Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Erwählte der Ewigkeit (Midnight Breed 10) | [Lara Adrian]

Erwählte der Ewigkeit (Midnight Breed 10)

Regulärer Preis:24,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Der Orden der Vampire wird von einem finsteren Widersacher bedroht, der immer mehr an Macht gewinnt. Der Vampir Sterling Chase, der mit den dunklen Abgründen seines Wesens ringt, beschließt, sich zu opfern, um dem gefährlichen Gegner ein für allemal das Handwerk zu legen. Doch seine Pläne werden durchkreuzt, als eine junge Sterbliche zwischen die Fronten des wachsenden Konfliktes gerät. Eine Frau, die ein ungeahntes Geheimnis verbirgt...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Lyx (P)2012 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (432 )
5 Sterne
 (299)
4 Sterne
 (98)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (3)
Gesamt
4.6 (160 )
5 Sterne
 (113)
4 Sterne
 (33)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.9 (164 )
5 Sterne
 (146)
4 Sterne
 (14)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Hundefreund. 05.09.2012
    Hundefreund. 05.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    71
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Na,ja es war schon besser"

    Bei diesem Band hat man das Gefühl, die Autorin musste es schreiben, weil Alle darauf gewartet haben. Spannung so lala, dafür detailgetreue Schilderungen der Liebeserlebnisse von Tavia und Chase. Der Schluss kommt überraschend schnell, nach dem Motto"Gott sei Dank, das Buch ist fertig". Schade, kein Vergleich zu den Bänden 1 - 9. Vielleicht hat sich Lara Adrian, wie man so schön sagt, leer geschrieben. Bin gespannt auf Bd.11. Werde ihn trotzdem wieder hören.
    Das Beste an diesem Hörbuch war natürlich wieder Simon Jäger als Sprecher, er verdient sogar 6 Sterne, ohne ihn würde dieser Roman irgendwo in den Weiten der Vampir-Erzählungen verschwinden.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sarlissia 01.09.2012
    Sarlissia 01.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gelungen, aber nicht überragend"

    Der 10. Band der Midnight Breed Reihe führt den langen Handlungsstrang um Dragos endlich zu Ende und bringt nun auch Sterling Chase seine Geliebte. Leider nicht ganz so, wie man es vielleicht erhofft hätte, denn nach den vielen Geheimnissen und der ganzen Heimlichtuerei finde ich die offene Art jetzt doch nicht so toll. Auch der Schluss stößt mir doch etwas sauer auf.
    Man hatte das Gefühl die Autorin wollte die Reihe beenden, aber der Verlag drängte auf Grund des hohen Erfolges doch noch auf weitere Bände, die angekündigt sind.
    Die Geschichte um Sterling Chase selber ist zwar leider ein bisschen der Rahmenhandlung untergeordnet, aber doch in sich stimmig und spannend zu verfolgen.
    Auch die innere Zerissenheit von Lucan wird gut dargestellt und passt in die gesamte Handlung.
    Zu Simon Jäger muss man nicht mehr viel sagen, er versteht seine Arbeit einfach und bringt die Personen hervorragend rüber. Jedoch war ich etwas enttäuscht über die Art und Weise wie er Sterling gelesen hat. In den früheren Bänden hatte dieser einen tollen britischen Akzent, den ich in diesem Band doch schmerzlich vermisse.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christiane Telgte, Deutschland 31.08.2012
    Christiane Telgte, Deutschland 31.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    27
    25
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Wow!"

    Als Fan der Midnight Breed-Serie hat mich das Buch über "Harvard" eigentlich nicht so interessiert. Der ist ja eher das Ekelpaket unter den Ordenskriegern.
    Doch das Buch hat mich sehr schnell gefangen genommen. Und die Ursache ist Tavia! Die Entwicklung dieser Figur ist extrem spannend, ähnlich wie bei Jenna (die mutierende Polizistin aus Alaska). Die Story wurde für mich nie langweilig.
    Aber ja, da haben Vorredner Recht, das Ende ist echt holprig, zuviel Infos auf zuwenig Raum. Warum so viele Infos geben, die doch im nächsten Roman erzählt werden könnten?
    Ich freue mich auf den nächsten Hörgenuß mit Simon Jäger. Er ist einfach der Beste!!

