Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Schamanenfeuer. Das Geheimnis von Tunguska Hörbuch

Schamanenfeuer. Das Geheimnis von Tunguska

Regulärer Preis:10,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Sommer 2008. Hundert Jahre sind vergangen, seit in Sibirien beim Fluß Tunguska eine gigantische Explosion stattgefunden hat. Der Auslöser dieser Naturkatastrophe ist immer noch ein Geheimnis. Viktoria Vanderberg, eine deutsche Wissenschaftlerin, versucht während einer Expedition dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Hat es sich tatsächlich um den Einschlag eines Meteoriten gehandelt? Als sie während der Nachforschungen verunglückt, wird sie von einem geheimnisvollen Mann gerettet. Leonid verspricht Viktoria, ihr bei ihren Nachforschungen zu helfen. Er erhofft sich dabei selbst neue Erkenntnisse über seine schamanischen Wurzeln.

Leonids uralte Großmutter beschwört die beiden, ihre Untersuchungen einzustellen: Geister und böse Schamanen seien am Werk. Als es zu einer Serie von ungeklärten Todesfällen kommt, scheinen diese Prophezeiungen sich zu erfüllen. Doch Viktoria gibt nicht auf. Und sie begreift, dass Leonid den Schlüssel zu einer Wahrheit besitzt, die weitaus geheimnisvoller ist als ein Meteoriteneinschlag.

Die Autorin:
Martina André wurde 1961 in Bonn geboren und ist heute Bundesbeamtin. Sie lebt mit ihrer Familie in Koblenz an Rhein und Mosel. Schriftstellerische Ambitionen hatte sie bereits seit frühester Jugend. Ihre Erste Veröffentlichung erschien 2007.

(c) + (p) 2009 RADIOROPA Hörbuch

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (300 )
5 Sterne
 (111)
4 Sterne
 (109)
3 Sterne
 (50)
2 Sterne
 (19)
1 Stern
 (11)
Gesamt
4.0 (83 )
5 Sterne
 (30)
4 Sterne
 (35)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.2 (82 )
5 Sterne
 (39)
4 Sterne
 (31)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (4)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    thschmidt199 Lünen, Deutschland 09.06.2010
    thschmidt199 Lünen, Deutschland 09.06.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    117
    Bewertungen
    Rezensionen
    84
    84
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zwei Hörbücher?"

    Der Versuch ein reales Ereignis mit einer fiktiven Story zu umgarnen, ist meiner Ansicht nach nur teilweise gelungen. Zwei Erzählstränge die logischerweise miteinander verknüpft sind, erzählen eine mögliche Variante der realen Ereignisse aus dem Jahre 1908, und wie man versucht genau diese im Jahre 2008 zu erforschen. Dass es dabei gut und böse geben muss, ist relativ logisch. Da es an Überraschungsmomenten mangelt, gibt es von mir nur drei Sterne. Insgesamt ist das Hörbuch aber gelungen, und daher in jedem Fall hörenswert.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    tupperschlumpf Deutschland 21.06.2009
    tupperschlumpf Deutschland 21.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "äußerst fesselnd und spannend!"

    Alles beginnt 1905 am Blutsonntag in St. Petersburg: Leonard war ein Angehöriger der deutschen Minderheit und studierte am polytechnischen Institut der Universität St. Petersburg. Er war mit Katja, deren Familie einem Rebellennest der Arbeiteraufstände angehörte, liiert. Nachdem Katja ihrem Bruder eine Karte über das Waffenarsenal gebracht hatte, nahm alles einen schnellen Lauf. Im berüchtigten Gefängnis wurden sie als Mörder angesehen. In letzter Sekunde bot sich ihm ein Ausweg...
    Im Jahr 2008 brachen die Geophysiker Viktoria und Sven auf, um in Sibierien 2 Monate lang einen Meteoriteneinschlag vor 100 Jahren zu untersuchen. Die Expedition bestand aus 3 deutschen und 10 russischen Wissenschaftlern, die das Geheimnis von Tunguska aufklären sollten. Da begenete Viktoria der geheimnisvolle Leonid...
    -
    Anja Bilabel erzählt äußerst ruhig und verständlich eine spannende Story. Unterteilt war es in einzelne Abschnitte von ca. 4 bis 7 Minuten. Ich war von Anfang an gefesselt und wahnsinnig neugierig, wie die Geschichte weitergeht. Die einzelnen Kapitel sprangen vom Jahr 1905 zum Jahr 2008 und wieder zurück, immer wechselnd. Es war spannend, rätselhaft und geheimnisvoll. Dadurch haben mich die Zeitsprünge nicht gestört.

