Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Eine unbeliebte Frau (Bodenstein & Kirchhoff 1) Hörbuch

Eine unbeliebte Frau (Bodenstein & Kirchhoff 1)

Regulärer Preis:10,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Eine Ladung Schrot beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Für Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff häufen sich bald sowohl die Motive als auch die Verdächtigen.

Der 1. Fall für Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff.

©2009 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin (P)2011 Hörbuch Hamburg HHHV GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (566 )
5 Sterne
 (220)
4 Sterne
 (226)
3 Sterne
 (81)
2 Sterne
 (28)
1 Stern
 (11)
Gesamt
4.1 (341 )
5 Sterne
 (138)
4 Sterne
 (126)
3 Sterne
 (57)
2 Sterne
 (11)
1 Stern
 (9)
Geschichte
4.1 (338 )
5 Sterne
 (138)
4 Sterne
 (119)
3 Sterne
 (58)
2 Sterne
 (13)
1 Stern
 (10)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    buecherlounge Deutschland 19.06.2012
    buecherlounge Deutschland 19.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    39
    Bewertungen
    Rezensionen
    27
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Keine Nele Neuhaus, wie man sie kennt."

    Eine tote Frau. Und dann auch noch unbeliebt. Tja, die Anzahl der Verdächtigen ist damit unendlich lang- So stehen Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff vor einem wirklich schwierigen Fall. Leider bin ich nicht gut in das Buch gestartet. Der Anfang ist verdammt langatmig, bis endlich etwas Spannung aufkommt. Dann spielt auch noch Börsenschwindel, Korruption und Familiäre Gewalt eine Rolle. Eine ganz schöne Menge. Dadurch hab ich mich wirklich schwer getan in das Buch zu finden.
    Etwas leichter hat es mir das sympathische Ermittlerteam gemacht. Beide sind wirklich gute Charaktere. Jedoch fehlt mir auch hier einfach was.
    Fazit:
    Leider nur eine solide Krimiunterhaltung. Keine Nele Neuhaus, wie man sie kennt. Schade.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tedesca Wien 20.03.2013
    Tedesca Wien 20.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    253
    Bewertungen
    Rezensionen
    207
    133
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Langweilig und auch nicht sehr gut gelesen"

    Mein erster Krimi von Nele Neuhaus und wohl auch mein letzter, wenn mich nicht doch das Serienfieber wieder überwältigt.
    Viele Figuren, keine davon wirklich greifbar, allesamt klischeehaft gut oder böse, keine Überraschungen, viele Leerläufe... alles in allem eher langweilig als spannend, und auch sprachlich gibt es nichts her. Endlose Dialoge ohne Inhalt, und dazu noch eine Schickimicki-Szenerie nach der anderen, in die sich die beiden Polizisten nahtlos einfügen, weil sie ja auch beide aus besseren Kreisen stammen - wie das halt im echten Leben so ist...
    Oliver von (!) Bodenstein ist als Hauptfigur an sich nicht unsympathisch, aber auch ihm fehlt es an Fleisch, an Ecken und Kanten.
    Ich finde einfach nichts an deutschen Krimis, tut mir leid. Wie auch schon bei der so hochgelobten Charlotte Link vermisse ich hier jede Art von Rafinesse in Sprache und Handlung, da kommt einfach kein Gefühl auf, ausser vielleicht Ärger über das verschwendete Geld und die vertane Zeit.
    Und leider gibt es bei uns auch zu wenig Frauen, die wirklich gut Hörbücher lesen können, Julia Nachtmann gehört jedenfalls auch nicht dazu. Alles zu mädchenhaft, zu gehaucht, da fehlt die Dramatik, die das Buch vielleicht noch etwas aufepeppt hätte. Also auch kein Extrapunkt für das Hörbuch.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    JH Bern 21.06.2014
    JH Bern 21.06.2014

    JH

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ganz gut, aber es gibt viel bessere von ihr"
    Was hat Ihnen am allerbesten an Eine unbeliebte Frau gefallen?

    Mal ne andere Geschichte udn öfter mal spannende Wendungen. Es war nicht vorhersehbar, aber das Ende war auch leider ein wenig konstruiert....


