Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Wolfszeit Hörbuch

Wolfszeit

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Bestialische Morde geschehen in der Auvergne. Es heißt, eine Bestie in Wolfsgestalt treibe in der Gegend ihr Unwesen. Ist der Mörder wirklich ein Wolf? Oder doch ein Mensch? Aus Paris reist eine Delegation an, unter Ihnen der junge Thomas, um die Bestie zu jagen und das Grauen zu beenden. Vor Ort ist Thomas von der jungen, impulsiven Isabelle sofort fasziniert. Doch auf ihrer Liebe lasten dunkle Schatten, denn bald sind sie dem Mörder dicht auf der Spur. Und die Wahrheit übersteigt jede Vorstellung.

©2012 Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH (P)2012 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (34 )
5 Sterne
 (14)
4 Sterne
 (10)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.1 (15 )
5 Sterne
 (7)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (15 )
5 Sterne
 (11)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Simone Würzburg, Deutschland 20.06.2012
    Simone Würzburg, Deutschland 20.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    118
    Bewertungen
    Rezensionen
    51
    51
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Wolf oder nicht Wolf"

    Frankreich, 18. Jahrhundert. In der Auvergne geht eine Bestie um, immer wieder fallen ihr junge Mädchen zum Opfer. Der König schickt eine Gesandtschaft aus, um das Geheimnis der Bestie zu lösen. Welches Tier fällt immer wieder Menschen an? Es wird von einem wolfsähnlichen Wesen berichtet, aber ein Wolf würde sich niemals so verhalten? Gibt es vielleicht noch eine menschliche Bestie, einen Mörder, der die schlimmen Zeiten nutzt um zum Spaß zu töten? Thomas Auvray ist Naturwissenschaftler und Teil der königlichen Delegation. Auf der Suche nach der Bestie lernt er Isabelle kennen, die einer Attacke des Monsters gerade noch entkommen konnte. Doch auch Isabelle hat ein Geheimnis.

    In „Wolfszeit“ hat Nina Blazon die bekannte Geschichte der Bestie aus dem Gévaudan neu interpretiert. Im 18. Jahrhundert gab es dort tatsächlich eine Reihe bestialischer Morde, die einem wolfsähnlichen Tier zugeschrieben wurden. Das mich „Wolfszeit“ nicht wirklich packen konnte, lag wahrscheinlich daran, dass ich schon verschiedene Bearbeitungen dieser Geschichte gelesen und gesehen habe, die nicht für Jugendliche geeignet waren.

    Thomas und Isabelle sind interessante Charaktere, denen ich gerne gefolgt bin. Die familiären Verstrickungen von Isabelle haben mit der Geschichte des Wolfs allerdings wenig zu tun und konnten mich nicht wirklich fesseln. Das Verwirrspiel um ihre Herkunft war etwas konstruiert, wenn auch nicht unmöglich. Die Geschichte der Bestie bietet den Rahmen für die Geschichte, die unvermeidliche Liebesgeschichte passt sich gut hier ein.

    Dass ich einen Großteil des Buches nebenbei hörte lag, wie bereits geschrieben, nicht an der Geschichte selbst. Ohne Vorkenntnisse der Ereignisse im Gévaudan hätte sie mich wahrscheinlich deutlich mehr gefesselt. Als Jugendbuch-Aufbereitung der Werwolf-Geschichte ist sie wirklich sehr gelungen. Wer die härteren Varianten von Markus Heitz oder den Film „Pakt der Wölfe“ kennt, der wird hier eine wesentlich sanftere Version vorfinden.

    Die Hörbuch-Adaption mit Simon Jäger als Sprecher ist empfehlenswert, seine Stimme passt sehr gut zur Atmosphäre des Buches.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Chris P. 01.10.2013
    Chris P. 01.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    234
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "durchschnittliches Hörbuch"

    Die Geschichte ist ganz gut.
    Der Sprecher allerdings einfach furchtbar. Das Einatmen war jedesmal so hörbar, als ob er kurz vorm ertricken sei. Einfach furchtbar. Außerdem sind so oft zu lange Pausen. Das nervt besonders wenn ein Gespräch zwischen Personen gelesen wird. Die Personen sind manchmal nicht deutlich von einander abgegrenzt gelesen. Das macht es an manchen Stellen schwierig zu unterscheiden wer da jetzt was gesagt hat.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.