Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das perfekte Leben des William Sidis Hörbuch

Das perfekte Leben des William Sidis

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Die Presse feierte ihn als "intelligentesten Menschen aller Zeiten", er galt als Beweis für das unerschöpfliche Potential des menschlichen Gehirns: William Sidis, 1898 bis 1944, war ein Wunderkind und ein Star. Im Alter von 18 Monaten liest er die "New York Times", mit 6 Jahren beherrscht er 10 Sprachen, mit 10 präsentiert er seine Theorie der vierten Dimension. Das sei ganz normal, behauptet sein Vater, für den Intelligenz eine Frage der strikten Erziehung ist.

Mit meisterhafter Gestaltungskraft erzählt Morten Brask von einer Zeit, die an den grenzenlosen Fortschritt glaubt, und vom tragischen Schicksal eines unverständlich intelligenten Menschen. Eine unglaubliche wahre Geschichte.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 Nagel & Kimche im Carl Hanser Verlag (P)2017 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (188 )
5 Sterne
 (105)
4 Sterne
 (51)
3 Sterne
 (23)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (6)
Gesamt
4.3 (173 )
5 Sterne
 (92)
4 Sterne
 (51)
3 Sterne
 (21)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (4)
Geschichte
4.6 (175 )
5 Sterne
 (121)
4 Sterne
 (41)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Udolix Berlin, Deutschland 24.02.2017
    Udolix Berlin, Deutschland 24.02.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    524
    Bewertungen
    Rezensionen
    170
    68
    Mir folgen
    Ich folge
    43
    9
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Im goldenen Käfig"

    Die Lebensgeschichte des William Sidis ist im Roman von Morten Brask wunderbar und tragisch eingefangen. Erzählt wird in drei parallelen Zeitsträngen, die sein Leben transparent und spannend zugleich beleuchten. Im Mittelpunkt steht letztlich das Scheitern einer an sich guten Absicht, die zum Ziel hatte, das geistige Potential eines Menschen voll auszuschöpfen. Der Prophet Kahlil Gibran schrieb einst „Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Es sind Söhne und Töchter von des Lebens Verlangen nach sich selber.“ Dies wurde bei der Entwicklung, beginnend mit der Geburt von William Sidis 1898, weitestgehend vernachlässigt. Gleichzeitig beschränkte sich die Förderung, für die Zeit typisch, auf rein kognitiver Ebene. Der Ehrgeiz der Eltern, die Sensationslust der Gesellschaft, standen einer gesunden Entwicklung des Kindes vielmehr im Weg und scheiterten. Dies alles transportiert der Roman sehr anschaulich, spannend und einfühlsam zugleich in einer ansprechenden Sprache, die Frank Arnold wie gewohnt sehr gekonnt umsetzt. Volle Punktzahl!!!

    13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Regine 16.02.2017
    Regine 16.02.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    18
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wahnsinnig traurige Geschichte, total mitreißend!"

    wirklich gut erzählt! Diese Verschmelzung ungünstiger Faktoren die zum Niedergang dieses Mannes führen, ist trotz aller Tragik spannend und unterhaltsam geschrieben! Naturwissenschaftliches Fachsimpeln und zeitgeschichtliche Einbettung inklusive!

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    erphschwester Erbach, Deutschland 29.03.2017
    erphschwester Erbach, Deutschland 29.03.2017

    was auf die ohren!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    337
    Bewertungen
    Rezensionen
    46
    44
    Mir folgen
    Ich folge
    14
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Als ich nachts wach wurde,"

    den Knopf noch immer im Ohr, sofort weiter der Handlung lauschte und feststellte, dass ich wissen musste, wie es DAHIN gekommen war, wusste ich auch, dass mir das sehr, sehr lange nicht mehr passiert ist.
    Am nächsten Morgen spulte ich ganz auf Anfang zurück. Und ich hörte die Geschichte dieses Kindes, das sicherlich schon allerhand natürliche Gaben mitgebracht hatte und als "Projekt" seines Wissenschaftler-Vaters herangezogen wurde, noch einmal ganz von vorn.
    William Sidis, dessen IQ auf 250 geschätzt wurde, obwohl er sich jeglichem Test widersetzte, wollte alles andere als auffallen. Er hätte aus seinem Intellekt und seiner hohen Merkfähigkeit allerhand Profit ziehen können, zog es jedoch vor, seine Ruhe haben zu wollen.
    In das Land, in dem das Recht auf das Streben nach Glück in der Verfassung steht, passte er damit nicht wirklich. Denn nur wenige Arten von Glück sind ohne Geld verwirklichbar. Und ganz entschieden war es ihm nicht vergönnt, gerade genug Geld zu haben.

    Die Handlungsstränge, die Sidis im z.T. ganz jungen Kindesalter, als jungen und reiferen Erwachsenen zeigen, spiegeln die Tragik seines Lebens wieder. Und ich frage mich, ob die Züge von autistischer Zurückgezogenheit Resultat der rein intellektuell orientierten Erziehung waren oder die bereits frühkindlich zur Schau gestellten intellektuellen Erfolge erst möglich gemacht haben.

