Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Schneewittchen muss sterben Hörbuch

Schneewittchen muss sterben

Regulärer Preis:10,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

An einem düsteren Novembertag finden Bauarbeiter auf dem stillgelegten Flugplatz der US-Armee in Eschborn ein menschliches Skelett, nur wenig später wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd...

Der 4. Fall für Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff.

©2011 Hörbuch Hamburg HHV GmbH; (P)2011 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (314 )
5 Sterne
 (145)
4 Sterne
 (102)
3 Sterne
 (44)
2 Sterne
 (17)
1 Stern
 (6)
Gesamt
4.3 (89 )
5 Sterne
 (47)
4 Sterne
 (25)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (6)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.3 (87 )
5 Sterne
 (47)
4 Sterne
 (24)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    udistel Deutschland 05.02.2011
    udistel Deutschland 05.02.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    124
    Bewertungen
    Rezensionen
    72
    63
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Klasse!"

    Klasse! Was für ein spannender Krimi. Gestern Abend um 22.30 Uhr wollte ich nur mal kurz reinhören und dann ins Bett gehen... um 0.45 war ich dann endlich im Bett, aber auch nur schweren Herzen, am liebsten hätte ich die ganze Nacht durchgehört.

    Die Story beginnt mit der Entlassung eines Mädchenmörders, der nach 10-jähriger Haft in sein Heimatdorf zurückkehrt. Seine Eltern hatten ihm bei ihren Besuchen im Knast immer heile Welt vorgespielt - dem war aber nicht so. Vater und Mutter hatten sich schon lange getrennt, die Gaststätte des Vaters war geschlossen, der Hof total verkommen. Und kaum ist Tobias (also der Mädchenmörder) zuhause, beginnen üble Schmierereien, er wird zusammengeschlagen usw... Zu diesem Zeitpunkt denkt man natürlich über dieses heikle Thema nach. Wie würde man selbst reagieren wenn ein verurteilter Mörder zurück kommt. Fände man auch nicht so toll. Doch bald kristallisiert sich mehr und mehr heraus, dass Tobias damals im Indizienprozess zu Unrecht verurteilt wurde. Er war nicht der Mörder! Aber wer dann? Ein unerbittlicher Wettkampf mit der Zeit beginnt. Immer mehr stellt sich heraus, dass das ganze Dorf die Taten von damals zu vertuschen suchte und Tobias absichtlich als Buhmann in den Knast schickten. Doch das Kartenhaus fällt Stück für Stück in sich zusammen. Immer wieder neue Erkenntnisse der Ermittlungen führen einen immer tiefer in den Sumpf einer Dorfgemeinschaft, die auf Biegen und Brechen zueinander hält.

    In diesem spannenden Krimi kommt man keine Minute zum Verschnaufen. Es passiert quasi in jedem Satz etwas, das die ganze Geschichte, wie man sie sich bisher zusammengesetzt hatte, wieder verändert. Man muss hier wirklich sehr genau aufpassen, darf mit seinen Gedanken keine Minute abschweifen, sonst hat man wirklich etwas Wichtiges verpasst. Klasse gemacht, wirklich.

    Die Sprecherin hat ihren Job sehr gut gemacht. Ich kannte sie bisher noch nicht, aber ihre Stimme ist angenehm, etwas rauh, aber absolut ohrenverträglich.

    27 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea - Buechereule.de 29.04.2011

    “Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2133
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    134
    Mir folgen
    Ich folge
    39
    0
    Gesamt
    "Verschworene Dorfgemeinschaft..."

    "Schneewittchen muss sterben" ist bereits der 4. Fall in der Reihe um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, für mich war es aber das erste Nele Neuhaus Buch bzw. Hörbuch - allerdings längst nicht das letzte. Dieser Krimi macht nämlich süchtig, und ich musste direkt im Anschluss zum 3. Fall "Tiefe Wunden" greifen und hoffe nun inständig, dass Band 1 und 2 auch noch nachträglich vertont werden!

    Auch wenn man - wie ich - mitten in der Serie startet, hat man keinerlei Verständnisprobleme, sondern ist sofort mitten im Geschehen und versteht alle Zusammenhänge, auch die Team-Internen, was ich als sehr angenehm empfinde.

