Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Teuflisches Genie Hörbuch

Teuflisches Genie

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Mit sieben Jahren lernt Cadel, wie man sich in Computernetzwerke hackt. Mit acht legt er schon ganze Städte lahm. Und mit vierzehn beginnt er seine Ausbildung am AXIS-Institut, wo Spionage, Sabotage und Giftmord auf dem Lehrplan stehen. Sein Ziel: eines Tages die Weltherrschaft an sich reißen und damit den Traum seines Vaters erfüllen, eines ebenso brillanten wie eiskalten Verbrechers. Da gibt es nur ein Problem: Cadel soll durch und durch böse sein - und ist eigentlich ein richtig netter Junge ...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Stefan Kaminski, geboren 1974 in Dresden, arbeitet als Sprecher und Autor für Radio und Fernsehen. Seine spezielle Neigung zum "Stimmen-Morphing" lässt ihn bis heute in zahlreichen Hörspiel- und Hörbuch-Produktionen mitwirken.

Die Autorin:
Catherine Jinks wurde 1963 in Brisbane geboren, wuchs in Papua-Neuguinea auf und lebt heute mit ihrer Familie wieder in Australien. Catherine Jinks hat bereits über 30 Romane geschrieben, die in 10 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen australischen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden.

Aus dem Englischen von Jakob Schmidt und Bernhard Kempen.
Copyright (c) der deutschsprachigen Ausgabe 2008 by Knaur Taschenbuch, ein Unternehmen der Droemerschen Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. GmbH & Co.
Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2008 by Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

3.8 (1122 )
5 Sterne
 (377)
4 Sterne
 (378)
3 Sterne
 (231)
2 Sterne
 (92)
1 Stern
 (44)
Gesamt
4.0 (130 )
5 Sterne
 (56)
4 Sterne
 (31)
3 Sterne
 (30)
2 Sterne
 (11)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.4 (129 )
5 Sterne
 (78)
4 Sterne
 (32)
3 Sterne
 (16)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    alfonsxxl Obercarsdorf, Deutschland 02.07.2008
    alfonsxxl Obercarsdorf, Deutschland 02.07.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    110
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "einfach Klasse"

    Ein klasse Buch, spannend von Anfang bis Ende. Und Stefan Kaminski, durch ihn wurde jede Figur sowas von lebendig, besser hätte es auch kein Kinofilm wiedergeben können. Kurz gesagt, das Buch muss man gehört haben. Hier ist der Hörer wirklich mittendrin im Geschehen. Auch wenn man stellenweise unweigerlich, wie mein Vorrezensent schon bemerkte, an Harry Potter denkt, ist Cadel doch ein eigenständiges Individium, welches sich gegen seine aus Lügen bestehende Umwelt wehren muss. Durchaus gegenwartsnah. Also, viel Spass beim Hören.

    12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ohrwurm Oldenburg 23.06.2008
    Ohrwurm Oldenburg 23.06.2008 Bei Audible seit 2006

    Thomas

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1341
    Bewertungen
    Rezensionen
    305
    96
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    "Cadel Potter"

    Ein faszinierendes Hörbuch. Wieder einmal beweist Stefan Kaminski seine einsame Klasse als Sprecher. Er macht die Story um einen hochbegabten Knaben zum Erlebnis, auch wenn der gelesene Roman recht gut, nicht jedoch überragend ist. Die Geschichte um den kleinen Cadel kam mir an vielen Stellen vor wie ein 'Harry Potter verkehrt'. Hier wie dort landet ein Junge auf einer Schule, von deren Existenz kaum jemand weiß, und er hat dort sofort eine Sonderstellung inne. Nur scheint hier der Stundenplan von Lord Voldemort persönlich erstellt worden zu sein: die Lehrer sind Diebe, Fälscher, Giftmischer, unterrichtet wird Finanzbetrug, Computermanipulation, Spurenbeseitigung. Unter den Mitschülern finden sich Spezialbegabungen wie selbstentzündende Menschen. Cadels einziger Freund (?) verbreitet unter Stress einen derartigen Gestank, dass er nur in luftdichtem Raumanzug am Unterricht teilnehmen darf. Kann Cadel mit seiner Hilfe verhindern, dass sein im Verborgenen agierender Vater die Weltherrschaft an sich reißt?
    Das Buch nimmt sich selbst nicht allzu ernst, gleitet aber auch nie in Witzigkeit ab, deshalb macht's Spaß.