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sheela Deutschland 28.08.2012
    Sheela Deutschland 28.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Meine 1. Meinung über Midnight Breed gesammt."

    Zuerst mal: ich bin ein absoluter Serien-Fan, zudem noch ein totaler Vamp-Fan und habe die ersten 5 Folgen, ohne die Meinung anderer zu lesen, sofort runtergeladen. Ich war u. bin so gespannt, wie es mit Dragos weitergeht und natürlich auch d. ganze Drumherum, wie die "guten" Vampire ihre Liebste finden. Ich finde im Großen und Ganzen die Story klasse und fieber mit jedem Paar mit (finde übrigens d.2.Teil mit Dante am besten). Aber es gibt im Laufe der Geschichte Wiederkehrungen, was die Erotik anbelangt und das ist etwas lahm, obwohl ich denke, es gibt irgendwann einfach keine weiteren Worte mehr, um richtig guten Sex zu beschreiben.
    Und meine Meinung zu diesem Teil: ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine Menschenfrau wie Corinne, die jahrzehntelang missbraucht wird, zu einer ehrlichen und natürlichen Liebe mit Sex fähig ist. Genausowenig wie Hunter, der so kaltherzig und grausam ohne Gefühle erzogen wurde, obwohl ... er ist halt ein Vampir!!! Da ist alles mögich aufgrund freier Fantasie.
    Ich möchte nun, nachdem ich nachträgich andere Meinungen gelesen habe, mal das Ganze von einer andren Seite betrachten.
    Da ist eine Autorin, die eine richtig geile Story ins Leben gerufen hat (die ersten 5. Folgen sind meiner Meinung nach total klasse und jede für sich einzig u. fantasievoll). Und dann wird festgestellt, dass Midnight Breed erfolgreich ist und weitere Folgen von d. Fans u./o. Verlage (von wem auch immer) gefordert werden. Kurz: die Autorin steht unter Druck. Is nur ein Gedanke, aber ich könnte verstehen, dass d. Druck enorm ist, die Geschichte in kurzer Zeit weiterzuflechten. Den großen Erfolg hat L. Adrian vielleicht gar nicht kommen sehen und für die kurze Zeit, in der sie d. Bücher geschrieben hat, kann ich nur sagen: Supi!!!
    Ich werde diese Serie weiterhin verfolgen und mitfiebern und hoffe, dass es noch viele weitere spannende Folgen gibt und irgendwann einmal ein Happy End. Ich geniesse einfach die Spannung, wann u. wie es weitergeht.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mivida Deutschland 23.08.2012
    Mivida Deutschland 23.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    152
    Bewertungen
    Rezensionen
    244
    33
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    "Ich fand es gelungen..."

    ...was haben manche nur mit ihrer Kritik?
    Der Aufbau war gut, es wurde nicht zuviel zum x-ten Mal erklärt (für die treuen Midnight Breed Fans).
    Da man allerdings selten alle Folgen hinternander hört, wurde dennoch genug eingefügt um an der Story anzuschließen...
    Letzter Band? Wer sagt das? Es gibt doch immer Potenzial - das "Böse" stirbt nie aus...
    Sprecher:
    da gibt es doch nur LOBESHYMNEN zu singen. Simon Jäger - immer wieder Genuss PUR!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Niniji Deutschland 09.01.2013
    Niniji Deutschland 09.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Finale"

    Ich würde empfehlen, diese Rezension erst zu lesen, wenn man den 9. Teil zu Ende gelesen hat.
    Düster und von inneren Dämonen getrieben, das ist Chase.
    Opfert sich auf um den Orden zu retten (dies geschah schon am Ende des Vorgängerteils), doch wer rettet ihn? Wie wir nach den ganzen Midnight Breed Bänden wissen, sind dazu nicht seine Kumpels vom Stamm in der Lage, nein sowas vermögen nur Stammesgefährtinnen oder sagen wir mal Frauen. Die Eine. Die Richtige.
    Tavia ist uns im 9. Teil auch bereits begegnet. Doch ist sie seine Seelenverwandte? Bzw. was ist sie überhaupt?

