auf Abstand. Liegt es daran, dass beide furchtbare Erlebnisse in ihrer Kindheit hatten? Alice wird ihr Leben lang an den Folgen eines Unfalls leiden, an dem sie ihrem Vater die Schuld gibt. Mattia verlor seine Zwillingsschwester, als er eigentlich auf sie aufpassen sollte. Ein Fehler, den er sich nie verzeihen wird. Kein leichter Weg für die beiden, können sie sich gegenseitig helfen ihn zu beschreiten?

    Lange habe ich überlegt, ob ich das Buch lesen soll oder nicht. Jetzt bin ich froh, das Hörbuch gehört zu haben. Daniel Brühl liest die Geschichte der beiden so wunderbar, dass auch etwas schwierigere Passagen mich nicht abschrecken konnten. Es ist kein leichtes Buch für nebenbei, viele Szenen haben mich wirklich erschüttert. Aber es ist beeindruckend und bringt seine Leser oder Hörer zum nachdenken. Was eine unbedachte Tat für Folgen für ein ganzes Leben haben kann. Wie sehr hat man seinen Weg selbst in der Hand?

    Wer die Geschichte weder hören noch lesen möchte, sollte vielleicht ins Kino gehen. Dort wird demnächst die Verfilmung des Buches starten. Auf irgendeine Weise sollte man sich diese Geschichte auf jeden Fall zu Gemüte führen, wenn man sich gerade nicht nur berieseln lassen, sondern auch beeindrucken lassen will. Ich würde von allen Varianten die Hörbuchversion empfehlen, die Daniel Brühl zu einem Erlebnis macht.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Werner Fries 01.11.2009
    Werner Fries 01.11.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    48
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Tolles Buch!"

    Es passiert relativ selten, daß man von einem Buch gleich nach den ersten Sätzen gefangen genommen wird! Und diese Spannung erhält sich bis zum Ende.Ich bin nicht immer glücklich mit dem Angebot von Audible, aber dieses Buch und Köhlmeiers "Abendland" rechtfertigen das Abonnement!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pingu1000 25.02.2013
    Pingu1000 25.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    420
    Bewertungen
    Rezensionen
    211
    125
    Mir folgen
    Ich folge
    20
    0
    Gesamt
    "Leise und einfühlsam"

    Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen. Sehr einfühlsam wird hier das Leben zweier Menschen beschrieben, die zwar die Nähe zu einem anderen Menschen suchen, aber doch nicht in der Lage sind, diese Nähe auch zu leben bzw. sie zu erleben. Paolo Giordano verwendet eine wunderbare Sprache, die Daniel Brühl hervorragend vorgetragen hat.

    Ein sehr schöner, leiser, etwas beklemmender Roman, der einen nachdenklich und traurig zurücklässt.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.