Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Eine schaurige Adventsgeschichte. Hamburg (Winterkrimi) Hörbuch

Eine schaurige Adventsgeschichte. Hamburg (Winterkrimi)

Regulärer Preis:0,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hamburg, 1905 in der Vorweihnachtszeit. Kriminaloberkommissar Janne Bärwolff ermittelt auf den Spuren einer Kindermörderin. Sein Weg kreuzt den von Gretchen: Die mittellose Schwesternschülerin hat ihr uneheliches Kind aus Not weggegeben. Ist ihr Kind in Gefahr?



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2014 Droemersche Verlagsanstalt (P)2014 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

3.7 (39 )
5 Sterne
 (14)
4 Sterne
 (12)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (4)
Gesamt
3.7 (35 )
5 Sterne
 (13)
4 Sterne
 (9)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (3)
Geschichte
3.9 (36 )
5 Sterne
 (18)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Amazon Customer 30.01.2015
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "historisch belegter kriminalfall"
    Was hat Ihnen am allerbesten an Eine schaurige Adventsgeschichte. Hamburg (Winterkrimi) gefallen?

    ich lese gerne historische bücher. diesem kleinen krimi liegt ein wahrer fall aus hamburg anno 1905 zugrunde. elisabeth wiese wurde tatsächlich geköpft. erfunden ist die handlung drumherum. schön auch die versteckten hinweise, z. b. auf den bau des hamburger hauptbahnhofes, der 1906 fertiggestellt worden ist, auf das geburtshaus von hans albers, lange reihe 71. sein vater hatte dort eine schlachterei. der mutter von hans albers hat die autorin eine kleine rolle in ihrem krimi gegeben. so etwas finde ich immer sehr inspirierend beim lesen. historisch gut recherchiert und lebendig umgesetzt. die dialoge fand ich auch gelungen.


    Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

    den aufbau. der krimi wird zu beginn und am ende vom tag der todesstrafe eingerahmt. vielleicht hätte die autorin noch ein oder zwei sätze darüber verlieren sollen, wie die serienmörderin von der polizei gefasst worden ist. allerdings ist die handlung so angelegt, dass man darüber selbst spekulieren kann, wie es gewesen sein könnte. der focus des krimis lag nicht auf der jagt der mörderin sondern auf der liebesgeschichte zwischen dem ermittler janne bärwolff und der schwesternschülerin gretchen. da es ja ein weihnachtskrimi ist, fand ich das happy end schön. eigentlch mag ich happy ends meistens nicht so gerne. aber hier passte es für mich. dass der ermittler und der staatsanwalt sich versöhnt haben, war auch eine idee, die vor dem hintergrund weihnachten gut gefallen hat. alles in allem sind in diesem krimi viele details enthalten, die der geschichte ihren charm verleihen.


    Wie hat Ihnen Bernd Hölscher als Sprecher gefallen? Warum?

    die stimme des sprechers ist toll, finde ich. es gab ein paar stellen, die ich nicht im sinne des textes interpretiert fand, z.b. als gretchen klara grüßt vor der schlachterei oder als gretchen über ihre situation nachdenkt. aber, das sind kleinigkeiten. beim hören haben mich die stellen dennoch kurz rausgeworfen.


    Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

    damals wars - ein krimi aus dem alten hamburg.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    aufmerksam zuhören und genießen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Lifergy 19.01.2015
    Lifergy 19.01.2015

    Lifergy

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    295
    Bewertungen
    Rezensionen
    625
    128
    Mir folgen
    Ich folge
    44
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine verwirrende Geschichte"

    Ich habe die Geschichte zwei mal gehört und immer noch nicht alle Fäden verknüpft. Wer das Buch hört, der sollte sich darauf konzentrieren und ihr aufmerksam folgen. Wer es nicht tut, der kann schnell den Faden verlieren.
    Auch die Art, wie die Geschichte geschrieben ist, ist dem Verständnis des Zuhörers nicht gerade förderlich. Die Geschichte beginnt und Endet am 02.02.1905. Dazwischen spielt die Geschichte, ohne das darauf hingewiesen wird. Auch fehlt ein Hinweis darauf wie die Täterin gefasst wurde.
    Die Geschichte ist nicht sauber geschrieben und daher nur schwer nachvollziehbar.
    Wenn Sie Spaß auseinander nehmen einer Geschichte haben und sich einer Geschichte gerne mit Merkliste und viel Zeit zum Analysieren widmen, dann am empfehle Ihnen dieses Buch, ansonsten sind Sie mit einem anderen besser bedient.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.