Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Schau heimwärts, Engel Hörbuch

Schau heimwärts, Engel

Regulärer Preis:14,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Home, sweet home. Doch die Verhältnisse, in die Eugene Gant hineingeboren wird, sind alles andere als heimelig. Der Vater, ein jähzorniger Alkoholiker, die Mutter, eine berechnende Krämerseele: Kein Wunder, dass Eugenes Elternhaus zur Keimzelle zwischenmenschlicher Dramen wird. Aber bei aller Erbitterung und Zwietracht der Gants erweist sich ihr Clan auch als Hort unbändigen Lebenswillens.

©2010 parlando Edition Christian Brückner; (P)2010 parlando Edition Christian Brückner

Kritikerstimmen

Ein Triumph: Ein Riesenwerk, dessen Zärtlichkeit und unerschöpfliche Energie alles hinter sich lassen, was derzeit an Literatur erscheint.
--Jochen Jung, Der Tagesspiegel

Hörerrezensionen

Bewertung

3.6 (93 )
5 Sterne
 (39)
4 Sterne
 (10)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (6)
1 Stern
 (11)
Gesamt
4.1 (22 )
5 Sterne
 (12)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.3 (22 )
5 Sterne
 (14)
4 Sterne
 (5)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Coco Berlin 09.11.2010
    Coco Berlin 09.11.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    70
    Bewertungen
    Rezensionen
    499
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    6
    Gesamt
    "Überborbende Fülle - Sprachkunst von Feinsten"

    Normalerweise lese ich anspruchsvolle Literatur lieber, da man dann schöne Passagen immer wieder lesen oder über philosophische Stellen nachdenken kann. Aber bei dem Vortragenden, hier Christian Brückner, konnte ich nicht widerstehen, und ich habe es nicht bereut!
    Thomas Wolfe (1900-1938) hat ein Meisterwerk hinterlassen, das viele amerikanischen Romanciers wie beispielsweise William Faulkner, Jonathan Franzen u.a beeinflusst hat.
    In Wolfes autobiographischem Roman geht es um die ersten 19 Jahre des Eugene Gant und seine Entwicklung Anfang des 20. Jahrhunderts in North Carolina. Zwei exzentrische Eltern zeugen 10 Kinder, von denen allerdings 3 sterben. Eugene, das jüngste Kind, wächst in einem chaotischen Elternhaus auf und sucht inneren Halt in einer äußerlich haltlosen Welt in Literatur und Bildung. Wie seine älteren Geschwister leidet Eugene unter den Alkoholexzessen seines Vaters und unter den massiven Auseinandersetzungen zwischen den Eltern. Wolfe schildert in epischer Breite das Leben in der Kleinstadt, die Entwicklung der einzelnen Familienmitglieder und schließlich die Befreiung Eugenes von den Fesseln seiner Herkunft. Aber wie Wolfe es schildert! Sprachgewaltig preist er das Leben, obwohl auch Tod und Krankheit, Wandel und Vergänglichkeit zu den Themen des Werks gehören. Die Sprache Wolfes ist berauschend schön; man lacht, trauert, staunt, ist betroffen, und Christian Brückner versteht es, jede Gefühlsregung der einzelnen Protagonisten zu vermitteln. Selten habe ich eine solch Vortragskunst gehört.
    Ein hervorragendes Werk, ein hervorragender Sprecher - kurzum: Ein rundweg gelungenes Meisterwerk und eine gelungene Hörbuchproduktion.
    Allerdings ist sie nur für Hörer geeignet, die anspruchsvolle Literatur mögen, die Freude daran haben, sich auf die epische Prosa und klingende Sprache einzulassen. Liebhaber von Krimis, Thrillern und leichter Belletristik werden wahrscheinlich keine Freude daran haben.

