Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Vom anderen Ende der Welt Hörbuch

Vom anderen Ende der Welt

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

England, spätes 18. Jahrhundert: Mary Linley hat nach dem Tod ihres Vaters nur ein Ziel. Sie will es ihm gleichtun und als Botanikerin die weite Welt erforschen. Doch ihre Tante hat andere Pläne. Mary soll heiraten und eine anständige Ehefrau werden.

Als Frau bleibt ihr die Forschung und die Seefahrt verwehrt! Und so wird aus Mary Linley Marc Middleton. Sie heuert als Zeichner auf der "Sailing Queen" an. Als Mann - so ihre Hoffnung - will sie an das andere Ende der Welt reisen.

Neben der ersehnten Arbeit als Botanikerin trifft sie jedoch auch auf das Abenteuer Leben, lernt die Liebe, aber auch die unbarmherzige Gewalt der Natur kennen. Wie weit wird Mary gehen, um Ihren Traum zu verwirklichen?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2011 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG (P)2013 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (170 )
5 Sterne
 (55)
4 Sterne
 (76)
3 Sterne
 (25)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (5)
Gesamt
3.9 (132 )
5 Sterne
 (43)
4 Sterne
 (54)
3 Sterne
 (21)
2 Sterne
 (10)
1 Stern
 (4)
Geschichte
4.2 (130 )
5 Sterne
 (53)
4 Sterne
 (52)
3 Sterne
 (19)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Andrea Jordan Zürich 01.07.2013
    Andrea Jordan Zürich 01.07.2013

    Andika

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    123
    Bewertungen
    Rezensionen
    101
    19
    Mir folgen
    Ich folge
    8
    3
    Gesamt
    "Interessane Geschichte mit irritierenden Sprüngen"

    Es ist ein romantisches Frauenbuch über die wissensgierige und entdeckungsfreudige Tochter eines Wissenschaftlers, die als Mann verkleidet mit einer wissenschaftlichen Expedition auf einem Schiff mitreist. Das Hörbuch ist grösstenteil recht unterhaltsam, wenn nur nicht diese irritierende Sprünge in der Erzählung gäben.
    Ich finde sowohl die Erzählungsweise als auch die Stimme der Sprecherin sehr angenehm.

    16 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Beate Bavaria 11.08.2014
    Beate Bavaria 11.08.2014

    Lese und höre sehr gerne Fantasy Romance, leichte Romane, Erotikgeschichten und alles an "Trivialliteratur" was das Leben leichter macht!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6343
    Bewertungen
    Rezensionen
    321
    276
    Mir folgen
    Ich folge
    257
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mit Längen, toll gelesen"

    Gabriele Blum liest einen Roman mit Längen.Wenn man nicht dabei bleibt kann man manchmal den Sprüngen nicht folgen, auch nach nochmaligem Hören des Kapitels bleibt es schwierig.Weil es aber eine sehr interessante Geschichte ist, die so wunderbar vorgetragen wird, eine Empfehlung für Urlaub, Sonne, Strand und Meer!

    14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Susanne Deutschland 25.07.2013
    Susanne Deutschland 25.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    55
    Bewertungen
    Rezensionen
    45
    26
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schöne Seereise mit Herz-Schmerz"

    Ich liebe Romane und das ist so einer, den man guten Gewissens weiterempfehlen kann. Ein bißchen Herz Schmerz, eine tapfere Frau, die sich zu ihrer Zeit etwas traut und der Welt beweist, daß Frauen auch damals nicht dümmer waren als Männer. Eingebettet in eine Seereise auf den Spuren der großen Seefahrer mit wunderschönen Länderbeschreibungen kann man sich diese Geschichte vorm inneren Auge vorstellen. Die Erzählsprünge vom Schiff zurück zu den an Land Gebliebenen sind immer verständlich und machen keine Probleme. Die Geschichte bleibt hörenswert bis zum Schluss und wird mit 11 h Stunden Länge kein bißchen langweilig ! Mit Sicherheit auch wegen der hervorragenden Sprecherin Gabriele Blum, deren Stimme ich einfach toll finde. Inhalt und Sprachleistung 5 Sterne !

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ute Heppenheim, Deutschland 29.07.2013
    Ute Heppenheim, Deutschland 29.07.2013

    Ein Leben ohne Hörbücher ist möglich, aber sinnlos.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1639
    Bewertungen
    Rezensionen
    223
    223
    Mir folgen
    Ich folge
    305
    8
    Gesamt
    "Eine wundervolle Geschichte"

    “Vom anderen Ende der Welt” ist eine wunderschöne Geschichte um eine junge Frau, die sich den gesellschaftlichen Zwängen und Konventionen der damaligen Zeit nicht unterwerfen will sondern alles tut, um ihren Traum zu verwirklichen. Sehr zum Missfallen ihrer Tante, die sie – wie es sich nun einmal gehört – unter die Haube bringen will.

