Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Mord im Gurkenbeet (Flavia de Luce 1) Hörbuch

Mord im Gurkenbeet (Flavia de Luce 1)

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Flavia ist zwar erst elf, hat es aber faustdick hinter den Ohren bzw. in ihrem Labor. Die Leidenschaft der klugen Kleinen gilt nämlich der Chemie. Vor allem todbringende Substanzen wie indianische Pfeilgifte und Arsen haben es ihr angetan. Und sie interessiert sich nicht nur dafür, sie setzt ihre Kenntnisse auch ein: Wer Flavia dumm kommt, klagt vielleicht schon bald über einen brennenden Ausschlag oder juckende Pusteln...

Als Flavia eines Morgens eine Männerleiche im Gurkenbeet des Familienanwesens findet und ihr Vater des Mordes verdächtigt wird, entdeckt Flavia eine zweite Passion: die Detektivarbeit.

© 2009 by Alan Bradley Alan Bradley, Falvia de Luce © der deutschsprachigen Ausgabe 2009 by Penhaglion Verlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (392 )
5 Sterne
 (194)
4 Sterne
 (123)
3 Sterne
 (59)
2 Sterne
 (13)
1 Stern
 (3)
Gesamt
4.3 (131 )
5 Sterne
 (66)
4 Sterne
 (40)
3 Sterne
 (18)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (134 )
5 Sterne
 (89)
4 Sterne
 (27)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    klappentexterin Deutschland 23.06.2010
    klappentexterin Deutschland 23.06.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Dauergrinsen garantiert!"

    Nun haben wir den Salat: In meinem Kopf klebt ein Kaugummi, der es sich dort gemütlich macht. Und ich habe keinerlei Bedürfnis, ihn abzukratzen. Der Kaugummi heißt Flavia de Luce.

    Ich habe das Buch vor einiger Zeit angefangen zu lesen und nicht beendet. Mir fehlte etwas. Was, wusste ich bis dahin nicht. Heute liegt die Antwort wispernd neben mir. Ach, was heißt leise. Sie schreit geradezu. Jetzt, wo mir Andrea Sawatzki die Kriminalgeschichte vorgelesen hat, finde ich mich in einem Strudel wahrer Begeisterung wieder. Es war die Stimme, genau die Stimme, die in dem Puzzle fehlte.

    Das Mädchen fasziniert vom ersten Ton an. Sie ist klug und frech, so dass sich automatisch ein Dauergrinsen einstellt, wenn man die Geschichte hört. Ich erinnere mich besonders an die bildhaften Vergleiche. Bei ihr läuft die Nase nicht einfach, sondern „wie ein Forellenteich". Es ist der Witz, der wie ein Brausestäbchen ständig in ihrem Mund blubbert. Ihre Gedanken sind raffiniert und geistreich. Damit spielt sie die Überheblichkeit einiger Erwachsenen mit einer Leichtigkeit aus, dass ich aus dem Staunen nicht herauskam. Und auch nicht aus dem Grinsen.

    Flavia bleibt mir deshalb in bemerkenswerter Erinnerung, weil sie durch Andrea Sawatzki viel lebendiger geworden ist. Die Schauspielerin hat der jungen Dame aus Bradshaw die perfekte Stimme gegeben und ihren wunderbaren Charakter meisterhaft mit Esprit versehen. Nicht nur das. Sawatzki ist es gelungen, den anderen Personen in der Geschichte ebenfalls die richtige Tonlage zu verpassen, mal tief, mal hoch, mal langsam wie eine Schnecke, mal leicht verkatert und anderer Stelle piepsig wie eine Maus. Die Mischung aus der Sprache von Alan Bradley und Sawatzkis Stimme ist genial und durch nichts zu übertreffen.

    21 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Franziska Gensler Ebersburg, Deutschland 02.08.2010
    Franziska Gensler Ebersburg, Deutschland 02.08.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "einfach genial!"

