Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Aufbruch (Partials 1) Hörbuch

Aufbruch (Partials 1)

Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen - und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten.

©2013 ivi (P)2013 Der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (125 )
5 Sterne
 (60)
4 Sterne
 (49)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.4 (97 )
5 Sterne
 (51)
4 Sterne
 (34)
3 Sterne
 (10)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (99 )
5 Sterne
 (69)
4 Sterne
 (19)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    H. 09.05.2013
    H. 09.05.2013

    H.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    273
    Bewertungen
    Rezensionen
    246
    52
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    0
    Gesamt
    "Spannende Dystopie"

    Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Tolle Hörqualität. (Kein Geschnaufe) Tolle Sprecherin. Merete Brettschneider mag ich sehr als Sprecherin und die Geschichte ist spannend und fesselnd. Wer Dystopien mag kann hier unbedenklich zugreifen. Und da die Jugendlichen alle sehr erwachsen wirken und Medizin eine wichtige Rolle spielt ist es auch gut für Erwachsene geeignet. Es ist von Beginn an spannend und hat immer wieder unerwartende Handlungen. Ich würde mich über einen zweiten Teil sehr freuen und hoffe, dass dies nicht wieder ein Serienbeginn ist, der wieder im Sande verläuft.
    Deswegen liebe Hörer, aus meiner Sicht hat es sich gelohnt. Inhaltlich möchte ich nicht allzuviel verraten, aber es ist spannend.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Astrid "Letannas Bücherblog" NRW 17.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    428
    Bewertungen
    Rezensionen
    121
    120
    Mir folgen
    Ich folge
    47
    0
    Gesamt
    "interessant"

    Die 16jährige Kira arbeitet im medizinischen Zentrum. In ihrer Welt leben nur noch wenige Menschen und alle Kinder sterben direkt nach der Geburt an RM, einem Virus für den es kein Heilmittel gibt. Kira hat sich auf Virologie spezialisiert und hofft, ein Heilmittel oder eine Impfung zu finden. Bei ihren Untersuchungen kommt sie auf die Idee, einen Partial zu untersuchen. Die Partials wurden von den Menschen erschaffen, um für sie in den Krieg zu ziehen. Sie sind genetisch verbessert und den Menschen weit überlegen. Niemand hört auch sie also beschließt sich gemeinsam mit eine paar Freunden machen sie sich auf in das Gebiet der Partials. Und tatsächlich schaffen sie es, einen Partial in Gewahrsam zu nehmen. Was Kira dann entdeckt ist unglaublich und könnte ihre ganze Zukunft verändern.

    Wie fange ich an, dieses Hörbuch zu bewerten? Natürlich ist es nicht schlecht, ich bin gut unterhalten worden, aber muss gestehen, dass mir Bücher von weiblichen Autoren einfach besser gefallen. Die Handlung ist solide, am Anfang fängt es etwas ruhiger an. Wir lernen erst einmal Kira und ihre Freunde kennen. Es gab einige interessante Wendungen, mit denen man am Anfang nicht unbedingt gerechnet hat. Sie Spannung baut sich erst nach und nach auf und entlädt sich in einem rasanten, aktionreichen Finale.
    Manchmal fand ich, dass die Charaktere für ihr Alter einfach zu vernünftig waren, ich hatte an manchen Stellen das Gefühlt, dass es sich bereits um Erwachsene und nicht um Jugendliche handelt. Es gibt keine wirkliche Romanze. Kira ist schon seit ihrer Kindheit mit Marcus befreundet, in der Zwischenzeit sind sie ein Paar. Obwohl Kira ihn liebt, ist sie noch nicht bereit ihn zu heiraten. Viele ihrer Freunde sind schon verheiratet. Es gibt ein Gesetz, nachdem alle 18jährige bereits Kinder bekommen sollen. Ich habe mir eigentlich eine Romanze zwischen Kira und dem Partial Samm erhofft, aber da geht der Autor leider nicht drauf ein.

