Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Münsters Fall (Kommissar Van Veeteren 6) Hörbuch

Münsters Fall (Kommissar Van Veeteren 6)

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Vier Rentner feiern in einer Kneipe ihren Lottogewinn. Wenige Stunden später ist einer von ihnen tot, durch zahlreiche Messerstiche in seiner eigenen Wohnung ermordet. Kommissar Münster übernimmt den Fall, doch die Ermittlungen gehen nur schleppend voran, die ganze Geschichte wird von Tag zu Tag undurchsichtiger: ein Toter, zwei Verschwundene und eine Ehefrau, die einen Mord gesteht, den sie gar nicht begangen hat. Hilfesuchend wendet sich Münster an seinen Kollegen Van Veeteren, der eigentlich für ein Jahr vom Dienst beurlaubt ist. Doch bei diesem Fall sind der Spürsinn und die Intuition des eigenwilligen Ermittlers Van Veeteren gefordert...

"Münsters Fall" ("Münsters fall", 1998) ist der sechste Roman aus Håkan Nessers Krimi-Reihe um Kommissar Van Veeteren.

©2006 Random House Audio (P)2006 Random House Audio

Kritikerstimmen

Mit Van Veeteren hat Nesser eine Figur geschaffen, die das Zeug hat, zum Klassiker zu werden.
-- Aftenposten

Es gibt einen neuen Stern am schwedischen Krimihimmel!
-- Sydvenska Dagbladet

"Nesser gehört zur absoluten Elite unter den schwedischen Autoren. Besser Krimis finden Sie nirgends." (Gefle Dagblad )

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (250 )
5 Sterne
 (108)
4 Sterne
 (94)
3 Sterne
 (35)
2 Sterne
 (11)
1 Stern
 (2)
Gesamt
4.3 (52 )
5 Sterne
 (26)
4 Sterne
 (16)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.4 (53 )
5 Sterne
 (31)
4 Sterne
 (16)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    clemmie68 Lissendorf, Deutschland 08.03.2007
    clemmie68 Lissendorf, Deutschland 08.03.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Top Hörbuch - sehr gut vorgelesen!"

    Als Nesser-Neuling muss ich jetzt erst einmal eine Lanze für den Sprecher brechen! Jawohl! Das Buch ist hervorragend vorgelesen. Die verschiedenen Verrisse kann ich keineswegs nachvollziehen. Der (kaum hörbare) österreichische Akzent ist nicht im Mindesten störend. Wer sich derart auf einen Sprecher 'einschießt', wie dies im Falle Bär zu sein scheint, wird in der Beurteilung allzu ungerecht.
    Der Plot ist spannend, das Entspinnen der Handlung ist gekonnt gemacht und die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und genau beobachtet. Der feinsinnige Humor gepaart mit dem entsprechenden Wortwitz macht dieses Buch zu einer spannenden und unterhaltsamen 'Hör-Lektüre'.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    claudia innsbruck, Österreich 25.09.2013
    claudia innsbruck, Österreich 25.09.2013

    Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    466
    Bewertungen
    Rezensionen
    153
    125
    Mir folgen
    Ich folge
    46
    12
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein pikantes Thema lässt innehalten.........."

    Es ist mein zweiter Nesser. Und ich bin beeindruckt wie tief und doch einfach menschlich schreibt.

    Zuerst zum Leser:

    Keine Frage - es ist immer eine Umstellung wenn man eine Stimme gewöhnt ist.
    Den ersten Nesser den ich hörte, wurde von Dietmar Bär gelesen und er las sehr gut. Anbei mag ich ihn auch gern als Kommisar beim Tatort - und ich bin - bitte das betone ich jetzt für alle 'Deutschen' - Österreicherin un störe mich auch nicht unbedingt an den deutschen Lesern. Es kommt vielmehr auf den Ton , die Stimmlage und die Stimmenvielfalt eines Lesers an. Somit möchte ich hier extra betonen, dass Dieter Moor ebenfalls fassetenreich und gut liest und jeder der Nesser liebt soll sich hier nicht irritieren lassen .Moor ist ein anderer Mensch und liest eben anders - doch er liest mit sehr viel Farbe. Den schweizer Akzent kann man bei weiten nicht hören, was auch bemängelt wurde und ich weiß was 'schweizer Akzent' bedeutet!!!!!

    Der Roman selbst ist ruhig und doch sehr spannend - auch irgendwie unerwartet beängstigend was das Thema angeht. Was mir am Nesser so gefällt ist diese Nähe zum Menschen, zum Alltag, zu dem was man nicht wahrhaben will und auch das seine spirituelle Seite. Er schreibt eben anders als die ganzen Krimis. Er geht in die Tiefe ohne ohne lang herumzupünkterln.
    Ein sehr pikantes, und wenn ich mir erlauben darf, fast alltägliches Thema das er hier auffaltet. Der Schluss überrascht..... Ja das tut er wirklich.........................und doch nicht.....


