Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Therapeutin Hörbuch

Die Therapeutin

Siri Bergmann ist den Umgang mit seelischen Abgründen gewohnt. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen...
Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Alles nur Einbildung oder echte Bedrohung? Siri Bergmann arbeitet als Psychotherapeutin in einer kleinen Gemeinschaftspraxis mitten in Stockholm. Sie ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewohnt. Es ist ihr täglich Brot. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Seit ihr Mann bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, lebt sie vollkommen abgeschieden in einem kleinen Haus am Meer.

Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit will sie sich beweisen, dass sie mit dem Alleinsein zurechtkommt. Dass sie sich beobachtet fühlt, bildet sie sich vielleicht nur ein. Dass ihre Katze nicht mehr auftaucht, hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten. Aber als sie eines Morgens beim Schwimmen im Meer auf die Leiche einer Patientin stößt, nimmt der Alptraum Gestalt an: Hat Siri als Therapeutin versagt - oder will jemand ihr Leben zerstören?

©2011 btb Verlag (P)2011 Random House Audio

Kritikerstimmen

Schwedische Kriminalromane sind fast immer auch bissige Kommentare zum Zustand der Gesellschaft. Das gilt für die Urväter skandinavischer Hochspannung Sjöwall/Wahlöö genauso wie für Henning Mankell. Grebe und Träff haben dagegen ein reduziertes, dichtes Kammerspiel geschaffen, dessen Handlung in allererster Linie um die Gedanken und Ängste der Hauptdarstellerin kreist: Ein Mangel ist das nicht, eher eine erfrischende Abwechselung im manchmal drögen Krimi-Alltag Skandinaviens.
-- Die Welt

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (357 )
5 Sterne
 (131)
4 Sterne
 (117)
3 Sterne
 (78)
2 Sterne
 (17)
1 Stern
 (14)
Gesamt
3.9 (61 )
5 Sterne
 (24)
4 Sterne
 (18)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (5)
Geschichte
4.3 (62 )
5 Sterne
 (36)
4 Sterne
 (11)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Andrea - Buechereule.de Deutschland 31.05.2011
    Andrea - Buechereule.de Deutschland 31.05.2011

    Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    48
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    70
    1
    Gesamt
    "Die Therapeutin - Ein langsamer und leiser Psychothriller..."

    Siri Bergmann arbeitet als Psychotherapeutin in einer Stockholmer-Gemeinschaftspraxis. Nach dem Tod ihres Mannes lebt sie sehr zurückgezogen in einem kleinen Haus am Meer. Ihrer panischen Angst vor Dunkelheit rückt sie mit Licht in jedem Zimmer und jeder Menge Alkohol zu Leibe. Eines Tages hat sie das Gefühl beobachtet zu werden und von diesem Augenblick an häufen sich die merkwürdigen Vorgänge um und in ihrem Haus, bis sie eines Tages sogar die Leiche einer ihrer Patientinnen auf ihrem Grundstück findet...

    "Die Therapeutin" ist kein schneller Thriller, sondern das Gegenteil ist der Fall. Die Geschichte beginnt ganz langsam und leise, man lauscht den Patienten von Siri in ihren Gesprächstherapien und erlebt in immer wieder eingespielten Rückblenden, was in Siris Leben früher passiert ist. Nach und nach passieren immer mehr sehr bizarre Dinge in Siris Leben und es dauert eine ganze Weile, bis ihr und auch dem Hörer klar, ist dass jemand nach ihrem Leben trachtet. Spätestens in dem Moment war ich absolut gefesselt und konnte das Hörbuch nicht mehr beiseite legen. 11,5 Stunden dauert das Hörbuch, die dank der immer wieder großartig lesenden Tanja Geke wie im Fluge vergangen sind. Ihrer Sprecherleistung ist es zu verdanken, dass ich am Anfang nicht aufgegeben habe, wofür ich ihr mehr als dankbar bin - was hätte ich sonst verpasst! Ich freue mich jetzt schon auf den 2. Teil der Autorinnen-Schwestern, wer Psychothriller mag, die nicht mit einem Knall beginnen müssen, sollte hier unbedingt zugreifen!

