Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Feed: Viruszone (The Newsflesh Trilogy 1) Hörbuch

Feed: Viruszone (The Newsflesh Trilogy 1)

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Im Jahr 2014 geschieht das Unbegreifliche: Künstlich hergestellte Viren entweichen aus einem Labor und verbinden sich zu einem neuen Krankheitserreger, der die Toten zum Leben erweckt. Millionen Menschen sterben, als eine Flut von Zombies die ganze Welt überrennt. Zwanzig Jahre nach dem Ausbruch sind die Internetblogger Georgia und Shaun Mason auf der Suche nach den Hintergründen der Epidemie. Als Senator Peter Ryman sie bittet, ihn bei seiner Wahlkampagne zu begleiten, sagen die beiden sofort zu. Doch dann kommt es zu einem Zombie-Angriff, der eindeutig auf Sabotage zurückzuführen ist. Eine gefährliche Jagd beginnt...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2011 Audible GmbH (P)2011 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (504 )
5 Sterne
 (280)
4 Sterne
 (122)
3 Sterne
 (53)
2 Sterne
 (25)
1 Stern
 (24)
Gesamt
4.2 (387 )
5 Sterne
 (209)
4 Sterne
 (102)
3 Sterne
 (38)
2 Sterne
 (14)
1 Stern
 (24)
Geschichte
4.4 (388 )
5 Sterne
 (236)
4 Sterne
 (93)
3 Sterne
 (45)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (6)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Niniji Deutschland 21.02.2013
    Niniji Deutschland 21.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    26
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Ca. 26 Jahre in der Zukunft:"

    Zombies bevölkern die Erde, doch das Leben geht weiter - nur anders, angepasster an die wandelnden Untoten.
    Darüber berichten die zwei Geschwister Shaun und Georgia und deren Freundin Buffy auf ihrem (ihren) Blog(s).
    Die neue Art der Nachrichtenübermittlung, nachdem die Leute vor lauter Angst lieber zu Hause bleiben, statt sich vom Zeitungskiosk Printmedien zu kaufen.

    Das ist die Basis des Romans. Hinzu kommt darin eingebettet die Berichterstattung der drei über den Wahlkampf des Präsidentenanwärters, mit dessen Team sie durch das infizierte Amerika fahren.

    Es erwarten einen durchaus brenzlige Begegnungen und Kämpfe mit Zombies, allerdings längst nicht so splattermäßig wie in manch anderem Zombieroman.
    Vielmehr ist dieses Buch sehr sozial- und gesellschaftskritisch und behandelt viele Aspekte des Lebens, die auch heute (wenn auch mit anderem Hintergrund) ihre Gültigkeit haben.

    Ich muss gestehen, dass ich den Anfang zwar ganz nett, jedoch nicht wirklich fesselnd fand. Ich brauchte eine Weile um mit den Charakteren der Protagonisten zurechtzukommen, da sie alle sehr speziell und mitunter schwierig sind. Aber je länger man liest bzw. hört, desto mehr taucht man in die Geschichte ein und gewinnt die Personen lieb. Jede auf seine verschrobene Art und Weise.
    Hatte ich noch zu Beginn nicht unbedingt den dringenden Wunsch weiterzuhören, so änderte sich das ca. ab der Hälfte des Hörbuchs. Die Spannung steigert sich stetig und entlädt sich sehr emotional. Zumindest war das meine Reaktion am Ende.

    Hier ein Tipp von mir: Lest nicht den Klappentext des zweiten Teils der Trilogie, bevor ihr den ersten zu Ende gelesen habt! Denn der spoilert enorm!

    Die Sprecherin Tanja Geke liest grandios. Ich bin ja sowieso ein Fan von ihr. Sie bekommt so feine Akzentuierungen hin, so dass sie für alle Protagonisten eine andere Vorlesestimme hat. Vorlesestimme deshalb, da meist aus den Blogberichten vorgelesen wird.
    Ich hatte zwar gerade am Anfang etwas Mühe mich einzufinden, da erst am Ende eines Eintrags der Verfasser genannt wird, aber mit der Zeit konnte ich es dank ihrer Betonung gut herraushören.