    Wie gut hat Julia Nachtmann alle Charaktere herausgearbeitet? Wie hat Julia Nachtmann das geschafft?

    Die Sprecherin hat mich nicht überzeugt...


    Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

    nein, so spannend war es dann auch nciht


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Nicht schlecht, aber bei weitem nciht das Beste von Frau Neuhaus

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    AV berlin, Deutschland 11.02.2013
    AV berlin, Deutschland 11.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nervig"

    Ich kann absolut nicht verstehen das dieses Hörbuch so viele positive Bewertungen erhalten hat..Die Story okay, aber die Dame die uns die Geschichte vorträgt....no way!

    Der Fall der sich langsam entwickelt, eventuell auch als zäh empfunden werden kann, aber die ein oder andere feine Wendungen beinhaltet,
    wird leider durch die WIRKLICH absolut talentfreie Sprecherin ins Unerträgliche gesteigert. Mit einer monotonen Stimme die wohl "coolnes" innehaben soll, wird hier der Text runtergeleiert. Die ewig gleichen Betonungen etc. hat mich fast wahnsinnig gemacht.
    Ich glaube allerdings, hätte man hier eine kontrastreichere Stimme eingeladen,
    wäre aus dem Provinzthriller doch noch gute Unterhaltung geworden...so leider absolut nicht!!

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Johann-Alles 06.09.2011

    mja11

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    166
    Bewertungen
    Rezensionen
    145
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Nele Neuhaus ist klasse"

    Ich hab nun schon einige Krimis von Nele Neuhaus gehört und muss sagen, einer ist besser als der andere. Das Ermittlerduo Bodenstein/Kirchhoff ist glaubhaft und sympatisch und auch die Sprecherin ist gut.
    Zum Inhalt: Es geht um einen Mordfall an einer jungen Frau und den Selbstmord eines Staatsanwalts. Je weiter die Ermittlungen gehen umso mehr Schmutz kommt aus dem Umfeld der Frau an Tageslicht. Sehr spannend!

    8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bettina 12.09.2016
    Bettina 12.09.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Geschichte
    "Leserin nicht mein Fall."

    Auftakt der Reihe bodenstein/Kirchhoff. Leider noch recht schwach die Story. Die anderen werden besser.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mister O. Deutschland 31.08.2016
    Mister O. Deutschland 31.08.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    28
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Lalalalaaaaangweilig"

    Selten hat mich das Ende eines Krimis so wenig interessiert. Konstruiert, sprachlich enttäuschend und nichts Überraschendes. Muss man nicht haben.
    Die Sprecherin überragt die Story um Einiges.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    S. Goessler Österreich 02.05.2015
    S. Goessler Österreich 02.05.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Holprig an allen Ecken und Enden aber doch nett"

    Es ist faszinierend: Neuhaus will immer halbe Wirtschaftskrimis schreiben, versteht aber von Wirtschaft eher wenig. In den Details wird es zum Teil zum Haare raufen (Firmen machen keine Gewinne, wenn Finanziers investieren, eine einzelne Überweisung ins Ausland "wäscht" kein Geld weiß, usw...).

    Ähnliches gilt für die Gespräche der Kripo-Beamten. Kein Kripo-Beamter gibt in einer Befragung zuerst schon so viel preis, da wird zuerst gefragt und dann offenbart. Neuhaus macht das immer umgekehrt. Damit werden viele Dialoge merkwürdig bis absurd. Was dem Roman viel Spannung nimmt.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jörg Kürten, Deutschland 09.02.2012
    Jörg Kürten, Deutschland 09.02.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Geht so"

    Dies war mein erster Krimi von Nele Neuhaus, und wird wohl auch mein Letzter sein. Zu langatmige Handlung und zu viele Details über die Umgebung Frankfurts. Ich habe keinen Stadtplan oder Reiseführer gesucht.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Beat Schweiz 05.10.2011
    Beat Schweiz 05.10.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    45
    Bewertungen
    Rezensionen
    222
    33
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "sehr spanende Geschichte"

    Sehr Interessant wie die Autorin die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht hält. Nur ganz am Schluss muss die Autorin zu viele Enden zusammenfuegen. Darum nur 5 Sterne. Super Sprecherin !

    5 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.