Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Drachenglut Hörbuch

Drachenglut

Regulärer Preis:13,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Der Autor des Weltbestsellers "Bartimäus" verbindet in "Drachenglut" Fantasy-Elemente und keltische Mythologie zu einer einzigartigen, atemberaubend spannenden Geschichte.

An einem heißen Sommernachmittag wird auf einem kleinen Dorffriedhof ein uraltes Kreuz gefunden. Dieses Kreuz hat tief in der Erde jahrhundertelang einen bösen Drachen festgehalten, der nun zu neuem Leben erwacht. Ein packender Kampf zwischen Gut und Böse beginnt...

Rufus Beck, der "Herr der Stimmen" (DIE ZEIT), entführt in die fantastische Welt des Jonathan Stroud.

(c)+(p) 2007 Der Audio Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

3.3 (135 )
5 Sterne
 (18)
4 Sterne
 (49)
3 Sterne
 (38)
2 Sterne
 (20)
1 Stern
 (10)
Gesamt
3.4 (11 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (11 )
5 Sterne
 (7)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    muckipuuh Neuss, Deutschland 16.03.2008
    muckipuuh Neuss, Deutschland 16.03.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Drachenglut"

    Spannend und etwas unheimlich; mir persönlich ist die Geschichte zu wenig ausgeschmückt.Rufus Beck als Leser ist wie üblich fantastisch.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    zappellaus Eppstein, Deutschland 14.09.2007
    zappellaus Eppstein, Deutschland 14.09.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    126
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    58
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Eher ein wenig langweilig"

    Ein wenig unausgegoren. Drachen gibt's kaum welche, eigentlich nur einen und der schläft, geglüht wird auch nicht und ansonsten ein wenig dies und das. So eine Wolfgang Hohlbein Geschichte, die teilweise im Hier und Jetzt spielt und dann doch noch in Bezug zu irgendwelchen mystischen Mächten steht. Nicht so prickelnd.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    nopopup Marburg, Deutschland 14.03.2008
    nopopup Marburg, Deutschland 14.03.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "ganz schön langweilig"

    Im allgemeinen finde ich Fantasy ziehmlich gut. Aber in diesem fall ist die Story unspektakulär. Auch die sehr angenehme Stimme eines Rufus Beck kann die Geschichte nicht besser machen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    kasimir26 Verl, Deutschland 12.12.2007
    kasimir26 Verl, Deutschland 12.12.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nicht ganz mein Fall"

    Auf Grund des Titels hatte ich eigentlich eine typische Held besiegt Drachen Geschichte a la Eragon erwartet, daher traf diese Geschichte nicht ganz meinen Geschmack. Gelesen wird dieses Buch von Rufus Beck und das sehr gut! Leider nur eine gekürzte Fassung vielleicht lese ich das Buch nochmal im Ganzen...

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stollentroll 04.10.2007
    Stollentroll 04.10.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    72
    Bewertungen
    Rezensionen
    97
    24
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Intelligente Fantasy"

    Erneut liefert Rufus Beck eine sehr gute Leistung ab, die den Hörer von der ersten Minute an in die Geschichte hineinzieht. Er gibt jeder Figur eine eigene Stimme, ohne dabei so in die Extreme zu gehen wie beispielsweise bei den Potter-Hörbüchern. Wie gewohnt eine großartige Leistung.Ebenfalls sehr gelungen sind die meist dezenten Geräusch- und Musikeffekte, die die Atmosphäre unterstreichen, ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen. Manchmal sind sie allerdings so leise, dass sie beim Hören im Auto der Fahrgeräusche wegen untergehen. Deshalb eher ein Hörbuch für daheim.Inhaltlich werden sich an diesem Hörbuch wohl die Geister scheiden: Autor Jonathan Stroud verzichtet auf fast alle Fantasy-Klischees. Heldenbrimborium, fremde Welten und unzählige Völker sowie Action sucht man hier vergeblich. Wer aber eine clevere Handlung zu schätzen weiß, bei der sich Spannung und (angenehmes) Gruseln kontinuierlich steigern, ist hier genau richtig.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    piubellas-lesezeichen 26.09.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Lesung gut gemacht, Geschichte aber lau"