    45 von 46 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea - Buechereule.de 31.05.2011

    “Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2105
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    134
    Mir folgen
    Ich folge
    30
    0
    Gesamt
    "Die Therapeutin - Ein langsamer und leiser Psychothriller..."

    Siri Bergmann arbeitet als Psychotherapeutin in einer Stockholmer-Gemeinschaftspraxis. Nach dem Tod ihres Mannes lebt sie sehr zurückgezogen in einem kleinen Haus am Meer. Ihrer panischen Angst vor Dunkelheit rückt sie mit Licht in jedem Zimmer und jeder Menge Alkohol zu Leibe. Eines Tages hat sie das Gefühl beobachtet zu werden und von diesem Augenblick an häufen sich die merkwürdigen Vorgänge um und in ihrem Haus, bis sie eines Tages sogar die Leiche einer ihrer Patientinnen auf ihrem Grundstück findet...

    "Die Therapeutin" ist kein schneller Thriller, sondern das Gegenteil ist der Fall. Die Geschichte beginnt ganz langsam und leise, man lauscht den Patienten von Siri in ihren Gesprächstherapien und erlebt in immer wieder eingespielten Rückblenden, was in Siris Leben früher passiert ist. Nach und nach passieren immer mehr sehr bizarre Dinge in Siris Leben und es dauert eine ganze Weile, bis ihr und auch dem Hörer klar, ist dass jemand nach ihrem Leben trachtet. Spätestens in dem Moment war ich absolut gefesselt und konnte das Hörbuch nicht mehr beiseite legen. 11,5 Stunden dauert das Hörbuch, die dank der immer wieder großartig lesenden Tanja Geke wie im Fluge vergangen sind. Ihrer Sprecherleistung ist es zu verdanken, dass ich am Anfang nicht aufgegeben habe, wofür ich ihr mehr als dankbar bin - was hätte ich sonst verpasst! Ich freue mich jetzt schon auf den 2. Teil der Autorinnen-Schwestern, wer Psychothriller mag, die nicht mit einem Knall beginnen müssen, sollte hier unbedingt zugreifen!

    38 von 39 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    el3m3nt4r Detmold, Deutschland 28.06.2011
    el3m3nt4r Detmold, Deutschland 28.06.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    0
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wirklich gutes Hörbuch."

    Also zu aller erst muss ich die fantastische Sprecherin Tanja Geke loben. Diese Stimme und die Art wie sie das Buch ließt passt einfach so gut zusammen, das ich teilweise das Gefühl hatte es handelt sich bei dem Hörbuch um die persönlichen Aufzeichnungen der Hauptdarstellerin!! Man kann also wirklich sehr gut und entspannt zuhören.

    Die Geschichte ala "Psychotante gegen Psychokiller" ist ja ansich nix neues mehr und meiner Meinung nach in diesem Buch schlecht gelöst und öde. Den "Bösewicht" fand ich jetzt eher langweilig und zeitweise sogar ziemlich dumm und sinnlos. Definitiv kein Superhirn mit verworrenden Gedanken und perfiden Plänen.

    Viel besser fand ich da das ganze drum herum. Das Leben der Hauptdarstellerin, ihre Freunde, sozialen Kontakte, die Gespräche mit ihren Patienten und wie sich ihr Leben verändert aufgrund einiger "umstände". Das alles ist soviel interessanter und fesselnder.

    Ansonsten kann ich nur die üblichen Kritiken an dem Buch nennen die man auch überall sonst hat. Teilweise übertrieben häufige Beschreibungen bestimmter Situationen und ein etwas langsamer Einstieg mit einem sehr schnellem Ende.

    Trotz alle dem ein wirklich super gutes Hörbuch das man sich gut anhören und auch gut hinein versetzen und mitfiebern kann. 4 Sterne....

