Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Jesabel (WOMAN Voices Edition 3) Hörbuch

Jesabel (WOMAN Voices Edition 3)

Regulärer Preis:4,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Eine Frau, lebenslang getrieben von der verzehrenden Gier geliebt zu werden, die der Illusion ewiger Jugend nachjagt und dafür sogar die eigene Tochter opfert - nach "Suite française" ein frühes Meisterwerk der wieder entdeckten französischen Erzählerin Irène Némirovsky, erstmals in deutscher Übersetzung.

An einem Sommertag im Jahre 1935 steht in Paris eine elegante ältere Frau vor Gericht. Sie soll ihren 20-jährigen Liebhaber ermordet haben. Die Menge der Schaulustigen ist groß, denn Gladys Eysenach ist keine Unbekannte, sondern eine der schönsten, reichsten und begehrtesten Frauen ihrer Zeit. Ohne Zögern gesteht sie die Tat. Ein Raunen geht durch den Saal. Wie konnte aus dieser kultivierten Dame eine Mörderin werden? In der Rückschau wird Gladys Eysenachs Leben erzählt. Auf einem Ball begegnen dem fröhlichen, attraktiven und lebenslustigen Mädchen zum ersten Mal die Blicke der Männer. Sie spürt die wohlige Lust, begehrt zu werden. Schon bald wird sie süchtig nach Männern, die ihr zu Füßen liegen. Sie berauscht sich an der Macht und genießt die kurzen Augenblicke der Eroberung. Doch ihre Begierde wächst immer weiter, ist unstillbar.

Die Jahre vergehen, und Gladys unternimmt alles, um jung und schön zu bleiben. Ängstlich sieht sie ihre Tochter Marie-Thérèse heranwachsen, hält sie klein, damit kein verräterischer Hinweis auf das wahre Alter der Mutter nach außen dringt. Immer stärker werden die Selbsttäuschungen. Unsicherheit und Panik nisten sich ein. Den Wunsch ihrer Tochter, heiraten zu dürfen, wehrt sie hysterisch ab. Als Marie-Thérèse ihr mitteilt, dass sie sich heimlich verlobt hat und schwanger ist, kommt es zum endgültigen Bruch. Mit allen Mitteln versucht Gladys, die persönliche Schmach eines Enkelkinds zu verhindern. Jahre später wird sie von einem Studenten auf der Straße angesprochen. Und ihr perfekt konstruiertes, zeitlos junges Leben gerät von einem Tag auf den anderen ins Wanken.

(c) + (p) 2007 Random House Audio, Deutschland, aus dem Französischen von Eva Moldenhauer

Hörerrezensionen

Bewertung

3.5 (24 )
5 Sterne
 (8)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (3)
Gesamt
3.8 (5 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.7 (6 )
5 Sterne
 (4)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Tedesca Wien 11.10.2010
    Tedesca Wien 11.10.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    253
    Bewertungen
    Rezensionen
    207
    133
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Tolle Story, furchtbar gelesen"

    Irène Némirovsky beschreibt das Leben einer Frau, die ihre eigenen Bedürfnisse über die aller anderen stellt, sogar die, ihrer Tochter. Das Altwerden ist für sie die größte Bedrohung im Leben, keine andere Sorge trübt ihr egoistisches Leben, das sich im Grunde durch eine endlose Monotonie auszeichnet, bis ihr letztendlich ihre Eitelkeit zum Verhängnis wird.

    Die Erzählung an sich finde ich wirklich toll, ein sehr einfühlsames Psychogramm, das gerade heutzutage wieder an Bedeutung gewinnt, wenn man sich den allgemein herrschenden Jugendwahn ansieht.

    Leider inszeniert aber Frau Ecker, die ich als Schauspielerin sehr schätze, das Ganze zum Trauerspiel. Viel zu getragen, viel zu langsam, zu langweilig liest sie fast schon monoton und nimmt damit der Geschichte das Leben. Ich musste mich wirklich zusammenreissen, um das Hörbuch nicht abzuschalten und durch das gedruckte Werk zu ersetzen. Frau Ecker hat eine schöne Stimme, kein Zeifel, aber sie betont vieles falsch und hat offensichtlich viele der stark emotionalen Dialoge nicht verstanden, denn sie konzentriert sich ausschließlich auf eine burgtheatergemäße Betonung, ohne auf die Emotionen der Protagonisten wirklich einzugehen.

    Schade! Das Buch hätte Besseres verdient, daher nur 2 Sterne für das Hörbuch und 4 für die Geschichte an sich.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mbrandt11 03.10.2007
    mbrandt11 03.10.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    50
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Jesabel"

    Langeweile pur mit schöner Stimme.Das hier beschriebene Leben besteht aus immer gleichen Tagen, immer gleichbleibendem Egoismus und lässt den Zuhörer die Langeweile miterleben. Nicht meine Welt.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anke Darmstadt 11.05.2007
    Anke Darmstadt 11.05.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    372
    Bewertungen
    Rezensionen
    130
    121
    Mir folgen
    Ich folge
    24
    0
    Gesamt
    "hervorragend gelesen"

    Welch deprimierendes, vertanes Leben!
    Eine beeindruckende Geschichte. Nemirovsky versteht es, das Bild der damaligen Gesellschaft und ihrer Charaktere so zu zeichnen, daß man sich geradezu hineinversetzt fühlt.
    Und die hervorragende Leserin unterstützt dies durch ihre facettenreiche Stimme.

    Sehr empfehlenswert!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.