    37 von 42 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    bolanz Deidesheim, Deutschland 21.07.2008
    bolanz Deidesheim, Deutschland 21.07.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "LAAAANGWEILIG"

    Ich war sehr enttäuscht von dem Hörbuch 'Teuflisches Genie'. Nach der Hälfte hätte ich fast aufgeHört.
    Gelesen ist das Buch gut.
    Der Inhalt dagegen passt so gar nicht zum einfachen, fast kindlichen Erzählton: Giftmord, Manipulation...
    Spannung kommt nicht auf. Die Figuren sind zu konstruiert, um Angst zu verbreiten. Am interessantesten ist noch der Psychologe, der aber am Schluß ebenfalls stark an Glaubwürdigkeit verliert.
    Ich bin immer noch unschlüssig, welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Sicher ist, dass ich nicht dazu gehöre.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    kresi Feldkirchen, Deutschland 07.08.2008
    kresi Feldkirchen, Deutschland 07.08.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Naja: Imaginäre Hightech von Vorgestern"

    Ich habe nun die ersten 8 CDs durch und warte, dass langsam was passiert. Die Story hätte auch jemand so nebenbei erzählen können, wäre da nicht einiges 'Aussergewöhnlich'. Der Junge benützt z.B. einen DNS-Computer, welches in sein Handy eingebaut ist. Die Funktion der Email ist für Ihn fast ein Weltwunder und nur Profis wissen, was eine Email überhaupt ist. Vom chatten an sich haben Sie bisher nichts gehört (er missbraucht z.b. die Funktion der Email zum chatten mit seiner Mathefreundin). Wenn jemand nur ein wenig von Technik Ahnung hat, sollte er vielleicht besser weghören. Sieht man es als ein halbwegs (Hightech-)Märchen an und ignoriert die Technik (welche ja massgebend in diesem Hörbuch ist), kann man es sich anhören. Es ist nicht so schlecht, dass man die CDs gleich in den Müll wirft.
    Es gibt definitiv einiges Besseres auf dem Hörbuchmarkt.

    Eine Empfehlung kann ich auf keinen Fall ausgeben.

    Kresi

    PS: Meine Frau fand das Hörbuch um einiges schlechter als ich ;-)

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    neleddaeubler 07.08.2011
    neleddaeubler 07.08.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    50
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "X-Men zum Hören"

    Ich höre/lese/sehe gerne Geschichten rund um Mutanten, Superhelden und Genies - und im Hörbuch von Catherine Jinks gibt es von allem ein bisschen. Leider konnte ich über einen Gutschein nur die gekürzte Version herunterladen, für meinen Geschmack hätte es ruhig ein bisschen länger sein dürfen!
    Zwei kleine Kritikpunkte:
    1. Mitten im Plot schießt (vielleicht nur in der gekürzten Ausgabe) unvermittelt ein neuer Handlungsstrang aus dem Boden, der offensichtlich in einer anderen Zeit spielt und sich nur schwer einordnen lässt.
    2. Wie einer meiner Vorrezensenten schon angemerkt hatte: Auch ich fand das übertriebene Keuchen, Schneuzen, Nase-Hochziehen und Nuscheln des einen oder anderen Protagonisten nervig und abstoßend. Leider neigen viele Sprecher zu solchen "Stilmitteln", offenbar um ihren Charakteren Leben zu verleihen. Ich persönlich überlasse das lieber - wie beim Lesen auch - meiner eigenen Phantasie.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    1urs1 Caslano, Schweiz 05.05.2010
    1urs1 Caslano, Schweiz 05.05.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Das war gar nichts!"

    Normalerweise ärgere ich mich über die ewigen Nörgler bei insgesamt gut bewerteten Büchern. Diesmal komme ich nicht umhin, auch einmal diese Rolle zu übernehmen. Hauptkritik: Dass Cadel ein Genie sein soll, stellt er in dem Buch nur dadurch unter Beweis, dass er alle Passwörter knacken kann (und in zwei kurz nebenbei erwähnten Episoden am Anfang). Alles andere, was er anstellt, kommt anders, als er berechnet hat. Die Personen (auch Cadel), so speziell und markant sie alle auch sind, bleiben blass und ohne jegliche Tiefe. Aber am Schlimmsten ist, dass ich den roten Faden, die Botschaft oder schlichtweg den Sinn dieses Buches überhaupt nicht erkennen kann. Als ob die Autorin einfach drauf los geschrieben hätte. Ich bin sauer über die verlorenen Stunden, die ich in der Hoffnung auf Besserung in diesen Unsinn investiert habe!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    08.01.2010
    08.01.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    119
    Bewertungen
    Rezensionen
    67
    62
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Skuriel und nicht gleich zu zuordnen"

