Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Lied der Maori Hörbuch

Das Lied der Maori

Regulärer Preis:9,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Neuseeland, 1893: William Martyn ist gebildeter und kultivierter als die übliche Klientel, die es auf der Suche nach Gold nach Queenstown verschlägt. Kein Wunder, denn Will ist der Sohn irischer Landadeliger. Die temperamentvolle Elaine verliebt sich in ihn, und er scheint nicht abgeneigt, doch dann kommt Kura-Maro-Tini zu Besuch, Elaines Cousine und Halb-Maori, deren exotischer Schönheit und Freizügigkeit William sofort erliegt.

(c)+(p) 2003 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (84 )
5 Sterne
 (39)
4 Sterne
 (22)
3 Sterne
 (16)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (2)
Gesamt
4.2 (38 )
5 Sterne
 (19)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (10)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.4 (37 )
5 Sterne
 (24)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Ingrid Rösler 12.11.2008
    Ingrid Rösler 12.11.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    334
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "sehr schöne Familiensaga"

    "Das Lied der Maori" ist der zweite Teil einer farbenprächtigen Familiensaga, die in Neuseeland spielt. Zwar muss man nicht zwangsläufig den ersten Teil kennen, um den zweiten zu verstehen, zumal in der vorliegenden gekürzten Fassung ganze Erzählstränge fehlen, aber es ist bei Fortsetzungen immer besser am Anfang zu beginnen.Zur Geschichte: Zwei Frauen treten 1852 ihre Reise nach Neuseeland an, um dort zu heiraten. Die adlige Gwyneira ist dem Sohn eines Schafbarons versprochen und die Gouvernante Helen wurde als Ehefrau für einen Farmer angeworben.Im ersten Teil wird beider Geschichte erzählt, im zweiten Teil sind sie die Großmütter und die Protagonisten sind die beiden Enkelinnen, Elaine und Kura-Maori. Cousinen wie sie nicht unterschiedlicher sein können, die eine mit ausgeprägten Freiheitsdrang und künstlerischen Ambitionen, die andere sucht ihr Glück in der Ehe mit einem Mann, den sie fast gar nicht kennt. Beide Mädchen müssen, zum Teil schreckliche Erfahrungen machen. Auf dem Buchrücken steht: "Liebe und Hass, Vertrauen und Feindschaft und zwei Familien, deren Schicksal untrennbar miteinander verknüpft ist." Fazit: Das Hörbuch ist trotz seiner dargestellten Mängel empfehlenswert. Jedem dem die Geschichte gefällt - und wer Familiensagas mag, wird diese lieben - wird nichts anderes übrig bleiben, als sofort die beiden Bücher zu lesen und gespannt auf den dritten Teil (erscheint April 2009) zu warten.War diese Rezension hilfreich?

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    supermosa VS-Schwenningen, Deutschland 21.10.2010
    supermosa VS-Schwenningen, Deutschland 21.10.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "genauso schön und spannend wie der erste Teil"

    Der zweite Band der Trilogie von Sarah Lark steht dem ersten in nichts nach, wie ich finde.
    Und nachdem ich vom zweiten Teil auch begeistert bin hole mir jetzt noch den dritten Teil ,auf den ich mich schon freue - Im Lan der Kiwi.

    In "Das Lied der Maori" spielen Helen und Gwyn immer noch eine Rolle. Sie sind mittlerweile Großmütter, Helen betreibt nach wie vor ihr Hotel, Gwyn immer noch die Schaffarm.
    Hauptsächlich geht es nun um die Enkelinnen Kura und Elaine.
    Abenteuerlich, spannend, manchmal brutal geht es das ganze Buch über bis zum Schluss.
    Kura ist begabt und will Opernsängerin werden. Sie ist kühl, arrogant und eingebildet, aber durch ihre unbeschreibliche Schönheit steht sie überall im Mittelpunkt und läuft jedem den Rang ab. Besonders in der Männerwelt kommt sie gut an und sorgt dafür, dass Elaine das Herz gebrochen wird.
    Elaine ist ganz anders als Kura. Herzlich, nett, sie liebt Tiere und ihre Familie. Man rechtnet zu Beginn kaum damit, was ihr alles passieren und was sie erleben wird und ist beim Lesen oft fassungslos und durchweg gespannt.
    .
    Das Buch hat mir großen Hörgenuss bereitet, ich bin gespannt, wie es im dritten und letzten Band weitergeht und kann nach "Im Land der weißen Wolke" (so heißt der erste Band) auch den zweiten Band "Das Lied der Maori" uneingeschränkt empfehlen.

    In ihrem neuen Buch"Das Lied der Maori" treffen wir, schon aus dem ersten Teil bekannte Personen, wie Helene oder Gwyneira, doch Hauptprotagonisten dieses Romanes sind Elaine und ihre Cousine, die Halbmaori Kura-Maro- Tini.
    Beide verlieben dich in denselben Mann William Martym, ein aus Irland eingewanderter Abenteurer, der sein Glück in Neuseeland versuchen will.

    Die beiden Lebenswege der beiden Hauptprotagonistinnen werden spannungsreich und sehr unterhaltend erzählt und durch immerwieder spannende Wendungen im Geschehen, läßt die Spannung bis zum Schluss nicht nach.

    SEHR EMPFEHLENSWERT AUS MEINER SICHT

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.