Die Leute aus dem Walde Hörbuch von Wilhelm Raabe
Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Leute aus dem Walde | [Wilhelm Raabe]

Die Leute aus dem Walde

Regulärer Preis:14,95 €
  • Wie funktioniert's?
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Drei Monate 4,95 € pro Monat, danach 9,95 €
    • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
    • Mit Gefällt-mir-Garantie
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Den 16-Jährigen Robert Wolf trifft ein Schicksalsschlag nach dem anderen. Als sein Pflegevater Pastor Tanne stirbt, muss er zu seinem leiblichen Vater, dem Forstaufseher in Eulenbruch. Der stirbt allerdings auch kurz darauf. Ohne sich an einer Autoritätsperson orientieren zu können, geht Robert in die Stadt und gerät in Schwierigkeiten. Auf seinem Lebensweg gibt es allerdings viele Personen, die ihm helfen möchten: Polizeischreiber Friedrich Fiebiger, Sterngucker Heinrich Ulex, Bankierstochter Helene Wienand, sowie Roberts älterer Bruder Friedrich. So sehr sie ihm auch alle den richtigen Weg weisen möchten, Robert muss ihn doch für sich selbst finden.

©2012 Random House Audio (P)2012 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (5 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Gesamt
5.0 (1 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
3.0 (1 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Matthias Berlin, Deutschland 22.09.2012
    Matthias Berlin, Deutschland 22.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1450
    Bewertungen
    Rezensionen
    329
    149
    Mir folgen
    Ich folge
    63
    1
    Gesamt
    "Glanz und elend der Raabe-Welt"

    Siegfried Jacobsohn bemerkte mal in seiner erbarumgslosen Art - Deutschland hätte zwischen 1848 und 1871 nicht ein einziges Werk von weltliterarischem Rang hervorgebracht - eigentlich erstaunlich bei einem Literaturvolk. Hört man sich Raabes Roman aus den 1860er an, versteht man sofort, warum sich das Ausland damals gähnend abwandte. Zum einen ist Raabe ein blendender Stilist und beschreibt seine Figuren - irreführenderweise Kleinstädter und nicht Dörfler - mit kauzigen, oft sogar genialem humor. Daziwschen stecken wie Mandeln im Kuchen großartige Aphorismen.
    ABER - bei alldem bleibt doch - anders als bei vielen franzöischen, russischen oder englischen Werken der Zeit - ein maues Gefühl der Betulichkeit, des muffigen Spießertums zurück, und auch Raabe ist nicht gefeit vor den geschmäcklerischen Entgleisungen dieser finsteren Epoche. Die Beschreibung der Frauen erregt Brechreiz, diese Diminuitive ! Die "Köpfchen" "Herzchen" und "Löckchen" ! Diese tugendhafte Unschuld! Da gibt es -neben wirklich großartigen und sehr lustigen Passagen - auch jede Menge angestaubten Mist, gegen den sogar Fontane hochmodern wirkt.
    Rainer Unglaub verstärkt sowohl die schönen wie die peinlichen Züge - seine einschmeichelnde, manchmal etwas feierliche Art trägt nicht grade dazu bei, die zeitgebundenen Spießigkeiten abzuschwächen - andererseits transportiert er den schrulligen Humor genau richtig. Kurz - eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-1 von 1 Ergebnissen

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.