Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Dracula Hörbuch

Dracula [Hörbuch]

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Als Jonathan Harker nach Transsylvanien reist, um Graf Dracula zu treffen, überkommen ihn schon bei der Ankunft in den Karpaten schlimme Vorahnungen. Graf Dracula zwingt Harker gegen seinen Willen, in seinem Schloss zu bleiben. Doch das wahre Grauen beginnt erst als er fliehen kann und nach London zurückkehrt. Denn sein unheimlicher Gastgeber hat sich schon auf dem Weg dorthin gemacht...

Bram Stokers Dracula, unbestrittener Klassiker der Schauerliteratur, fasziniert seit über hundert Jahren eine weltweite Leserschaft.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

Die Sprecher:
Dieses Hörbuch wird gesprochen von folgenden Sprechern: Nana Spier, Detlef Bierstedt, Erich Räuker, Martin Kessler, Oliver Rohrbeck, Simon Jäger, Reinhard Kuhnert, Tanja Fornaro, Claudia Jochen, Walther Schönzart u.a.

Der Autor:
Der irische Schriftsteller Bram Stoker, 1847 bis 1912, gehört zu den berühmtesten Schriftstellern der Weltliteratur. Nach seinem Studium in Rechtswissenschaft wurde er Beamter der Justizverwaltung in Dublin und arbeitete gleichzeitig als Journalist und Theaterkritiker. Später war er am Londoner Lyceum Theatre als Manager tätig.

Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2008 by Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (431 )
5 Sterne
 (230)
4 Sterne
 (127)
3 Sterne
 (55)
2 Sterne
 (15)
1 Stern
 (4)
Gesamt
4.5 (192 )
5 Sterne
 (126)
4 Sterne
 (47)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (1)
Geschichte
4.5 (189 )
5 Sterne
 (122)
4 Sterne
 (46)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    J.B. 04.11.2010
    J.B. 04.11.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Immer wieder gut: Ein Klassiker!"

    Wer sich auf einen Klassiker wie diesen einlässt, sollte folgendes beachten: Das Original stammt aus den 1890ern. Das bedeutet: Die Sprache ist eine andere, der Erzählfluss viel ruhiger und die Grusel-Faktoren speisen sich aus anderen Quellen als heutzutage. Wer dazu nicht die nötige Geduld hat - in diesem schnellebigen Zeiten kein Wunder - wird kaum Freude daran haben. Wer die "Abwesenheit Gottes" nicht als Grusel begreifen kann, sondern dazu unbedingt brachiale Gewalt und Schnelligkeit wie in "Friday 13th" oder "Doom III" braucht, wird gelangweilt sein. Ich war begeistert von dieser überaus gelungenen Umsetzung jahrhundertealter Horror-Vorstellungen. Die Briefe und Tagebucheinträge von verschiedenen Sprechern lesen zu lassen, empfand ich als besonders hilfreich, da es der Geschichte eine Dynamik verleiht, die ich als wohltuend und abwechslungsreich erlebte.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    jucele Hilter, Deutschland 11.05.2010
    jucele Hilter, Deutschland 11.05.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    18
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Dracula"

    Kritik
    „Dracula" von Bram Stoker setzt sich aus diversen Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefen zusammen. So das der Leser die Geschichte nicht unbedingt als nur „fiktiv" empfindet. Der Autor hat eine sehr düstere Stimmung in seinem Buch geschaffen die sich alter Schlösser, Friedhöfen, Kapellen und anderen unheimlichen Plätzen bedient. Stoker hat mit seiner Figur des Grafen Dracula den Urvater aller literarischen Vampire geschaffen.
    In diesem Hörbuch wurde jedem Charakter eine eigene Stimme gegeben wodurch man auch nach einer Pause gut erkennen kann wer gerade aktiv ist. Auch wird dem Hörbuch dadurch eine Dynamik gegeben die ich mir viel öfter in einen Hörbuch wünschen würde.
    Die einzelnen Rollen wurden unter den Sprechern viel folgt verteilt:
    Jonathan Harker - Simon Jäger
    Mina Harker - Tanja Fornaro
    Lucy Westenrar - Nana Spier
    Dr. Seward - Martin Kessler
    Arthur Holmewood - Lutz Riedel
    Quincey P. Morris - Detlev Biersted
    Abraham van Helsing - Reinhard Kuhnert
    Samuel F. Billington - Oliver Rohrbeck
    Schwester Agathe - Claudia Jochen
    Transportunternehmer Carter - Walter Schönzart
    Erzähler - Erich Reuker
    Tanja Foraro die für die Rolle der noch recht jungen Mina Harker Pate steht und beim Zuhörer das Gefühl hinterlässt, dass ihre Stimme für diesen fast schon jugendlichen Charakter einfach viel zu alt klingt empfand ich nicht als Idealbesetzung.
    Ansonsten waren die Rollen erstklassig und stimmig verteilt. Die Sprecher schaffen es dass man sich die Umgebung und die düstere Atmosphäre real vorstellen kann und sie passten auch durchaus zu der altmodischen Sprache derer sich Bram Stoker bedient, bzw. die damals üblich war.
    Simon Jäger der die Rolle des Jonathan Harkers inne hatte war eine perfekte Besetzung, seine frische und lebendige Stimme, immer mit der richtigen Betonung bringt einem die Stimmung lebensnah herüber. Martin Kessler der Dr.Sewart seine Stimme lieh betonte ebenfalls seine Rolle im richtigen Maß.Eine musische Untermalung gab es nur am Anfang.und a

