Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Wächter 10: Die gemeinsame Sache Hörbuch

Wächter 10: Die gemeinsame Sache

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Seit Menschengedenken gibt es die sogenannten "Anderen": Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Schwarzmagier. Unerkannt leben sie in unserer Mitte und sorgen dafür, dass das Gleichgewicht zwischen den Dunklen Anderen und den Hellen Anderen gewahrt bleibt. Zwei Organisationen, den "Wächtern der Nacht" und den "Wächtern des Tages", obliegt es, den vor langer Zeit geschlossenen Waffenstillstand zu überwachen und jegliche Verstöße zu ahnden. Doch es heißt, dass ein mächtiger Anderer kommen wird, der die Fähigkeit besitzt, das Gleichgewicht der Kräfte für immer zu verändern. Und sollte er sich auf die Seite des Bösen schlagen, würde dies die Welt ins Chaos stürzen...

In Russland die Fantasy-Kultreihe schlechthin und beliebter als "Der Herr der Ringe" oder "Harry Potter": Sergej Lukianenkos "Wächter"-Romane, auf deren Grundlage die erfolgreichsten russischen Filme aller Zeiten entstanden.

Hören Sie in Teil 10 der Wächter-Serie: Anton, inzwischen "Hoher Magier" und zweithöchster Mitarbeiter der Moskauer Nachtwache, wird nach Schottland geschickt. In Edinburgh wurde ein Landsmann von einem Vampir getötet. Was als harmlose Morduntersuchung beginnt, entpuppt sich bald als Auftakt einer Verschwörung. Ein Dunkler Vampir, ein Lichter Heiler und ein Kampfmagier der Inquisition haben sich zusammengetan, um dort hin vor zu dringen, wo kein Anderer außer dem großen Merlin bisher gekommen ist: In die siebte Schicht des Zwielichts, denn dort liegt der Kranz der Schöpfung...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sergej Lukianenko, Wächter der Ewigkeit, aus dem Russischen von Christiane Pöhlmann. © 2007 der deutschsprachigen Ausgabe und der Übersetzung by Wilhelm Heyne Verlag, München in der Verlagsgruppe Random House GmbH. © + (p) 2007 der deutschsprachigen Audiofassung by Audible GmbH, München

Kritikerstimmen

Gerade nachdem wir "Der Herr der Ringe" durchlebt haben und dachten, kein anderer Film könnte uns jemals wieder so faszinieren, kommt das Fantasy-Meisterwerk Wächter der Nacht - ein Epos von ganz außerordentlicher Kraft!
--Quentin Tarantino

Düster und kraftvoll - der Russe Sergej Lukianenko ist der neue Star der phantastischen Literatur!
--Frankfurter Rundschau

So subtil und charmant, wie es nicht mehr zu lesen war seit Bram Stokers Dracula-Roman!
--Süddeutsche Zeitung

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (382 )
5 Sterne
 (256)
4 Sterne
 (103)
3 Sterne
 (17)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.8 (73 )
5 Sterne
 (58)
4 Sterne
 (12)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.7 (73 )
5 Sterne
 (57)
4 Sterne
 (13)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Peter Isny, Deutschland 17.06.2007
    Peter Isny, Deutschland 17.06.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    211
    Bewertungen
    Rezensionen
    243
    31
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Und doch kann ichŽs nicht lassen!"

    Da beginnt man nichts Böses ahnend eine Reihe zu hören und kann sich dann nicht mehr davon trennen. Auch wenn ich nicht immer ganz dem Lob der Kritiker folgen kann - aber es ist auf jeden Fall solide Unterhaltung, nicht ohne Tiefgang, aber leider inzwischen ohne echte Überraschungen und mit zunehmend penetrant wirkender ŽrussischerŽ Melancholie. Und doch kann ichŽs nicht lassen, zu sehr ist mir Anton ans Herz gewachsen.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Alsleben 26.01.2008

    steph70806

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    169
    Bewertungen
    Rezensionen
    69
    56
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "???"

    Anton trifft in einem neuen Fall wieder auf Igor. Zufall oder Steuerung. Der 10. Teil dieser Ausnahemserie ist tatsächlich eine kleine Enttäuschung. Die Geschichte plätschert uninspiriert vor sich hin. Auch die Charaktere werden nicht wirklich sinnvoll weiterentwickelt. Sorry, aber dafür dieses Mal nur 2 Sterne. Schade trotzdem nur noch 2 Folgen und die Tetralogie ist beendet! Hoffe Teil 11 wird wieder besser! Für Fans lohnt sich natürlich auch Teil 10, mit Einschränkungen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Kunde 10.08.2007
    Amazon Kunde 10.08.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    98
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "sehr schwacher Teil"

    Im Gegensatz zu den vorausgegangenen Teilen sind der 10. und 11. Teil meiner Meinung nach die beiden absolut schwächsten (Wäre der 12. Teil nicht noch mal ein kleiner Lichtblick, hätte ich hier sogar nur einen Stern vergeben, auch wenn der Abschluss der Tetralogie ebenfalls nicht wirklich zu friedenstellend ist). Mit den vorausgegangenen Teilen hat das was hier beschrieben wird nur noch wenig zu tun. Die vorher lange aufgebauten Charaktere (Svetlana, Edgar, Igor, etc.) werden in der Story ziemlich seltsam in Szene gesetzt und wirken auf mich unglaubwürdig. Für mich hätte gut und gerne nach dem 8. Teil mit seinem offenen Ende Schluss sein können. Danach kam leider trotz einiger unterhaltsamer Momente nicht mehr viel Neues. Empfehlen kann ich den 10. und 11. Teil leider wirklich nicht. Schade eigentlich.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.