    Flavia muss man einfach lieben! Die kleine 11jährige Göre ist genial, frech, durchtrieben, charmant und kriminalistisch begabt! Ihre Wesenzüge kann die Sprecherin Andrea Sawatzki durch ihre Stimmfärbung und die Betonungen klasse rüberbringen - ich bin begeistert und freue mich schon auf weitere Hörbücher!

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Guido Brühl, Deutschland 21.09.2012
    Guido Brühl, Deutschland 21.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Hat Sherlock Holmes eine Tocher?"

    Dieses Buch, für meinen 11-jährigen Sohn gekauft... hat seine und meine (ich bin 50) Begeisterung hervorgerufen. Selbst mein Sohn, der Mädchen noch nicht so auf dem Schirm hat würde die Meisterdetektivin Flavia gerne kennenlernen. Sie wird so lebhaft und indeenreich beschreiben und meisterhaft gesprochen. Ein Hörgenuss, die geistreiche Wortwahl, der wechselhafte Handlungsstrang und dabei immer logisch nachvollziehbar... wirklich eindeutig zu empfehlen!!! Macht Lust auf mehr... Vorsicht könnte süchtig machen...

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    FroileinWonder Karlsruhe 04.01.2011
    FroileinWonder Karlsruhe 04.01.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    48
    Bewertungen
    Rezensionen
    28
    28
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wunderbar erfrischende Unterhaltung!"

    Alan Bradley hat mich mit der Story um die erst 11-jährige Flavia de Luce in >>Mord im Gurkenbeet<< ziemlich schnell umgarnt. Mit einem schönen erzählerischen Schreibstil und einer lockeren Leichtigkeit wurde ich ins England der 50er Jahre entführt und mitten hinein in spannende Ereignisse.

    Mit viel Spritzigkeit und einem leichten englischen Humor spinnt Alan Bradley seinen Jugend(krimi) weiter und nach und nach wächst mir vor allem die kleine Chemielaborratte und Hobbydetektivin Flavia sehr ans Herz. Eigentlich bin ich nicht unbedingt eine Krimileserin, aber >>Mord im Gurkenbeet<< ist so eine erfrischende Abwechslung zu den eingestaubten Mord und Verbrecherstorys anderer Autoren, dass ich einfach nicht anders konnte als dieses Hörbuch zu genießen.

    Hinzu kommt die tolle sprachliche Untermalung von Andrea Sawatzki die mit ihrer unvergleichlichen Art den Figuren und den Begebenheiten Leben einhaucht.

    Ich bin schon sehr gespannt auf das zweite Hörbuch der Flavia de Luce Reihe und freue mich auf weitere fesselnde Abenteuer mit der jungen Detektivin.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sandra Hamburg, Deutschland 25.06.2010
    Sandra Hamburg, Deutschland 25.06.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    27
    Bewertungen
    Rezensionen
    104
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Tolle Hörbuch-Unterhaltung"

    Absolut empfehlenswert! Flavia de Luce "Mord im Gurkenbeet" ist liebenswert verschroben, herrlich vorgetragen von Andrea Sawatzki und ein toller Hörbuchgenuss! Ich warte gespannt auf den zweiten Fall!!!

    10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    christerix Deutschland 10.08.2012
    christerix Deutschland 10.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gute Ideen, gut gelesen, liebloser Schluss"

    Zur Lesung:
    Das Hörbuch ist wirklich spannend und ansprechend gelesen, selbst die langen Monologe der Protagonistin sind dadurch gut zu verfolgen und nicht langweilig.
    Andrea Sawatzki gibt den Personen eindrucksvoll verschiedene Stimmen, wobei die röchelnde des Gärtners etwas nervig ist - da hat Frau Sawatzki eben die Grenze erreicht, die eine Frau beim Nachmachen von Männerstimmen hat (umgekehrt kan ein Mann auch nicht beliebig Frauenstimmen immitieren, ohne irgendwann lächerlich zu wirken) - es hätte bessere Möglichkeiten gegeben (Dialekt, Pausen, Sprachbesonderheit, ...).