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    daedalus001 Deutschland 29.03.2010
    daedalus001 Deutschland 29.03.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Endlich das Original"

    Wer es noch nicht in dieser Form gehört hat, sollte es auf jeden Fall tun. Der DRACULA Mythos ist ja hoch und runter zitiert worden. Wer sich jedoch alles von ihm bedient hat, fällt einem erst dann wirklich auf, wenn man das Original mal komplett gehört hat. Auch die vielen historischen Details haben mir super gefallen, die Geschichte wird gut vorbereitet und auch die Reisebeschreibungen zu Beginn sind sehr bunt und interessant.
    Die Sprecher sind natürlich top und geben der ganze Sache noch die passenden Farben.
    Als nächstes kommen bei mir ALICE IM WUNDERLAND und GULLIVERS REISEN an die Reihe...
    Mehr davon!

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    03.02.2010
    03.02.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    119
    Bewertungen
    Rezensionen
    67
    62
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Besser als erwartet"

    Die Geschichte von graf Dracula ist wohl jedem bekannt. Dieses Hörbuch ist stark durch die vielen Sprecher die das Buch lesen.
    Es erinnert dadurch eher an ein Hörspiel als an ein Hörbuch.

    Natürlich sind mit Nana Spier und Simon Jäger zwei meiner liebsten Hörbuchsprecher dabei und machen das ganze schon zu einem hörerlebnis.

    Ich fands gut aber es ist eben nix neues. Kein Aufgepepptes Buch, keine neue Story. Dracula wie wir ihn alle seit Jahren kennen und lieben.

    Ich fands gut.

    24 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    erebir80 Düsseldorf, Deutschland 10.03.2011
    erebir80 Düsseldorf, Deutschland 10.03.2011
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "Sehr gut, bis auf...."

    Ich kann mich kasperudo nur anschließen. Ein tolles Hörbuch; einzig die Stimme der Mina ist total fehl am Platz. Zeitweise fand ich es störend und nervig dieser "trostlosen" Stimme zuzuhören. Alle anderen Stimmen waren sehr gut gesprochen. Im Großen und Ganzen 3 Sterne (ansonsten wären es 5 geworden).

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    dbid1962 Dortmund, Deutschland 18.09.2010
    dbid1962 Dortmund, Deutschland 18.09.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    19
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend zu hören......"

    ...wenn auch mit Längen. Das liegt aber eher am Buch von Hr. Stoker. Ansonsten hat es dieser Klassiker halt schwer, da man ihn durch vielen(z.Teil) bescheidenen Verfilmungen her kennt.Wobei mir klar wurde, das die von Francis Ford Coppola wohl die beste,weil am Werk orientierteste ist.Ich bin noch dabei es zu hören. ich fühle mich echt gut unterhalten.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    stef78ibk Innsbruck, Oesterreich 17.08.2010
    stef78ibk Innsbruck, Oesterreich 17.08.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    254
    Bewertungen
    Rezensionen
    93
    59
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wirklich super"

    Auf so eine Umsetzung habe ich lange gewartet. Das Buch ist eines meiner All Time Favourites :) Die Umsetzung von Audible ist tadellos und vor allem ungekürzt. Ich hab das ganze in Urlaub quasi ohne Pause durchgehört und es war spannende gut gemachte Unterhaltung. Danke Audible!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Florian Rostock, Deutschland 10.12.2012
    Florian Rostock, Deutschland 10.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    180
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Ein echter Klassiker - Umsetzung ausbaufähig"

    Ich habe mir jetzt das Wochenende mit diesem Klassiker verkürzt und möchte mal eben meine doch recht gespaltene Meinung wiedergeben. DRACULA dürfte wohl fast jedem bekannt sein. Ich selbst kenne 3 Hörspiele, die mal mehr mal weniger gut sind. Über dieses ungekürzte Hörbuch habe ich mich sehr gefreut, denn das Original kannte ich bisher nicht. Inhaltlich habe ich nichts zu beanstanden daher komme ich gleich zu den Sprechern, die mir besonders aufgefallen sind.

