Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Judenbuche Hörbuch

Die Judenbuche

Regulärer Preis:1,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Die Szene ist in einem westfälischen Dorf in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Unter den Dorfbewohnern herrscht Hochmut, kleinere und größere Straftaten sind an der Tagesordnung. Friedrich Mergel, die Hauptfigur dieser bekanntesten Novelle der deutschsprachigen Literatur, erschlägt im Streit den Juden Aaron und flieht. 28 Jahre später kehrt er in seine Heimat zurück und erhängt sich am Ort des Verbrechens, an der so genannten Judenbuche, an der steht: "Wenn du dich diesem Orte nahest, so wird es dir ergehen, wie du mir getan hast."



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

© Gemeinfrei (P)2014 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (111 )
5 Sterne
 (45)
4 Sterne
 (39)
3 Sterne
 (25)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.1 (105 )
5 Sterne
 (41)
4 Sterne
 (34)
3 Sterne
 (26)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.4 (103 )
5 Sterne
 (58)
4 Sterne
 (33)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Frank Neubüser 04.07.2016

    neubuser

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    36
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine vergangene Epoche wird lebendig"

    Mitte des 18. Jahrhunderts in Westfalen - eine Zeit, die schon zu Lebzeiten der Autorin gerade noch in der Erinnerung präsent war. Die Geschichte selbst ist eine von Armut und Anspruch, Verbrechen und Flucht, Sehnsucht und Reue. Den Lokalkolorit dieser Zeit versteht von Droste-Hülshoff ziemlich gut zu transportieren, was die Erzählung kurzweilig macht und die Sorgen und Nöte unserer Vorfahren lebensnah erahnen läßt. Nach meinem Geschmack hätte sie sich mehr Platz und Zeit lassen können, gerade der letzte Teil - 28 Jahre später - ist etwas kurz geraten. Hier überwiegt eine allgemeine Moralisierung, wo man sich heute vielleicht eine stärkere Ausprägung der Motive und Charaktere wünschte, die die Tat begründen helfen. Es mag sein, das man im 18./19. Jahrhundert dafür noch keinen Anlaß sah, wenn die christliche Ethik als selbst erklärend angesehen wurde. Spätestens mit Nietzsche änderte sich das jedoch, im 20./21. Jahrhundert leben wir auf ganz anderen ethischen Grundlagen. Deshalb würde ich die Erzählung nicht gerade für den Schulunterricht empfehlen, für den wissenden Leser ist sie aber ein kleines Juwel.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Harb Graz 26.04.2015
    M. Harb Graz 26.04.2015

    No Fate but what you make....

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    59
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    51
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Pflichtlektüre, sozialhistorisch mehrfach spannend"

    Die Judenbuche zählt natürlich zu den Klassikern deutscher Literaturgeschichte, wobei ich mir die eigentlich relativ modern erzählte, spannende Geschichte vor allem aufgrund des Misverhältnisses zwischen Inhalt und dem zu jener Zeit gesellschaftlich vorherrschenden Antisemitismus, wieder einmal zu Gemüte führen wollte. Generell erzählt Droste-Hülshoff eine klassische hinterwald-Geschichte, innerhalb derer sich der eine oder andere Todesfall ereignen, die Suche nach Holzdieben ein zentrales Element ist, über dem stets die pseudo-Sittenhaftigkeit der jeweiligen Menschen steht, ihre eigene Widersprüchlichkeit und letztlich der Mord an einem Juden und Ereignisse, die damit in Verbindung stehen und letztlich die Geschichte tragen. IMmer wieder tritt der Antisemitismus der handelnden Figuren in Erscheinung, was besonders spannend ist in einer Geschichte, da das Opfer nämlich ein Jude ist und man trotzdem das Gefühl hat, dass der Umgang innerhalb der Geschichte mit diesem Mord nicht dem eigentlich ERwartbaren enspricht, wenngleich die Stereotypen der jeweiligen Gesellschaftsteile sehr gut herausgestellt werden.
    FAZIT: Ein Klassiker, den man aber nicht völlig unreflektiert konsumieren sollte, da er seinen eigentlichen Mehrwert für heute erst in der sozialhistorischen Rückschau erhält

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jerico 24.11.2016
    jerico 24.11.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kluge Dorfgeschichte , wie ein Krimi"

    Ich habe diese Hörbuch mehr als 10 Male gehört, weil die Autorin erzählt diese mysteriöse Geschichte ohne Vermutungen, nur sachlich, aber doch gibt sie uns kleine Hinweise damit wir selbst unsere Ergebnisse fassen können. Sehr klug über die Denkweise von der Leute in dieser Zeit geschrieben. Empfehlenswert !

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Fred 16.10.2016
    Fred 16.10.2016

    Lese lieber, als dass ich höre, hab aber "Familie" und damit zu wenig Zeit. Hören kann man auch nebenbei-sollte man eigentlich nicht, schade

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "klasse Klassik"

    Warum hat man oder nimmt man sich eigentlich so selten Zeit für die "alten" Geschichten? Daß es sich lohnt, zeigt dieses Hörbuch.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Silvia Düsseldorf, Deutschland 12.07.2016
    Silvia Düsseldorf, Deutschland 12.07.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Lesenswert "

    Kurz hnd knackig: Sollte man gelesen bzw. gehört haben, dies ist ein schöner sowie lesenswerter Klassiker, spannend und gut geschrieben

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martin Mertens 22.02.2016
    Martin Mertens 22.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    38
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Geschmackssache"

    Dieses zweifellos wichtige Werk hat mich einfach nicht erreicht. Muss an mir liegen. Vom Hören angenehm, hat sich mir allerdings der Rote Faden nicht erschlossen.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.