Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Im Westen nichts Neues Hörbuch

Im Westen nichts Neues

Regulärer Preis:9,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Getrieben von den Hetzreden ihres Lehrers Kantorek melden sich Paul Bäumer und seine Klassenkameraden freiwillig für den Kriegsdienst. In den Schützengräben der Westfront erleben sie hautnah und brutal die Sinnlosigkeit und das Grauen des Krieges.

Die Lesung von August Diehl öffnet uns Augen und Ohren, wenn sie ungekürzt und in bestechender Einfachheit alles einer Stimme überlässt - einzigartig ergreifend und immer wieder hochgelobt.

©2005 Verlag Kiepenheuer & Witsch Köln (P)2005 Rundfunk Berlin-Brandenburg/ Der Hörverlag

Kritikerstimmen


Ungekürzt, erschütternd, absolut hörenswert!
-- Hörzu

Hörerrezensionen

Bewertung

4.8 (420 )
5 Sterne
 (347)
4 Sterne
 (59)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.8 (388 )
5 Sterne
 (330)
4 Sterne
 (48)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Geschichte
4.7 (389 )
5 Sterne
 (308)
4 Sterne
 (64)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Tocqueville Kiel 08.07.2013
    Tocqueville Kiel 08.07.2013 Bei Audible seit 2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    825
    Bewertungen
    Rezensionen
    930
    193
    Mir folgen
    Ich folge
    17
    2
    Gesamt
    "Großartig gelesen!"

    Der Roman "Im Westen nichts Neues" hat viele Jahrzehnte die Überlebenden des Krieges gespalten in Bewunderer und Verächter. Remarque hat mit seinem Buch den Gegenentwurf zu Ernst Jüngers Werk "In Stahlgewittern" geschrieben. Heute kann man sich ohne die emotionale Betroffenheit der Erlebnisgeneration den Darstellungen des Ersten Weltkrieges nähern. Aber aus dem Vergleich der beiden Bücher miteinander kann man immer noch verstehen lernen, warum Remarques Buch öffentlich verbrannt wurde. Bei den ehemaligen Kriegsgegnern hatte Remarque seine größte Resonanz in Großbritannien und Jünger in Frankreich. Wer sich mit dem Ersten Weltkrieg auseinandersetzen möchte, kommt um Fronterlebnisberichte nicht herum. Geschichte besteht eben nicht nur aus Politikern und ihren Entscheidungen, sondern auch aus den Folgen, die immer "der kleine Mann" zu tragen hat.
    Mit diesem Hörbuch wird der Krieg zum Kino im Kopf und man kann ihn hautnah miterleben, die Gedanken, die Sorgen, die Angst, der Streß, der Überlebenswille.

    13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    AK 22 08.10.2015
    AK 22 08.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "andere Dimension"

    Dieser Klassiker ist unfassbar gut gelesen.
    Die fast monotone, emotionslose Stimme führt durch die brutal geschilderte Realität.
    Ein unglaubliches INTENSIVES Hörerlebnis, dass die Handlung grausam echt werden lässt..

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hechtesser Deutschland 08.09.2013
    Hechtesser Deutschland 08.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    45
    Bewertungen
    Rezensionen
    40
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Insg. Großartig"

    Dass diese Geschichte zu ihrer Zeit für Kontroverse sorgte, kann ich mir nach dem Buch durchaus vorstellen. Die Geschichte ist sehr mitnehmend, vor Allem die Sache mit den Pferden ziemlich zu Beginn hat mich stark mitgenommen und zeigt, wie grausam der erste Weltkrieg war.

    August Diehl ist wohl der perfekte Sprecher für dieses Buch. Er hat so eine präzise Stimme, wie man sie von einem "Jungen Mann" aus dieser Zeit geben würde.