    Fazit
    Ein wunderbarer, spannender, gesellschaftskritischer Roman über das Blogger-Nachrichtengeschäft, über Politik, über ein (Über-)Leben mit Zombies. Sehr empfehlenswert, wenn man sich vorher bewusst macht, auf was man sich einlässt. Dann kann man nicht enttäuscht werden.
    Für hardcore Zombie-Splatterfans ist das Buch eher nichts.

    Ich freue mich sehr auf die nächsten Teile der Newsflash Trilogie: "Deadline" und "Blackout".

    12 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    empy3 Deutschland 10.04.2013
    empy3 Deutschland 10.04.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "absolut hörenswert!"

    Ich war skeptisch im Bezug auf die Zombies, da ich auf so etwas nie stand. Doch auf der Suche nach einer guten und vor allem auch langen Geschichte - ich höre am liebsten ab 30 Stunden und mehr - hab ich mich doch dafür entschieden und nicht bereuht! Ja es geht um Zombies, aber nicht um stumpfen, blutrünstigen Horror sondern gerade genug, um die beklemmende Bedohung zu spüren, in der die Menschen in der Geschichte leben zu spüren und "mitzuerleben". Hauptsächlich aber hat das Buch eine spannende Geschichte mit immer wieder überraschenden Wendungen, absolut tolle, witzige und sympatische Charakteren, die sich wie Freunde anfühlen und stilvollen Humor. Der Erzählstil ist toll, die Vorleserin -wie immer- absolut klasse. Für mich ein überraschend gutes Buch, von dem ich froh bin, dass ich mich dafür entschieden hab.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tina Bad Rodach, Deutschland 11.02.2012
    Tina Bad Rodach, Deutschland 11.02.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Das etwas andere Zombie-Buch [Hörbuch-Rezension]"

    Ich glaube viele mittelmäßige bis schlechte Bewertungen bisher sind mit völlig falschen Erwartungen an das Buch herangegangen. Es handelt sich eben nicht um ein flaches, vollgespickt mit Action Zombieabenteuer. Nein - hier geht es unheimlich viel um diese an Zombies angepasste Welt, welche Auswirkung die heute noch relativ neue Form des bloggens auf die Medien hat. Es ist die Beschreibung eines ständigen Kampfes, nicht nur gegen Zombies, sondern auch in der Politik, in der Frage wie man mit der Situation am Besten umgeht. Wie man einer kompletten Nation trotz des Virus ein lohnenswertes Leben ermöglicht. Die Autorin geht hier davon aus, dass sich die Menschen nicht mehr aus den Hochsicherheitszonen hinaustrauen. Das Leben spielt sich mehr und mehr vor dem PC - im Internet ab. Wenige Menschen trauen sich hinaus in die gefährlichen Zonen, die keinerlei Schutz vor den Zombies bieten. Sie filmen mit Kameras jeden ihrer Schritte und zeigen die harte Realität des Überlebens live in ihrem Blog. Für die meisten Menschen sind diese Berichterstattungen das Fenster nach draußen - sie selbst erleben nichts mehr, sie können nur noch miterleben.

    Dementsprechend wichtig ist diese Form der Nachrichtenübertragung geworden, die Menschen trauen den ursprünglichen Medien nicht mehr. Weil Wahrheit eine völlig neue Dimension angenommen hat - sie entscheidet über Leben und tot.

    Natürlich gibt es auch einige actionhaltige Szenen, in denen man sich an Zombie Horrorfilme erinnert fühlt, aber das ist gerade die Minderheit der Szenen. Vor allem in der ersten Hälfte des Buches wird unheimlich viel erklärt und erzählt. Die Handlung wird in ganz kleinen Schritten vorangetrieben, dafür aber werden einem die Hauptcharaktere und die vielen Nebencharaktere, wie z.B Buffy ein Mitglied des Teams nähergebracht. Ob man dieses Buch genießen kann, ist deshalb wirklich eine Frage der Geduld und ob man sich auf diese Informationsflut einlassen kann. Zwischen den Kapiteln sind wirklich großartige Blogeinträge zu lesen von den verschiedenen Teammitgliedern. In diesem Buch sind unheimlich viele Botschaften versteckt, es ist die Sache des Lesers diese auch anzunehmen.