    Doch nun zum Krimi an sich: Nele Neuhaus verlagert ihren Tatort in einen kleinen Ort, in dem jeder jeden kennt und in dieser für Dörfer so typischen Atmosphäre taucht eines Tages ein Mann auf, der vor Jahren wegen Mord in einem Indizienprozess verurteilt worden war und nun seine Strafe abgesessen hat. Tobias, der nach seiner Haftentlassung wieder bei seinem Vater wohnen möchte, bekommt schon bald die geballte Ablehnung der Dorfbewohner zu spüren und als kurz nach seiner Rückkehr wieder ein Mädchen vermisst gemeldet wird, wird er sofort von allen als Täter verdächtigt.

    Die Autorin schildert ihren Krimi aus verschiedenen Perspektiven, was es für den Hörer so schwer macht, dem Täter auf die Spur zu kommen. Das durchgehend spannende Buch, das den Hörer von Beginn an mitreißt, ist eine wunderbar gelungene Mischung aus einer überaus realistischen Beschreibung des Handlungsortes und ihrer verschworenen Dorfgemeinschaft und einem sympathischen Team, das auch private Sorgen und Nöte hat. Dass die Charaktere allesamt Ecken und Kanten haben, runden den sehr guten Gesamteindruck ab.

    An Julia Nachtmann als Sprecherin musste ich mich in dieser Reihe erst etwas gewöhnen, doch als ich nach ca. 10 Min. richtig in der Handlung gefangen war, fand ich sie sehr gut besetzt.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    F. Weymann Schauenburg, Hessen 07.07.2011
    F. Weymann Schauenburg, Hessen 07.07.2011

    Theaterfreund

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    40
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Selber lesen ist hier besser..."

    Schneewittchen muss sterben ist mein erster Roman von Nele Neuhaus. Ich habe ihn ziemlich flüssig durchgelesen und er hat mir auch - trotz einiger Schwächen in Bezug auf den Spannungsbogen - gut gefallen. Ganz anders erging es mir mit dem Hörbuch. Hier habe ich etwa sechs Anläufe gebraucht und bin noch nicht bis Seite 50 gekommen. Die Art der Lesung ist einfach nicht mein Ding. Für mich hört es sich an, als würde Frau Nachtmann einen Gesetzestext, oder die EU Bestimmungen über die Einfuhrzölle von ungebogenen Bananen vorlesen. Als Kenner und Liebhaber von Gerd Westphal und vielen anderen Vorlesern (ich besitze ca. 700 Hörbücher und Hörspiele) ist diese Art zu lesen für mich unerträglich. Ich habe den Download jetzt wieder gelöscht.

    5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Georg Schneiter 22.05.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nervig gelesen"

    Würde mir gerne mehr Krimis von Frau Neuhaus anhören.
    Aber es stimmt.
    Die Sprecherin nervt.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Günter Vogel Nürnberg, Deutschland 03.03.2011
    Günter Vogel Nürnberg, Deutschland 03.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    33
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Menschliche Abgründe"

    Nach 10 Jahren verbüßter Haftstrafe kommt Tobias Satorius nach hause zurück. Doch die Dorfgemeinschaft zeigt ihm die Abneigung nur zu deutlich. Als kurz darauf ein junges Mädchen verschwindet hat man ihn sofort wieder in Verdacht; wurde er doch in einem Indizienprozess wegen eben einer solchen Tat damals verurteilt.
    Es entwickelt sich eine Geschichte, die menschliche Abgründe scheibchenweise an die Oberfläche treten lässt. Und dabei schafft es Nele Neuhaus, dem Hörer immer einen kleinen Vorsprung gegenüber den Ermittlern zu geben. Aber eben nur so klein, dass genügend überraschende Wendungen die Spannung fast bis zum Schluss hoch halten.
    Der Schluss ist es aber auch, der meiner Meinung nach etwas zu lang geraten ist; hier habe ich den Eindruck, dass ein Ende, das zu happy wäre, mit aller Kraft verhindert werden sollte.
    Aber das soll den Genuss an dieser Geschichte nicht schmälern.
    Julia Nachtmann liest die Geschichte in einem der Handlung angepassten weitgehend eindringlichen Ton. Bei etwas längeren Passagen musste ich dann aber doch sehr aktiv dabei bleiben, um die Gedanken nicht entfliehen zu lassen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Myriam Gelderblom Deutschland 11.09.2011
    Myriam Gelderblom Deutschland 11.09.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    653
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    71
    Mir folgen
    Ich folge
    29
    0
    Gesamt
    "Schneewittchen muss sterben"

    Es ist schon unglaublich, was in den Dörfern alles vor sich geht. „Schneewittchen muss sterben" war nach „Schweig still mein Kind" der 2. Dorf-Roman. Wer da alles mit wem einen Klüngel hat und welche Auswirkungen daraus entstehen; noch über Generationen hinweg. Unglaublich. Das aber nur am Rande.