    Doch Mary denkt gar nicht daran, sich dem zu fügen. Sie ist Dank ihres leider verstorbenen Vaters Wissenschaftlerin mit Leib und Seele und will ans andere Ende der Welt segeln. Da sie dies als Frau aber nicht tun kann, verwandelt sie sich in einen Mann und heuert als Maler auf einem Schiff an, welches eine wissenschaftliche Expedition startet. Dies gelang ihr leichter, als sie in ihren kühnsten Träumen zu hoffen gewagt hatte.

    Dass sie dort unter all den Seemännern des öfteren in brenzlige Situationen gerät, kann man sich gut vorstellen.

    Liv Winterberg erzählt diese Geschichte sehr flüssig, sehr einfühlsam aber auch ebenso roh, wie das Leben damals auf einem Schiff eben war. Viele Abenteuer, viel Glück aber auch viel Leid widerfährt der männlichen “Mary”, die sich aber durch keinen Vorfall entmutigen lässt und tapfer immer weiter kämpft.

    Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist äußerst unterhaltsam, sehr lehrreich und sehr glaubhaft zugleich. Von mir gibt es ein klares “Daumen hoch” dafür.

    Gabriele Blum als Sprecherin hat dieses Hörbuch wunderbar gesprochen. Durch ihre zurückhaltende Art kam die Geschichte voll und ganz zur Geltung.

    5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Karin 12.01.2015
    Karin 12.01.2015
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Für nebenbei"

    Kann man nebenbei ganz gut hören. Große Spannung ist nicht aufgekommen. Die Historischen Hintergründe sind recht interessant. Alles in allem ganz ok.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Antonia Gregory 05.05.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine wunderbare Geschichte einer mutigen Frau"

    Dieses Hörbuch hat mich fasziniert, einfach wunderbar geschildert. Alles was diese mutige Frau erlebt, obwohl im 1700 Jahrhundert, kann man sich vorstellen. Es gibt viel zu lernen über die mühseligen Reisen der damaligen Zeit. Die Enddeckung neuer Pflanzen, Tieren und Völkern werden einem nahegebracht. Sehr gut gesprochen. Nur zu empfehlen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Steffen Gummersbach, Deutschland 10.03.2014
    Steffen Gummersbach, Deutschland 10.03.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    40
    Bewertungen
    Rezensionen
    29
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Beginnt etwas farblos, kommt aber noch in Gang"

    Das Buch begann etwas farblos, und ich hatte mich schon darüber beklagt, dass es wohl nicht gerade die beste Wahl war. Doch es hat sich gelohnt weiter zu hören. Das Buch kam dann doch noch in Schwung und die Geschichte wurde spannend.
    Ich habe es nicht bereut es weiter zu hören.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Susanne München, Deutschland 06.03.2014
    Susanne München, Deutschland 06.03.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    13
    8
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wunderbare Geschichte"

    "Vom anderen Ende der Welt" erzählt eine spannende, mitreißende und wundervolle Geschichte, in die der Leser im Laufe des Buches immer mehr hineingezogen wird. Von Anfang an war ich von diesem Buch gefesselt und würde es derzeit auf Platz 2 meiner Lieblingsbücher nach "Der Medicus" setzen.
    "Vom anderen Ende der Welt" ist eines der wenigen Bücher, bei denen ich am Ende langsamer gelesen/ gehört habe, damit es nicht so schnell vorbei ist. Gabriele Blum ist zudem eine der ganz wenigen weiblichen Sprecherinnen, die sehr angenehm, unaufgeregt und natürlich lesen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Erika Ginsheim, Deutschland 01.03.2014
    Erika Ginsheim, Deutschland 01.03.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    114
    Bewertungen
    Rezensionen
    92
    91
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine bemerkenswerte Frau"