    Ich bin mir ziemlich sicher, hätte ich es als Buch gelesen hätte ich auch unter dem Problem der Geduldsphase gelitten. Erst ungefähr ab der Hälfte kommt der Stein so richtig ins Rollen, von da an habe ich auch das Hörbuch ruckzuck fertiggehört. Durch die Hörbuchform und die wirklich gut lesende Tanja Geke war mein Interesse von Beginn an geweckt und ich konnte mich richtig auf die Geschichte einlassen. Die Sprecherin versucht die Stimmen unterschiedlich zu imitieren, was ihr meistens gelingt, nur mit den männlichen Charakteren hatte sie so ihre Probleme - da konnte ich mir stellenweise ein Schmunzeln nicht verkneifen. Als Hörbuch habe ich die Geschichte um Goerge und Shaun genossen und werde wohl entweder auf das nächste Hörbuch warten, oder mich am englischen Original "Deadline" versuchen.

    10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    fantasynews Berlin, Deutschland 12.01.2012
    fantasynews Berlin, Deutschland 12.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    67
    Bewertungen
    Rezensionen
    111
    33
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Zombies, Blogger & die Politik"

    Zugegeben, der Anfang zieht sich ein bisschen. Aber obwohl das Jahr noch so jung ist, bin ich mir ziemlich sicher, dass Mira Grants “Feed. Viruszone” es in meine Top10 2012 schaffen wird.

    Das liegt vor allem an der charmant-sarkastischen Erzählweise, die die Autorin Mira Grant für ihre Protagonistin Georgia schafft, die wiederum die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Diese ist eine Mischung aus Nahzukunfts-Dystopie mit Zombies und Politthriller, mitunter ein bisschen schwarz-weiß gezeichnet, aber darauf kommt es schlussendlich nicht an.

    Worauf es ankommt ist die schlüssige, äußerst faszinierende Szenerie, in der Grant ihren Roman ansiedelt. Dieses Amerika in einigen Duzent Jahren, das von Zombies überrannt wurde hat was. Da hat sich jemand extrem viele Gedanken gemacht. Und als Blogger habe ich mit großem Interesse und großer Freude gehört, wie sich Grant mit diesem Thema beschäftigt.

    Wie man die Handlung als langweilig bezeichnen kann, kann ich ehrlich nicht nachvollziehen!!

    Hinzu kommt, dass Tanja Geke - meine Lieblingssprecherin 2011 - das Hörbuch einliest und genau den richtigen Ton trifft. Ich hoffe, die Fortsetzung lässt nicht lange auf sich warten!

    18 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Lupus Recklinghausen 30.08.2012
    Lupus Recklinghausen 30.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gute und stimmige Geschichte in Zombieland"

    Schon einmal vorweg: Wer gerne Zombieslasherbücher hört ist hier falsch.
    Die Welt ist nach dem Ausbruch eines Viru,s der die Toten in Zobies verwandelt, eine andere. In diesem Buch wird realistisch beschrieben wie so eine Welt aussehen kann. Das ganze erinnert mich stark an die TV Serie „The walking Dead“, die Geschichte könnte im Prinzip ein paar Jahrzehnten später spielen. Frage mich, wer von wem abgeguckt hat ;0)
    Darin gebettet gibt es einen recht spannenden Politthriller, wo die Zombies bzw. die Viren mehr als einmal als Waffe eingesetzt werden. Die Charaktere sind gut erzählt und im Laufe der Geschichte haben Sie einen tieferen Hintergrund entwickelt. Die Geschichte wird aus der Sicht einer jungen Reporterin (Bloggerin) geschrieben, da passt natürlich die weibliche „Handschrift“ der Autorin und die Erzählstimme (gut: Tanja Geke).