    Das Buch endet mit einem Cliffhanger und lässt viele Fragen offen. Der 2. Teil ist bereits im Original erschienen, der 3. Teil ist in Planung.

    9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    monerl 28.08.2013
    monerl 28.08.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    81
    Bewertungen
    Rezensionen
    111
    41
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wer ist der bessere Mensch?"

    Ich bin sehr fasziniert von Dystopien. Sie geben die verschiedenen Gedanken der Menschen wieder, wie es mit der Gesellschaft, den Menschen und der Welt weitergehen könnte, wenn z.B. ein dritter Weltkrieg oder Naturkatastrophen ... unsere jetzige Art zu leben, zerstören würden.

    Die Idee, dass die künstlich Geschaffenen sich gegen ihre Erschaffer wenden, ist nicht ganz so neu. Doch hier sind die Geschaffenen Menschen, keine Roboter, die wie Menschen aussehen.

    Das vorherrschende Szenario, dass nur noch eine kleine Gruppe Menschen den Krieg mit den Partials überlebt hat und alle Neugeborenen kurz nach der Geburt sterben, ist doch ziemlich bedrückend. Allen Versuchen zum Trotz, schaffen es die Menschen nicht, den Grund und die Lösung für das Sterben der Kinder zu finden. Von Jahr zu Jahr schrumpft die Gesellschaft der Menschen und das jüngste Kind ist bald ein Erwachsener.

    Die Menschen leben in einer in der Technologie zurückgeworfenen Welt. Viele kluge Köpfe und Wissenschaftler sind in dem Krieg mit den Partials gestorben. Das Wissen der Überlebenden ist nur begrenzt. Medizinische Technologien können nicht bedient werden. Wie können die Menschen sich gegen die Partials wehren, wenn diese beschließen werden, den derzeitigen Frieden zu brechen und sie anzugreifen? Die geschaffenen Partials sind die verbesserten Menschen. Sie sind größer, sie sind starker und schneller, sie sehen besser, sie bilden eine Gemeinschaft und sind miteinander verbunden und kommunizieren durch Gerüche... Ein scheinbar übermächtiger Feind steht hier den Menschen gegenüber. Doch die junge Kira fasst den Willen und den Mut die Lösung zu finden, für ihre beste Freundin, da diese Schwanger ist und Kira das Baby für sie retten will.

    Gespannt habe ich Kira auf ihrem Weg verfolgt, der überraschende Wendungen genommen hatte. Wenn ich dachte, die Geschichte wird vorsehbar, hatte der Autor es geschafft mich auszutricksen. Das Ende ist ein böser Cliffhänger, der mich zurücklässt, mit großer Erwartung auf den nächsten Teil.

    Mein kleiner Kritikpunkt an der Geschichte ist, dass es mir nicht gelingt, die Hauptfigur und ihre Freunde als 16-jährige Jugendliche zu sehen. Für mein Empfinden denken, reden und handeln sie für unsere Maßstäbe zu erwachsen. Ich sehe sie eher in einem Alter zwischen 18 und 23. Aber das ist nur eine Kleinigkeit nebenbei.

    Ebenso ein gelungenes Hörbuch, da die Sprecherin mit einer sehr angenehmen Stimme und Sprechart, das Hörbuch zu einem Genuss macht. Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil, hoffentlich auch wieder als Hörbuch!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    fantasynews Berlin, Deutschland 28.03.2014
    fantasynews Berlin, Deutschland 28.03.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    68
    Bewertungen
    Rezensionen
    111
    33
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eher ungewöhnliche Dystopie"

    Vor nicht einmal zwei Jahrzehnten erschufen amerikanische Wissenschaftler Partials: künstliche, hypertalentierte Soldaten, die für sie einen Krieg gewinnen sollten. Jetzt ist die Menschheit selbst deren Opfer geworden. Vor elf Jahren haben sich die Partials gegen ihre Herren gewandt und RM freigesetzt, ein Virus, das die Menschheit ausrottet.