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    wintermute11 Leipzig, Deutschland 21.06.2011
    wintermute11 Leipzig, Deutschland 21.06.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    51
    Bewertungen
    Rezensionen
    480
    32
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    2
    Gesamt
    "Richtig guter Psychothriller!"

    Das ist ein Thriller der etwas anderen Art ... eine Psychotherapeutin der das Schicksal auch gerade schwer mitgespielt hat und in ihrem Umfeld sterben Menschen oder verunfallen auf mysteriöse Weise, es schält sich heraus, daß der Killer eigentlich sie meint ... es wird immer bedrohlicher ... und sie fragt sich immer wieder ... warum??? und ist es einer ihrer Patienten, oder gar ein Kollege ... ? Total spannend, hab Nächte bis zum Morgen durchgehört.

    11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas Wendeburg 06.07.2011
    Thomas Wendeburg 06.07.2011 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    898
    Bewertungen
    Rezensionen
    196
    66
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Kein leichtes Spiel für Siri!"

    Siri Bergmann ist Psychologin. Ihr erster Schicksalsschlag: Siri's Mann starb vor einigen Jahren bei einem Tauchgang. Seitdem hat sich ihr Leben drastisch verändert. Sie stürzt sich in ihre Arbeit. Der zweite Schicksalsschlag bahnt sich sehr langsam an. Zunächst der angebliche Selbstmord einer Patientin, dann das Verschwinden ihrer Katze ... und schließlich die Blutspuren auf ihrer Terrasse.

    Die Anzeichen werden immer deutlicher: Siri wird bedroht - jedoch von wem?

    Kein leichtes Spiel für Siri. Die Schlinge wird mehr und mehr zugezogen. Auch für den Zuhörer ist nicht zu erkennen, wer ist Freund und wer ist Feind. Für Siri scheint es so, als ob sie tatsächlich vom Bösen unter Dauerbeobachtung steht.

    Selten habe ich ein Hörbuch erlebt, bei dem die Spannung tatsächlich bis zum Schluss erhalten bleibt.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Chrislangmann Hamburg 20.03.2012
    Chrislangmann Hamburg 20.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    71
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend, gefühlvoll, aber mit Längen"

    Zunächst: Das Hörbuch ist phantastisch gelesen. Ich höre nicht häufig Bücher von weiblichen Sprecherinnen, meistens finde ich deren Stimmen anstrengend. Nicht so hier. Frau Geke spricht abwechslungsreich, angenehm und mit einer absolut passenden Betonung.
    Die Geschichte selber ist inhaltlich ein spannender Psychothriller aus der Ich-Perspektive erzählt. Sie überrascht und fesselt. Es sind spannende, vielschichtige Charaktere, über die erzählt wird.
    Leider wird die Handlung manchmal von übetrieben langen Gefühlsreflexionen unterbrochen. Grundsätzlich passen sie durchaus in die Handlung, und sind stimmig. Nur sind sie teilweise zu lang - zumindest aus meiner Sicht, so dass der Spannungsbogen unnötig unterbrochen wird.
    Bleibt zu sagen, dass das Ende eine echte Überraschung darstellt. Im Nachhinein frage ich mich, ob ich nicht selber hätte auf die Lösung kommen können, denn Hinweise waren da. So muss ein guter Krimi sein...

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    lillylotter Berlin, Deutschland 13.08.2011
    lillylotter Berlin, Deutschland 13.08.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Super Stimme, ganz gutes Buch..."