    Also alles in allem, eine runde und stimmige Geschichte. Da ich sehr gut unterhalten wurde, 5 Sterne.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sambolero Neu Wulmstorf 27.08.2012
    Sambolero Neu Wulmstorf 27.08.2012

    Sambolero

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Es war ein aufregend anderes Zombievergnügen"

    Wenn man mal nach all den ausgelutschten Geschichten über die wankenden Toten etwas erfrischend anderes "lesen" möchte, so kann ich hier eine klare Empfehlung geben. Mira Grant gibt neben dem hier und da eingetreuten Überlebenskampf viel mehr das Leben der Gesellschaft nach einer abgewandten Apokalypse zum Besten. Hier und da hat das Buch leider auch mal seine Tiefen und sei es nur, weil die Blutproben beinahe zu häufig erwähnt werden. Dennoch hat mir Spaß bereitet und der Titel lässt auf weitere gute Bücher hoffen!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jörg Dortmund, Deutschland 27.05.2012
    Jörg Dortmund, Deutschland 27.05.2012 Bei Audible seit 2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    58
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Großartige Story"

    Mir hat dieses Hörbuch ganz hervorragend gefallen. Es verfügt über eine ausgefeilte Story und hebt sich von der alltäglichen Zombieware ab. Die Hauptfiguren sind hervorragend beschrieben und erreichen dadurch Tiefe, die man in anderen Romanen des Genres oft vermisst. Ich werde mir auf jeden Fall auch die Nachfolger kaufen. Daher fünf Sterne von mir.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter Hannover, Deutschland 17.04.2012
    Peter Hannover, Deutschland 17.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    109
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schöner Politthriller mit Zombiehintergrundgesch."

    Ich fand das Hörbuch gut, die Zombiegeschichte ist halt mal viele Jahre nach dem Ausbruch, sie dient zwar nur als Hintergrundgeschichte für nen Politthriller ist aber sehr schön eingebunden.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    alrasha 04178 Leipzig, Deutschland 12.01.2012
    alrasha 04178 Leipzig, Deutschland 12.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "nette Endzeitstory"

    Die Sprecherin ist klasse. Die Geschichte spielt in einer Zeit in der Zombies viel Teile der Welt beherrschen. Erzählt aus der Sicht von Zwei Geschwistern, die als Reporter der noch lebenden Menschheit, von der Außenwelt Bericht erstatten.
    Die Menschen die noch nicht von dem Virus befallen sind, verschanzen sich hinter dicken Mauern und bevor man dort wieder hinein gelassen wird, muss man durch eine aufwendige Sicherheitskontrolle, die all zu oft beschrieben wird.
    Die Kinder begleiten den Senator und geraten dabei immer wieder in brenzlige Situationen.
    Einiges wiederholt sich und einiges kennt man von diversen Zombie Geschichten.
    Trotzdem begleitet eine dauerhafte unterschwellige Spannung die Erzählung,. was auch durch die geniale Leserin unterstrichen wird.
    mir hat es spass gemacht zu hören.

    10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Aruula Deutschland 31.01.2012
    Aruula Deutschland 31.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    196
    Bewertungen
    Rezensionen
    132
    117
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Überraschend gut und sehr bedrückend!"

    Da die Kritiken nicht so gut waren; bin ich mit Vorsicht rangegangen....aber.....ich fand es richtig,richtig gut!!!! Tanja Geke hat jede stimmliche Nuance getroffen und der Inhalt war auch politisch korrekt..sozusagen ;-) Es war spannend und interessant zumal (bis auf die fiktiven Zombies) jedes Land von Korruption und Bestechung betroffen ist; und dafür viele Journalisten Federn bzw. ihr Leben lassen müssen; was mich teilweise doch sehr traurig gestimmt hat! Ich freue mich auf die Fortsetzung!!!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.