    Simon Jäger macht als Jonathan Harker eine sehr gute Figur

    Tanja Fonaro alias Mina Harker war für mich eher das schwarze Schaf der Besetzung. Am meisten stört mich das sie einfach kalt und unsympathisch wirkt.

    Martin Kessler macht als Dr. Seaward eine gute Figur. Zwar liest er manchmal etwas hastig, aber seine tiefe und manchmal kalte Stimme passt perfekt zur Person eines überzeugten Arztes.

    Nana Spier als Lucy Westenrar ist meine persönliche Tobbesetzung und übertrift selbst Simon Jäger. Egal ob das junge, sorglose, fast naive Mädchen, die verzweifelte Kranke oder die zu Tode verängstigte Verlorene, für das was Nana Spier hier zeigt hätte sie einen Preis verdient.

    Kommen wir jetzt mal zu meinem größten Kritikpunkt: Die Umsetzung. Das Buch wird von den Personengelesen, die in Ihre Tagebücher schreiben, ein Telegramm aufgeben usw. Daran ist nichts auszusetzen. Allerdings gibt es ein großes Manko. Liest z.B. Simon Jäger aus einem Tagebucheintrag von J. Harker so liest er auch alle anderen Personen, die im Eintrag vorkommen, z.B. Quincy P. Morris oder Artuhr Hollmewood. Es kommen also nur dann andere Sprecher zum Einsatz, wenn Dokumente von diesen geschrieben wurden. Unterm Strich bedeutet es, das Lutz Riedel als Quincy und Detlef Bierstedt als Arthur Holmwood zu Nebenfiguren werden und nur wenige Sätze sprechen. Andere wie Tanja Fonrao, Simon Jäger oder Martin Kessler sind fast schon zu gegenwärtig. Wenn man schon mit solchen Spitzensprechern wirbt sollte auch die Mischung stimmen. Deshalb bin ich auch weiter oben nur auf die wichtigen Sprecher bewertet.

    Tja das ist schwer, aber leider wurde das Potenzial nicht wirklich genutzt. Es wirkt irgendwie als sollte mal ein Hörspiel draus werden. Das Endprodukt wirkt nicht besonders rund. Weniger Sprecher oder bessere Umsetzung wären wohl besser gewesen.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Isi 12.07.2011
    Isi 12.07.2011

    David Nathan ist mein Favorit bei den Sprechern. Ansonsten mag ich Fantasy, Horror, Thriller aber auch Romane. Am besten immer ungekürzt.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Spannend"

    Manche haben sich ja hier negativ über die Stimme der Mina ausgelassen. Hierzu möchte ich folgendes beitragen: Wer den Film gesehen hat, wird hier eine zärtlichere, weichere Stimme erhoffen. Dies ist leider nicht so. Aber die Stimme finde ich persönlich nicht so schlimm, wie von manchen hier geschrieben. (Dies ist aber immer subjektiv)
    Was mich immer wieder hier stört, ist, dass "als" und "wie" verwechselt wird. Dies setze ich mal unter "künstlerische Freiheit".

    Ansonsten habe ich deshalb alle möglichen Sterne gegeben, da dieses Hörbuch total spannend aufgemacht ist. Schon allein durch den Tagebuchstil hebt es sich ab. Mit dem Film ist es kaum zu vergleichen.
    Meiner Meinung nach ist es sehr zu empfehlen!!!

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Saarpirat Saarbrücken 13.09.2010
    Saarpirat Saarbrücken 13.09.2010

    Jahrgang 1963 und schon ewig süchtig nach Büchern. Seit einigen Jahren auch nach Hörbüchern.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2217
    Bewertungen
    Rezensionen
    636
    387
    Mir folgen
    Ich folge
    151
    3
    Gesamt
    "Klasse!"

    Ich habe das Buch vor Jahren gelesen und nun in dieser großartigen Lesung mit hervorragenden Sprechern wiedergehört. Ein Genuss!

    Von mir daher volle fünf Sterne.

    Die Spache ist sehr beschaulich und pathetisch, was sicher nicht jedermanns Sache ist. Für jüngere Hörer wäre eine moderne Fassung vielleicht zeitgemäßer. Aber das hier vorliegende Original ist natürlich auch schon aus dem 19. Jahrhundert. Durch die exzellenten Sprecher wird man aber wunderbar in die Zeit Queen Victorias zurückversetzt und schnell verliert man sich in die spannende Geschichte und fiebert mit den Helden mit.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.