    Seither wurden keine lebensfähigen Kinder mehr geboren, nur wenige tausend Menschen haben überlebt. Die 16jährige Kira lebt in einer Kolonie auf Long Island, wohin sich eine Gruppe Überlebender gerettet hat. Als Angestellte im Medizinischen Dienst beobachtet sie tagtäglich, wie Mütter ihre gerade geborenen Kinder an RM verlieren. Doch die Regierung hält immer jüngere Mädchen dazu an, schwanger zu werden, weil man hofft, dass so ein Säugling geboren wird, der gegen die Krankheit immun ist.

    Kira weiß, dass dies der falsche Weg ist. Sie ist davon überzeugt, dass die Menschen nur dann ein Gegenmittel gegen RM finden werden, wenn sie an einem Ort danach suchen, der dem Virus bereits jetzt widersteht: in den Körpern der Partials. Weil die Erwachsenen von dieser Idee nichts wissen wollen, überzeugt sie einige ihrer Freunde, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und zu handeln. Kira und eine Handvoll Gefährten lassen die sicheren Gefilde ihrer Heimatstadt hinter sich und setzen zum Festland über, in eine Welt, die fest in Feindeshand ist, um dort eine Lösung zu finden …

    Partials (1) Aufbruch ist der Auftakt einer Dystopie-Trilogie aus der Feder von Dan “Ich bin kein Serienkiller” Wells. Durch Grundsituation und Thema hebt sie sich bewusst von Panem und dessen Trittbrettfahrern ab und wirkt spannend und anders. Wenn überhaupt, erinnert die Szenerie eher an jene aus “I Am Legend”, auch wenn es hier nicht um Zombies geht.

    Kira ist eine sympathische junge Heldin, der man gern durch alle Widerstände hinweg in ihr gefährliches Abenteuer hinein folgt. Ein besonderes Lob verdient Sprecherin Merete Brettschneider, die sehr überzeugend in die Haut der Ich-Erzählerin schlüpft und eine tolle Lese-Leistung abgibt. Ihre Stimme klingt jung genug, um sie glaubhaft geistig mit Kira zu verknüpfen, und sie liest mit dem richtigen Gespür für Tempo und Dramatik; es macht wirklich Spaß, ihr zuzuhören.

    So ist “Partials (1) Aufbruch” eine tolle Jugend-Dystopie, die bekannte Motive der klassischen SciFi aufgreift und zu einer überzeugenden Geschichte verarbeitet.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    At 237 16.10.2016
    At 237 16.10.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Mal was ab anderes"

    Man fiebert mit kira mit man fühlt ihre Welt sehr gutes Hörbuch wann kommt mehr?

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Angelina Th 06.12.2014
    Angelina Th 06.12.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Langatmig..."
    Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

    Ich persönlich war von diesem Buch nicht allzu begeistert. Im Normalfall spule ich sogar zurück, sollte ich eine Stelle nicht ganz mit bekommen haben, in diesem Fall, habe ich es einfach weiterlaufen lassen. Die Story, die Idee ist ansich nicht schlecht, mir fehlten leider nur etwas Action und Handlung. Meinungen sind immer Objektiv, aber ich habe immer auf einen Höhepunkt gewartet :P Ich werde mir wohl den 2. Teil nicht anhören... leider, finde es sehr schade!


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ixchel 28.05.2014
    Ixchel 28.05.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wie geht es weiter??"
    Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Aufbruch (Partials 1) besonders unterhaltsam gemacht?

    Es ist sehr gut gelesen. Ich hoffe auch sehr, dass die nächsten Teile auch wieder von Fr. Brettschneider gelesen werden.


    Welches andere Buch würden Sie mit Aufbruch (Partials 1) vergleichen? Warum?

    Ganz entfernt mit Tribute von Panem. Aber man kann es mit jeder Dystopie vergleichen. Also auch "Die Bestimmung".


    Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

    Ja definitiv! Aber dafür war es doch ziemlich lang :D


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.