    48 von 52 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    ingridhoegg Ober Ramstadt, Deutschland 17.10.2010
    ingridhoegg Ober Ramstadt, Deutschland 17.10.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    58
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Monumental in jeder Hinsicht"

    Nachdem ich schon vor einigen Jahren den Roman gelesen habe, war ich gespannt auf die Umsetzung als Hörbuch. Nun, da ungekürzt konnte ja von der Sprachgewalt und liebevollen Detailbesprechungs Wolfes nichts verlorengehen, es wäre auch eine Schande gewesen. Aber was Christian Brückner hieraus gemacht hat ist großartig, so das ich dieses Hörbuch auch denjenigen empfehlen kann, der sich bisher nicht an lange Hörbücher oder große Literatur herangetraut hat. Er baut eine eigen Spannung auf, so das das zuhören eher zu einem Lauschen wird. Der Ausschalten des MP3 Player scheint verschwunden und man versinkt derart tief in diese Familien Geschichte, das man sich gerne eine Fortsetzung wünschen würde. Aber leider ... das wird wohl nichts. Danke für die schönen Stunden.

    29 von 32 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefanie Steinmauern, Deutschland 18.03.2011
    Stefanie Steinmauern, Deutschland 18.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    28
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Zog mich leider nicht in den Bann"

    Nichts gegen "anspruchsvolle Literatur" und auch nichts gegen richtig lange Hörbücher. Dieses Werk war mir persönlich allerdings etwas zu episch. Vielleicht bin ich eine zu ungeduldige Natur - jedenfalls ist es mir nicht gelungen, in dieser Familiengeschichte zu versinken. Möglicherweise habe ich (nach schwerem Ringen mit mir selbst) auch zu früh aufgegeben. Mir fehlte jedenfalls die Lebensnähe und wenn mich das Hörbuch aufgewühlt hat, dann nur, weil ich mich so krampfhaft bemüht habe den Punkt zu erreichen, an dem es "pling" macht und ich in den Bann gezogen werde. Ich gebe zu, ich hatte mir nach der Buchbeschreibung etwas komplett anderes vorgestellt und war dem entsprechend enttäuscht. Mein Fehler.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Axel 10.08.2011
    Axel 10.08.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    26
    Bewertungen
    Rezensionen
    58
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Versuch war es wert"

    Dieses Buch ist definitiv nichts für Leute, die es nur nebenbei hören, man muss sich auf den Text sehr konzentrieren.

    1929 schlägt die Erstausgabe des Romans in den USA und in Europa als grosses literarisches Ereignis ein. Er gehört in die Reihe der zahlreichen, breit epischen, wort- und bildreichen literarischen Werke der USA.

    Es handelt sich um die Geschichte einer Familie, Protagonist des Romans ist Eugene Gant, Letztgeborener von zehn Kindern. Wie er aufwächst, um schließlich seine Familie als junger Mann zu verlassen, das soll die Geschichte von einem begrabenen Leben sein, vergleichbar mit Unterm Rad von Hermann Hesse, nur eben sehr viel epischer.

    Mir selbst hat es nach einiger Zeit keinen Spaß mehr gemacht, zuzuhören. Man merkt, dass der Autor sehr belesen ist, aber hat das alles wirklich sittlichen Nährwert? Vor allem die Mutter des Protagonisten ist mir auf den Geist gegangen, ewig schürzt sie die Lippen.

    Ich wünsche allen, die sich an dieses Werk herantrauen, ein größeres Interesse und mehr Vergnügen als ich es hatte.

    12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Klaus Kauczok Vlotho 21.06.2012
    Klaus Kauczok Vlotho 21.06.2012

    rosenklaus

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    30
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Grßartige Familiensaga"

    Thomas Wolfe erzählt wunderbar in epischer Breite die Familiengeschichte einer Familie im mittleren Westen der USA vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts mit genauesten Milieu- und Personenbeschreibungen, die durch den Vorleser Michael Brückner lebendig und einfühlsam zu einem Film im Kopf des Zuhörenden zusammengesetzt werden. Manche Personenbeschreibungen kann man sich immer wieder anhören - einfach geniale Beschreibungen dieses etwas langweiligen Kaffs und seiner Bewohner am Rande der Rockies; selbst die geschilderten Geruchseindrücke hat man dabei in der Nase.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Kunde 06.02.2011
    Amazon Kunde 06.02.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    373
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Zum einschlafen"