    In dieser Folge erwartet uns die ein oder andere Überraschung, wird wie ich finde außerdem der Weg für Nachfolgebände geebnet, sowie natürlich der Showdown mit Dragos präsentiert.

    Wie sich schon in den letzten Bänden abzeichnete, liegt der Fokus nicht mehr so gewichtig auf dem Paar, sondern das drumherum wird auch thematisiert - der rote Faden - die Gegebenheiten und Probleme anderer Paare. Allerdings wird die Geschichte der Protagonisten diesmal nicht so stark in den Hintergrund gedrängt, wie es jetzt z.B. in Hunters Geschichte der Fall ist.

    Chase und Tavia haben mir sehr gut gefallen. Wie immer erwarten einen einige romantische Abschnitte, die erotische Spannung wird bis dahin gut geschürt und danach übernimmt die Spannung der Hintergrundgeschichte bis zum fulminanten Finale.

    Ein Muss für alle Midnight Breed Reihen Fans. Ich habe es wie immer als ungekürztes Hörbuch gehört, göttlich gut gesprochen von Simon Jäger und kann diese Form nur allen ans Herz legen. Ihr werdet bei dieser Stimme und dem Inhalt des Buchs dahinschmelzen!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Beate Bavaria 15.08.2012
    Beate Bavaria 15.08.2012

    Lese und höre sehr gerne Fantasy Romance, leichte Romane, Erotikgeschichten und alles an "Trivialliteratur" was das Leben leichter macht!

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    522
    Bewertungen
    Rezensionen
    154
    109
    Mir folgen
    Ich folge
    72
    2
    Gesamt
    "Vorläufiges, rasantes Ende?"

    Also vorab, ich bin ein fanatischer Fan von Lara Adrian und Ihrer Midnight Breed Serie.
    Kann die Kritiken nicht nachvollziehen, denn das ist nicht der letzte Band und warum sollte es hier dann ein endgültiges AUS oder einen Schluß geben?!Sicher bleibt man unbefriedigt und auch nachdenklich zurück, warum Sie das Ende so gestaltet hat, aber mit "Vertraute der Sehnsucht" wird es im Febr./2013 ja Miras Geschichte geben.Sicher ist das Ende von Dragos in diesem Band sehr schnell und für die Meisten wahrscheinlich zu schnell, ich finde aber es passt zu diesem Teil, der einige verblüffende Enthüllungen liefert und geradezu nach Fortsetzungen schreit.Gott sei Dank!Denn wie gesagt, ich liebe diese Fantasy Reihe.Nicht zuletzt weil sie gelesen von meinem Lieblingssprecher Simon Jäger, immer wieder ein absolutes Muss und Highlight ist.
    Die Story von Sterling Chase und Tavia Fairchild ist schön erzählt und natürlich, finden sie sich!Es ist super, daß alle Romanhelden und -heldinnen der Vorgängerbände vorkommen und auch die nächste Generation schon erwähnt wird und das lässt mich, wie gesagt auf Fortsetzung/en freuen.Lara Adrian hat sich hier sehr viel Raum gegeben, diese Serie fortzusetzen.
    5 Sterne, weil es 100% weitergehen wird und keine typische Lara Adrian Story ist.Zu Simon Jäger wurde bereits alles gesagt...einfach MEGA!

    15 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    wernerswicki Hohenstein, Deutschland 07.03.2013
    wernerswicki Hohenstein, Deutschland 07.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    19
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Macht süchtig!"