    Hintergrund der Geschichte ist die russische Zarenzeit und auch wenn ich die Geschichte in groben Zügen gekannt habe, so habe ich doch das ein oder andere zusätzlich erfahren. Obwohl ich mich im ehemaligen Russland nicht auskenne, hatte ich das Gefühl, die Orte genau vor mir zu sehen. Ich konnte erahnen, wie genau alles recherchiert wurde und bin mir sicher, daß die Orte und Straßen genau so vorhanden sind, wie in der Story beschrieben.

    Es war mein erstes Hörbuch. Auch wenn ich es vorziehe, ein Buch selber zu lesen, so ist es doch eine schöne Abwechslung. Bestimmt wird es nicht mein letztes Hörbuch sein! Und ganz sicher auch nicht das letzte Werk von Martina André!

    Mein Fazit: wahnsinnig spannend und äußerst empfehlenswert!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    barbarafi Essen, Deutschland 14.04.2009
    barbarafi Essen, Deutschland 14.04.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    748
    Bewertungen
    Rezensionen
    139
    81
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "ich liebe lange Hörbücher...."

    .... und dieses Buch wird meiner Vorliebe sehr gerecht.
    Dass es dabei auch nicht langweilig wird, ist ein großer Pluspunkt.
    Das Buch wechselt immer zwischen zwei zeitlich unterschiedlichen Handlungssträngen (ca 100 Jahre), wobei der vergangene Strang natürlich Erklärungen für die Geschehnisse der Gegenwart liefert.

    Ein bisschen erinnerte mich der Roman an Konsalik - die darin vorkommenden Liebesgeschichten in Russland haben große Ähnlichkeit mit den Erzählungen dieses Autors, die ich als Jugendliche verschlungen hatte.

    Die Handlung ist manchmal ein bisschen an den Haaren herbeigezogen und auch kein Klischee wird ausgelassen - aber nun gut, der Roman hat sicher auch nicht den Anspruch mal den Nobelpreis zu erhalten.

    Es war eine seichte lockere Unterhaltung, die die 17 Stunden Hörzeit schnell verstreichen ließen.
    Mich hat nur ein Punkt ein wenig gewundert - und zwar die Namensgleichheit von Victoria mit einer Person aus der Vergangenheit - die aber dann wohl nur zufällig war.

    Resumee: Jo, war nett, werde ich aber sicher schnell vergessen und nie wieder anhören.

    19 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Doro Altenberge 25.08.2011
    Doro Altenberge 25.08.2011

    Vielhörer

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    54
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr unterhaltsam - manchmal zu vorhersehbar"

    Wer ein Hörbuch sucht, das gute Unterhaltung bietet, eine interessante, aber nicht zu anspruchsvolle Story, sympathische Charaktere und unsympathische Gegenspieler, eine Handlung, die sich um Liebe, Verrat und Geheimnisse dreht, der ist hier genau richtig.

    Wie auch in anderen Roman von Martina André gibt es 2 Handlungen, eine in der Vergangenheit, eine in der Gegenwart, die miteinander verwoben sind. Die Verbindung besteht durch die Charaktere, aber auch durch den Ort: Tunguska. Gute Recherche kombiniert mit viel Phantasie erwecken Vergangenheit und eine eher unwirklich erscheinende Gegenwart zum Leben.

    Schade finde ich, dass vor allem die Liebesgeschichte in der Gegenwart so vorhersehbar ist, wenn man bereits andere Werke von André gelesen hat. Und das ist es, was am Ende bleibt.