    Ich lese sehr viel, höre auch viel Hörbücher. Rufus Beck als Sprecher ist immer etwas Besonderes. Durch dramatische Musikuntermalung ist auch Abwechslung geboten und Spannung wird aufgebaut. Aber die Geschichte hat mich sowas von gelangweilt, Schade!!!! Diese 5 Stunden Hörbuch hätte ich mir echt sparen können! Aber wenn ich mal was anfange, bring ich es auch zu Ende. War ich froh, als es endlich zu Ende war.
    Dies ist meine persönliche Meinung und Geschmäcker sind zum Glück verschieden!
    Meinen Geschmack hat die Geschichte nicht getroffen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kai Apfelbaum Wald-michelbach, Deutschland 26.06.2007
    Kai Apfelbaum Wald-michelbach, Deutschland 26.06.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    30
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schade"

    das es Rufus liest. Nicht falsch verstehen, doch Rufus hat die Stimme eines eher gebildeten Charakters, jedoch passt diese 'hochnäsigkeit' in seiner Stimme nicht zu dieser Geschichte.
    Leider fehlt die Spannung und das Augenmerk der Story ist etwas falsch gewichtet.
    Jedoch, um nicht nur negatives zu Berichten, fand ich das sich dieses Buch ganz gut hören läßt, wenn man mit nicht all zu großen Erwartungen herangeht.

    4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    zauberelke Osnabrück, Deutschland 16.05.2007
    zauberelke Osnabrück, Deutschland 16.05.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nicht ganz das ..."

    was ich erwartet hatte. Der Drache infiziert eine handvoll Menschen mit magischen Gaben, diese Menschen werden zu eine Art Verschwörern, die versuchen den Drachen zu befreien.

    Was natürlich andere Dorfbewohner auf den Plan ruft, die an keine Magie glauben. Ob diese Magie wirklich böse ist, bleibt die Frage. Denn leider haben die Verschwörer keinen Erfolg mit ihrem Plan.

    Von Spannung oder Abenteuer leider kaum eine Spur. Wer das sucht kann ich dieses Audiobook nicht empfehlen.

    12 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    S. Christina 05.04.2011
    S. Christina 05.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    35
    Bewertungen
    Rezensionen
    93
    87
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Nett, aber kein Muss"

    Ich habe mir dieses Hörbuch gekauft, weil ich Drachengeschichten liebe. Leider entsprach es dann doch nicht meinen Erwartungen. Die Handlung ist spannend und schön erzählt - der Sprecher ist schon ziemlich genial -, doch das Ende kommt viel zu schnell und viel zu platt. Echt schade, aber da hilft die schönste Geschichte nix, wenn das Ende vermurkst ist...

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    masterofchess11 Ihlow, Deutschland 13.10.2008
    masterofchess11 Ihlow, Deutschland 13.10.2008
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Gesamt
    "Langatmiges Finale"

    Am Anfang war ich von dem Audiobook 'Drachenglut' noch sehr überzeugt. Es waren spannende Wendungen und Gespräche, zudem machte Rufus Beck mal wieder seine Arbeit gut. Doch die letzte Stunde zerstörte dann alles. Die Story wurde viel zu langatmig (das Finale geht über eine Stunde!), es gab sinnlose und auch teils viel zu lange Gespräche. Am Ende habe ich dann gar nicht mehr richtig hingehört. Schade, dass Jonathan Stroud, der eindeutig gut schreiben kann (siehe die Bartimäus-Trilogie), aus dieser sehr guten Idee nichts weiter gemacht hat und am Ende anscheinend nicht mehr viel Lust hatte oder ihm die Ideen ausgegangen sind und deshalb alles so langatmig wirkt. Leider kann ich das dementsprechend auch nicht besser bewerten.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.