    Das ist die Geschichte einer jungen Frau, die in England im späten 18. Jahrhundert von ihrem Vater, einem Arzt und Wissenschaftler, zur Botanikerin ausgebildet wurde. Als dieser nach einer Forschungsreise nicht mehr zurückkehrt, wird es für Mary schwer, ihre Forschungsleidenschaft weiter auszuleben. Zu dieser Zeit hatten sich Frauen um Ehemann und Kinder zu kümmern, in der Forschung war kein Platz für sie. Als sie verheiratet werden soll, flüchtet sich Mary in die harte Männerwelt. Als Mann verkleidet gelingt es ihr, als Zeichner des berühmten Botanikers Sir Carl Belham per Schiff auf Expeditionsfahrt in fremde Länder zu gehen. Die harten Lebensbedingungen auf See – die hier eindrucksvoll geschildert werden -, Krankheit und Tod erschüttern sie. Was für Mary als großes Abenteuer begann, wird zur harten Realität. Mary fühlt sich immer mehr zu Carl hingezogen. Auf Tahiti endet ihr wohlgehütetes Geheimnis. Die Liebenden finden zusammen und betreiben ihre Forschungsarbeiten gemeinsam. Jedoch bricht auf den umliegenden Inseln eine schwere Krankheit aus, die auch Carl dahinrafft. Mary bringt – Carls Wunsch entsprechend – alle Forschungsunterlagen nach England zur Royal Society und sie erreicht am Ende ihr gesetztes Ziel, nämlich als Botanikerin anerkannt zu werden!

    Eine spannende und abenteuerliche Reise einer Frau in Männerkleidung auf der Suche nach Anerkennung und Liebe. Der Roman basiert auf der Lebensgeschichte der französischen Botanikerin Jeanne Baret.

    Sehr anschaulich und eindrucksvoll geschildert mit Liebe zum Detail, ohne zu langweilen.

    Großartig vorgelesen von Gabriele Blum.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    monerl 11.01.2014
    monerl 11.01.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    81
    Bewertungen
    Rezensionen
    111
    41
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ganz nett..."

    Ich habe dieses Buch als ungekürztes Hörbuch gehört. Es wurde sehr schön vorgetragen und erzählt. Es hat großen Spass gemacht, sich durch die Sprecherin in das England von 1785 entführen zu lassen.

    Mary Linley, die Tochter und einziges Kind eines Witwers, hatte das Glück, von Ihrem Vater mit viel Liebe und Wissen in den Bereichen der Medizin und Botanik ausgebildet worden zu sein. Obwohl zu dieser Zeit Frauen als minder intelligent galten und sich ausschließlich mit dem Haushalt und Hausarbeiten beschäftigen sollten, hegte Mary den Wunsch, mit der Arbeit, die sie beim Vater gelernt hatte, weiterzumachen. Sie erkennt, dass ihr das als Frau nicht gelingen würde und fasst den Entschluss sich als Mann auszugeben und heuert auf einem Schiff an, auf dem sie als Zeichner von Sir Carl Belham, einem bedeutenden Botaniker und Mitglied der Royal Society, auf Forschungsreise geht.

    Lange Zeit nun verbringt der Leser mit Mary auf dem Schiff. Er erfährt, wie es damals auf den Schiffen zuging, wie Männer sich verhalten, wenn sie sich unter sich wähnen, wie brutal miteinander umgegangen wird und hofft mit Mary, dass sie unerkannt bleibt. Krankheiten und Stürme fordern ebenso ihren Tribut, wo Mary aber dank ihres Wissens helfen kann und dafür geschätzt wird.
    Irgendwie wartete ich ständig, dass die Handlung vorangeht und was bedeutendes und spannendes passiert.

    Und tatsächlich, drei Stunden vor Buchende (das Hörbuch geht knapp 12 Stunden) wird es interessant. Auf Tahiti passiert etwas, das einen die Luft anhalten lässt. Aber dies war für mich nur für kurze Zeit. Sogleich plätschert die Story wieder eine lange Weile auf Tahiti vor sich hin, die mich leider nicht mitreißen konnte. (Ich sage nicht mehr, da ich die Wendungen und interessanten Punkte der Geschichte nicht verraten möchte)

    Die Ereignisse überschlagen sich in der letzten Hörstunde sehr schnell und das Buch ist zu Ende. Der Abschluss des Buches ist nicht schlecht, hat mich aber auch nicht so richtig vom Hocker gerissen. In sich zwar irgendwie schlüssig, aber alles in allem war ich dann doch froh, dass ich dieses Buch beendet habe.

    Mein Fazit ist, dass dies ein ganz netter, historischer Roman ist, der deutlich zeigt, wo damals die Grenzen für Frauen waren. Man erfährt etwas über die Forschung im 18. Jahrhundert, das durchaus interessant ist. Aber insgesamt hat mich die Geschichte leider nicht ganz von sich überzeugen können.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.