Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Stich ins Wespennest Hörbuch

Stich ins Wespennest

Regulärer Preis:10,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

In dem kleinen englischen Dorf Silverstream sucht Barbara Buncle, eine unscheinbare Dame Anfang vierzig, nach Möglichkeiten, ihr bescheidenes Einkommen aufzubessern. Schließlich hat sie eine Idee: Sie wird ein Buch schreiben, und zwar - da Phantasie nicht ihre Stärke ist - über etwas, das sie kennt. Nämlich ihr eigenes Dorf und dessen Einwohner. Und Miss Buncle trifft genau ins Schwarze. Der Roman, publiziert unter dem Pseudonym John Smith, wird ein Bestseller. Die Kritiker überschlagen sich, doch die Sache hat einen Haken: Miss Buncles Schilderungen sind so authentisch, dass sich die Bewohner von Silverstream prompt wiedererkennen, und nicht alle sind glücklich. Bald dreht sich in dem Ort alles nur um eine Frage: Wer ist John Smith?

©2011 Manhattan Verlag (P)2011 RADIOROPA Hörbuch

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (127 )
5 Sterne
 (46)
4 Sterne
 (43)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (6)
Gesamt
4.2 (42 )
5 Sterne
 (21)
4 Sterne
 (12)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Geschichte
3.7 (43 )
5 Sterne
 (17)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (5)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Sylvia N. 04.01.2012
    Sylvia N. 04.01.2012

    inkspot71

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    150
    Bewertungen
    Rezensionen
    73
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Zauberhaft altmodisch"

    Zuerst eine Warnung - obwohl es in diese Kategorie eingeordnet wurde ist dieses Buch kein Krimi! In diesem Roman findet nicht ein einziges ernsthaftes Verbrechen statt. Es ist eine herrlich altmodische Geschichte aus einem kleinen englischen Dorf, dass nach dem Erscheinen eines Romans in helle Aufregung gerät. Der Roman spielt irgendwann in den 20er oder 30er Jahren des 20.Jahrhunderts. Nach einem etwas zähen Vorgeplänkel, dass zum Glück nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt, kommt die Geschichte schwungvoll in Gang, sobald die erste Einwohnerin von Copperfield den Roman "Der Störenfried" in Händen hält. Ab da ist das Buch ein echter Genuss. Ein sehr unterhaltsamer Seelenschmeichler für kalte, verregnete Tage. Wirklich zu empfehlen!

    19 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    U. Wendt 29.03.2013
    U. Wendt 29.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    36
    Bewertungen
    Rezensionen
    54
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr gut gelesenes "feel good" Hörbuch"

    Es plätschert angenehm vor sich hin, nichts wirklich böses passiert, aber aufgrund der sehr gutes Lesung bleibt man bis zum Happy End dabei.

    Obere Mittelschicht in England zwischen den Weltkriegen. Jemand schreibt ein Buch, in dem jemand ein Buch schriebt, in dem jemand ein Buch schreibt - über die Mittelschicht eines Dorfes und wie sie so die Tage füllen und wie sie sich in einem Buch selbst erkennen.

    Zuvor dachte ich, das wäre langweilig. Aber durch die Schilderungen und die Sprecherin war es tatsächlich, obwohl (bewußt!) vorhersehbar, fesselnd, ironisch gar. Da es in den Dreißigern spielt, dessen Konventionen heute nicht mehr gelebt werden, kommt mir das Buch wie die Schilderung des Umfeld einer der Miss Marple Verfilmung vor.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Popocate Euskirchen 27.02.2013
    Popocate Euskirchen 27.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    25
    Bewertungen
    Rezensionen
    148
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schließe mich den guten Kritiken an..."

    Ich fand das Buch äußerst humorvoll, witzig und kurzweilig.... als "England-Fan" kam ich voll auf meine Kosten. Was die Sprecherin betrifft, so musste ich mich auch erst an sie gewöhnen - ihre Stimme und ihr Vorlesen passen aber wundervoll zu diesem Buch.

    Als ich nach der Autorin gesucht habe, fiel mir auf, dass es im Original noch zwei Folgebücher um die Hauptperson Miss Buncle gibt. Wird es diese auch in einer deutschen Fassung geben? Ich jedenfalls würde mich freuen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ute Heppenheim, Deutschland 25.02.2013
    Ute Heppenheim, Deutschland 25.02.2013

    Ein Leben ohne Hörbücher ist möglich, aber sinnlos.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1644
    Bewertungen
    Rezensionen
    223
    223
    Mir folgen
    Ich folge
    305
    8
    Gesamt
    "Äußerst charmant - ein kleines Juwel"

    Dieses Hörbuch war so richtig nach meinem Geschmack. Sehr witzig, charmant und mit jeder Menge englischem Humor ist die gesamte Geschichte erzählt. Barbara Buncle – völlig ahnungslos, was denn nun gute oder schlechte Literatur ist – schreibt einen Bestseller unter einem Pseudonym und ab sofort ist in ihrem Heimatdorf der Teufel los. Alle sind auf der Suche nach John Smith – Verdächtigungen und Lynchrufe werden laut. Doch dieses Buch ist nicht blutrünstig – in keinster Weise. Es passiert auch nichts schlimmes, als es raus ist. Diese Geschichte ist einfach nur wundervoll verschmitzt und humorvoll. Und dazu ist sie auch noch komplett schlüssig. Noch zu erwähnen: diese Geschichte wurde soweit ich weiß 1932 geschrieben! Das fand ich erstaunlich, klingt sie doch kein bisschen verstaubt.

