Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das war ich nicht Hörbuch

Das war ich nicht

Regulärer Preis:13,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ein junger Banker auf dem Sprung zur Karriere: Jasper, gelesen von Jens Harzer. Eine Literaturübersetzerin auf der Flucht vor dem schön eingerichteten Leben mit Weinklimaschrank und Salzmühle mit Peugeotmahlwerk: Meike, gelesen von Fritzi Haberlandt. Ein international gefeierter Schriftsteller mit Schreibblockade und Altersangst: Henry LaMarck, gelesen von Dietmar Mues. Drei Menschen, die sich unversehens in Abhängigkeit befinden. Eine Bank, die ruiniert wird. Wie konnte es dazu kommen?

©2010 Verlag Antje Kunstmann (P)2010 Verlag Antje Kunstmann

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (17 )
5 Sterne
 (8)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
3.5 (4 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (4 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Christian Landshut, Deutschland 17.12.2011
    Christian Landshut, Deutschland 17.12.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    424
    Bewertungen
    Rezensionen
    91
    86
    Mir folgen
    Ich folge
    49
    0
    Gesamt
    "Starke Stimmen, schwache Geschichte"

    Drei großartige Schauspieler - vor allem Jens Harzer, einer der besten deutschen Theaterschauspieler - prägen dieses Hörbuch. Sehr kurzweilig ist das auf jeden Fall, drei Figuren - Erfolgsautor, Übersetzerin und Investment-Banker -, deren Wege sich im winterlichen Chicago kreuzen. Allerdings musste der Deutsch-Isländer Kristof Magnusson dem Plot an einigen Stellen Gewalt antun, damit alles so aufgeht, wie er sich das vorgestellt hat. Das ist teilweise hanebüchen. Und voller Fehler. Zum Beispiel, dass der Bankangestellte für 200.000 Dollar Optionsscheine kauft und kurze Zeit später damit mit 600.000 im Minus ist, was nicht möglich ist, weil der Wert der Optionsscheine nur auf Null sinken kann, aber nicht ins Minus... (ohne diesen Verlust käme die Geschichte aber gar nicht in Gang) oder dass die Übersetzerin nur aufgrund der Aussicht eines neuen Übersetzungsauftrags einen Kredit von der Bank bekommt, um sich ein Haus auf dem Land zu kaufen... (der Autor Magnusson müsste wissen, wie schlecht Literaturübersetzer bezahlt werden)
    Die drei exzellenten Stimmen können dieses Hörbuch aufgrund der dramaturgischen und erzählerischen Schwächen (z.B. unterscheiden sich die drei Ich-Erzähler in ihrem Sprachduktus viel zu wenig voneinander) leider auch nicht wirklich retten.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.