    Ich bin durch zufall auf das Hörbuch gestoßen und hab es mir angehört.
    Ich fand es von Beginn an sehr skuriel und nicht so leicht zugägnlich. Trotzdem hat die Story etwas, was einen nich mehr loslässt.
    Die Geschichte um Cadel und seine Schulische Laufbahn wird immer verworrender und spannender.
    Das Ende ist überraschend und wie das gesamte Buch skuril und lustig zugleich.
    Das Buch ist für mich kaum zu zuordnen. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich es gut oder schlecht finden soll aber dadurch, dass es mich nicht loslässt tendiere ich eher in Richtung gut :-))
    Auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Das zweite Buch hab ich mir dann erst mal in papierform geholt und es gleich gelesen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jsae Neuss, Deutschland 19.07.2008
    jsae Neuss, Deutschland 19.07.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Diskrepanz zwischen Buch- & Sprecher- Qualität"

    Das Buch:
    Das Buch hat mir gut gefallen und zeigt anschaulich und spannend geschrieben, was aus Talent und Genie werden kann, wenn es von klein auf unter falschen Einfluss gerät. Und gerade das scheinbar sehr Konstruierte der ersten Jahre im Leben des kindlichen Hackers, um den sich diese Geschichte dreht, macht im Verlauf mehr als Sinn (durchhalten, es lohnt sich). Neben der spannenden Hauptstory hat mir eine sensibel gezeichnete und trotzdem in diesem Thriller nicht deplazierte menschliche Beziehung des jungen Cadel zu einem zunächst nebensächlichem Menschen sehr gefallen. Eine Freundschft die noch Weichen stellen soll.
    Der Sprecher:
    Grundsätzlich ist das „Stimmen-Morphing" von Stefan Kaminki auch in diesem Buch beindruckend und gibt den Characteren eine unverwechselbaren Anstrich. Aber diesem Buch hat er damit nicht gedient. Insbesondere die weiblichen Rollen wurden mit Stimmen gesprochen, die an Loriot oder OTTO erinnern lassen, wenn diese Frauenstimmen immitieren. Und Männerstimmen geraten auch teilweise unfreiwillig lächerlich komisch und stehen in starkem Kontrast zu den ernstgemeinten Charakteren, die sie repräsentieren. Und zuletzt ist es zwar sehr echt klingend, wenn Kaminski einen Mensch aufgrund eines Nebenhöhlenproblems ständig Schleim hochziehend spricht oder ein anderer zwischen seinem Gesprochenen Story-bedingt sich immer wieder übergeben läßt. In einem Hörbuch ist dies aber in dieser 'echt' klingenden Form nicht nur eine Zumutung, sondern noch schlimmer, es längt vom Buch ab.
    Fazit ein tolles Buch aber das Hörbuch - derart gesprochen - sehr gewöhnungsbedürftig, daher auch der Punktabzug! Das Buch selber war 4 bis 5 Sterne!!!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    lasse1111 Niederkassel, Deutschland 05.07.2008
    lasse1111 Niederkassel, Deutschland 05.07.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Endlich wieder Neuland - trotz alter Zöpfe"

    Eigentlich sollte man schon genug haben von Harry Potter Clonen, aber hier ist es ganz anders! Nun ja, man sollte schon etwas mehr Verständnis für die Welt der Compuer mitbringen und auch für die kleinen Feinheiten im Tarnen und Täuschen - aber dafür erhällt man auch eine Geschichte, die zumindest mich ein komplettes Wochenende gekostet hat - ich konnte leider nicht mehr aufhören .... Ich warte und warte auf die nächste Folge!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    katermidnight Stutensee-Friedrichstal, Deutschland 11.12.2011
    katermidnight Stutensee-Friedrichstal, Deutschland 11.12.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    34
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannung bis zum Schluss"

    Interessante Story, spannend verpackt. Stefan Kaminski gibt dem Ganzen einen durchgängigen Charme, das es zum absoluten Hörvergnügen macht.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.