    Alles in allem ist das Hörbuch sehr zu empfehlen, jedoch nicht immer etwas für schwache Nerven. Die Grausamkeiten werden weder verschönt noch verharmlost.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    A. Berlin, Deutschland 30.01.2015
    A. Berlin, Deutschland 30.01.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Beeindruckend"

    Dieses Buch muss man gelesen haben und diese Hörbuch Version ist es absolut wert gehört zu werden.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nicole Bauer Siegeb, Deutschland 20.10.2015
    Nicole Bauer Siegeb, Deutschland 20.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    112
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    19
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Regt zum Nachdenken an"

    Eine gelungene Geschichte über die Sinnlosigkeit des Krieges. Menschlichkeit und Unmenschlichkeit liegen so nahe beieinander. Marionetten der Politik. Damals wie heute. Auch sehr gute Wahl des Erzählers. Man hatte den jungen Soldaten direkt vor Augen.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    K. Thiesbrummel 13.04.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein Stück Weltliteratur - einfach gut"

    Der Roman ist ein Stück Weltliteratur! Die Geschichte des jungen Paul Bäumer ist hervorragend (aus seiner Sicht) erzählt. Sie packt den Leser bis zur letzten Minute, schockiert mit einer simplen und dadurch so erschreckend nahen Darstellung der furchtbaren Ereignisse in den Schützengräben der Westfront.
    Das Hörbuch ist sehr gut gelesen und daher eine absolute Hörempfehlung!!!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Heiner Bodden 12.01.2017
    Heiner Bodden 12.01.2017

    Höre regelmäßig Hörbücher und kann diese daher enorm kompetent beurteilen :-)

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die Zeit vor hundert Jahren erwacht zum Leben..."

    Dieses Buch ist euphorisch und wild und zugleich nachdenklich und sehr reflekriert, es ist brutal direkt aber dabei immer feinsinnig,. Die Schilderungen sehr präziese und immer 100% authentisch. Man zweifelt keine Sekunde daran dass sich alles genau so zugetragen hat oder haben könnte. Die Sinnlosigkeit, Grausamkeit und der entsetzliche Wahnsinn des Krieges zeigt sich in jeder Szene des Buches auf die eine oder andere Weise.
    Das Buch hat eine soche Kraft und Intensität, daß mich die Geschichte des Paul noch sehr lange begleiten wird.
    August Diehl trägt sicher einen wichtigen Teil zur beeindruckenden Wirkung des Buches bei.
    Danke ...

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon-Kunde 22.12.2016
    Amazon-Kunde 22.12.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein sehr gutes authentisches Buch..."

    Das Buch fesselt von der ersten Minute an und ist sehr authentisch und Realitätsnah..
    Die Figuren werden sehr detailliert beschrieben so das das Gefühl hat dies mitzuerleben

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Customer 30.06.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    65
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Klassiker"

    Wieder hervorgeholt nachdem ich eben den traurigen und guten dänisch/deutschen Film "Under sanden" im Kino sah...

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    HelixNebula Österreich 23.05.2016
    HelixNebula Österreich 23.05.2016 Bei Audible seit 2016

    Zellhaufen mit Faszination an fremden Welten und kurzweiligen Grausamkeiten.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    51
    Bewertungen
    Rezensionen
    112
    20
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Geschichte ohne Wenn und Aber"

    Erster Weltkrieg

    10 Millionen Tote
    21 Millionen Verletzte
    8 Millionen Vermisste

    6000 Tote/Tag (am letzten Tag starben noch 11000 Menschen!)

    Wofür?

    Im Westen nichts Neues beschreibt den Irrsinn des Krieges (in diesem Fall des Ersten) unglaublich realitätsnah. Ohne Verschnörkelung, überzogenem Heldenmut und Patriotismus schildert dieses Buch die Grausamkeit des Krieges. Nüchtern und erschreckend ohne auf Effekte zu setzten. Das wahre Leben ist hier schlimm genug.

    Warum haben die Leute sich damals ihrem Schicksal derartig ergeben? Was motivierte sie in den Krieg zu ziehen? Wie sah es in ihren Köpfen aus? Was waren ihre Gedanken, Ängste und Hoffnungen?

    Kein Wunder das dieses Buch von den Nazis verboten und verbrannt wurde, hätte es ihren Plänen dieses Verbrechen an der Menschheit zu wiederholen doch gravierend geschadet.

    Unbedingt lesen und die Geschichte am Leben erhalten! Nur so kann man aktiv versuchen derartigen Irrsinn zu verhindern.

    Würde ergänzend (eventuell vor dem Buch!) noch folgende "Multimediale Grafik zum Weltenbrand" empfehlen:

    [Anm. der Redaktion: URL entfernt]

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.