    Tolles Buch, tolles Hörbuch. Ich bin sowieso ein Fan der schwedischen Literatur und Kultur. Durch die Augen der Therapeutin Siri Bergemann wird man auf eine angenehme Weise mit Stockholm und seiner Umgebung vertraut gemacht.
    Die Thematik ist, wie schon aus dem Titel zu erkennen ist, sehr psychologisch angelegt. So werden Alltagserfahrungen, Emotionen und die Erfahrunge der Patienten in der Psychoanalyse als sehr differenzierte und gute Beobachtung Erlebbar. Die nie endende Psychologisierung ist erstaunlich und bringt einen in die Stimmung selbst noch einmal genauer hinzusehen. Psychologischer eben.
    Ein wenig nervig fand ich die oftmalig wiederholte Bemerkung, dass jemand müde aussähe. Wie wenn es keine andere Umschreibung mehr der Menschen in Siris Umgebung gegeben hätte. Schade. Aber das hat eher was mit dem Buch als mit dem Hörbuch zu tun.

    Die Sprecherin liest unglaublich gut. Sie hat nicht nur eine sehr angenehme Stimme, sondern kann ihre Stimme erstaunlich stark verstellen. Manchmal klingt sie schrill, manchmal so spröde und verraucht, dass es Angst machen kann. Herrlich.

    Insgesamt ist das Buch auch etwas für Menschen, die sich vielleicht schneller fürchten. Dazu gehöre ich auch und ich fand es nicht so schlimm. Keine Albtraumgefahr.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Schmiding 23.07.2011
    Schmiding 23.07.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    857
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    171
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Perfekt"

    Man ist ja heute schon froh, überhaupt einen aktuellen Thriller zu finden, in dem zur Abwechslung mal kein messerwetzender Frauenmörder, kein fieser Kinderschänder und kein skalpellschwingender Gerichtspathologe ihr Unwesen treiben. Die Therapeutin ist keiner diese überaus unoriginellen Zeitgeistkrimis, sondern ein leiser, langsamer, aber dennoch über die komplette Länge fesselnder Kriminalroman. Die Vorleserin macht ihre Sache zudem derartig perfekt, dass ich gerne sechs Sterne vergeben hätte, wenn es möglich wäre.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hellen Dieckhoff 17.02.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    78
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend und super gelesen!"

    Dieses Hörbuch, genau wie das 2. von Camilla Grebe, "Das Trauma", hat mich restlos begeistert! Der Plot ist hochinteressant und spannend, Aber ohne die Leserin Tanja Geke nur das halbe Vergnügen. Wie wundervoll sie die einzelnen Charaktere darstellt, ist einfach phantastisch.Ich werde demnächst darauf achten, ob sie liest, wenn ich die nächsten Hörbücher herunterlade. Diese Stimme ist jeden Versuch wert!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    TomSie66 21.11.2011
    TomSie66 21.11.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nicht wirklich etwas für mich"

    Ich liebe es, abends - wenn die Welt vor der Glotze hängt - mit dem Hund durch den dunklen Tann zu gehen und mich dem Genuß von spannenden Hörbüchern hinzugeben.

    Hier wurde ich jedoch so sehr enttäuscht, dass ich mich mehr oder weniger durchgequält habe. Ich glaube ganz ehrlich, dass es nur selten funktioniert, wenn man als Mann einen Thriller einer Frau liest oder hört. Während die Autorin bis zum bitteren Ende im Gefühlsleben ihrer Protagonistin schwelgt, wartet der (männliche) Hörer darauf, dass die Handlung endlich einmal Fahrt aufnimmt. Das tut sie dann am Ende vielleicht für eine ganze Buchseite - das war's schon.

    Es gibt Ausnahmen, wo das funktioniert (Joy Fielding), aber hier leider nicht. Somit bleibt mir für dieses Buch nicht viel zu sagen oder schreiben - es lohnt sich einfach nicht.

    Achja, wer hofft, durch Grübelei den Täter zu erraten (die Domäne der Krimis - auch hier bleibt Agatha Christie wohl die Ausnahme), sollte es gar nicht erst versuchen.

    Somit blieb für mich der Sinn dieses Buches verschlossen und der leise Ärger darüber, dass ich den Hörer-Empfehlungen beim Kauf gefolgt bin (die übliche selbsterfüllende Prophezeihung von Buchempfehlungen), machte sich breit.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.