Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Simulant Hörbuch

Der Simulant

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Nur zwei Wünsche beherrschen das Leben von Victor Mancini: Schnelles Geld und schneller Sex. Und er hat äußerst ungewöhnliche Methoden entwickelt, um von beidem möglichst viel zu bekommen. Doch einem Gefühl der Leere und Langeweile kann Victor nicht entkommen, bis er eines Tages auf die Ärztin Dr. Marshall trifft..

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher
Torsten Sense, geboren 1961 in Berlin, ist Schauspieler, Musiker und Synchronsprecher. Mit 22 Jahren wurde er durch die Fernsehserie "Ravioli" als "Max Leo" bekannt. Er wirkte in mehreren Theaterstücken und Fernsehproduktionen mit und komponiert, neben seiner Synchrontätigkeit, hauptsächlich Film- und Kammermusikstücke. Er lieh schon Hollywood-Stars wie Val Kilmer, Kevin Bacon und Rob Lowe seine Stimme.

Der Autor
Der amerikanische Bestsellerautor Chuck Palahniuk, geboren 1962, träumte lange davon, Schriftsteller zu werden. Doch erst ein persönlicher Einschnitt in seinem Leben gab ihm schließlich den Impuls, seinen Traum zu verwirklichen. Seit seinem Überraschungserfolg "Fight Club" genießt Palahniuk nicht nur bei zahlreichen Lesern Kultstatus, er hat sich mit seinen folgenden Romanen auch in die Riege amerikanischer Bestsellerautoren geschrieben. Chuck Palahniuk lebt in Portland, Oregon.

Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz.
Copyright (c) der deutschsprachigen Ausgabe 2002 by Wilhelm Goldmann Verlag, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, München
Copyright (c) und (P) der deutschsprachigen Audiofassung 2009 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Chuck Palahniuk ist ein begnadeter Satiriker, vergleichbar mit Jonathan Swift. Seine Sätze sind von geradezu hypnotischer Kraft!
--San Francisco Examiner

Palahniuks Sprache ist eindringlich und klar, seine Bilder sind auf den Punkt gebracht. Er ist einer der ganz wenigen Autoren, der die alchemistischen Kräfte der Literatur voll ausschöpft.
--Los Angeles Weekly

Palahniuk ist eine der frischesten, verführerischsten Stimmen seit langer Zeit. Er schafft eine Mischung aus dem Humor Vonneguts, DeLillos treffender Sozialanalyse und Pynchons Surrealismus, die so eigenwillig wie brillant ist.
--Newsday

Vielleicht hat unsere Generation ihren Don DeLillo gefunden.
--Bret Easton Ellis

Palahniuk hat mit seinem scharfen Erzählton zweifellos einen Nerv getroffen, der nicht mehr nur eine kultische Subkultur-Fraktion begeistert.
--Der Spiegel

Hörerrezensionen

Bewertung

3.4 (88 )
5 Sterne
 (26)
4 Sterne
 (23)
3 Sterne
 (15)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (17)
Gesamt
3.9 (20 )
5 Sterne
 (9)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.1 (20 )
5 Sterne
 (8)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Totti71 11.04.2009
    Totti71 11.04.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    274
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schund..., gut gelesen aber Schund!"

    Viel fällt mir zu diesem Hörbuch nicht ein.
    Eine positive Kritik möchte ich vergeben. Diese geht an den Sprecher Torsten Sense. Er hat seine Sache sehr gut gemacht und bis zum Ende souverän vorgetragen. Ich würde gerne wissen, ob das Einlesen der Geschichte ähnlich anstrengend war wie das Hören.

    Der Inhalt des Romanes war für mich fast unerträglich. Es geht hier nur um Sex, bzw. die Sexsucht der Protagonisten und deren Umgang damit. Die Darstellungen der Phantasien, die Dialoge und auch sämtliche Monologe erscheinen mir wie Effekthascherei. Ich denke, diese Art von Roman ist Geschmackssache. Interessant sein dürfte 'Der Simulant' für nachpubertierende, heranwachsende 'Feuchtgebiete' Leser , die der Jackass Generation noch nicht nicht ganz entwachsen sind.

    Die tollen Kritiken aus der Titelbeschreibung kann ich nicht nachvollziehen. Der Autor reiht Klischees aneinander und versucht immer mehr schockierende Gedanken oder Handlungsstränge einzupflechten. Dies wirkt sehr gewöhnlich. Ähnliche Ausführungen habe ich von anderen Autoren weitaus besser und belustigender vorgesetzt bekommen.

    Jeder hat seine komischen Gedanken oder vielleicht auch abnormen sexuellen Phantasien.
    Chuck Palahniuk zeigt hier meines Erachtens, ähnlich wie in 'Fight Club', dass er hier eigene Männerwünsche bzw. Träume nach außen trägt, um anzustossen oder um zu verstören.
    Mich erreichte er damit nicht. Mich schockierte er nicht. Mich belustigte er nicht.Ich war gelangweilt.

    Schade, dass es keine Geld zurück-Option bei Audible gibt. Die würde ich sofort beanspruchen. (Warum muss mindestens 1 Stern vergeben werden?)

