Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Mausefalle Hörbuch

Die Mausefalle

Regulärer Preis:6,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ein Mörder unter den Gästen! Molly und Giles Davis, Besitzer einer gerade eröffneten Pension, beherbergen einen eiskalten Verbrecher, der einen Gast nach dem anderen ermordet. Als ein Schneesturm die Pension von der Außenwelt abschneidet, beginnt ein Katz- und Mausspiel...

Auf der Suche nach dem Mörder führt Oliver Kalkofe in diesem berühmten Fall den Hörer gekonnt in die Irre.

©2012 Der Hörverlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2012 Der Hörverlag

Kritikerstimmen


Oliver Kalkofe liest fein nuanciert, jeder Figur schenkt er eine eigene Stimme und dem Hörer damit knapp drei Stunden spannende Behaglichkeit.
-- WDR 5

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (194 )
5 Sterne
 (94)
4 Sterne
 (67)
3 Sterne
 (28)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (3)
Gesamt
4.3 (134 )
5 Sterne
 (66)
4 Sterne
 (44)
3 Sterne
 (22)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.4 (131 )
5 Sterne
 (77)
4 Sterne
 (37)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Saarpirat Saarbrücken 09.02.2013
    Saarpirat Saarbrücken 09.02.2013

    Jahrgang 1963 und schon ewig süchtig nach Büchern. Seit einigen Jahren auch nach Hörbüchern.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2021
    Bewertungen
    Rezensionen
    573
    369
    Mir folgen
    Ich folge
    137
    3
    Gesamt
    "Tolle kleine Geschichte"

    Agatha Christie schreibt genial ...

    Oliver Kalkofe liest genial ...

    Nostalgisch spannend ... noch dazu ungekürzt. Also volle fünf Sterne.

    8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    lydia 20.11.2014
    lydia 20.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannend"
    Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Die Mausefalle für besser als das Buch?

    Es ist super spannend und wird im Laufe der Geschichte immer spannender.......


    Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

    Es war das Hotel...


    Wie hat Ihnen Oliver Kalkofe als Sprecher gefallen? Warum?

    Ja, angenehme Stimme


    Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

    Ja.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ist schön zum abschalten.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    I. Tassler-Gerstner Essen, NRW 04.07.2013
    I. Tassler-Gerstner Essen, NRW 04.07.2013 Bei Audible seit 2013

    Beim Walken benutze ich Hörbücher bzw. Hörspiele und es ist immer eine wahre Freude!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    80
    Bewertungen
    Rezensionen
    68
    68
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Kann man sich mal anhören."

    Es ist ein einfacher Krimi, mit einer unkomplizierten Handlung, typisch Agatha Christie und mit einem überraschenden Ende, ideal zu hören, wenn man lange als Beifahrer im Auto sitzt. Die Stimme von Oliver Kalkofe ist etwas "hart" und deshalb ist die länge bzw. kürze des Buches völlig angebracht, länger könnte ich seine Stimme nicht hören.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martina 20.07.2016
    Martina 20.07.2016

    Vorliebe für Krimis. Bekennende Fänin von Agatha Christie und beschaulichen Tempi. Als früher lesewütigen zur heute lauschhaften mutiert.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    30
    Bewertungen
    Rezensionen
    222
    45
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Freude, Wahn und Reue"

    Der einzige Roman, welcher noch nicht als Hörbuch bei mir im Lauscher-Regal stand.
    Wie heißt es so schön - der Wahn war kurz, die Reue lang. Nein, so lang auch wieder nicht.
    Das Büchlein ist ja kurz.

    Die altmodische Story mag ich. Wie eigentlich alles von Dame Agatha. Natürlich kein Reißer, keine atemlose Spannung. Aber schöne, nette Unterhaltung, die mir den Feierabend verhübscht und keine blutenden Alpträume auslöst.

    Aber .....
    Nun kommen wir zu eben dem. Dem Aber. Was für eine Idee, Herrn Kalkofe mit übermanierierter Attitüde und einem Unterton, der ahnen lässt, was er von der Story hält, in die Fußstapfen von wirklich phantastischen Lesern der anderen Christie-Romane treten zu lassen.

    Für mein Empfinden ein absoluter Fehlgriff. Wie viel besser und passender das ebenfalls noch recht neu vertonte "Geheimmis von Greenshore Garden" mit Wolfgang Condrus.

    Ich war versucht nur einen Stern beim Sprecher in den Ring zu werfen. Aber das wäre
    vielleicht doch zu hart, da ein Vorleser auch immer ein ordentliches Stück an persönlichem Geschmack trifft oder - wie hier - eben nicht.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Renegat Köln 10.07.2016
    Renegat Köln 10.07.2016

    Ich lese gerne Fantasy, Science Fiktion und Krimis. Lieblingsautoren zurzeit: Lee Child, Terry Pratchett

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    60
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Klassiker sehr schön gelesen"

    Oliver Kalkhofe liest Agatha Christie Krimis mit der richtigen Mischung aus Dramatik und Augenzwinkern. Und die Mausefalle ist ja ein Klassiker. Mir gefällt's.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Taschenliebhaber 16.12.2015
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine kurze Geschichte für Zwischendurch"

    Die Story an sich ist nicht überragend und der Schluss vorherseh/hörbar, aber trotz alledem ist sie eine nette kurze Erzählung, bei der es einem nicht langweilig wird. O. Kalkofes Erzählerstimme ist so facettenreich...einfach toll!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hörratte 02.08.2014
    Hörratte 02.08.2014 Bei Audible seit 2010

    Ich liebe Hörbücher. Am besten ungekürzt.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    38
    Bewertungen
    Rezensionen
    158
    28
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "...schade es ist schon zu ende"

    Es ist tiefster Winter und die Straßen sind verschneit….dann geschieht ein Mord.