    Ich habe zwar erst 3 Stunden mehr oder weniger gehört, aber bis jetzt ist das Hörbuch so langweilig, dass ich nicht weiß, ob ich es zu Ende hören kann oder werde.
    Es entsteht weder irgend eine Spannung noch wird eine oder mehrere rührende oder fesselnde Geschichten erzählt. Es werden immer wieder Personen dargestellt und deren Leben teilweise in Kurzform bis zum Tod erzählt, die weder etwas besonderes getan, noch ein m. E. außergewöhnliches oder gar erzählenswertes Schicksaal gehabt haben. Wie gesagt, ich habe das Hörbuch erst ca. 3 Stunde gehört und vielleicht ist das bis jetzt alles nur "Vorspiel". Wenn ja, dann sollte es m. E. auf jeden Fall eine geküzte Version geben.
    Ich kann nur jedem empfehlen sich die Hörprobe komplett anzuhören und dann zu überlegen, ob er sich das 28 Stunden lang anhören kann.
    Ich denke, es gibt einige Klassiker, die in allen Bereichen um längen besser sind als dieses Hörbuch.

    4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sternchen42 Herford, Deutschland 13.04.2011
    sternchen42 Herford, Deutschland 13.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nichts für mich"

    Lese und höre viel und habe bisher nur bisher nur zwei Bücher nicht bis zum Ende geschafft. Dieses war das ZWEITE. Bin nicht reingekommen, hab den Bogen nicht greifen können. Irgendwie habe ich die lange auf die Geschichte gewartet und es kam keine. Vielleicht klapptŽs bei anderen. SCHADE!!! Hatte warscheinlich was anderes erwartet.

    3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tilmann 12.12.2013
    Tilmann 12.12.2013

    tilmannduerring

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "ein echter Klassiker"
    Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Schau heimwärts, Engel besonders unterhaltsam gemacht?

    der Sprachrhythmus und der Rhythmus der Story: Ereignisse, Beschreibungen, Momentaufnahmen, Charakterisierungen, Zusammenfassungen wechseln sich dermaßen gekonnt und originell ab, wie ich das bisher nicht kannte: einmalig!


    Welcher Moment von Schau heimwärts, Engel ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

    Eugene's Briefe an seine große Liebe


    Welche Figur hat Christian Brückner Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    das ist ja das tolle an einem guten Sprecher: er widmet sich allen Figuren gleichwertig


    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Ja, beides: Lachen und Weinen


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Es lohnt sich, diesen Roman zu hören und zu lesen. Die Anmerkungen des Übersetzers im gedruckten Buch sind doch hin- und wieder serh hilfreich un dimmer interessant.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea Kiehne 26.07.2011
    Andrea Kiehne 26.07.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Langweilig"

    Ich finde es sehr langatmig. Auch ich habe irgendwann abgeschaltet, wahrscheinlich hätte ich dies schon eher getan, aber ich höre Christian Brückner sehr gerne sprechen.

    5 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    afah Berlin, Deutschland 18.04.2011
    afah Berlin, Deutschland 18.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "langatmig"

    Ich liebe gute Literatur und lange, ruhige Hörbücher, also dachte ich, dieses Hörbuch sei genau nach meinem Geschmack. Aber leider bin ich an der viel zu langatmigen Geschichte gescheitert. Die Handlung ist monoton, verliert sich immer wieder in Nebensächlichkeiten und es fällt schwer, sich in eine der zahlreichen Charaktere wirklich hineinzuversetzen. Es plätschert so vor sich hin, während geboren und gestorben wird, ohne dass man daran wirklich anteil nimmt. Ich habe es nicht bis zum Ende geschafft. Schade! Trotzdem zwei Punkte für die hier schon gepriesene Schönheit der Sprache und den angenehmen Vortrag des Sprechers!

    4 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.