Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Frostfluch (Mythos Academy 2) Hörbuch

Frostfluch (Mythos Academy 2)

Regulärer Preis:19,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: Der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen.

Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält.



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Piper Verlag GmbH. Übersetzung von Vanessa Lamatsch. (P)2015 Audible GmbH

Kritikerstimmen


Frostfluch ist ein Juwel unter den YA-Romanen!
-- goodreads.com

Hörerrezensionen

Bewertung

4.5 (395 )
5 Sterne
 (257)
4 Sterne
 (103)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (6)
1 Stern
 (2)
Gesamt
4.5 (372 )
5 Sterne
 (249)
4 Sterne
 (83)
3 Sterne
 (34)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.6 (374 )
5 Sterne
 (260)
4 Sterne
 (84)
3 Sterne
 (24)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    aglaia13 Hamburg, Deutschland 06.10.2015
    aglaia13 Hamburg, Deutschland 06.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    78
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Viele Wiederholungen..."

    Eigentlich sollte die Autorin davon ausgehen, dass die Leser den 1. Teil gelesen haben. Die Wiederholung aus dem ersten Teil sind extrem und Schaden dem Hörgenuss.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christian Berlin, Deutschland 09.07.2015
    Christian Berlin, Deutschland 09.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    64
    Bewertungen
    Rezensionen
    29
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schwächer als Teil 1, aber immer noch sympathisch"

    Skilaufen in einem Schickimicki-Wintergebiet? Gwen Frost ist wenig begeistert, als sie vom anstehenden Wochenend-Ausflug der Mythos Academy erfährt. Und das nicht nur, weil sie nicht Skifahren kann. Drei Tage lang soll sie in einem Nobel-Hotel in einem exklusiven Ferienort mit sämtlichen Mitschülern verbringen, tagsüber auf der Piste, nachts auf wilden Parties und auf dem berüchtigten Winter-Karneval. Und das, obwohl einer ihrer Mitschüler versucht, sie umzubringen.

    Warum, da ist sie sich selbst nicht sicher. Haben die Schnitter des Chaos – die Anhänger des dunklen Gottes Loki – herausgefunden, dass sie selbst der Champion der griechischen Göttin Nike ist? Gleich zweimal versucht jedenfalls gleich zu Beginn des Romans jemand, Gwen zu ermorden. Ihre beste Freundin, die Walküre Daphne, gibt sich nicht übermäßig besorgt, denn schließlich befinden sich Schnitter immer wieder auf der Jagd auf die Nachkommen anderer Götter, wie die Schüler der Mythos Academy es sind. Trotzdem besteht sie darauf, dass Gwen nicht allein in Mythos zurück bleibt, sondern mit den anderen ins Skiresort reist.

    Und dort scheint es zunächst gar nicht so schlecht. Gwen gelingt es, ihrem Schwarm Logan aus dem Weg zu gehen, der sich trotz augenscheinlichen Interesses an ihr zu ihrem Leidwesen mit einer Mitschülerin eingelassen hat. Mit Daphne und ihrem Freund Carson hat sie sogar richtig Spaß – und dann sind da noch die Schüler der New Yorker Mythos Academy, die ebenfalls zum Winterkarneval gekommen sind. Unter ihnen: der äußerst attraktive Preston, der an Gwen interessiert zu sein scheint.

    Und gerade, als Gwen beginnt, richtig Spaß zu haben, geht es mächtig bergab und ihr an den Kragen …

    Meine Meinung

    “Frostfluch” ist der zweite Band von Jennifer Esteps “Mythos Academy”-Saga, einer Urban Fantasy-Reihe für Jugendliche. Vom ersten Band war ich extrem begeistert und auch der zweite Band hat mir viel Spaß gemacht.

    Allerdings muss ich sagen, dass er wesentlich schwächer ist als “Frostkuss” – leider. Obwohl das Buch ungefähr genau so viele Seiten hat wie Band 1, fand ich die Geschichte in “Frostfluch” wesentlich dünner. Jennifer Estep treibt zwar den Serienübergreifenden Handlungsstrang durchaus voran, die Geschichte im Zentrum des zweiten Bandes hat aber irgendwie eher “Novellenqualität” als “Romanqualität” und schreitet ziemlich geradlinig und ohne große Überraschungen voran. Wer hinter den Mordanschlägen auf Gwen steckt, ist ziemlich offensichtlich – überraschend ist dann allenfalls noch leidlich die Motivation.

    Sehr gut gelungen ist allerdings wieder Jennifer Esteps Stil, die Übersetzung von Vanessa Lamatsch und die Lesung durch Ann Vielhaben. Das sorgt dafür, dass man am Ball bleibt.

    Ich mag die Reihe noch nicht aufgeben und werde mir sicher den nächsten Band schnappen. Aber “Frostfluch” schöpft weder das Potential seines Settings aus, noch das seiner Figuren. Nervig: Dass Gwen sich diesmal relativ naiv verhält und in so mancher Situation nicht die richtigen Schlüsse zieht. Und dass wirklich viel vom ersten Teil nochmal durchgekaut wird. Auf der Pro-Seite: Es wird eine schwule Nebenfigur eingeführt, von der wir hoffentlich in den folgenden Bänden noch mehr lesen werden.

    “Frostfluch” ist ein typischer “Mittelband”, auch wenn die Reihe keine Trilogie ist, und bei einer Fernsehserie hätte der Roman für mich den Status einer “Füller-Episode”. Nett, aber nicht mehr.