    So oder so ist dieses Buch, das einer über weite Strecken unaufgeregten Handlung gleichermaßen Spannung und - wenn die Dinge aus Sidis' Blickwinkel beschrieben werden - Poesie einhaucht, für mich eine der großen Entdeckungen der letzten Zeit.

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sarah D. 19.05.2017
    Sarah D. 19.05.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ganz ok, mit Schwächen"

    Die teilweise minutenlange Aufzählung von Zahlen, Ortschaften, Bibeltexten nervt gewaltig. Das überragende Gedächtnis von Sidis hätte auch weniger langwierig dargestellt werden können. Der Sprecher ist oft unregelmäßig in der Lautstärke, manchmal brüllt er richtig. Das nervt insbesondere im Schlafmodus, da ich ständig lauter und leiser stellen musste.
    Sarah( die Mutter) ist extrem negativ dargestellt, und da es kaum verlässliche Informationen zu W. Sidis gibt, beruht das wohl auf Interpretationen des Autors. Ich persönlich finde es schade dass hier in so strengen schwarz weiß Kategorien gearbeitet wurde.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nicoletta 05.06.2017
    Nicoletta 05.06.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Das Ende..."

    war rätselhaft,ansonsten war die Geschichte interessant und bedrückend traurig . Der Sprecher las zwar sehr professionell, aber die Stimme war schwer zu ertragen, besonders an Stellen, wenn sie gehoben werden musste.Darunter litt leider der gesamte Genuss dieses Hörbuches.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Heinzi 29.04.2017
    Heinzi 29.04.2017

    matthiassteffens

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    92
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Genie und Eigensinn"

    Hier wird auf wunderbare Weise die Lebensgeschichte des wohl klügsten Menschen der jemals gelebt hat erzählt. Der Sprecher liest so einfühlsam, als ob er selbst Anteil am Schicksal des jungen Mannes hat. Spannend werden hier die Fakten aus dem Lebenslauf berichtet , neutral und ohne Wertung. Jeder kann sich selbst ein Bild machen und sich anschließend fragen, was aus dem eigenen Ziel des perfekten Lebens geworden ist.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tocqueville Kiel 23.04.2017
    Tocqueville Kiel 23.04.2017 Bei Audible seit 2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    843
    Bewertungen
    Rezensionen
    941
    197
    Mir folgen
    Ich folge
    18
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "von der Last intelligent zu sein..."
    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ein biographischer Roman über das Leben eines Menschen, von dem das Lexikon nur einen spärlichen Eintrag zu bieten hat.<br/>So hätte es gewesen sein können. Die Erzählung ist spannend, schlüssig, erkenntnisreich und sogar unterhaltsam.<br/>Nicht zuletzt die Meisterleistung des Erzählers macht dieses Hörbuch zu einem rundherum gelungenen Genuß.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Angelika Boppard, Deutschland 08.02.2017
    Angelika Boppard, Deutschland 08.02.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Super, holt Euch das Hörbuch"

    Endlich mal ein Hörbuch dass mich wirklich von Anfang bis Ende fesselte.
    Erzählt wird die eigentlich tragische Lebensgeschichte von einem Supergenie.
    Will aber nichts darüber schreiben, hört es und genießt es.

    6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon-Kunde 25.02.2017
    Amazon-Kunde 25.02.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Perfekt?"

    Ein so weiter Geist, eine so enge Welt. So viel Potential, ein so trauriges Schicksal. Was wäre, wenn wir Ihn er selbst werden lassen hätten? Ein nachdenklich stimmendes Buch, über das Selbst und den Erwartungen der Welt an eben dieses.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas Deutschland 20.07.2017
    Thomas Deutschland 20.07.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "die Geschichte eines Genies mit Schwächen"

    Um eines vorweg zu nehmen: ich kann das Buch jedem empfehlen. Der Autor taucht in 3 verschiedene Lebensabschnitte von William Sidis ein und erzählt uns von einem Genie, das letztendlich mit seinem Leben nicht klar kommt. William ist hochbegabt, aber dafür Zeit seines Lebens auch isoliert und missverstanden. Seine Mutter gängelt ihn von Kind an, sein Vater ist nicht in der Lage, etwas dagegen zu tun. Echte Freunde hat William nicht, mit Ausnahme von "Nat" Nathaniel und seiner (einseitigen) großen Liebe Marther (bestimmt falsch geschrieben). Die Schwäche des Buches zeigt sich für mich in der streckenweise viel zu fachlichen und lang geratenen Ausführung von wissenschaftlichen Erläuterungen Williams. Der normale Leser (und das schließt mich ein) dürfte damit überfordert sein. Klasse wie immer: Frank Arnold als Vorleser. Der Mann ist für mich ein Genie. Dafür volle Punktzahl!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.