    Mollie hat das alte Haus Monkswell Manor geerbt und eröffnet mit ihrem Mann Giles eine Pension. Die Beiden hören im Radio von dem Mord. Das Opfer ist eine Maureen Lyon. Es gibt eine vage Beschreibung des Täters und die Polizei hat auch dessen Notizbuch.

    Ihr erster Gast ist ein Christopher Wren. Nach und nach kommen weitere vier Gäste an.
    Es schneit noch immer und die Gäste werden allmählich eingeschneit. Dann bekommt Mollie von einem Superintendent einen Telefonanruf. Dieser teilt ihr mit, dass noch heute einer seiner Mitarbeiter in die Pension kommen wird. Warum – das lässt er offen.
    Sergeant Trotter schafft es, obwohl er Skiern benutzt, gerade noch zu den Eingeschneiten. Er will seinen Chef noch schnell Bescheid sagen, dass er gut angekommen ist – aber die Telefonleitung ist jetzt tot …. und bald ist nicht nur die Telefonleitung tot.

    Oliver Kalkhofe liefert hier eine wunderbare Arbeit ab. Nach „Vier Frauen und ein Mord“ war ich mir nicht sicher, ob ich nochmal ein Hörbuch mit ihm haben möchte.
    Da waren seine Stimmen teilweise sehr nervig – was dieses Mal überhaupt nicht der Fall war. Selbst Christopher Wren war sehr gut gelesen bzw. interpretiert

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Witchkat München 31.07.2013
    Witchkat München 31.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    31
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gemütliche Abwechslung mit gelungenem Sprecher"

    Überraschend gut. Obgleich die Story doch schon ein älteres Semester, so beweißt Agatha Christie auch hier, dass sie die Grand Dame des Krimi's ist. Es ist heutzutage sogar erfrischend, keinen blutigen Splatter-Szenen ausgesetzt zu werden, sondern immer nur Andeutungen. Der Anfang plätschert gemütlich dahin, gegen Ende hin, wenn man doch schon lange glaubt zu wissen, wer der Mörder ist, wird es dann doch noch spannend und mich hat das Ende überrascht.

    Auch von Oliver Kalkhofe war ich sehr positiv überrascht. Kennt man ihn jetzt doch eher von übertrieben witzigen Rollen, so hat er aber jede Gemütsregung beherrscht in die Stimmfarbe umzusetzen. Er gibt jedem Charakter einen eigenen Klang oder Akzent, so das Verwechslungen wer denn nun wer ist, nicht aufkommen.

    Über Klangqualität gibt es nichts zu meckern. Ein wenig zu kurz ist das Hörbuch vielleicht, aber für zwischendurch eigentlich genau richtig.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Despina 27.04.2014
    Despina 27.04.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Grauenhaftes Gelispel/Theaterstück sicher besser"

    Ich hatte schon viel von "The Mousetrap" gehört und wusste, dass es in England jahrelang als Theaterstück gespielt wurde, deshalb habe ich mich entschlossen, mir die Geschichte einmal zu Gemüte zu führen. Ich war schon enttäuscht, dass Audible nur eine deutsche Fassung anbietet, aber, "Was soll's?", dachte ich mir.

    Denkste!!! Wie man einen Sprecher, der lispelt wie Oliver Kalkofe, ein seriöses Hörbuch lesen lassen kann, ist mir unverständlich. Sicherlich kann er mit seiner Stimme recht gut umgehen (aber auch da habe ich schon Besseres, Subtileres gehört), aber das Gelispel passt meiner Meinung nach nur zu komischen Inhalten. Ich hatte gehofft, dass man sich daran gewöhnen und mit der Zeit darüber weghören könnte, aber ich habe es nicht geschafft.

    Auch muss ich anderen Rezensenten zustimmen, wenn sie sagen, dass die Handlung nicht übermäßig ausgeklügelt wirkt. Das Werk lebt wohl eher von seinen kuriosen Charakteren, die auf der Bühne sicherlich besser wirken als beim Lesen.

    Daher kann ich das Hörbuch insgesamt leider nur als mittelmäßig einstufen.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Petra Nienburg, Deutschland 16.03.2014
    Petra Nienburg, Deutschland 16.03.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Umwandlung des Dateiformates"

    Ich wollte die Geschichte für unterwegs auf dem mp3 Player. Nie wieder.
    Nachdem ich 2 Programme heruntergeladen habe, um auf CD zur speichern und dann umzuwandeln, gebe ich nach 2 Stunden auf. Unmöglich, warum bieten Sie die Dateien nicht gleich als mp3 an? GEld zum Fenster hinaus geworfen. Hätte mich vorher im Internet informieren sollen, dann wäre ich gewarnt gewesen.

    1 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.