Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Lächeln der Fortuna (Waringham-Saga 1) Hörbuch

Das Lächeln der Fortuna (Waringham-Saga 1) Hörbuch

Regulärer Preis:10,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Epische Schlachten und unsterbliche Liebe - Robin kämpft, Fortuna lächelt

Das fulminante Historienepos "Das Lächeln der Fortuna" von Rebecca Gable gilt zurecht als Genre-Klassiker und Meilenstein für Mittelalter-Fans. Der Auftakt zur gefeierten "Waringham-Saga" beschreibt die Geschichte des Stallknechts Robin und seinen Aufstieg zum Ritter und Gutsherren.

Gespickt mit Liebe, Intrigen, Verrat und Freundschaft bietet das von Martin May gelesene Hörbuch einen spannenden Einblick ins mittelalterliche England im 14. Jahrhundert. Dabei vermischt es gekonnt fiktionale sowie reale Elemente und Personen. Das gekürzte Hörbuch vereint in seinen über 12 Stunden Spielzeit somit alles, was einen audiophilen Blockbuster ausmacht. Es ist spannend, lehrreich und äußerst unterhaltsam!

Inhaltsangabe

England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des ehemaligen Earl of Waringham, verdingt sich der zwölfjährige Robin als Stallknecht auf dem einstigen Gut seiner Familie. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earl, schikaniert Robin. Zwischen ihnen erwächst eine tödliche Feindschaft. Aber Robin geht seinen Weg, der ihn zurück in die Welt von Hof und Adel - an die Seite des charismatischen Duke of Lancaster führt. Doch plötzlich steht Robin wieder seinem alten Todfeind gegenüber...

"Das Lächeln der Fortuna" ist der erste Band der Waringham-Saga von Rebecca Gablé.

Die Autorin:
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform.

©2004 Lübbe Audio (P)2004 Lübbe Audio

Kritikerstimmen

Ein fulminanter Roman aus der Feder der "Königin des historischen Romans".
-- Welt am Sonntag

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (982 )
5 Sterne
 (499)
4 Sterne
 (275)
3 Sterne
 (137)
2 Sterne
 (37)
1 Stern
 (34)
Gesamt
4.3 (735 )
5 Sterne
 (422)
4 Sterne
 (197)
3 Sterne
 (76)
2 Sterne
 (29)
1 Stern
 (11)
Geschichte
4.3 (738 )
5 Sterne
 (406)
4 Sterne
 (192)
3 Sterne
 (86)
2 Sterne
 (30)
1 Stern
 (24)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Monika Gellert 06.09.2011
    Monika Gellert 06.09.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Grässlich gekürzt"

    Ich liebe dieses Buch, hab es schon oft gelesen. Da ich gerade wenig Zeit zum lesen habe, hab ich es jetzt als Hörbuch geholt.

    Es ist schade, dass dieses Hörbuch so stark gekürzt wurde. Es verliert dadurch seinen Reiz und auch in vielem seinen Charme. Gerade die wichtigste Eigenschaft von Robin, seine Gabe, sich mit Pferden auf verschiedene Arten verständigen zu können, wurde sträflich vernachlässigt und ich habe viele wichtige Szenen hierzu vermisst.

    Wer Interesse an dieser Geschichte hat, sollte sich lieber das Buch kaufen. Dieses gekürzte Hörbuch ist nicht zu empfehlen!

    Trotzdem gebe ich 4 Sterne .... weil die Geschichte einfach gut ist und der Sprecher wirklich alles gekonnt in Szene gesetzt hat.

    29 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jambofreak Erzgebirge 04.10.2011
    jambofreak Erzgebirge 04.10.2011

    jambofreak

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    68
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    19
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ich weiß was fehlt..."

    ...weil ich das Buch gelesen habe und neugierig war, wie es sich wohl gekürzt anhört. Zur Beruhigung: der Sinn wird nicht entstellt, sondern nur zwei drei Nebenschauplätze wurden heraus gezogen. Dennoch: ich wünsche mir, dass kein Hörbuch mehr gekürzt wird. Die Erzählung ist spannend und lehrreich. Ich mag Bücher, deren Protagonisten sich über mehrere Generationen hinziehen.

    21 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stahlbaum 03.11.2015
    Stahlbaum 03.11.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Nicht zum Aushalten"

    Eine herbe Enttäuschung, besonders nach Gablés packender Geschichte "Jonah". Diese Geschichte ist lahm, der Sprecher schlechter Durchschnitt. Warum ich aber das Hörbuch abbrechen musste, sind die völlig unkonstruktiven Musikeinspielungen. Soll heißen, nur weil ein Kapitel wechselt macht eine Musikeinspielungen keinen Sinn und wenn dann ist sie zumeist lauter als der Sprecher. Offen gesprochen finde ich es dilettantisch gemacht .

