Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Doubt: Zu wahr, um schön zu sein Hörbuch

Doubt: Zu wahr, um schön zu sein

Regulärer Preis:4,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Außer ihrer besten Freundin weiß niemand, dass die 28-jährige Kathleen Forster die berühmte Thrillerautorin Kate Simon ist. In ihrem Haus in Neponsit, New York, hat sie ein Zimmer an Paul untervermietet. Der junge Mann hat sich angeblich soeben von seiner Frau getrennt und benötigt nur vorübergehend eine Bleibe. Er sieht blendend aus und ist sehr charmant. Kathleen fühlt sich sofort stark zu ihm hingezogen. Doch dann entdeckt sie mehr und mehr Hinweise darauf, dass es sich bei Paul um den gesuchten Mörder Jack Hope handeln könnte. Trotz der Schmetterlinge im Bauch beginnt sie, auf eigene Faust zu ermitteln - die Schlagzeile "Thrillerautorin überführt echten Mörder" vor Augen. Doch wie heißt es so schön? Wer sich in Gefahr begibt...

©2016 KopfKino-Verlag (P)2016 KopfKino-Verlag

Kritikerstimmen


Eine klare Leseempfehlung! Eine gut durchdachte Story mit spürbarem Nervenkitzel und Spannung.
-- Bücherblog Magische Momente


Wie ein TV-Krimi, den man unmöglich ausschalten kann.
-- Leseträume

Hörerrezensionen

Bewertung

3.0 (2 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
3.5 (2 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
3.5 (2 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    S. 29.11.2016
    S. 29.11.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Leider zu offensichtlich. Schade um das Potential."

    Die Rezension bezieht sich auf die Hörbuchversion der Geschichte. Sie ist freiwillig und spiegelt meine ehrliche Meinung wider.

    Titel: Doubt - Zu wahr um schön zu sein
    Autorin: Nadine Stenglein
    Erscheinungsdatum Erstausgabe: 27.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 27.09.2016
    Verlag: KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch
    Lesedauer: ca. 2 Std.

    Inhalt:

    Kathleen vermutet hinter ihrem Untermieter Paul, zu dem sie eine Anziehung verspürt, einen Mörder und nimmt die Ermittlung in die Hand.

    Meinung:

    Das Cover und der Titel haben mir gefallen. Der Titel hatte etwas von "Schlagfertigkeit" an sich, denn wer kommt darauf, eine Redewendung umzudrehen? Das Cover ist jugendlich und zeigt ein attraktives Gesicht. Ich habe nichts gegen Ästhetik.

    Die Kurzgeschichte fing vielversprechend an. Nach einer kurzen Einführung waren alle Personen vorgestellt und das ganze wurde so natürlich erzählt, dass ich gleich das Gefühl hatte, in der Geschichte angekommen zu sein.
    Doch nach ungefähr einem Viertel der Handlung war mir schon klar, in welche Richtung es weitergehen wird. Das ist für mich ein großer Minuspunkt, da mir dadurch die Spannung für die nächsten 90 Hörbuch-Minuten genommen wurde. Die Handlung war viel zu offensichtlich konstruiert! Schade, dass dadurch so viel Potential verloren ging. Denn das Konzept war vielversprechend und hätte sehr viel Spannung und Nervenkitzel erzeugen können.
    Ich gehe hier nicht auf den Inhalt ein und versuche nicht, Beispiele anzuführen, sonst würde ich zusätzlich zu der offensichtlichen Geschichte auch noch spoilern.

    Der Sprecher war für meinen Geschmack ein wenig zu monoton und das Sprechtempo zu langsam. Die Lesung war nicht allzu schlecht, aber wie kommt es, dass ein Hörbuchsprecher das englische "th" nicht richtig aussprechen kann?! Mal ist es ein "Sriller", ab und zu schafft er es auch, ein "Thriller" auszusprechen, dann ist es wieder "Kasleen" anstatt "Kathleen". Meiner Meinung nach darf das bei einem Hörbuchsprecher nicht passieren. Dafür gibt es leider auch einen Stern Abzug.

    Positiv anzumerken ist der ansprechende Schreibstil der Autorin. Die Geschichte klingt gut; der Text ist sprachlich flüssig und gewandt formuliert. Das hat mit gut gefallen.

    Schön fand ich auch die Hintergrundmusik, die Soundeinlagen und die Geräusche, die die Geschichte untermalen. An den passenden Stellen eingesetzt, wirkt die Geschichte wie ein Hörspiel. Das Hörbuch wirkt dadurch sehr lebendig. Mag ich.

    Fazit:

    Das Hörbuch hat sowohl Schwächen als auch Stärken. Eine kurzweilige und unterhaltsame Geschichte für zwischendurch aber nicht allzu besonders. Insgesamt gibt es 3.4 Sterne von mir.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.