Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Heidegrab Hörbuch

Heidegrab

Regulärer Preis:13,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Mörderische Schatzsuche mit Albtraumgarantie:
Mitten in den Vorbereitungen für das Lüneburger Stadtfest muss Katharina von Hagemann sich mit grausigen Funden auseinandersetzen: Menschliche Körperteile werden in und um Lüneburg entdeckt. Wer treibt hier sein sadistisches Spiel? Wird in der sonst so idyllischen Hansestadt jemand qualvoll zu Tode gefoltert? Ein Zufall bringt die Kommissarin auf eine verstörende Spur und lässt sie die verworrenen Zusammenhänge hinter diesem brutalen Fall erahnen. Doch kann sie ihn auch aufklären?

©2014 Gmeiner-Verlag, Meßkirch (P)2014 RADIOROPA Hörbuch, Division of TechniSat

Hörerrezensionen

Bewertung

3.2 (13 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (2)
Gesamt
3.2 (12 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (5)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Geschichte
3.5 (10 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    liszt Düsseldorf, Deutschland 30.10.2014
    liszt Düsseldorf, Deutschland 30.10.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    23
    Bewertungen
    Rezensionen
    100
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Laaaaaaangweilig und trivial"

    Ich bin ja sehr geduldig und wenn nichts passiert, schlaf ich eben ein bisschen.
    Aber dieses ist tatsächlich eines der blödesten Hörbücher, die ich je halb gehört habe. Nach drei Stunden steht für das Kommissariat endlich fest, dass es sich bei dem Foto des abgeschnittenen Ohres wohl doch um den Hinweis auf ein Verbrechen handeln muss.
    Zitat: "Na dann können wir ja mit den Ermittlungen loslegen"...
    Bis dahin dreht es sich in endlos gedehnten Abschnitten zu oft um die Äußerlichkeiten der Protagonisten. Es wird beschrieben, welche Kleider getragen werden und welche Farben welchen Typ am besten unterstützen. Höre ich hier eigentlich einen Krimi oder eine Frauenzeitschrift?

    Apropos Personenbeschreibungen: So wie ein vermeintlicher Unsympath beschrieben wird, kann nur eine Frau mit Männertrauma die Gedankengänge eines Aufreißertypen beschreiben. Lächerlich und ohne jeden Witz, fast zum fremdschämen.

    Dazu macht noch die gekünzelte Lesart von Frau Kästner das Ohnsorg-Theater perfekt. Dialoge sollen wohl umgangssprachlich mit natürlichen Witz vorgetragen werden. Das zieht einfach nicht, so spricht kein Mensch. Nicht mal in echt.

    Abbruch nach 3 Stunden 15 Minuten.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tim Kiel 24.09.2014
    Tim Kiel 24.09.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Es plätscherte so vor sich hin ..."
    Was genau hätte man an Heidegrab noch verbessern können?

    Die Geschichte fließt eben einfach so dahin. Aus dem Plot, "Ein grausamer folterer verstümmelt eine unbekannte und bringt Bilder der Verstümmelten Körperteile in den Umlauf" hätte man viel herausholen können. Die beiden Leider haben dies die beiden Autorinnen nicht geschafft, die Spannung blieb aus, genauso wie der Gruselfaktor.


    Würden Sie Heidegrab Ihren Freunden empfehlen? Warum oder warum nicht?

    Obwohl das Buch absolut langweilig war, musste ich es mir bis zum Schluss anhören, vermutlich aber nur aus dem Verlangen wenigstens einen packenden Show down zu erleben, die Hoffnung wurde nicht erfüllt, somit kann ich dieses Buch definitiv nicht weiter empfehlen.


    Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Saskia Kästner versuchen?

    Saskia Kästner hat mit Ihrem völlig überzogenen Sprachstil grandios dafür gesofrgt das dass Buch nicht zum Hörvergnügen wurde. Nicht viele Menschen, die keinen norddeutschen Hintergrund haben bekommen es hin, den Dialekt authentisch rüberzubringen, Saskia Kästners Versuche wirkten geradezu lächerlich. Ich denke nicht das ich nochmal ein von IHr gesprochenes Buch hören werde.


    Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

    Enttäuschung, pure Enttäuschung. wenn mein Level an zurückgegebenen Büchern nicht schon überreizt währe, dann würde ich das Buch sofort tauschen.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Die Geschichte ist durchgängig stimmig, der Faden der Erzählung wird kontinuierlich fortgeführt, bis kurtz vor dem Ende, einfach so mirnichts dirnichts die Lösung präsentiert wird und das so überraschend, das man meinen könnte, es würde ein Stück Buch fehlen, somit bleibt leider selbst zum Schluss die Spannung vollkommen auf der Strecke. Vielleicht wird ja der dritte Teil ein wenig peppiger geschrieben ... Resumme nicht zu empfehlen!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.