    Insgesamt würde ich deswegen sagen: eher ein Roman für Frauen, da die Liebesgeschichten viel Raum einnehmen, die Tunguska-Story dabei eher zum "Aufhänger" degradiert wird, als für Männer, die hinter dem Titel evtl. einen Abenteuer-Roman vermuten - das "Abenteuer" kommt nämlich etwas zu kurz!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    neumali1 holzkirchen, Deutschland 03.05.2009
    neumali1 holzkirchen, Deutschland 03.05.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    139
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ganz nett für nebenbei"

    Nichts Halbes und nichts Ganzes. Eine irgedwie unproportionale Mischung aus Mystery, Agententhriller, Love-Story, Historien-Drama, Forschung und Russland-Doku. Trotzdem aber unterhaltsam und spannend. Klasse Sprecherin!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Judit Heiden, Schweiz 09.01.2012
    Judit Heiden, Schweiz 09.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    151
    Bewertungen
    Rezensionen
    89
    78
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Schamanen Feuer"

    Wieder Buch nach meinem Geschmack. Mystik gekoppelt mit der Geschichte in den Weiten von Sybirien, sehr gelungen. Ich finde diese Kombination von Moderne zu Ereignissen der Vergangenheit sehr spannend. Auch dieses Einfliessen von schamanischen Ritualen und der Einblick in die Welt der Geister ist gut gelungen.
    Ein sehr empfehlenswertes Hörbuch gut uns spannend vorgetragen. Ich habe mir gleich noch ein weiteres von der Autorin runtergeladen

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Petra 03.12.2011
    Petra 03.12.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Einfach genial!"

    Dieses Buch von Martina André ist wie alle anderen auch einfach nur genial. Ich war von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur gefesselt. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit macht dieses Buch wahnsinnig interessant.
    Die Sprecherin Anja Bilabel hat es hervorragend vorgetragen. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Martina Andrè (habe es bereits herunter geladen). Bis jetzt bin ich von ihr nie enttäuscht worden und hoffe, dass sie noch viele Bücher schreiben wird.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    teerbaby Bischweier, Deutschland 20.04.2009
    teerbaby Bischweier, Deutschland 20.04.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    34
    Bewertungen
    Rezensionen
    391
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wenig überzeugend"

    "Schamanenfeuer" schafft es meiner Meinung nach nicht allen Aspekten der Geschichte gerecht zu werden. Weder die Mystery- noch die anderen Elemente der Story konnten mich so richtig in ihren Bann ziehen. Ein bisschen Fantasy, ein bisschen Geschichte, Action und Kultur, aber nichts davon konnte mich richtig überzeugen. Einzig die Sexszenen waren ziemlich detailiert und darauf hätte ich auch verzichten können. Schade auch, dass man ziemlich früh erfährt was nun hinter der Katastrophe von Tunguska steckt.Das soll aber kein kompletter Verriss werden und wie man an meiner Wertung sieht, kann man es durchaus mal anhören.

    8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wintersonne Deutschland 19.10.2012
    Wintersonne Deutschland 19.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    21
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Platt"

    Nach dem "Rätsel der Templer" habe ich mir das "Schamanenfeuer" ... tja ... angetan, muss ich leider sagen. Die beiden wunderschönen, wahnsinnig attraktiven und allzeit bereiten Protagonisten sind dermaßen platte Klischees, dass es schade um die eigentlich interessante Rahmenhandlung um das Rätsel von Sibirien ist. Die Rückblenden hätten um einiges mehr hergegeben, wenn die Handlungsstränge ein bißchen tiefer ausgearbeitet worden wären. Bei Frau André haben die Figuren leider keine Ecken und Kanten. Sie sind entweder gut oder böse - dazwischen gibt es nichts. Wenn sich die Autorin so in ihre Charakterzeichnungen hineinknien würde wie in ihre umfangreichen Recherchen, wäre aus der Geschichte sicher weitaus mehr geworden. So taugt sie für mich persönlich nur zur Berieselung und wird wohl keine weiteren Spuren hinterlassen.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Silke Jäger- Burck 29.01.2011 Bei Audible seit 2015

    nimueverdandi

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    485
    Bewertungen
    Rezensionen
    137
    102
    Mir folgen
    Ich folge
    13
    1
    Gesamt
    "Groschenromanniveau"

    Ich schrieb an anderer Stelle schon, dass diese Autorin es lassen sollte über Sex zu schreiben, sie schildert ihn einfach nur unerträglich verklemmt und lächerlich. In diesem Buch setzt sie ihren krusen Vorstellungen die Krone auf, als sie Viktoria durch den Schamanen mittels eines Aktes wiederbeleben lässt. Was für ein Glück für den Schamanen, das Viktoria hübsch und jung ist...
    Dieses Buch ist der Versuch eine schwülstige Liebesgeschichte aufzupeppen durch Mysterie, Action und Geschichte. Ein mißlungener Versuch, für mich gehört das Buch zur Trivialliteratur und ist nicht empfehlenswert.

    4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.