    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    martina 23.01.2012
    martina 23.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "hervorragendes werk"

    wieder einmal ein geniales buch von hakan nesser. man fühlt sich einfach total verbunden mit allen unterschiedlichen und perfekt gewählten charatären - wie, eine
    eigene familie. der sprecher unterstützt dies noch durch seine fast hörspielartige stimme - wunderbar! solche krimi-reihen, in dieser qualität, sind eher rar.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas Wendeburg 08.05.2008
    Thomas Wendeburg 08.05.2008 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    907
    Bewertungen
    Rezensionen
    203
    66
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    "Wieder Mal - ein Nesser Fall"

    Ich war begeistert von meinem ersten Nesser-Fall. Nicht nur der Sprecher dieses Hörbuches, sondern auch die Sprache haben mich zu einem Nesser-Fan gemacht. Die Story ist spannend und hat ein unerwartetes Ende. Ich sage nur GUT-BESSER-NESSER.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Schmiding 19.10.2006
    Schmiding 19.10.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    869
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    171
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    0
    Gesamt
    "Gute Geschichte, schlechter Sprecher"

    Dieter Moor - österreichisch-schweizer Akzent - passt als Sprecher überhaupt nicht zu einem skandinavischen Krimi! Die Geschichte an sich ist spannend, aber als Hakan Nesser-Fan halte ich sie nicht für einen der Top-Titel des Autors, sondern nur für passablen Durchschnitt. Für Nesser-Fans aber selbstverständlich dennoch empfehlenswert! Nesser-Neulinge sollten aber lieber mit einem anderen Buch des Autors anfangen; möglichst mit einem, das vom herausragenden Dietmar Bär und nicht von 'Laienschauspieler' Dieter Moor gesprochen wird.

    6 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martina Oberpframmern, Deutschland 03.10.2007
    Martina Oberpframmern, Deutschland 03.10.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    184
    Bewertungen
    Rezensionen
    120
    60
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gut gemacht"

    Die Story ist vielschichtig und spannend. Die Charaktere sind interessant und entwickelt sich in eine unerwartete Richtung. Die Gedanken der Beteiligten haben Tiefgang, fast schon philosophisch. Die Referenzen zu frueheren Romanen mit dem Kommisar Van Veteren versteht man wahrscheinlich besser, wenn man die Buecher kennt. Aber trotzdem, ein sehr schoenes, unterhaltsames Hoerbuch.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Uwe Richter Lichtenwalde, Deutschland 06.05.2007
    Uwe Richter Lichtenwalde, Deutschland 06.05.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nur als Schlaftablette zu empfehlen"

    Bei diesem Buch hat man der Eindruck, der Autor wird nach Seitenzahl bezahlt und brauchte dringend Geld. Nach der ersten halbe Stunde passierte dann 8 Stunden lang gar nichts. Wer es geschafft hat, das Ende zu erleben, weil er nicht vorher auf der Autobahn eingeschlafen ist, wir zum Dank dann noch mit einer abgedroschenen, schon 1000 Mal verwendeten Lösung konfrontiert. Einfach enttäuschend. Wenn die Hörbuchversion auf die Hälfte gekürzt worden wäre, hätte das dem Buch in keiner Weise geschadet und es im Gegenteil einigermaßen erträglich gemacht. Ein großes Lob geht dagegen an den Sprecher Dieter Moor, der mit vielen Variationen in der Stimme den handelnden Personen Charakter verliehen und damit das Durchhalten bis zum Ende ermöglicht hat.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mfrohmann Riegelsberg, Deutschland 09.04.2007
    mfrohmann Riegelsberg, Deutschland 09.04.2007
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "Spannung und ein überraschendes Ende"

    Vier alte Tippbrüder gewinnen im Lotto zusammen 20.000 Gulden.Doch etwas stimmt nicht, den einer nach dem anderen wird ermordet. Münster ermittelt und deckt einen Sumpf auf. Als noch eine der Ehefrauen ein Geständnis ablegt, scheint alles gelaufen, aber Münster gibt nicht auf. Und so entdeckt er ein düsteres Geheimnis. Spannung pur, ein typischer Nesser also.Es hat Spass gemacht, da reinzuhören.Münster ist ein würder Nachfolger von Van Veteeren. Obwohl das Buch schon 7 Jahre alt ist.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Allgäuerin Allgäu 15.11.2006
    Allgäuerin Allgäu 15.11.2006

    Berger-Acquadro

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    732
    Bewertungen
    Rezensionen
    244
    53
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Kann man lesen - muss man aber nicht"

    Nicht das beste Hörbuch von Nesser. Auch aufgrund des Vorlesers Moor nur hartgesottenen Nesser-Fans zu empfehlen.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    11.11.2006
    11.11.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    117
    Bewertungen
    Rezensionen
    80
    59
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    ".... hier wäre weniger, mehr gewesen"

    dieses buch von nesser hätte ich mir etwas anders gewünscht, die gesichte ich sicherlich gut, aber ich finde man hätte den ersten teil gut halbieren können, zulang atmig und wiederholend sind die geistigen monologe ......, was sich allerdings dann im der zweiten hälte wieder gibt und ab der hälfte des zweiten teils bleibt auch die spannung sehr gehoben. gut hat mir die vertonung der einzelnen Beamten gefallen hier besonders inspektor rot, den kann man sich gut vorstellen, was das ende angeht .... danke für mich war die überraschung gut .... wenn auch vielleicht etwas ...naja !!! .... ach ja und es wäre sichelich an der zeit den sprecher(moor) nicht immer wieder zu vergleichen (bär), nun ist er da und er macht seinen job ....punkt, vielleicht ist es nicht wirklich ein guter einstieg für leute die noch keinen nesser gehört haben, weil doch das ein oder andere sich erst erklärt wenn man schon einige nesser-krimis hatte und es ist auch nihct ganz einfach wenn man die verschiedenen krimis von nesser hört, weil sie nicht in einem zeitlich geordnetem rahmen sind ..... da werden personen beschrieben die in einen anderen roman ermordet wurden .... wie es auch sei, nicht wirklich was für nesser- einsteiger

    2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.