    9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Skilliard Europa 06.10.2010
    Skilliard Europa 06.10.2010

    Wer liest schon Signaturen

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    63
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Als Hörbuch eine Enttäuschung"

    Die Produktion dieses Hörbuchs ist eine große Enttäuschung. Besonders spannende oder romantische Stellen werden mit Musik und Paukenklängen untermalt - allerdings so laut und penetrant, dass teilweise der Text schwer hörbar wird und man gerade an diesen wichtigen Passagen den Spaß verliert. Dieser Bestseller hätte eine professionellere Umsetzung verdient gehabt.

    30 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Robert L. 08.12.2011
    Robert L. 08.12.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    30
    Bewertungen
    Rezensionen
    54
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Die Musik geht gar nicht!"

    Ich hab die Warnungen vor der "nervigen Musik" zwar gelesen, aber dachte; naja, wird wohl nicht so schlimm sein. aber DIE MUSIK IST SO SCHLIMM! Ich hätte gerne die weiteren Teile gehört, aber die Tonregie hat wirklich versagt - die aufdringliche, psydo-mitteralterliche Musik, welche alle paar Minuten eingespielt wird ist unerträglich. Sorry, wär so ne schöne Geschichte.

    25 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon-Kunde 26.11.2011
    Amazon-Kunde 26.11.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    156
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Kein Hörbuch sondern ein Lärmbuch!"

    Lärm ist negativ bewerteter Schall und davon gibt es definitiv zu viel in diesem Hörbuch. Das liegt nicht am Sprecher und natürlich auch nicht an Frau Gablé, sondern an der Musik die für meinen Geschmack absolut nicht in ein Hörbuch passt. Es wäre schön, wenn derartig stark musikalisch nicht unter- sondern übermalte Hörbücher von Audible extra markiert wären, damit man vom Kauf absehen könnte. Es ist nämlich nicht wie in anderen Hörbüchern, wo einleitend zu einem Kapitel etwas Musik ertönt, während dem dann nicht gesprochen wird. Das wäre zu verschmerzen. Ist es gerade nicht so spannend, ist es schön ruhig und man hört nur Herrn May sprechen. Wird es etwas spannend, geht es aber auch schon los mit Posaunen, Trompeten, Trommeln und so weiter. Wird es dann richtig spannend, wird’s auch richtig laut mit der Musik und der Sprecher wird übertönt. Lauter drehen hilft ja leider nicht und man muss sich sehr konzentrieren um den Sprecher noch verstehen zu können. So resigniert man irgendwann, schaltet geistig vom Lärmbuch weg und hört gar nicht mehr zu. Vielleicht muss man sich nämlich gerade auf den Straßenverkehr konzentrieren und dauernd zurückspulen um das Verpasste neu zu hören, wird bald zum Ärgernis.
    Mein Tipp: Besser als Buch kaufen und in Ruhe lesen!

    19 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea Klement Bergisch Gladbach, Deutschland 13.10.2015
    Andrea Klement Bergisch Gladbach, Deutschland 13.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Nervtötende Musik"
    Was hat Ihnen am allerbesten an Das Lächeln der Fortuna (Waringham-Saga 1) gefallen?

    Das Buch und der Sprecher gefallen mir sehr gut, allein die ständig aufbrausende Musik geht mir echt auf die Nerven. Das hat ein gutes Hörbuch nicht nötig. Wenn die folgenden Teile auch so sind, steige ich lieber auf das Buch um.


    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anita 08.10.2015
    Anita 08.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mittelmäßig"

    Die Geschichte wirkt teilweise wie aus dem Geschichtsbuch abgeschrieben. Die Personen sind holzschnittartig,und ohne Tiefe dargestellt. Absolut nervig ist die viel zu laute Mittelaltermusik.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jördis 06.10.2015
    Jördis 06.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schreckliche Musik"

    Eigentlich fesselnde Geschichte mit einem vernünftigen Sprecher wird bei Kapitelwechseln und spannenden Szenen regelrecht von Musik überdröhnt. Eher anstrengend und kontraproduktiv. Daher in der Gesamtwertung nur 3 Sterne. Die Jonah-Bücher von Rebecca Gable sind als Hörfassung deutlich schöner.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bernhard Schiller 28.09.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Katastrophe"

    Ich habe schon viele Hörbücher gekauft (mehr als 1000 Stunden), aber dies ist das mit Abstand schlechteste. Die Geschichte ist sprunghaft, manchmal erkennt man den Zusammenhang nicht. Der Sprecher will wohl einen Rekord im schnell sprechen aufstellen und Dieter-Thomas Heck übertreffen. Aber die wirkliche Katastrophe ist die nerv tötende ständige Musikeinspielung. Sie kommt dabei oft so laut, daß man vom Text nichts mehr versteht. Ich wollte ein Hörbuch und kein Hörspiel. Wenn ich könnte würde ich das "Hörbuch" zurück geben. Auf jeden Fall werde ich von der "Waringham-Saga" keine weiteren "HÖRBÜCHER" kaufen. Schade um den doch sehr interessanten Stoff und um [Anm. der Redaktion: Preis entfernt].

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.