Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Tintenherz (Tintenwelt 1) | [Cornelia Funke]

Tintenherz (Tintenwelt 1)

Die Dunkelheit war blass vom Regen und der Fremde war kaum mehr als ein Schatten. Nur sein Gesicht leuchtete zu Meggie herüber.
In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor, die eine wertvolle Bibliothek besitzt. Dort macht Meggie eine überraschende Entdeckung. Und schon bald begreift sie, dass ihr Vater in großer Gefahr schwebt...
Regulärer Preis:31,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Die Dunkelheit war blass vom Regen und der Fremde war kaum mehr als ein Schatten. Nur sein Gesicht leuchtete zu Meggie herüber.
In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor, die eine wertvolle Bibliothek besitzt. Dort macht Meggie eine überraschende Entdeckung. Und schon bald begreift sie, dass ihr Vater in großer Gefahr schwebt...

Der Sprecher:
Der Schauspieler Rainer Strecker, der auch "Tintentod" und "Tintenblut" interpretierte, entführt seine Zuhörer in eine abenteuerliche Welt. Ulrich Maskes Musik, mal meditativ, mal hochdramatisch, bietet Stationen zum Reflektieren zwischen den Kapiteln.

(c)+(p) 2008 JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH

Kritikerstimmen

Darf man die Musik loben, die sich zwischen die hypnotische Lesung von Rainer Strecker schiebt? Kinderhörbuch des Jahres? Auch das!
--DIE ZEIT

So vielschichtig ist dieser Roman, so komplex, prall und mit buntem Leben gefüllt, dass man gebannt zuhört und nicht mehr abschalten kann.
--Jury der hr2 Hörbuch-Bestenliste

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (2044 )
5 Sterne
 (945)
4 Sterne
 (594)
3 Sterne
 (325)
2 Sterne
 (100)
1 Stern
 (80)
Gesamt
4.2 (222 )
5 Sterne
 (130)
4 Sterne
 (37)
3 Sterne
 (39)
2 Sterne
 (10)
1 Stern
 (6)
Geschichte
4.3 (218 )
5 Sterne
 (122)
4 Sterne
 (56)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (8)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    fluegge2009 Uelzen, Deutschland 06.03.2011
    fluegge2009 Uelzen, Deutschland 06.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    69
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gutes Buch, aber..."

    die Musik zwischen einzelnen Passagen ist viel zu lang, und auch im Verhältnis zu den Textpassagen zu laut.

    Ansonsten: TOP!

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    nillonde Stuhr, Deutschland 10.05.2009
    nillonde Stuhr, Deutschland 10.05.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    27
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Super Buch, aber die Musik..."

    Also das Buch ist echt klasse, ich habe es noch nicht in der gedruckten Version, werde mir das nächste aber sicherlich als solche zulegen. Denn das Hörbuch wäre einsame Spitze wenn das nervige gedudel zwischendrin nicht wäre!!Das vermiest mir echt den Spaß am Hörbuch, dabei ist der Sprecher richtig klasse, man ist voll in der Geschichte. Und die Musik alle 4-5 Hörkapitel haut einen dann wieder raus. Ich hatte zwischendrin mehrmals Lust den Ipod auszuschalten und mir das Buch nicht weiter anzuhören, wäre es nicht so spannend...

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    annifuchs München, Deutschland 08.01.2009
    annifuchs München, Deutschland 08.01.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Lieber das Buch in die Hand nehmen!!"

    Cornelia Funke schreibt mit der Tintenherz-Triologie ihr bestes Werk. Tintenherz ist ein gelungenes Märchenbuch für Jugendliche und Erwachsene. Etwas leichtes für seichte Abende und Nächte.

    Ich habe alle Bücher gelesen und war schier begeistert. Voller erwartens habe ich mir auch gleich alle drei Teile der Hörbücher geholt, leider... Der Sprecher bemüht sich zwar, viel Atmosphäre in die Geschichte rein zu bringen, dennoch hab ich nach der Hälfte abgebrochen und mir lieber das Buch geschnappt. Den Tipp kann ich nur weitergeben. Nicht nur die Musik, sondern auch die monoton-'andante' Sprechweise der Dialoge waren sehr ermüdend für mich als Hörer. Schade!!

    Für die wunderschöne Geschichte vergebe ich immerhin noch die 3 Sterne!

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sts49ers wallmerod, Deutschland 28.12.2008
    sts49ers wallmerod, Deutschland 28.12.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    32
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wer hat die Musik verbrochen?!"

    Also gut, das Buch ist in Ordnung - wobei mir die geraffte Filmversion besser gefällt. Der Sprecher ist auch gut, manchmal könnte er mehr Emotion zeigen, aber durchaus OK. Was aber gar nicht geht ist dieses schreckliche Gedudel zwischendurch, das dann auch noch ewig lange geht. Das holt einen brutalst aus der Geschichte und die Gänsehaut ist meterdick:-)

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    berkel43 Karlsruhe, Deutschland 15.05.2009
    berkel43 Karlsruhe, Deutschland 15.05.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    84
    20
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Tintenherz"

    das Buch ist sehr gut gesprochen, aber unheimlich nervend durch die schreckliche Musik die mit auf dem Hörbuch ist.Sicher wären es etliche Stunden weniger ohne das Gedudele und darum liest man es besser !