    Ich habe das ganze Hörbuch in einem Rutsch gehört, beginnend mit einer mehrstündigen Autofahrt. Und es hat mich bestens unterhalten! Ich habe eine Weile gezögert, wegen der kritischen Stimmen hier. Aber jetzt bin ich froh, dass ich mich nicht habe abhalten lassen.
    Die Story ist spannend, mit überraschenden Entwicklungen. Das Ende kommt sehr abrupt und mit ein bisschen viel heile-Welt-Flair. Und beim Epilog musste ich mal laut lachen, ziemlich irrwitzig... Aber ich will nicht zuviel verraten.
    Zu Simon Jäger muss ich nichts mehr sagen, ist mein absoluter Lieblingssprecher, einfach toll!
    Ich bin jedenfalls auf die Fortsetzung gespannt!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    arianna Schaffhausen 10.08.2012
    arianna Schaffhausen 10.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    36
    Bewertungen
    Rezensionen
    59
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Was lange währt, wird nicht immer gut..."

    ...dies trifft leider, zumindest für mich, auf Erwählte der Ewigkeit zu. Die Geschichte um Chase und (Ok)Tavia liest sich zwar nett, mehr aber nicht. Kein Vergleich zu den ersten Bänden von Midnight Breed wo Lara Adrian sich sehr bemüht hatte, einen spannenden Handlungsbogen aufzubauen, eine sexy LoveStory zu erzählen, ihren Figuren eine Persönlichkeit einzuhauchen.
    Tavia tritt zwar anfänglich als resulute PR - Polit Fachfrau auf, doch dann wird sie zur kränklichen 27-jährigen Frau, die sich von ihren Tante und Arzt vollkommen bemuttern lässt und gleich Panik schiebtm wenn sie ihre Medikamente nicht nimmt, um wenige (Buch-) Seiten später sich tapfer dem Übel der Welt zu stellen (klar aber erst nach einem kräftigen Matrazen-Tango mit Chase).
    Chase bleibt auch eher unscheinbar, kämpft mit seinen inneren Dämonen und will Dragos endlich vernichten, doch gerade da verfängt sich Lara Adrian in ihrer eigenen Story. Zwar werden lose Fäden aufgenommen und thematisiert, doch so sehr neu verknüpft das die ganze Dragos und Weltherrschaftgeschichte fast in den Hintergrund gerät. Dies merkt man vorallem am Schluss auf wenigen Seiten wird das Ende von Dragos beschrieben .... und das wars....
    In einem Epilog wird noch schnell schnell aufgenommen was mit den Ordensmitgliedern geschehen ist, (Zeitraum ca 1. Jahr) wer nun alles Kinder hat bzw schwanger ist, doch was nun mit Jenna oder mit der neunen Theorie ist.... kein Wort... nur die nette Stimme die meint: Das war Lara Adrian, Erwählte der Ewigkeit, gelesen von Simon Jäger...

    Wie anfangs erwähnt kein Vergleich mit den ersten Bänden. Bei Erwählte der Ewigkeit fehlt einfach zuviel, unausgereifte Story, Erzähltempo, Spannung, Aha- Effekt... Die Story bleibt sehr flach und vorhersehbar, stellenweise sogar langweilig.
    Warum dann 3 Sterne? Nun 2 davon darf Simom Jäger sich einheimsten, wenn er das Buch nicht vorgelesen hätte, hätte ich nach 3 Stunden aufgehört... Wie bereits bei den letzten 2 Bändern habe ich mich durch die Materie durchgekämpft. Doch bei Lara Adrian scheint bezüglich MidnightBreed die Luft draussen zu sein und daher sage ich Lucan und Co tschüss, schade den dank ihnen bin ich auf dieses Buchgenere aufmerksam geworden...

    21 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    EDB Deutschland 19.08.2012
    EDB Deutschland 19.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    46
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Überrascht"

    Ich war positiv überrscht über den Storyverlauf und fand das Ende sehr gut, das extrem neugierig auf den nächsten Teil werden lässt: Zusammenarbeit Mensch und Stamm

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 16 Ergebnissen ZURÜCK12WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.