Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Kalteis Hörbuch

Kalteis

Regulärer Preis:9,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

München, Ende der 30er Jahre: Süß und sehnsüchtig ist der Traum vom Glück in der großen Stadt auch Kathi träumt ihn und entflieht der Enge des dörflichen Lebens. Dunkelhaarig, kräftig und hübsch ist sie, wie die Frauen, die seit einiger Zeit in München und Umgebung spurlos verschwinden.Josef Kalteis ist verhaftet worden, aber gehen wirklich alle Verbrechen auf sein Konto? Wurde vielleicht der Falsche hingerichtet und der Mörder läuft immer noch frei herum? Der Hergang der Morde erschließt sich aus Vernehmungsprotokollen, Zeugenaussagen und Vermißtenanzeigen.

Aber auch die Opfer und der Täter kommen zu Wort, so daß man selbst die Gedanken des Mörders mitverfolgen muß und Angst und Widerstand der Frauen miterlebt. Einfühlsam und packend wird dazwischen die Geschichte der jungen Kathi erzählt. Der Hörer fürchtet, daß zwischen ihrer hoffnungsfrohen, naiven Suche nach dem Glück und konkreten existenziellen Sorgen, zwischen Gelegenheitsprostitution und der ersehnten großen Liebe, sich das Unheil unabwendbar zusammenzubrauen scheint.

(c) + (p) 2008 HörbucHHamburg HHV GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

3.7 (25 )
5 Sterne
 (7)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (0)
Gesamt
3.0 (4 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.3 (4 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Kirstin Alsbach-Hähnlein, Deutschland 05.04.2011
    Kirstin Alsbach-Hähnlein, Deutschland 05.04.2011 Bei Audible seit 2012

    www.kruemelmonsterag.de

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    156
    Bewertungen
    Rezensionen
    75
    60
    Mir folgen
    Ich folge
    33
    1
    Gesamt
    "Enttäuschend"

    Andrea Maria Schenkel hat einen ganz eigenen Stil, den man mag oder eben nicht. Gleiches gilt für die Interpretation durch Monica Bleibtreu, die jeden Charakter unübertrefflich authentisch wiedergibt, der Münchner Akzent jedoch vereinzelt gewöhnungsbedürftig sein könnte. Wie schon in der Kurzfassung erwähnt, setzt sich Kalteis aus einer Aneinanderreihung von Vernehmungs-protokollen, Zeugenaussagen und Vermisstenanzeigen zusammen und gibt einen Einblick in das Leben Ende der 30er Jahre. Eine literarische Meisterleistung ist dieses Buch nicht, hat es aber auch nicht unbedingt nötig. Interessant, erschütternd, gegen Ende sogar stellenweise grausam schauerlich und ekelerregend, hatte ich dennoch ein wenig mehr erwartet. Teilweise glaubt man, die Geschichte sei künstlich in die Länge gezogen, während sich am Ende die Begebenheiten überschlagen. Ich persönlich finde nicht, dass Kalteis auch nur annähend an Tannöd anschließen kann.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tedesca Wien 15.02.2011
    Tedesca Wien 15.02.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    253
    Bewertungen
    Rezensionen
    207
    133
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Grausige Geschichte, sehr gut gelesen"

    Wie schon in "Tannöd" rollt Andrea Schenkel auch in diesem Buch einen wahren Fall anhand von Zeugenaussagen und Protokollen auf, die einem zum Teil das Blut in den Adern gefrieren lassen. Josef Kalteis (der im wirklichen Leben Johann Eichhorn hieß und "Die Bestie von Aubing" genannt wurde) steht kurz vor seiner Hinrichtung, wie viele Mädchen er ermordet hat, erfahren wir nicht, doch letztendlich fehlt es nicht an grausigen und schaurigen Details.
    Wobei das Buch im Grunde von den lebendigen Schilderungen einer Epoche lebt. Davon, wie junge Frauen von den Vätern aus dem Haus getrieben werden, um sich eine Arbeit in der Stadt zu suchen, wie sie kaum über die Runden kämen, ohne sich für ein paar Mark oder ein Dach über dem Kopf dem Nächstbesten an den Hals zu werfen. Vom Oktoberfest und den Dorfwirtshäusern, und von den finsteren Wegen und Gassen, die dem Mädchenmörder seine Opfer quasi in die Arme laufen lassen.
    Im Mittelpunkt er Erzählung steht die junge Kathi, die in ihrer naiven Art beschließt, nicht als Dienstbotin zu enden sondern eine feine Dame zu werden. Deren kurzes Leben aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, die uns immer mehr ziitern lassen vor dem, was immer unausweichlicher wird.
    Alles in allem ein spannender, grausiger und zugleich einfühlsamer Thriller, der durch seine karge Sprache und direkte Rede im zeigemäßen Bayrisch auszeichnet.
    Zum Hörbuch muss man noch sagen, dass Monica Bleibtreu genau diesen Zeitgeist eins zu eins übermittelt, dass sie jede Figur gekonnt liest, ohne jemals in ein Einpersonenhörspiel zu mutieren. Große Lesekunst, die diesem Buch noch ein Krönchen mehr aufsetzt.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    dagmar2 Hennef, Deutschland 29.09.2009
    dagmar2 Hennef, Deutschland 29.09.2009
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "Hervorragend"

    Dieser Roman erfaehrt mit Monica Bleibtreu's Vortrag eine neue Dimension. Klar und doch jeden Charakter deutlich darstellend erfaehrt man die Details dieses Kriminalfalles.Letztlich eine fache Geschichte, die aber so vielschichtig ist und die durch die Morde miteinander verbunden werden.Einfach hervorragend!!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    thommel Markkleeberg, Deutschland 21.10.2008
    thommel Markkleeberg, Deutschland 21.10.2008
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "Enttäuschung"

    Die Autorin kann, trotz hochjubelnder Presse, auch nicht nur annähernd an Tannöd anschliessen. Ich kann in der Aneinanderreihung von Vernehmungsprotokollen mit rudimentären szenischen Handlungsklammern keine nennenswerte litarische Leistung entdecken.Immer wieder hörenswert ist allerdings Monica Bleibtreu, der es zumindest gelingt, die Enttäuschung zu begrenzen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mathias Montag Berlin Deutschland 21.05.2008
    Mathias Montag Berlin Deutschland 21.05.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "kalt wird es"

    Bei diesem Hörbuch sinkt die Seelentemperatur um mindestens ein Grad. Dies liegt sowohl an der Eindringlichkeit des Textes als auch des stimmungsvollen Lesens gleicher Maßen.
    Kalteis ist weniger ein Krimi als ein Beschreibung des Lebens in den dreißiger Jahren. Die Stimmung des Textes nimmt gefangen . Und obwohl mein Hören schon 3 Wochen zurückliegt kann ich diese Kühle immer noch nachfühlen.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.