Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Kindermädchen (Joachim Vernau 1) Hörbuch

Das Kindermädchen (Joachim Vernau 1)

Regulärer Preis:13,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Joachim Vernau ist ganz oben in der Berliner Gesellschaft angekommen. Er steht kurz davor, in die wohlhabende und einflussreiche Familie der von Zernikows einzuheiraten, nicht ahnend, dass ihre Ehrbarkeit nicht viel mehr als Fassade ist. Als eine ukrainische Frau auftaucht und behauptet, die von Zernikows hätten im Zweiten Weltkrieg eine Zwangsarbeiterin beschäftigt, lässt das Familienoberhaupt sie kurzerhand hinaus werfen. Wenig später wird sie tot aus dem Landwehrkanal geborgen. Vernau beginnt unangenehme Fragen zu stellen und kommt nicht nur der Identität der Frau sondern auch dem lukrativen Geschäft mit enteigneter Kunst auf die Spur...

©2007 Goldmann Verlag (P)2012 Random House Audio

Kritikerstimmen

Moralisch, nachdenklich, unterhaltsam - das ist eine Menge Qualität für einen deutschen Krimi.
-- Die Zeit

Das ist hohe Krimikunst.
-- Deutschlandradio Kultur

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (33 )
5 Sterne
 (13)
4 Sterne
 (15)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.2 (26 )
5 Sterne
 (13)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Geschichte
3.6 (25 )
5 Sterne
 (7)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Gabriele Eucken 06.10.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spanning und Nervenkitzel pur"

    Wenn man nicht allzu viel darüber nachdenkt, dass es ein bisschen unrealistisch ist, wie das schöne Leben des Protagonisten in rasender Geschwindigkeit den Bach runtergeht und er sich darüber nicht einmal zu grämen scheint, erlebt man eine sehr spannende Geschichte, die ich mir mir bis spät in die Nacht angehört habe und mir der Atem stockte wie zuletzt als Kind, wenn wir ganz mutig die drei ??? Kassetten im Dunkeln gehört haben. Absolut herrliche Unterhaltung.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefanie 20.08.2016
    Stefanie 20.08.2016

    Hobbies: Lesen, Schreiben, Flitzebogen schießen.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    25
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kurzweilig, mehr nicht"

    Eins steht fest: Elisabeth Herrmann ist eine der handwerklich besten Krimiautorin, die mir bisher untergekommen sind. Auch der erste Band der "Joachim Vernau"-Reihe ist kurzweilig geschrieben und interessant konstruiert. Warum gebe ich diesem Titel dann nur 3,5 Sterne? Weil mir keine der Figuren wirklich ans Herz wachsen konnte. Joachim Vernau ist nicht gerade der tiefgründigste Charakter und auch die Figuren in seinem Umfeld bleiben allesamt farblos. Hinzu kommen allzu oft bemühte und nicht besonders frisch wirkende Plotelemente und ein etwas zu gefälliges Ende. Der Sprecher des Audiobooks klingt ein wenig wie Jan-Josef Liefers, der Anwalt Vernau in der TV-Serie verkörpert, leider ist seine getragene, unpointierte Art der Spannung nicht gerade zuträglich, sondern sorgt für ein langsames Dahinplätschern der Ereignisse, selbst wenn es für Vernau haarig. Vielleicht bin ich zu jung für das Buch, vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, aber diese Geschichte fühlt sich an wie ein Oldtimer - schon ein wenig rostig an manchen Stellen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.