    Zum Buch (allerdings die gekürzte Version!):
    Dass einige Charaktere eher blass gezeichnet sind, stimmt. Da hatte ich auch mehr erwartet.
    Für mich gibt es da ein bisschen viel Zufälle, die die Geschichte voranbringen. Es hat auch eine gewisse Brutalität, die ich durch die Länge fast schon unerträglich fand - manche Menschen könnten davon gewiss schlecht schlafen. Die Protagonistin steckt sie meines Erachtens zu gut weg.
    Der gesamte Schlussteil wirkt auf mich recht lieblos und oberflächlich - es wird nicht alles aufgelöst bzw. zu Ende geführt (besonders im Zwischenmenschlichen Bereich hätte einiges weitergeführt werden müssen: Konsequenzen aus der Auflösung eines wichtigen Ereignisses in der Vergangenheit und (positive) Folgen für die Betroffenen. Auch ist da eine Inkonsequenz (der Kuhhandel zwischen Inspektor und Flavia bleibt offen).
    Das gibt dann den großen Abzug in der Wertung des ansonsten intelligenten Buches.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Herkules niedersachsen 15.07.2012
    Herkules niedersachsen 15.07.2012

    Mediale Lebensberatung und mehr

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wunderbare Andrea Sawatzki!"

    Okay-es ist ein Jugendbuch...aber es hat mir großartig gefallen. Andrea Sawatzki haucht jeder Figur ein eigenes -stimmliches- Leben ein. Eine kurzweilige Detektivgeschichte für jedes Alter!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hnssabine neuss, Deutschland 13.01.2011
    hnssabine neuss, Deutschland 13.01.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    16
    Bewertungen
    Rezensionen
    259
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr gut"

    Ich halte mich nicht mit einer Inhaltsangabe auf, dass haben andere schon wunderschön erledigt.
    Persönlich mag ich es sehr viel lieber, wenn Hörbücher von Männern vorgetragen werden, da sie ( auf jeden Fall bei den
    Hörbüchern, die ich gehört habe, ) oft besser vorlesen.
    Andrea Sawatzki ist da eine Ausnahme ( nicht die einzige ) - Flavia konnte ich wirklich vor mir sehen. Natürlich liegt das auch an der sehr guten Geschichte, die auch Einsamkeit und Traurigkeit enthält, ( also keine süße Kindergeschichte ) . Hörbücher sind für mich gute Hörbücher, wenn ich sie mehr als einmal hören mag - dieses Hörbuch gehört dazu.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Johann-Alles 11.10.2010

    mja11

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    166
    Bewertungen
    Rezensionen
    145
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Schräg..."

    Es geht um eine besondere Elfjährige, Flavia de Luc ist sehr viel anders, vorlaut, altklug und spielt am liebsten in ihrem Chemielabor, mischt Gifte...
    Doch als sie einen Toten im Gurkenbeet findet macht sie sich auf Spurensuche mit ihrer unbestechlichen Logik, der Polizei immer einen Schritt voraus.
    Dieses Hörbuch ist auf jedenfall eine gelungene Abwechslung auf dem Hörbuchmarkt.
    Andrea Sawatzki, als Sprecherin, versteht es wieder einmal meisterlich den einzelnen Akteuren die passenden Stimmen zu geben.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mielerich 23.08.2010
    Mielerich 23.08.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    87
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend für Kinder und Erwachsene"

    Wir haben das Hörbuch zusammen (2 Erwachsene und unsere zwölfjährige Tochter) mit großem Vergnügen gehört. Das tolle an diesem Buch ist, dass es auch für die Erwachsenen spannend bleibt. Flavia ist ein mutiges und beeindruckendes junges Mädchen. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.