    29 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amaro-Man 28.04.2009
    Amaro-Man 28.04.2009

    Erzählen Sie anderen Hörern was von sich.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    96
    Bewertungen
    Rezensionen
    231
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    2
    Gesamt
    "Seltsam.Wirr.Unkomisch."

    Nun ja, am Anfang dachte ich das das Ganze in die Richtung "Fight Club" gehe, nur mit Sex statt Gewalt. Die Geschichte ist seltsam, zusammenhanglos, uninspiriert, blöd und unkomisch.Ich habe es nur aus Prinzip zu Ende gehört, und das war kein Vergnügen, sondern richtige Arbeit.Ich hoffe die anderen Bücher vom Autor sind besser.Das Hörbuch kann man sich sparen.

    13 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ulrich Zug, Schweiz 04.04.2009
    Ulrich Zug, Schweiz 04.04.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    88
    Bewertungen
    Rezensionen
    243
    54
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "geld zurück"

    was soll das selten so`n wirres buch gehört
    uns so was kommt auf den markt

    16 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Gregory Samsa Wuppertal 10.04.2011
    Gregory Samsa Wuppertal 10.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Keineswegs wirrer Schund ..."

    sondern ein interessantes Buch, welches aus der Sicht eines Menschen geschrieben ist, der übersättigt ist und gelangweilt von den Dingen, die das Leben feil bietet. Wir leben leider Gottes in einer Gesellschaft, in der das einzelne Individuum nichts mehr zählt und nur noch respektiert wird, wenn es der Allgemeinheit dient oder zumindest bereit ist, sich selbst zu verleugnen, um nicht anzuecken. Dass der Einzelne stets mehr wert ist als eine Masse angepasster Klone ist leider eine Lebenseinstellung, die allzuweit verbreitet ist, oder, anders ausgedrückt: Wer aus Angst vor einem Karriereende seine eigene Meinung verleugnet, hätte früher auch Leute in Züge geprügelt. Aber es ist stets erheiternd, wie derartige Bücher von der Masse angenommen werden (unverständig bis gar nicht), wie bereits in der ersten Seiten angedeutet wird...und von da an wird es nur noch schlimmer. Ein Buch, welches aufzeigt, in was für einer Welt wir zu leben gezwungen sind und das es den Einsatz des Lebens bedarf, um wahrgenommen zu werden. Und wenn der Einsatz des Lebens erfolgt, um den Rest der Menschheit, wie automatisiert, dazu zu bringen, das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Liebe zu befriedigen, gleich, wie perfide dieses aus dem Einzelnen erwächst, ist dies doch nur der Beweis dafür, wie manipulierbar die Masse geworden ist und dass alles von vorn beginnt. Eine zu komplexe Rezension für den Durchschnittsleser? Ich weiss nicht, ob es das richtige Wort ist, aber es ist das erste, das mir einfällt.

    4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Brigitte Leun, Deutschland 08.07.2012
    Brigitte Leun, Deutschland 08.07.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    24
    Bewertungen
    Rezensionen
    150
    30
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    1
    Gesamt
    "Obszön"

    Durch die Hörprobe neugierig gemacht, könnte eventuelle leicht erotisch sein, wurde ich beim hören schwer enttäuscht.
    Obszön, menschen verachtend, stellenweise ekel erregend.

    Wenn ich könnte, würde ich es zurückgeben/tauschen.
    Habe es nicht zu Ende gehört, sondern gelöscht, war ein Reinfall.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sir Reks 01.04.2011
    Sir Reks 01.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    46
    Bewertungen
    Rezensionen
    192
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Typisch Palahniuk"

    Verglichen mit dem sonstigen laschen Einheitsbrei eine wunderbare, unterhaltsame, intelligente, groteske Geschichte. Palahniuk ist wie immer hart an der Grenze und geht auch darüber hinaus. Über Geschmack lässt sich streiten, aber das Buch als wirr, blöd und uninspiriert zu betiteln wird der Sache nicht gerecht. Genauso verbietet sich jeder Vergleich mit "Feuchtgebiete", wer beides kennt wird das bestätigen.
    Eines ist das Buch auf jeden Fall polarisierend und extrem. Man liebt es oder man hasst es, genau wie bei allen anderen Palahniuk Werken.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Karsten Franz Ratingen, Deutschland 01.09.2011
    Karsten Franz Ratingen, Deutschland 01.09.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Grosses Kino"

    Nach dem Hörbuuch hab ich mir gleich noch den zugehörigen Videofilm gekauft. Der ist leider etwas fad, was man ganz und garnicht vom Hörbuch sagen kann. Ich saß oft noch in der Tiefgarage um weiterzuhören. Chuck Palahniuk zeigt uns wie auch schon in seinen anderen Werken wie banal das Leben oft ist. Hier anhand der Sexualität und Versorgung im Altersheim, wie einffach man Helden produziert und noch mehr. Ähnlich wie bei Fightclub erhält die Handlung eine unvorhergesehene Wendung am Ende.
    Sehr zu empfehlen

    1 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.