    Angelika Warning als Sprecherin fand ich anfangs nicht so richtig gut. Doch je mehr ich mich reinhörte, um so besser gefielen mir ihre stimmlichen “Verstellungen” Und im Nachhinein muss ich sagen, dass sie die genau richtige Sprecherin dafür war.

    Insgesamt fand ich dieses Buch eine wirklich sehr schöne und äußerst unterhaltsame Story. Immer wenn ich an das Buch denke, muss ich grinsen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Matthias Mainz, Deutschland 29.03.2012
    Matthias Mainz, Deutschland 29.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    18
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Heitere Menschenkunde"

    Ein wirklich schönes Buch mit einem leisen, bezaubernden englischen Humor. Anscheinend waren die menschen vor 50 Jahren auch schon so, wie sie heute sind. Hervorragend gesprochen. Bleibt zu hoffen,m dass zumindest der Folgeband noch als Hörbuch erscheint.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Antje 31.05.2012
    Antje 31.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    39
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Unspannende Geschichte, schlecht gelesen"

    Ich fand den Text zu diesem Hörbuch recht hübsch und freute mich auf leichte Unterhaltung. Leider ist aber die Geschichte recht spröde, was nicht so schlimm wäre, wenn sie gut gelesen wäre.
    Der Sprecherin liegt Intonation nicht sehr und leider kann sie Charaktere auch nicht stimmlich voneinander unterscheiden. Sie versucht es im Ansatz, das macht es aber nur schlimmer.

    Ich habe 3x versucht wieder in der Hörbuch hinein zu kommen, nun gebe ich mich geschlagen.

    3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Malte Bauer 06.11.2016
    Malte Bauer 06.11.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Gesamt
    "Ohrenkrebs"

    Die an sich charmante Geschichte über Irrungen und Wirrungen in einem kleinen englischen Dorf,wird so schrecklich vorgetragen, das in diesem Fall Lesen wesentlich besser als Hören ist.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    AmazonKundin seit 1997 Freiburg 19.05.2013
    AmazonKundin seit 1997 Freiburg 19.05.2013

    Berta

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    58
    22
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Reizende Geschichte"

    Eine nette Geschichte, die in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts auf einem englischen Dorf spielt. Die ganze typische Besetzung ist vorhanden und alle verhalten sich ihrer Rolle entsprechend, bis sich durch ein Buch vieles ändert.
    Gut gefällt mir, dass nicht durch künstlich aufgeblasene Geheimnisse die Handlung unnötig aufgehalten wird sondern diese unaufhaltsam ihrem vorhersehbaren und glücklichen Ende entgegengeht. (5 Punkte)
    Weniger gut gefällt mir die Lesung, die durch die schlechte Nachahmung von verschiedenen Stimmen (von Kleinkindern bis älteren Leuten) immer mal wieder peinlich berührt. An der eigentlichen Stimme der Leserin liegt es jedoch nicht, diese ist angenehm. (Ein Punkt Abzug)

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martina Erlensee, Deutschland 14.03.2012
    Martina Erlensee, Deutschland 14.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    76
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Die Geschichte ist bezaubernd..."

    ...und die Sprecherin hat eigentlich eine schöne Stimme, aber die Umsetzung der einzelnen Charaktere gerät zum Teil grotesk, daher auch nur 3 Sterne.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephanie Hamburg, Deutschland 01.11.2014
    Stephanie Hamburg, Deutschland 01.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Katastrophale Sprecherin"

    Die Sprecherin trägt leider dazu bei, dass ich großes Durchhaltevermögen aufbringen musste, um diese Geschichte bis zum Ende zu hören. Der Inhalt ist leichte Kost und unterhaltsam. Es wird ein amüsanter Einblick gewährt in Beziehungsstrukturen in einem englischen Dorf und nebenbei erfährt man etwas über das gesellschaftliche Leben zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise.
    Angelika Warning schaffte es allerdings,mir das Hörvergnügen kräftig zu verleiden. Sie bemüht sich die einzelnen Figuren mit unterschiedlichen Stimmlagen zu sprechen und scheitert dabei kläglich. Warum müssen alle Hausangestellten dümmlich klingen und einen Sprachfehler haben? Wieso klingen fast alle Figuren leicht debil?

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.