    Bleibt abzuwarten, ob es Jennifer Estep gelingt, sich mit dem Nachfolgeband zu steigern.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea Haas 30.11.2016
    Andrea Haas 30.11.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    1
    Gesamt
    "Zuuu viel Wiederholung"


    Ich habe das Gefühl es wird mehr aus dem 1. Band nacherzählt, als dass es eine neue Story gibt.
    Man denkt sich die ganze Zeit "jaaa das weiß ich doch schon!". Und dabei hatte der 1. Band so vielversprechend angefangen...

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Niklas 23.11.2016
    Niklas 23.11.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Und täglich grüßt das Murmeltier"

    Ich habe das erste Buch gelesen und war total angetan von der Geschichte und allem was sie in diesem Buch an Mythologischem Kram verarbeitet. Es hörte sich auch relativ fix durch. Was mir am zweiten Band allerdings überhaupt nicht gefällt sind die ständigen Wiederholungen und im Wortlaut sogar fast kopierten Passagen über die Beschreibungen von Bestimmten Fähigkeiten, Orten oder Gegenständen. Es schmerzt wenn man sogar beim ersten hören genau weiß was als nächste kommt und es schadet dem Hörgenuss mehr als man zu Anfang auch nur erahnen kann. Schade denn eigentlich ist genug Material da um die Personen und Orte und die Gesamtgeschichte zu füllen. Verschwendetes Potential. Ist halt nun mal kein Wolfgang Hohlbein.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jenifer Finn 14.09.2016
    Jenifer Finn 14.09.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Tolle Fortsetzung"

    Wie traurig ist es eigentlich, wenn man erfährt das die Mutter umgebracht wurde und nicht wie es bisher geheißen hätte, dass sie beim Autounfall gestorben ist.

    Auch in diesem Hörbuch geht es wieder mal um viele Geheimnisse, Magie und liebe. Von jeden mal was dabei.

    Ich bin gespannt wie es weiter geht.
    Die Sprecherin war super! Hat die Geschichte gute rüber gebracht.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nadine Susec 01.08.2016
    Nadine Susec 01.08.2016

    info20382

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    38
    36
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Skihasen und Killer"
    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Grundsätzlich finde ich die Reihe wirklich nicht schlecht. Vielleicht zeitweise ein bisschen dick aufgetragen. Auch ist manchmal die Erzählerin des Hörbuches ein klein bisschen unpassend so als "Stimme" einer Jugendlichen.
    Auch wirken die Gefahren manchmal ein bisschen übertrieben und sehr konstruiert. So oft kann einer bei einem Ski Wochenende gar nicht dem Tod gerade eben von der Schippe springen aber gut. Es passiert wenigstens etwas.
    Alles in allem leichte Unterhaltung. So ein kleiner Mix aus Vampire Diaries (Die Fernsehserie, nicht die Bücher), House of Nights und Twilight - nur ohne Vampire dafür mit mythischen Superkriegern.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sonja R. 15.07.2016
    Sonja R. 15.07.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "spannend aber an manchen stellen zu romantisch"

    insgesamt eine gelingende Weiterführung des ersten teils. an manchen stellen aber zu romantisch und zu sehr auf die Liebesgeschichte geschrieben

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Loeffel Stephan 21.03.2016

    Ich las früher gern. Die Hörbücher lassen mich aber wärend/parallel zu anderern Tätigkeiten trotzdem miteifern. Und Augenprobleme beim lesen

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    44
    Bewertungen
    Rezensionen
    178
    52
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "spannend wie Teil 1"

    in einem Zug duchgerauscht. Voll Spannend und auch Ann haut voll rein als Sprecherin.
    Ich bin süchtig nach den nächsten Teilen.

    Kleine Anmerkung: manchmal kommt gelesenes doppelt vor. Wie auch im Band 1. Ganz kurz, 1-2 Sätze. Für mich tut das der Geschichte nicht weh. Aber als Hinweis für eine Überarbeitung.

    Das Kopfkino ist 100% vorhanden.

    Zur Geschichte: Ich bin sehr froh, dass dies alles nur Mythen sind und dass davon nichts real ist. Es sterben auch so schon zuviele Leute an useren Kriegen. Wir brauchen nicht noch einen Krieg der Götter. Und wildgewordene Anhänger dazu, die sich gegenseitig töten.
    Unsere Terroristen reichen durchaus. Oder Rechtsextremisten gegen Linke. Siehe Flüchtlinge. Aber es ist nur meine nichts bedeutende Meinung. brb.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    kerstin Born 21.12.2015
    kerstin Born 21.12.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "und nochmal und nochmal und..."

    Leider gab es immer wieder nervige Längen durch Wiederholungen. Eine gekürzte Fassung wäre hier besser.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    R 08.10.2015
    R 08.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "In Ordnung"
    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Auch Teil 2 der Mythos Academy Reihe ist ganz nett anzuhören. Leider ist die Handlung auch in diesem Teil sehr vorhersehbar und lässt keinen Platz für überraschende Wendungen.
    Die Storyline erinnert mich in Teilen and den 2. Teil der Vampire Academy Reihe, dort geht es ebenfalls in Teil 2 zu einem Skiausflug.

    Der Charakter der Professorin Metis erinnert mich sehr an Professor McGonalgall aus Harry Potter. Ich weiß nicht ob es sich hierbei um einen eher subjektiven Eindruck handelt, oder ob auch andere diese Assoziation haben.

    Der Schreibstile von Estep ist recht Ordentlich, wenn man mal von den ganzen Wiederholungen absieht, die für mich keinen Sinn ergeben und ab und an ironisch rüber kommen, obgleich sie nicht ironisch gemeint sind (z.B. ... böse, böse Schnitter)

    Im großen und Ganzen finde ich Teil 2 jedoch besser gelungen als Teil 1. Trotz der Vorhersehbarkeit, höre ich das Hörbuch gerne.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.