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    quecki Goslar, Deutschland 27.12.2008
    quecki Goslar, Deutschland 27.12.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    167
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "schade..."

    Der Inhalt des Buches ist einfach klasse, es ist auch schön gelesen, so dass man mitfühlen und mitfiebern kann - leider wird man nach jedem Kapitel von einer furchtbaren Keyboard-Zwischensequenz genervt, die wieder rausreisst und die Atmosphäre zerstört. Schade.

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sebastian Dorok Soest, Deutschland 14.01.2009
    Sebastian Dorok Soest, Deutschland 14.01.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Langeweile in Reinkultur"

    Nachdem um die Bücher ein Hype sondersgleichen gemacht wurde, war ich erfreut, die Tintenherztrilogie auch bei Audible zu finden. Leider bin ich sehr enttäuscht und zwar auf drei Ebenen:

    Geschichte:
    Ich hatte tatsächlich erwartet eine ähnlich dichte und atmosphärische Geschichte wie 'Harry Potter', 'Herr der Ringe' oder eben 'Die unendliche Geschichte' zu hören. Mir war klar, dass Tintenherz keine literarische Hochkultur ist, hatte aber dennoch wenigstens gute Unterhaltung und Kurzweil erwartet. Das ist leider nicht der Fall. Das Hörbuch ist in drei Teile aufgeteilt - mindestens bis zum Ende von Teil zwei herrscht gähnende Langeweile und ich habe mich gefragt, wann die Geschichte denn nun endlich losgehen mag. Jetzt habe ich mich hörend fast bis zum Ende durchgequält (schließlich hab ich ja Geld dafür ausgegeben - nichts anderes motiviert mich zum Weiterhören), kann aber nicht behaupten, dass inzwischen irgendein Gefühl von 'Spannung' aufgekommen wäre.

    Der Vorleser:
    Noch langweiliger und emtionsloser kann man kaum vorlesen. Die Stimmen der einzelnen Personen sind sich extrem ähnlich, so ist teilweise schlecht zu entscheiden, WER denn nun eigentlich spricht. Selbst in Situationen von Gefahr/Angst/Trauer/Verzweiflung bleiben alle Charaktere stimmlich völlig ruhig und gefasst - keinerlei Emotion, kein stimmlicher Ausbruch, nichts, was einen 'in die Story' ziehen würde.

    Die Musik:
    Nach JEDEM(!) Buchkapitel erfolgt ein musikalischer Einspieler mit der Durchschnittslänge von 40 Sekunden. 40 Sekunden grundöder Synthesizermusik, die immer und immer und immer wieder das gleiche Grundthema variiert. Mal mit synthstischen Grillen im Hintergrund, mal in Dur, mal in Moll, mancher Einspieler wiederholt sich, insgesamt klingt die Musik grässlich und hat mich schon nach dem dritten Einspieler furchtbar angenervt.

    Fazit:
    Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich mir alle drei Teile der Trilogie anhören würde, nach Teil eins ist für mich jetzt aber Tintenschluss.

    18 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tim Luecker Aachen, Deutschland 13.05.2009
    Tim Luecker Aachen, Deutschland 13.05.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    72
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nette Geschichte - nervige Musik"

    Schöne Geschichte schön erzählt, aber die Musikeinspieler die hier auch noch aussergewöhnlich lang sind haben mich jedes mal voll aus der Geschichte gerissen.Eine Schande ein gutes Buch so zu versauen.Also nur kaufen, wenn es einem nichts ausmacht mit dem Finger auf der Vorspultaste zu hören.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sperber 24.12.2008
    Sperber 24.12.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    259
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend, aber..."

    Wie einer meiner Vorredner habe auch ich das Buch noch nicht ganz durchgehört, muss ihm (also dem Vorredner) aber leider recht geben. Der Erzähler geizt durchaus mit Emotionalität, doch das schlimmste ist definitiv das Gedudel am Ende der Kapitel bei dem mir wirklich die Ohren schmerzen.
    Der Eine oder Andere könnte mich jetzt kleinlich nennen, denn man kann ja mit einem kurzen Druck auf den Weiter-Knopf gleich zum nächsten Kapitel springen. Leider ist aber eben dies nicht möglich, da die Kapitelmarken falsch gesetzt sind und so der Titel und meist auch die ersten Sätze durch den Sprung ins neue Kapitel fehlen.
    Kurz gesagt, die Geschichte entwickelt sich zwar langsam, aber nun wirds spannend, der Erzähler ist nicht der Beste, aber für mich nicht störend, die 'Musik' dagegen ist leider einfach nur grauenhaft.

    8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Silligsdorf 21.12.2008
    Silligsdorf 21.12.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Toller Sprecher, aber Musik?"

    Ich hatte das Buch bisher nicht gelesen und mich riesig gefreut, es nun auch endlich bei Audible zu finden. Von Geschichte und Sprecher bin ich begeistert, das hat schon zwei sehr kurze Nächste gebracht :-) Daumen runter allerdings für die Musik zwischen den Kapiteln. Die finde ich alles andere als gut - sie reißt einen jedesmal aus der Story, weil nach jedem Kapitel, und ist als Zwischenspiel viel zulang. Daß sie mir persönlich überhaupt nicht gefällt und auch nicht zur Stimmung paßt, ist Geschmackssache.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 203 Ergebnissen ZURÜCK1221WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.