    Die Sprecherin - Julia Nachtmann - war top. Nele Neuhaus liefert mit ihrem Roman einen ausgewogenen Hörgenuss, mit unglaublichen Verwicklungen und Wendungen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, ihrer Geschichte zu folgen.
    Für mich war die Geschichte solide und gut - allerdings nicht so der „Kracher". Kann sein, dass es ein Fehler war, die beiden Romane hintereinander zu hören. Darum macht euch einfach selbst ein Bild von „Schneewittchen muss sterben".
    In einigen Rezensionen habe ich gelesen, der Roman soll langweilig bzw. langatmig sein; das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Die Handlung ist voller Tempo und abwechslungsreich.
    Die Charaktere sind gut ausgebaut und vorstellhaft beschrieben.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    StephanM Stuttgart 15.02.2011
    StephanM Stuttgart 15.02.2011

    StephanM

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nein, mittelprächtig"

    Dass ein Krimi keine Spannung aufbaut ... nun gut, damit kann man leben, wenn er denn irgendwelche sonstigen Pluspunkte zu verbuchen hat. Ja, er ist "nett" erzählt, hört sich auch "flüssig" an ... aber nach 2/3 musste ich abschalten. Ich hatte das gefühl, einen drittklassigen Sonntags-Tatort anhören zu müssen ...
    Bei Amazon finden sich ja erstaunlich, um nicht zu sagen: merkwürdig viele positive Reviews. Das wäre ja auch okay, vielleicht liegt es ja an meinem Geschmack, dachte ich. Doch dann habe ich die dortigen Kommentare mal genauer unter die Lupe genommen und da sind - meiner Ansicht nach - schon einige Auffälligkeiten dabei ... aber da soll sich jeder seine eigene Meinung bilden ...
    Was die Sprecherin angeht: da würde ich die Schulnote 2 minus vergeben - hier bei Audible finden sich viele 1-er-Kandidaten, so dass man den Unterschied merkt.

    10 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    petra pietsch 14.06.2016
    petra pietsch 14.06.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    67
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kurz"
    Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

    gekürzte Hörbücher sind furchtbar, schön das es auch von einigen Autoren und Verlagen so gesehen wird und es immer öfter später dann die ungekürzte Version gibt. Nur blöd das audible den vollen Preis dafür verlangt auch von denen die schon eine Version gekauft haben ... Punkt Abzug für audible ...


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    tessi2512 14.01.2015
    tessi2512 14.01.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Absolut spannend"

    Spannende Geschichte, meiner Ansicht nach der beste Bodenstein/Kirchhoff-Krimi, wieder sehr gut gelesen von Julia Nachtmann. Absolut empfehlenswert.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cheimon Deutschland 21.04.2013
    Cheimon Deutschland 21.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend, komplex, großer Krimi!"

    Spannung bis zur letzten Seite, jede Minute wert. Eine komplexe, gut verwobene Handlung, mit vielen schon in sich spannenden Charakteren. Das Buch verlangt etwas mehr Aufmerksamkeit als andere Hörbücher, insbesondere gegen Ende - da bewirft es den Leser mit einer vielleicht ungewöhnlichen Menge an Twists und Turns. Es ist aber durchweg befriedigend und höchst spannend.

    Julia Nachtmann liefert eine bemerkenswert facettenreiche und scheinbar mühelos tanzende Erzählung, die dem Krimi alle Ehre erweist. Ihre sympathische Stimme intoniert die Handelnden ohne aufgesetzt zu schauspielern und treibt die Handlung im perfekten Takt voran.

    Die sorgfältige Recherche vor Ort macht das Buch einen besonderen Leckerbissen für Hörer aus dem Rhein-Main Gebiet, die viele der Orte genau wieder erkennen werden.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.